Mobile SpeakerMobile AudioTests
Trend

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Gleich mit dem ersten portablen Bluetooth Speaker, dem Dali KATCH, feierte Dali Speaker A/S enorme Erfolge. Dies soll nun fortgeführt werden, und zwar mit der zweiten Generation dieser Lösung, dem Dali KATCH G2.

In aller Kürze
  • Exklusives Design im Vintage Stil
  • Beeindruckender Klang mit Dali Klangsignatur
  • Bluetooth 5.0 mit aptX, aptX HD, AAC und NFC
  • Sehr lange Akku-Laufzeit

Dali KATCH G2, damit steht die nunmehr zweite Generation jenes Bluetooth Speakers zur Verfügung, die der dänische Lautsprecher-Spezialist Dali Speaker A/S im Jahr 2016 als Dali KATCH erstmals auf den Markt brachte. Das Unternehmen hat sich für den neuen Dali KATCH G2 vorgenommen, Gutes noch besser zu machen. Eine Aufgabe, die angesichts der tadellosen Qualität des Dali KATCH wohl keine allzu leichte war.

So waren nicht nur wir in der sempre-audio.at Redaktion vom Dali KATCH auf Grund unseres Tests begeistert, würden diesen gar als einen der Besten seiner Klasse einstufen, die Lösung erwies sich als überaus erfolgreich, selbst wenn der Dali KATCH nunmehr fünf Jahre unverändert am Markt war.

Fünf Jahre am Markt

Fünf Jahre, das ist überaus bemerkenswert, denn gerade im Bereich portabler Bluetooth Speaker herrscht geradezu eine inflationäre Produktschwemme, gegenüber der man als Hersteller mit längeren Produktzyklen erst bestehen muss.

Unternehmen, die sich speziell auf diesen Produktbereich spezialisieren, bringen nahezu im Jahresrhythmus neue Generationen ihrer Lösungen auf den Markt, nicht zuletzt deshalb, weil dieser natürlich modischen Trends unterworfen ist. Tatsächliche technische Neuerungen hingegen erfolgen zumeist in Details, sodass man sich vielfach fragen muss, wie relevant diese letztlich wirklich sind.

Wobei, gänzlich unverändert blieb auch der Dali KATCH über die fünf Jahre hinweg nicht, denn Dali Speaker A/S präsentierte die ein oder andere Design-Anpassung, sprich, man bot den Dali KATCH in neuen Farbvarianten an. Aus technischer Sicht blieb der Bluetooth Speaker aber tatsächlich seit seiner Präsentation unverändert.

Dali KATCH G2 – Gutes noch besser machen

Wie aber geht man an die Verbesserung eines Systems heran, das sich eigentlich nach wie vor noch als überaus erfolgreich erweist? Nun, die Tüftler aus Dänemark sind bekannt dafür, dass sie sich mit Bestehendem nie zufrieden geben, dies zeigt die Erfahrung aus vielen, vielen Jahren, in denen Dali Speaker A/S etwa die unterschiedlichsten Lautsprecher-Serien sukzessive verbessert.

Dass man dabei stets so vorgeht, dass sich Neuerungen auch tatsächlich für den Konsumenten merklich niederschlagen, und sich nicht nur gut in den Produktbeschreibungen machen, diese Philosophie haben wir ja schon einleitend erwähnt. Gerade der Dali KATCH ist dafür ein guter Beleg.

Das Konzept des Vorgängers

Am prinzipiellen Konzept des Dali KATCH gab es natürlich nichts zu verbessern. Dali Speaker A/S war einer jener Hersteller, die vergleichsweise spät in den Produktbereich portabler Bluetooth Speaker einstieg, allerdings wählte man hier eine Strategie, die perfekt aufging, denn man traf genau den Nerv der Zeit.

Der Dali KATCH ist, das kann man wohl sagen, eine Lösung im Premium Segment und spielt gekonnt mit jenem Trend, der seit Jahr und Tag in der Consumer Electronic vielfach zu beobachten ist, und zwar der Vorliebe zu Lösungen mit einem gewissen Retro-Touch, einem dezenten Vintage-Charme.

