HiFi ElektronikNetzwerkReportagenStreaming

Cambridge Audio StreamMagic feiert 10jähriges Jubiläum

Seit nunmehr zehn Jahren stellt die Cambridge Audio StreamMagic Plattform die zentrale Basis aller Streaming-Lösungen der englischen HiFi-Schmiede Cambridge Audio dar. Auf einfachste Art und Weise kann damit auf verschiedenste Inhalte zugegriffen und eine hochwertige Streaming-Lösung realisiert werden.

Es sind nunmehr schon tatsächlich zehn Jahre, die die Streaming-Plattform der Cambridge Audio StreamMagic zur Verfügung steht. Diese firmeneigene Technologie der englischen HiFi-Schmiede Cambridge Audio ist seit Jahr und Tag das Herzstück aller Streaming-Systeme des Unternehmens und wird von diesem konsequent weiter entwickelt und verbessert.

Die Technologie-Plattform Cambridge Audio StreamMagic ist einerseits auf eine möglichst flexible, zudem sehr komfortable Nutzung ausgelegt und zählt damit zu den führenden Lösungen dieser Klasse am Markt.

Cambridge Audio StreamMagic – Hardware und Software aus einer Hand

Musik-Streaming ist längst die wichtigste Art und Weise, Musik zu konsumieren, und zwar unabhängig davon, ob nun im Einsteiger-Bereich oder High-end HiFi-Segment. Für einen Hersteller aufgestellt wie Cambridge Audio ist dieses Thema daher von immens hoher Bedeutung, denn ohne derartige Lösungen kann man heutzutage nicht als Komplett-Anbieter auftreten, das muss man klar festhalten.

Allerdings stellt das Thema Streaming Hersteller vor ein nicht zu unterschätzendes Problem, und zwar die Frage, für welche Strategie man sich hierbei entscheidet.

So kann man einerseits auf bereits bestehende Technologien vertrauen, etwa Industrie-Standards  wie UPnP bzw. allgemein genutzte Plattformen wie Google Chromecast oder Apple AirPlay, für die  teils verschiedenste Anbieter die technische Basis liefern. Vor allem in den Anfängen des Trends hin zu Streaming-Lösungen haben sich viele Hersteller für diesen Weg entschieden. Eine weitere Option wäre es, auf proprietäre Lösungen zu setzen, wobei hier die Auswahl nicht wirklich groß ist und man damit natürlich in eine gewisse Abhängigkeit gerät.

Cambridge Audio entschied sich sehr früh dafür, eine komplett eigenständige Lösung zu entwickeln, somit Hardware als auch Software aus einer Hand anbieten zu können. Cambridge Audio StreamMagic war geboren und die Engländer zählten damit, rückblickend betrachtet, zu den Pionieren in diesem Bereich.

Immens hohe Ressourcen erforderlich

Was damit natürlich auch verbunden ist, ist ein nicht zu verachtender Aufwand an Entwicklungsarbeit, dies wird vielfach von Konsumenten übersehen, die sich tunlichst flexible, herausragende Streaming-Systeme von ihren bevorzugten HiFi-Herstellern wünschen.

Es ist nämlich keineswegs damit getan, eine Streaming-Plattform einmal zu etablieren, die wirkliche Arbeit und damit die letztlich großen Kosten für einen Hersteller entstehen über die Jahre, wenn es gilt, eine derartige Plattform sukzessive weiter zu entwickeln und zu verbessern. Dabei ist man etwa nicht zuletzt auf Gedeih und Verderb von den Entscheidungen anderer abhängig, etwa den großen IT-Giganten wie Google oder Apple, schließlich muss man für deren Plattformen entsprechende Apps bereit stellen, somit mit diesen von Version zu Version mit ziehen und einen reibungslosen Betrieb gewährleisten.

Ein weiterer oftmals nicht bedachter Kostenfaktor sind aber auch etwaige Lizenzgebühren, die für die Implementierung verschiedenster Musik-Streaming-Dienste anfallen, wobei diese natürlich unerlässlich sind.

Cambridge Audio hat sich all diesen Herausforderungen gestellt, und wie man nunmehr auf Grund des zehnjährigen Jubiläums der Plattform auch durchaus sehr erfolgreich.

Zuverlässiges Angebot über viele Jahre hinweg

Gerade dieses zehnjährige Jubiläum zeigt aber auch, dass der Kunde mit dieser Plattform auf eine Lösung eines zuverlässigen Anbieters setzte, der mit einer derartigen Lösung eine über viele Jahre hinweg verfügbare Plattform etablierte.

Allen voran bei Streaming stehen viele Anwender vor der Frage, ob es die Plattform, auf die man vertraut, auch tatsächlich noch in zwei, drei oder noch mehr Jahren auch tatsächlich noch gibt, ob diese auch tatsächlich über viele Jahre hinweg vom Anbieter weiter unterstützt und damit auch weiter entwickelt wird.

Gerade wenn man in hochwertige integrierte HiFi-Lösungen setzt, ist dies eine entscheidende Frage, denn was hilft etwa der feinste Verstärker bzw. Vorverstärker mit integriertem Streaming-Client, wenn die darin enthaltene Streaming-Plattform nicht mehr genutzt werden kann…

Cambridge Audio StreamMagic – Die Plattform für digitalen Musikgenuss und Great British Sound

Ein innovatives und perfekt angepasstes Hardware-Modul macht zusammen mit der eigens entwickelten Software vieles erst möglich, so Cambridge Audio. So bietet diese Kombination der Cambridge Audio StreamMagic Plattform größtmögliche Flexibilität, um neue Formate, Streaming-Services und Technologien besonders schnell aufzugreifen.

Cambridge Audio kann somit auf Trends schon zeitnah reagieren und ist nicht darauf angewiesen, dass eine Standardlösung geschafft wird. Damit Cambridge StreamMagic eine durchweg flüssige Wiedergabe erreicht, wird seit Beginn auf einen leistungsstarken Prozessor gesetzt, der auch nach vielen Jahren noch Updates ermöglicht. Hiermit wird auch die optimale Nutzungsgeschwindigkeit und das Abspielen von Hi-res Audio Musikdateien ermöglicht.

Neben dem Streaming eigener Inhalte übers Netzwerk, der Unterstützung von Apple AirPlay, TIDAL Connect und Spotify Connect sind die verschiedenen Netzwerk-Player mit einer Reihe von digitalen Quellen kompatibel und stehen bei Bedarf auch für lokale USB-Wiedergabe via Mac oder PC bereit. Dabei bietet sowohl die Steuerung mit dem Smartphone als auch die Anzeige und Bedienung über die Displays mit der reaktionsschnellen Benutzeroberfläche ein reibungsloses Ergebnis.

„StreamMagic ist jetzt 10 Jahre alt und weiterhin ein integraler Bestandteil vieler unserer HiFi-Produkte – wir alle bei Cambridge Audio können es kaum erwarten, was das nächste Jahrzehnt für die Streaming-Plattform bereithält.“

Chris Saunders, Softwaremanager bei Cambridge Audio
Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Seit nunmehr zehn Jahren hegt und pflegt die englische HiFi-Schmiede Cambridge Audio die eigene Streaming-Plattform Cambridge Audio StreamMagic. Einerseits werden Anwender stets mit neuen Funktionen und Optimierungen der Plattform versorgt, zudem gelang es Cambridge Audio die eigenen Streaming-Lösungen auf dem bestmöglichen Stand zu halten und damit dem Anwender Investitionssicherheit zu bieten.

MarkeCambridge Audio
HerstellerCambridge Audio
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandCambridge Audio
Vertrieb SchweizLakeside Audio SA
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"