Foto © Dynaudio A/S

Dynaudio Xeo 2 - Aufs Essentielle fokussiert…

Mit der Dynaudio Xeo Serie präsentierte Dynaudio eine sehr feine Lösung, die ein HiFi-System auf das absolut Wesentliche „schrumpfte“, nämlich eine Quelle und die Lautsprecher, die als drahtlose Aktiv-Systeme ausgeführt sind. Die Modelle der zweiten Geneartion, Dynaudio Xeo 4 sowie Dynaudio Xeo 6, erhalten nun eine kleine Schwester, die Dynaudio Xeo 2.

Kurz gesagt...

Mit der Dynaudio Xeo 2 erhält die Produktreihe kabelloser Aktiv-Lautsprecher-Systeme Dynaudio Xeo Zuwachs um einen besonders kompakten Wireless High-end Speaker, der für Dynaudio letztlich der Einstieg ins Multiroom-Segmet sein könnte.

Wir meinen...

Mit der neuen Dynaudio Xeo 2 erweitert das dänische Unternehmen nicht nur die Dynaudio Xeo Serie um ein besonders kompaktes aktives und „drahtloses“ Lautsprecher-System, das wohl am besten als Desktop Audio Lösung klassifiziert werden kann, man rückt damit auch das Thema Multiroom immer stärker in den Fokus, insbesondere wenn man dies in Verbindung mit dem ebenfalls erst präsentieren Dynaudio Connect Wireless Transmitter für die Dynaudio Xeo als auch Dynaudio Focus XD Serie sieht.
Hersteller:Dynaudio A/S
Vertrieb:Dynaudio International GmbH
Preis:€ 1.300,-

Von Michael Holzinger (mh)
13.11.2015

Share this article


Musik-Quelle und aktive Lautsprecher, mehr braucht es nach der Überzeugung des skandinavischen Lautsprecher-Spezialisten Dynaudio im Prinzip nicht, etwa bei der Dynaudio Xeo Reihe. Die Modelle der seit geraumer Zeit in zweiter Generation erhältlichen Lautsprecher-Serie sind allesamt als Aktiv-Lautsprecher-Systeme ausgeführt, verbinden also zwei der wichtigsten Komponenten der HiFi-Kette in einem System. Wirklich spannend wird es aber dadurch, dass diese Lautsprecher-Systeme zudem über Funk angesteuert werden können, somit im Prinzip auch die von vielen Konsumenten als lästig empfundenen Kabel obsolet machen. Die Verbindung zu den Speakern wird über einen Hub hergestellt, die Lautsprecher-Systeme selbst benötigen somit nur noch eine Stromversorgung.

Viele sehen in derartigen Konzepten gar die Zukunft, vor allem im unteren und mittleren HiFi-Segment, und mit entsprechendem Engagement arbeiten derzeit zahlreiche Lautsprecher-Produzenten an derartigen Lösungen.

Die dänischen Spezialisten von Dynaudio A/S waren mit die ersten, die ein derartiges System präsentierten, und zwar mit der Dynaudio Xeo Serie, die längst in zweiter Generation zur Verfügung steht, und zwar in Form der Dynaudio Xeo 4, einem kompakten Regal-Lautsprecher-System, sowie dem Stand-Lautsprecher-System Dynaudio Xeo 6. Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle auch die Dynaudio Focus XD Serie angeführt, die das Konzept aktiver, drahtloser Speaker auf ein noch höheres Niveau hebt, und zwar nach Ansicht des Herstellers in die Referenz-Klasse.

Doch zurück zur Dynaudio Xeo Serie, denn die erhält nun in Form der neuen Dynaudio Xeo 2 Zuwachs. Wie der Name schon unschwer erkennen lässt, wird die Dynaudio Xeo Serie durch das neue Modell nach unten hin erweitert, mit diesem aktiven Lautsprecher-System steht somit ein noch kompakteres Modell als die Dynaudio Xeo 4 zur Verfügung.

Der Hersteller spricht hier somit von einem besonders kleinem Lautsprecher-System, das sowohl für klassische HiFi, aber auch als so genannte Desktop Audio-Lösung konzipiert ist, also etwa seinen Platz auf einem Schreibtisch finden kann.

Es soll sich um die einfachste Art und Weise handeln, Musik aus verschiedensten Quellen mit besonders geringem Aufwand in sehr guter Qualität wiederzugeben, davon zeigt sich Dynaudio A/S überzeugt, und verweist ausdrücklich darauf, dass hier Kabel und Verstärker obsolet werden, ohne jedoch Kompromisse bei der Qualität und Flexibilität eingehen zu müssen.