Eine Reminiszenz an portable Radios der 1950er und 1960er Jahre

Sieht man sich den Dali KATCH als auch den Dali KATCH G2 an, so kommen unweigerlich Erinnerungen an portable Radios aus den 1950er und 1960er Jahren auf. Dieser Eindruck wird noch dadurch verstärkt, dass diese elegante Lösung mit einem Trageriemen aufwartet, um den Dali KATCH G2 locker am Handgelenk zu tragen.

Auch die runde Formgebung, die Textilbespannung an der Seiten und die zahllosen liebevoll gestalteten Akzente, all das unterstreicht diesen Anschein und trägt viel zum speziellen Reiz bei, den sowohl der Dali KATCH als auch der neue Dali KATCH G2 vermitteln.

Das man sich genau für dieses Design entschied, ist natürlich keineswegs zufällig passiert, vielmehr ist Dali Speaker A/S ein Hersteller, der sehr viel Aufwand betreibt, wenn es um die Konzeption neuer Produkte geht. Dazu gehören auch umfangreiche Marktstudien, die den Designern und Entwicklern letztlich als zuverlässige Grundlage dienen. Dass man hier so treffsicher war, dass das Konzept nicht nur beim Dali KATCH derart lange erfolgreich war, sondern zudem auch für den Nachfolger Dali KATCH G2 übernommen werden konnte, ist schon beeindruckend.

Nach diesem kurzen Exkurs zum prinzipiellen Konzept der Bluetooth Speaker aus dem Hause Dali Speaker A/S wollen wir uns aber nun ganz konkret dem neuen Modell Dali KATCH G2 widmen.

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Kompakt und vergleichsweise leicht

Der Dali KATCH G2 ist sicher nicht der Kompakteste und Leichteste seiner Klasse, das war aber auch nicht die Vorgabe an die Entwickler. Vielmehr sollte ein portabler Bluetooth Speaker entwickelt werden, der auch unterwegs feinen Klang liefert, wie man ihn von einem Produkt aus dem Hause Dali Speaker A/S erwartet. Und dazu bedarf es nunmal eines gewissen Volumens.

Mit Abmessungen von 268,5 mm in der Länge, 138 mm in der Höhe, und 47 mm in der Tiefe ist der Dali KATCH G2 aber immer noch kompakt genug, um einerseits überall im und rund ums Haus eingesetzt zu werden, und ihn ebenso problemlos mit auf einen Ausflug oder gar auf Reisen zu nehmen. Das Gewicht beträgt 1,1 kg und ist allen voran der soliden Verarbeitung geschuldet.

So vertrauen die Entwickler nämlich nicht allein auf in in dieser Klasse übliches Kunststoffgehäuse, vielmehr kommt zunächst ein Rahmenaufbau aus Strang-gepresstem Aluminium zum Einsatz, auf den an der Vorder- und Rückseite Schallwände aus einem ABS und PC-Verbundwerkstoff mittels Verschraubung und einer luftdichten EVA-Dichtung angebracht werden. Das Unternehmen gibt diesbezüglich zu Protokoll, dass man hier auf Erfahrungen bei der Entwicklung der Dali FAZON Series zurück greifen konnte.

  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Die damit erzielte hohe Steifigkeit bei gleichzeitig sehr geringen Wandstärken ist natürlich die ideale Grundlage dafür, um einerseits ein größtmögliches Volumen, und basierend darauf einen satten Klang zu erzielen. Außerdem werden damit klangschädigende Resonanzen im Ansatz unterbunden. Da das Gehäuse zudem wirklich geschlossen ist, kann der Luftstrom optimal kontrolliert werden um eine Verfärbung des Klangs zu vermeiden.

Erst auf dieser stabilen Konstruktion werden dann letztlich die Rahmen für die Textilbespannung an der vorderen und hinteren Schallwand aufgebracht, wobei hierbei ein feines Kunststoffgitter nicht nur für optimalen Schutz, sondern einen reizvollen Akzent setzt.

Apropos reizvolle Akzente, davon hat der Dali KATCH G2 gleich einige zu bieten, etwa die Verankerungen der aus echtem Leder gefertigten Trageschlaufe, eine Zierleiste, die die eben angeführte Bespannung umrahmt, und selbst die Bedienelemente an der Oberseite sind so ausgelegt, dass sie Teil des Design-Konzepts sind.

