LaufwerkeNewsVinyl Blog
Trend

Cambridge Audio Alva TT V2 und Cambridge Audio Alva ST

Nicht nur, dass Cambridge Audio mit dem neuen Cambridge Audio Alva TT V2 den Nachfolger seines ersten Schallplatten-Spielers präsentiert, die englische HiFi-Schmiede stellt diesem neuen Modell nunmehr auch den kleinen Bruder Cambridge Audio Alva ST zur Seite.

In aller Kürze
  • Zwei neue Schallplatten-Spieler präsentiert Cambridge Audio nunmehr mit den Modellen Cambridge Audio Alva TT V2 und Cambridge Audio Alva ST. Beide glänzen damit, sofort spielbereit zu sein, sind mit Tonabnehmer und integrierter Phono-Vorstufe ausgestattet. Auch Bluetooth zur hochauflösenden Signalübertragung darf nicht fehlen.

Cambridge Audio Alva TT V2, damit steht nunmehr der Nachfolger des im Jahr 2019 von Cambridge Audio präsentierten Cambridge Audio Alva TT parat, dem ersten Schallplatten-Spieler überhaupt der englischen HiFi-Schmiede Cambridge Audio.

Damit nicht genug, gleichzeitig mit dem Cambridge Audio Alva TT V2 präsentiert das Unternehmen ein weiteres Laufwerk, das sich als kleiner Bruder neben dem Top-Modell einreiht, und zwar das neue Cambridge Audio Alva ST.

Erster Schallplatten-Spieler zum 50. Geburtstag

Auch wenn der offizielle 50. Geburtstag von Cambridge Audio eigentlich im Jahr 2018 war, so stand die Präsentation des Cambridge Audio Alva TT zu Beginn des Jahres 2019 dennoch im Zeichen dieses Ereignisses.

Cambridge Audio feiere ein halbes Jahrhundert „Great British Sound“, und dies nehme man zum Anlass, ein ganz besonderes Medium zu ehren, und zwar die Schallplatte. Aus diesem Grund präsentierte man mit dem Cambridge Audio Alva TT den ersten Schallplatten-Spieler der Engländer, und zwar mit dem Vorsatz, die Schallplatte ins digitale Zeitalter zu bringen.

Dass es sich bei besagtem Cambridge Audio Alva TT also um ein besonders ambitioniertes Laufwerk handeln sollte, liegt damit auf der Hand, wobei man sich dafür entschied, tatsächlich ein „Komplett-Paket“ zu konzipieren. Man stattete den Schallplatten-Spieler also so aus, dass dieser sofort spielbereit ist, verpasste ihm somit mit dem Cambridge Audio Alva TT MC Cartridge gleich einen passenden Tonabnehmer, stattete ihn mit einer integrierten Phono-Vorstufe aus, und setzte hierbei gar auf flexible Konnektivität über Bluetooth.

Cambridge Audio Alva TT V2 und Cambridge Audio Alva ST – Konsequente Weiterentwicklung und erstklassiger Einstieg in die Welt von Vinyl

Nachdem Cambridge Audio mit dem Cambridge Audio Alva TT bereits ein sehr ambitioniertes Laufwerk konzipierte und sich dieses als überaus erfolgreich erwies, gab es natürlich keinen Grund, am prinzipiellen Konzept etwas zu ändern. Der neue Cambridge Audio Alva TT V2 präsentiert sich damit als Lösung, bei der man an Details feilte und somit eine konsequente Weiterentwicklung vollzog.

Beim Cambridge Audio Alva ST zog man den Cambridge Audio Alva TT ebenso als Basis heran, konzipierte diesen aber so, dass man einen günstigeren Preispunkt erzielen konnte. Dieses Laufwerk soll also ein etwas einfacher gehaltenes Gehäuse-Finish aufweisen, ist nicht wie der große Bruder als Direkt-Antrieb, sondern vielmehr als Riemenantrieb ausgelegt, und weist einen einfacher konzipierten Plattenteller auf. Bei vielen weiteren klangbestimmenden Komponenten sei das Laufwerk aber mit dem neuen Cambridge Audio Alva TT V2 nahezu identisch und damit nach Ansicht von Cambridge Audio ein erstklassiger Einstieg in die faszinierende Klangwelt von Vinyl im Stile der englischen HiFi-Schmiede.

Vinyl auf der Höhe der Zeit

Natürlich ist Cambridge Audio klar, dass allen voran Streaming den Markt im Bereich HiFi bestimmt, schließlich zählt das Unternehmen mit seiner Cambridge Audio StreamMagic Plattform zu den Vorreitern der Branche.