Die neue Dynaudio Xeo 2 misst lediglich 173 x 255 x 154 mm und bringt es mit einem aus verstärktem Kunststoff gefertigten Gehäuse auf 4 kg. Der Kunde kann hier zwischen einer schwarzen und weißen Ausführung wählen. Das Auftreten der Dynaudio Xeo 2 ist bewusst reduziert, zurückhaltend und schlicht, der Hersteller spricht hier von typisch dänischem Design, das sich nahtlos in jedes Wohnumfeld integrieren lässt.

Ausgeführt ist die Dynaudio Xeo 2 als Zweiwege-Bassreflex-System, wobei als Hochtontreiber ein 27 mm Soft Dome Tweeter zum Einsatz kommt, der mittels eines Rahmens aus Aluminium in die Schallwand integriert ist, wobei dieser nicht nur für einen reizvollen optischen Akzent sorgt, sondern zudem für eine optimale Abstrahlung Sorge trägt. Der Tief/ Mittenton-Treiber weist einen Durchmesser von 14 cm auf und ist als so genannter Dynaudio MSP Woofer ausgeführt.

Die Signalverarbeitung erfolgt DSP-basiert, wobei der Hersteller von einem Speaker Position EQ spricht, mit Hilfe des DSP (Digital Signal Processor) also eine optimale Anpassung an die jeweilige Position des Dynaudio Xeo 2 garantieren will. Hier kommen etwa so genannte Time Coherent Phase Linear FIR Filter sowie Adaptive Bass Technologies zum Einsatz. Mittels eines Schalters an der Rückseite kann zwischen „Neutral“, „Wall“ und „Corner“ die Charakteristik des Lautsprecher-Systems angepasst werden.

Die Dynaudio Xeo 2 ist mit Verstärkern in Class D ausgestattet, die eine Leistung von immerhin 65 Watt liefern, und zwar jeweils für den Hochton-Treiber als auch den Woofer. Die 24 dB Frequenzweiche greift nach Herstellerangaben bei 3.100 Hz ein, der Frequenzbereich wird mit 40 Hz bis 24 kHz angegeben.

Als „drahtloses“ Aktiv-Lautsprecher-System lässt sich die neue Dynaudio Xeo 2 in erster Linie über den Dynaudio Hub ansteuern, der über analoge als auch digitale Schnittstellen verfügt, und Audio-Daten in verlustfreier Form mit 16 Bit und 48 kHz über Funk überträgt. Auch Bluetooth ist hier möglich, sodass sich etwa mobile Devices wie Smartphones und Tablets direkt als Quelle nutzen lassen, und zwar ebenfalls drahtlos. Zudem ist auch die Ansteuerung mittels des neu von Dynaudio A/S präsentierten Dynaudio Connect Wireless Transmitter möglich, der Signale erstmals in Hi-Res Qualität mittels Funk überträgt, und zwar mit bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Darüber hinaus stehen aber auch direkt an der Dynaudio Xeo 2 zahlreiche Schnittstellen zur Verfügung, und zwar ein analoger Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens sowie einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse, sowie digitale Schnittstellen in Form einer optischen S/PDIF-Schnittstelle, also einer so genannten TOS-Link Buchse. Über diese Schnittstelle werden Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeitet. Damit erfüllt die Dynaudio Xeo 2 bestmöglich ihre Aufgabe als Desktop Audio System, wenngleich die ebenfalls vorhandene USB-Schnittstelle leider allein Service-Zwecken vorbehalten bleibt, für den Kunden also letztlich keine Aufgabe erfüllt.

Interessant ist zudem, dass Dynaudio A/S nun das Thema Multiroom immer mehr in den Fokus rückt, und insbesondere die neue Dynaudio Xeo 2 als optimale Erweiterung der Dynaudio Xeo Serie ansieht. So können mehrere Dynaudio Xeo Speaker auf mehrere Räume verteilt werden, eine Dynaudio Xeo 4 etwa im Wohnzimmer, die Dynaudio Xeo 2 im Arbeitszimmer, wobei auf beiden Systemen die gleiche Musik wiedergegeben werden kann, sich aber auch verschiedene Quellen nutzen lassen. Dynaudio verspricht mit der Dynaudio Xeo Serie somit nicht nur Multiroom, sondern ebenso Multi Source.

Die neue Dynaudio Xeo 2 wird mit einem passenden Standfuss angeboten, der bei diesem Winzling aber als Tisch-Stativ ausgelegt ist. Ebenso ist eine Wandmontage möglich.

Die Dynaudio Xeo 2 sollen nach Angaben des Herstellers bereits in Kürze zum empfohlenen Verkaufspreis von € 1.300,- pro Paar im Fachhandel zu finden sein.

Share this article