Übrigens, damit man den Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker jederzeit sicher platzieren kann, sind an der Unterseite Gummi-Füsschen angebracht.

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im TestDali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Zweiweg-Stereo-Lautsprecher-System

Im Wesentlichen handelt es sich beim Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker um ein Zweiweg-Stereo-Lautsprecher-System, bei dem jedoch Hochtöner und Tieftöner noch um einen zusätzlichen Passiv-Treiber erweitert werden.

Die Treiber für den linken und rechten Kanal sind auf die Front- und Rückseite verteilt, sodass eine gleichmässige Abstrahlung in den Raum erzielt wird. Bei der neuen Generation habe man zudem eine neue Innenwand „eingezogen“, die für eine optimierte Kanaltrennung Sorge trägt.

Bei den Hochtönern handelt es sich um eine Gewebekalotten, die einen Durchmesser von 21 mm und nach Angaben von Dali Speaker A/S eine besonders leichte Membran sowie einen leistungsstarken Antrieb basierend auf Neodym-Magneten aufweisen. Sie sollen bereits bei den oberen Mitten einsetzen und Höhen besonders detailreich abbilden. Konkret gibt der Hersteller 2,3 kHz als Trennfrequenz an, bis dahin hinab spielen die Hochtöner des Dali KATCH G2, bevor die Tieftöner übernehmen.

Bei den Tieftönern vertraut man auf einen eigens für den Dali KATCH G2 entwickelten 3,5 Zoll Treiber mit invertierter Aluminium-Membran und einer aufgesetzten Gewebekappe sowie einer speziellen Membran-Einspannung. Das Chassis sei so ausgelegt, dass ein großer Hub bei dennoch verzerrungsfreier Abbildung gewährleistet ist, die besagte Kombination mit speziellem Gewebe unterbinde Oberflächen-Resonzen für eine unverfälschte, detailreiche Wiedergabe.

Die beiden passiven Chassis setzen auf einen Stahlkonus und dienen natürlich in erster Linie dazu, den tiefen Frequenzbereich zu unterstützen. Gerade bei einem derart kompakten Formfaktor sei dies deutlich effektiver und exakter, als etwa eine Bassreflex-Konstruktion.

  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
  • Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Class D Verstärker und DSP-basierte Signalverarbeitung

Natürlich kommt beim Dali KATCH G2 ein Verstärker in Class D zum Einsatz, der eine Leistung von zweimal 25 Watt liefert. Unterstützt wird er von einem DSP, der einerseits die Eingangssignale – Bluetooth oder analog – verarbeitet, also auch als Wandler fungiert, zudem für eine optimale Ansteuerung der Chassis sorgt.

Interessant hierbei ist, dass nach Angaben von Dali Speaker A/S das Signal des DSPs symmetrisch an den Verstärker übergeben wird, und zwar zunächst ungefiltert an den Tieftöner, und erst dann über eine Frequenzweiche an den Hochtöner.

Man habe die Chassis des Dali KATCH G2 so konzipiert, dass sie optimal auf den kompakten Formfaktor optimiert sind und damit der DPS nur in Nuancen eingreifen muss, um in Summe einen über einen weiten Frequenzbereich hinweg ausgewogenen, ansprechenden Klang zu liefern.

Ebenso interessant ist, dass Dali Speaker A/S zu Protokoll gibt, ein besonders effektives Verstärker-Konzept gewählt zu haben, bei dem bis zu 95 Prozent der Batterieleistung auch tatsächlich in Ausgangsleistung umgewandelt werden.

Um abschließend noch ein paar Eckdaten anzuführen, der Dali KATCH G2 deckt einen Frequenzbereich zwischen 49 Hz und 23 kHz ab, wobei die Übergangsfrequenz, wie beschrieben, bei 2,3 kHz liegt. Der maximale Schalldruck betrage 95 dB.

Ach ja, eins sei keinesfalls vergessen zu erwähnen, der DSP des Dali KATCH G2 hat noch eine ganz entscheidende Aufgabe, denn um für die unterschiedlichen Anwendungen, allen voran den Einsatz im Haus und im Freien bestens gerüstet zu sein, stehen hier zwei Sound-Modi zur Verfügung. Die eine Option soll einen linearen Frequenzgang für eine neutrale Wiedergabe, die zweite einen etwas wärmeren Klangcharakter bieten. Während die erste Option für die meisten Anwendungen ideal ist, empfiehlt sich die zweite für etwas größere Räume sowie den Einsatz im Freien.