Dennoch, viele Anwender schätzen den speziellen Charme von Schallplatte, und wenn es nur auf Grund der speziellen Handhabung des Tonträgers ist, bei dem Musik hören geradezu zelebriert wird.

Bemerkenswert dabei ist, dass sich Cambridge Audio diesem Trend derart widmet, dass man nicht auf eine puristisch analoge Lösung vertraut, sondern vielmehr analog mit „digital“ zu verbinden versucht. Auch die beiden neuen Laufwerke sind somit als Komplett-Lösung konzipiert, die sofort spielbereit sind, und deren Möglichkeiten bis hin zur „drahtlosen“ Einbindung in eine moderne HiFi-Kette reichen.

Für besten Klang von Schallplatte optimiert

Sowohl der Cambridge Audio Alva TT V2 als auch das neue Einsteigerlaufwerk Cambridge Audio Alva ST sind, so das Versprechen von Cambridge Audio, für besten Klang optimiert, ebenso aber auch für eine einfachste Bedienung.

Wie bereits erwähnt, ist der neue Cambridge Audio Alva TT V2 in bewährter Art und Weise als Direktantrieb ausgelegt, wohingegen man beim Cambridge Audio Alva ST auf einen Antrieb mittels Riemen vertraut.

Während der Cambridge Audio Alva TT V2 einen Plattenteller aus POM aufweist, also Polyoxymethylen und damit ein Werkstoff mit optimalen Eigenschaften für diese Aufgabe, setzt man beim Cambridge Audio Alva ST auf einen Plattenteller gefertigt aus Aluminium-Druckguss, der durch CNC-Fertigung absolut eben und perfekt ausbalanciert sei.

Bei beiden Laufwerken kommt der gleiche Tonarm zum Einsatz, eine Lösung, die weitestgehend vom Cambridge Audio Alva TT übernommen wurde, in einem entscheidenden Detail aber Verbesserungen aufweist. Das Unternehmen spricht von einem Tonarm mit höchster Stabilität aber sehr geringer Masse, der nunmehr ein nochmals verbessertes Tonarm-Lager aufweise.

An seinem Ende weist der Tonarm einen Bajonett-Verschluss für ein Headshell aus Aluminium auf, sodass man prinzipiell sehr einfach das Tonabnehmer-System wechseln kann, doch dazu gleich mehr.

Gleichgültig, ob nun Direktantrieb beim Cambridge Audio Alva TT V2 oder Riemenantrieb beim neuen Cambridge Audio Alva ST, die Drehzahl wird elektronisch gesteuert und lässt sich somit auf Knopfdruck zwischen 33 1/3 und 45 Umdrehungen pro Minute auswählen.

Tonabnehmer-System ab Werk montiert

Beide Laufwerke sind bereits ab Werk mit Tonabnehmer-Systemen ausgestattet, wobei beim Cambridge Audio Alva TT V2 in bewährter Art und Weise das MC Cartridge Cambridge Audio Alva TT MC Cartridge zum Einsatz kommt. Dieses zeichnet sich durch eine sehr dynamische, feinzeichnende Abbildung aus.

Der Cambridge Audio Alva ST ist hingegen mit einem MM Tonabnehmer-System ausgestattet, wobei Cambridge Audio hierbei auf ein Audio-Technica AT-VM95e des Spezialisten Audio-Technica Ltd. und damit ein ausgewiesenes Einsteigermodell zum sehr günstigen Preis setzt. Prinzipiell findet man damit durchaus das Auslangen, kann aber jederzeit auf höherwertige Modelle aufrüsten, die bereits erwähnte Auslegung mit wechselbarem Headshell des Tonarms macht dies selbst für Einsteiger problemlos möglich.

Integrierte Phono-Vorstufe

Sowohl der Cambridge Audio Alva TT V2 als auch der Cambridge Audio Alva ST sind mit einer integrierten Phono-Vorstufe ausgestattet, die der Hersteller als hochwertige Ausführung mit einer RIAA-Entzerrung bei einer Abweichung von lediglich 0,3 Dezibel beschreibt und die sich mit einem Fremdspannungsabstand von über 90 Dezibel auszeichnen soll, sodass diese einem Vergleich mit externen Lösungen nicht zu scheuen braucht. Dennoch, und das ist neu, lässt sich diese Phono-Vorstufe nunmehr deaktivieren, sodass auch diesbezüglich jederzeit ein Upgrade möglich ist.

