DAC & Kopfhörer VerstärkerMobile AudioNewsPersonal Audio
Trend

Chord Mojo 2 – Verbesserte Technologie und neue Features

Als eine mobile High-end HiFi-Lösung beschreibt Chord Electronics Ltd. die neueste Generation des portablen D/A-Wandlers samt integrierten Kopfhörer-Verstärker, die nunmehr in Form des neuen Chord Mojo 2 zur Verfügung steht.

Der Chord Mojo 2 tritt die Nachfolge seines Vorgängers an, den Chord Mojo, den die englische HiFi-Schmiede Chord Electronics Ltd. erstaunlich lange überaus erfolgreich am Markt halten konnte. Bereits seit 2015 präsentierte man den Chord Mojo, wobei die Engländer mit zu den ersten Herstellern zählten, die eine derartige Lösung basierend auf der Kombination eines dD/A-Wandlers und Kopfhörer-Verstärkers in Form einer mobilen Lösung auf den Markt brachten und damit klar als Vorreiter zu werten sind.

Inzwischen präsentiert sich dem Anwender in diesem Bereich ein breit aufgestelltes Produktsortiment, dennoch konnte sich der Chord Mojo nach wie vor erfolgreich behaupten. Man hat bei Chord Electronics Ltd. also wohl Vieles richtig gemacht, nun erachtete man aber die Zeit dennoch als gekommen, um in Form des neuen Chord Mojo 2 den Nachfolger ins Rennen zu schicken.

Chord Mojo 2 – Die zweite Generation

Auch beim neuen Chord Mojo 2 handelt es sich natürlich in bewährter Art und Weise um die Kombination aus einem flexiblen D/A-Wandler sowie einem Kopfhörer-Verstärker, wobei die Engländer einmal mehr auf höchste Qualität setzen und daher ganz klar von einer High-end Lösung sprechen.

Ganz wesentlich war und ist, dass Chord Electronics Ltd. sich nicht auf „Standard-Komponenten“ verlässt, sondern tatsächlich die eigene Expertise allen voran von Rob Watts nutzt, um daher ganz und gar auf firmeneigene Technologien setzt.

Ausgeklügelte DSP-Signalverarbeitung als Basis

Herzstück des neuen Chord Mojo 2 ist somit ein so genannter FPGA, ein so genannter Field Programmable Gate Array, der hier ebenfalls in neuester Generation zum Einsatz kommt. Grundintension der Entwickler war es, mit dieser neuen Version eine nochmals feinere Auflösung, ein Mehr an Leistung und eine höhere Effizienz zu erzielen, wie das Unternehmen festhält. Das Unternehmen spricht hier von dem fortschrittlichsten UHD-DSP.

Ein ganz essentielles Merkmal des neuen Chord Mojo 2 ist, dass hier auf eine digitale Filterung der Signale mit so genannten WTA Filtern zum Einsatz kommt, wobei diese Abkürzung für Watts Transient Aligned Filter steht. Damit werde eine besonders phasen- und zeitneutrale Arbeitsweise für eine außergewöhnlich präzise Wiedergabe erzielt.

Letztlich sind es nicht weniger als 40 DSP Cores, die für besagte WTA Filter zum Einsatz kommen und die nuancierte, transparente Darstellung aller Details des Quellmaterials sicherstellen sollen.

Zu den Neuerungen des Chord Mojo 2 gehören auch umfangreiche Möglichkeiten, die Signalverarbeitung zu beeinflussen. So erlaubt ein vierbandiger Equalizer eine flexible Klangregelung, die Zugriff auf vier vordefinierte Frequenzbereiche liefert. Ebenfalls neu ist das Crossfeed Feature des Chord Mojo 2, das in drei Intensitätsstufen das Hören über Lautsprecher simuliert und so einen räumlicheren Höreindruck erzeugen soll. Mit diesen Funktionen lässt der Chord Mojo 2 sich umfassend an die persönlichen Vorlieben und Anforderungen der Nutzer anpassen.

Ausdrücklich verweist der Hersteller übrigens darauf, dass alle angeführten Signalbearbeitungsoptionen ohne Qualitätseinbussen erfolgen, man spricht hierbei von einem Fully transparent Ultra HD Signal Processing

Neuer USB-C Port

Der neue Chord Mojo 2 soll sich, wie einleitend bereits erwähnt, durch Flexibilität auszeichnen. Neben dem schon beim Vorgänger gebotenen microUSB-Port steht damit auch ein USB-C Anschluss zur Verfügung, und neben einer optischen S/PDIF-Schnittstelle steht auch eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle zur Verfügung. Ein separater microUSB-Port dient der Stromversorgung bzw. zum Laden des integrierten Akkus.

Der Chord Mojo 2 ist in der Lage, über USB-C und microUSB Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz zu verarbeiten. Über die koaxiale S/PDIF-Schnittstelle sind ebenfalls 32 Bit und 768 kHz möglich, wohingegen die optische S/PDIF-Schnittstelle Signale bis hin zu 24 Bit und 192 kHz unterstützt.