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Bluetooth 5.0 mit aptX und aptX HD und analoger Eingang

Eine wesentliche Neuerung des Dali KATCH G2 gegenüber seinem Vorgänger betrifft das verbaute Bluetooth Modul. Man setze hier auf eines der derzeit leistungsstärksten Bluetooth 5.0 Module am Markt, so das Versprechen des Herstellers. Damit soll eine stets optimale Signalqualität garantiert sein.

Neu ist auch, dass nunmehr nicht nur aptX sondern zudem aptX HD unterstützt wird und damit eine Signalübertragung „CD-Qualität“ bzw. gar mit bis zu 24 Bit und 48 kHz.

Anwender aus der Apple-Welt haben davon leider nichts, denn Apple unterstützt zumindest unter Apple iOS und damit Apple iPhone und Apple iPad nach wie vor keinen der beiden Codeces, setzt allein auf AAC. Aber natürlich wird auch AAC vom Dali KATCH G2 unterstützt, sodass man zumindest „CD-Qualität“ erzielen kann.

Nichts geändert hat sich daran, dass der Dali KATCH G2 mit NFC für ein besonders einfaches Koppeln bei entsprechend ausgestatteten Quellgeräten ausgestattet ist. Neu ist wiederum, dass man nunmehr zwei Dali KATCH G2 mittels True Wireless Stereo Mode zu einem Stereo-Paar verbinden kann. Einer der Bluetooth Speaker gibt dann den linken, der zweite den rechten Kanal wieder.

Wer Quellgeräte auf analoger Ebene einbinden will, der kann dies natürlich auch in der neuesten Generation tun, auch der neue Dali KATCH G2 ist dafür mit einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinke ausgestattet. Diese erkennt automatisch anliegende Signale. Will man wieder zu Bluetooth als Quelle wechseln, reicht ein Druck auf die entsprechende Taste an der Oberseite.

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

USB Port zum Laden mobiler Devices

Ein weiteres Merkmal blieb beim Generationswechsel vom Dali KATCH hin zum Dali KATCH G2 unverändert, auch er verfügt über einen USB-Port, der allerdings allein dazu dient, mobile Devices wie etwa ein Smartphone zu laden.

Was damit aber ebenfalls möglich ist, ist die Nutzung eines Google Chromecast Audio Dongle oder etwa eines Amazon Echo, selbst wenn die eigentliche Signalübertragung dann ebenfalls über die 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse erfolgt. Zumindest wird so der Dali KATCH G2 im Handumdrehen zu einem „Netzwerk-Streaming-Device“, wenn auch nur indirekt.

Deutlich verbesserte Akku-Laufzeit

Eine weitere wesentliche Verbesserung beim neuen Dali KATCH G2 betrifft die Stromversorgung, wobei diesbezüglich der Dali KATCH schon beeindruckende Daten lieferte. So kam beim Dali KATCH ein 2.600 mAh Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz, der eine Spieldauer von bis zu 24 Stunden bot. Ein beeindruckender Wert, der auch tatsächlich problemlos in der Praxis erzielt wurde.

Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test
Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker im Test

Der neue Dali KATCH G2 ist nunmehr gar mit einem 3.300 mAh Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, sodass die Spieldauer auf maximal 30 Stunden verlängert werden konnte.

Da muss man sich kaum mehr Gedanken darüber machen, ob der Akku des Dali KATCH G2 etwa für einen Wochenendausflug auch wirklich ohne passendes Netzteil im Gepäck durchhält.

Drei neue attraktive Farbvarianten

Einmal mehr setzt Dali Speaker A/S natürlich auch beim neuen Dali KATCH G2 auf attraktive Farbvarianten, wobei man sich auch hier treu blieb und von allzu „schreienden“ Farben Abstand nahm.

In bewährter Art und Weise setzt man auf stilvolle, zeitlos elegante Farbvarianten, die nicht nur eine Saison im Trend liegen. Konkret hat der Kunde zum Start des neuen Dali KATCH G2 die Wahl zwischen Chily Blue, Iron Black und Caramel White.