Bluetooth mit aptX HD

Es ist ein Ausstattungsmerkmal, das in einschlägigen Kreisen immer wieder für Diskussionen sorgt, und zwar ein Bluetooth Modul in einem Schallplatten-Spieler. Klar, eine Signalübertragung über Bluetooth widerspricht prinzipiell dem Gedanken einer rein analogen Kette, wie dies viele Vinyl-Liebhaber wünschen, diese dürften aber auch nicht ganz die Zielgruppe dieser Laufwerke von Cambridge Audio sein. Vielmehr adressiert man Kunden, die eine tunlichst simple, dennoch hochwertige Wiedergabe von Schallplatte wünschen, und da ist Bluetooth durchaus ein relevantes Ausstattungsmerkmal.

Zumal wenn man es so löst, wie es Cambridge Audio bei den neuen Laufwerken Cambridge Audio Alva TT V2 und Cambridge Audio Alva ST getan hat, indem man auf ein Bluetooth Modul mit Unterstützung von aptX und gar aptX HD setzt. Damit ist eine Signalübertragung mit 24 Bit und 48 kHz möglich, entscheidende Qualitätseinbussen sind somit nicht zu befürchten.

Und zudem steht ja ohnehin auch die Möglichkeit zur Verfügung, die Laufwerke ganz klassisch mittels Kabel in die HiFi-Kette einzubinden…

Kleine Unterschiede beim Design

Auch wenn sich die beiden neuen Laufwerke auf den ersten Blick recht ähnlich sehen, so gibt es dennoch Unterschiede im Detail.

So weist der Cambridge Audio Alva TT V2 eine Deckplatte aus Aluminium mit gebürsteter Oberfläche auf, in die das Logo des Herstellers eingraviert wurde. Das Chassis des Cambridge Audio Alva ST muss ohne diese zusätzliche Deckplatte aus Aluminium auskommen, dieses ist auch an der Oberseite in Silber lackiert und das Logo des Herstellers wird im Siebdruck-Verfahren aufgebracht.

„Der ursprüngliche Alva TT war der erste aptX HD Bluetooth-Plattenspieler der Welt – und die Reaktionen darauf übertrafen alle unsere Erwartungen. Der neue Alva TT V2 verbindet weiterhin den Komfort modernen Streamings mit dem reichhaltigen Hörerlebnis von Vinyl und berücksichtigt das Feedback der Hörer des ersten Plattenspielers. Der brandneue Alva ST ermöglicht dieses Erlebnis mit seinem günstigen Preis noch mehr Audio-Enthusiasten.“

Stuart George, Geschäftsführer von Cambridge Audio

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Schallplatten-Spieler aus dem Hause Cambridge Audio wurden nunmehr im Rahmen der CES 2022 erstmals präsentiert und sollen nach Angaben des Herstellers im Frühjahr 2022 im Fachhandel zu finden sein. Das Unternehmen gibt für den Cambridge Audio Alva TT V2 einen empfohlenen Verkaufspreis von € 1.999,- und für den Cambridge Audio Alva ST € 999,- an.

Wir meinen…

Dass Cambridge Audio das Thema Vinyl mit hohen Ambitionen angeht, zeigte schon der Cambridge Audio Alva TT, den die Engländer im Jahr 2019 präsentierten. Nun nimmt man dieses Erfolgsmodell als Basis für die in einigen doch entscheidenden Details verbesserte zweite Generation, die man in Form des neuen Cambridge Audio Alva TT V2 präsentiert. Damit nicht genug, man stellt dem feinen Laufwerk ein nicht minder feines neues Einsteiger-Modell zur Seite, den Cambridge Audio Alva ST. Beide Laufwerke sind so konzipiert, dass sie sich an eine breite Kundenschicht richten, die ein sofort spielbereites, tadellos ausgestattetes Laufwerk wünschen, und das etwa mit Bluetooth in Hi-res Audio-Qualität auch die flexible Einbindung in moderne HiFi-Ketten erlaubt.

ProduktCambridge Audio Alva TT V2 und Cambridge Audio Alva ST
PreisCambridge Audio Alva TT V2 € 1.999,-
Cambridge Audio Alva ST € 999,-
MarkeCambridge Audio
HerstellerCambridge Audio
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandCambridge Audio
Vertrieb SchweizLakeside Audio SA
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem zwei weitere Rubriken, die für modernen Lebensstil stehen.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"