Zwei Kopfhörer-Anschlüsse

Der neue Chord Mojo 2 verfügt gleich über zwei Kopfhörer-Anschlüsse, wobei diese sich in Form von 3,5 mm Stereo Mini-Klinke Buchsen präsentieren. Für diese Ausgänge gibt der Hersteller eine Leistung von 90 mW an 300 Ohm bei 5,2 V rms bzw. 600 mW an 30 Ohm bei 4,2 V rms an, unterstreicht damit also einmal mehr die Fähigkeiten des Chord Mojo 2, im Prinzip jedweden Kopfhörer problemlos kontrollieren, und verschiedensten Modellen optimale Ergebnisse zu liefern.

Neues Menü

Ein sehr markantes Merkmal des Chord Mojo waren ja seine besonderen Tasten, die sich als hinterleuchtete Kugeln präsentieren. Der Hersteller beschreibt diese als Polychromatic Light-up Buttons. Der neue Chord Mojo 2 bekam eine weitere derartige Taste spendiert, eine Menü-Taste, die diesem nunmehr – nomen est omen – ein Menü zur weitergehenden Konfiguration aller Funktionen bietet.

So steht über diesen Weg die bereits angeführte Klangregelung sowie das Crossfeed Feature offen, aber auch die Helligkeit der Tastenbeleuchtung lässt sich so regulieren und eine Tastensperre steht zur Verfügung, um ein versehentliches Verstellen der Parameter zu verhindern.

Stärkerer Akku und Intelligent Desktop Mode

Der neue Chord Mojo 2 wartet mit einem neuen, leistungsstärken Akku auf, hinzu kommt ein so genannter Intelligent Desktop Mode, der sich der der DSP-Ressourcen bedient und damit ein besseres Akku-Management für ein schnelleres, gleichzeitig optimales Laden und damit einhergehend einer geringeren Erwärmung, aber auch eine beim Betrieb an der Steckdose optimale Klangqualität zu garantieren.

Elegantes, solides Gehäuse

Nichts geändert hat sich natürlich am Design des Gehäuses, auch der neue Chord Mojo 2 präsentiert sich somit mit einem überaus soliden, sehr elegant wirkenden Gehäuse, das mittels CNC aus Aluminium gefertigt wird und Schwarz eloxiert ist.

Foto © Chord Electronics Ltd. | Chord Mojo 2 Portable DAC/Headphone Amplifier
Foto © Chord Electronics Ltd. | Chord Mojo 2 Portable DAC/Headphone Amplifier

Kompatibel mit Chord Poly

Chord Electronics Ltd. bot bereits für den Chord Mojo eine Möglichkeit, aus dem portablen D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker im Handumdrehen einen überaus flexiblen Streaming-Client zu machen, und zwar über den optionalen Chord Poly.

Selbstverständlich behält man diese Option bei, auch der neue Chord Mojo 2 ist somit vollständig kompatibel zum Chord Poly, dieser wird im wahrsten Sinne des Wortes einfach seitlich angedockt.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Chord Mojo 2 steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. Der Hersteller gibt für diesen einen unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von € 599,- an. Der Vollständigkeit wegen sei angeführt, dass der Chord Poly zum Preis von € 649,- zur Verfügung steht.

Wir meinen…

Chord Electronics Ltd. stellt mit dem Chord Mojo 2 einen umfangreich erweiterten Nachfolger des sehr erfolgreichen mobilen Wandlers und Kopfhörer-Verstärkers vor. Der Chord Mojo 2 arbeitet mit einem verbesserten FPGA und bietet mit seinem UHD-DSP eine noch feinere Auflösung. Die von Chord entwickelten WTA Filter werden auf 40 DSP Cores berechnet und sollen damit eine Audiowiedergabe mit außergewöhnlicher Detailtreue erzielen. Die neue Menü-Funktion bietet neben einer Tastensperre die Möglichkeit, mit einer vierbandigen Klangregelung sowie einer Crossfeed Funktion den Sound an die persönlichen Ansprüche anzupassen. Als weiteres wesentliches Merkmal ist der USB-C-Anschluss zur Steigerung der Kompatibilität mit verschiedensten Endgeräten anzuführen und auch die Akku-Kapazität wurde erhöht. Der Chord Mojo 2 st natürlich ebenfalls vollständig mit dem mobilen Wireless Streamer Chord Poly kompatibel. Wir sind uns gewiss, dass mit all den genannten Neuerungen der Chord Mojo 2 den Erfolg seines Vorgängers fortführen kann.

ProduktChord Mojo 2 Portable DAC/Headphone Amplifier
Preis€ 599,-
MarkeChord Electronics
HerstellerChord Electronics Ltd.
Vertriebcma audio GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"