Was es noch zu sagen gibt?

Was wir bislang nur immer am Rande erwähnten, ist das Bedienfeld direkt an der Oberseite. Dazu gibt es aber auch nicht allzu viel zu sagen, denn ein Bluetooth Speaker ist per se recht simpel zu bedienen und es findet sich hier alles, was man dafür benötigt. Ach ja, um etwaigen Nachfragen zuvor zu kommen, es gibt keine spezielle App für den Dali KATCH G2.

Dafür findet man das passende Netzteil mit einem erstaunlich langen Kabel (1,75 m) sowie einen Transport-Beutel im Lieferumfang des Dali KATCH G2.

Aus der Praxis

Wir haben es ja schon angeführt, schon die erste Generation des portablen Bluetooth Speakers der Dänen überzeugte uns vollständig, insofern waren wir wirklich sehr gespannt, was man da noch zu verbessern gedachte.

Aber, zieht man einen direkten Vergleich zwischen Dali KATCH und Dali KATCH G2, so zeigt sich sofort, dass der Neue tatsächlich noch einen Tick souveräner aufspielt, noch einen Tick satter klingt.

Nach wie vor gilt aber, dass auch der neue Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker nicht dafür ausgelegt ist, eine Strandparty zu beschallen, ebenso wenig wird er all jene erfreuen, die besonders kräftige Beats erwarten. Ebenso wie sein Vorgänger ist auch der neue Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker vielmehr dafür konzipiert, um entspannt Musik zu genießen. Seine Stärke ist die tunlichst ausgewogene Musikwiedergabe, und zwar mit einer Klangsignatur, die man von Dali Speaker A/S erwarten darf. Und genau das ist es, was beim Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker derart beeindruckt.

Wir meinen…

Dali Speaker A/S hat das erklärte Ziel, Gutes noch besser zu machen, mit dem neuen Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker vollends erreicht. Man setzte für die Verbesserungen genau an den entscheidenden Stellen an, beließ das geniale Konzept aber ansonst unangetastet. Einmal mehr gilt somit auch beim neuen Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker, dass es sich um eine Lösung handelt, die ganz klar dem Premium Segment seiner Klasse zugeordnet werden muss. Dies belegt die Eleganz des Designs, die robuste Verarbeitung, die tadellose Ausstattung, und natürlich der wirklich beeindruckende Klang, den man in der Natürlichkeit und Ausgewogenheit bei einem Bluetooth Speaker kaum wo anders findet.

PRODUKTDALI KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker
Preis:€ 399,-
MarkeDali
HerstellerDali Speaker A/S
Vertrieb Österreichsmart audio GmbH
Vertrieb DeutschlandDali GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

sempre audio Award HERAUSRAGEND

Der dänische Lautsprecher-Spezialist Dali Speaker A/S liefert mit dem neuen Dali KATCH G2 Bluetooth Portable Speaker eine genau in den wesentlichen Bereichen verbesserte zweite Generation ihres erfolgreichen Bluetooth Speakers ab, die einmal mehr dafür Sorge trägt, dass der Dali KATCH G2 auch künftig ganz klar zu den Besten seiner Klasse gehört.


Positiv

  • herausragender Klang
  • zeitlos elegantes Design mit Retro-Touch
  • sehr ansprechende Farbkombinationen
  • sehr robust
  • Bluetooth inklusive aptX, aptX HD und NFC
  • analoger Eingang
  • USB-Port für Stromversorgung von Peripherie-Lösungen
  • sehr lange Akku-Laufzeit

Negativ

  • nicht der Kleinste und sicher nicht der Leichteste seiner Klasse

Testumgebung

  • Apple iPhone 12
  • FiiO M9 High Resolution Lossless Music Player
  • TIDAL HiFi

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

HERAUSRAGEND

Einer der besten Bluetooth Speaker am Markt soll noch besser geworden sein, aus dem Dali KATCH wurde der Dali KATCH G2. Ganz klar kann man sagen, dass Dali Speaker A/S diese Aufgabe mit Bravour gemeistert hat.

User Rating: 4 ( 23 votes)

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"