Phono VorstufeHiFiHiFi ElektronikNewsVinyl Blog

Exposure VXN Phono Amplifier – Neue Phono-Vorstufe aus England

Der neue Exposure VXN Phono Amplifier stelle eine Phono-Vorstufe dar, mit der man selbst besonders anspruchsvolle Vinyl-Liebhaber ansprechen will, so die englische HiFi-Schmiede Exposure Electronics Ltd.

Die neue Exposure VXN Phono Amplifier sei entwickelt worden, um selbst sehr anspruchsvolle Schallplatten-Liebhaber und HiFi-Enthusiasten anzusprechen, so die englische HiFi-Schmiede Exposure Electronics Ltd. im Rahmen der Präsentation dieser neuen Lösung. Die neue Phono-Vorstufe beschreibt das Unternehmen somit als Top-of-the-range und spricht gar von einem Produkt auf Referenz-Niveau.

Ausgelegt ist die neue Lösung als allerdings als überaus kompakte, ja geradezu unscheinbare Lösung, die ihre Stärken aus einer Bestückung mit allein hochwertigen Bauteilen und einem ausgeklügelten Aufbau ziehen soll. Dazu gehört etwa, dass die neue Exposure VXN Phono Amplifier im Verbund mit der Exposure VXN Power Supply betrieben werden kann.

Exposure VXN Phono Amplifier – Phono-Vorstufe auf Referenz-Niveau

Wie bereits erwähnt, soll es sich bei der neuen Phono-Vorstufe um eine Lösung handeln, die sich allen voran an sehr ambitionierte Vinyl-Liebhaber richtet, die englische HiFi-Schmiede setzt hier also recht hoch an, obwohl sich dieses System geradezu zurückhaltend und bescheiden im Auftreten präsentiert.

So misst die neue Exposure VXN Phono Amplifier etwa nicht mehr als 218 mm in der Breite, 348 mm in der Tiefe, und 89 mm in der Höhe, bringt nicht mehr als 2 kg auf die Waage, und präsentiert sich mit einer Front, die allein ein einziger Taster ziert.

Natürlich setzten die Entwickler hierbei auf ein solides Gehäuse aus Aluminium für eine bestmögliche Abschirmung gegenüber klangschädigenden äußeren Einflüssen, wobei die gewählte Design-Sprache ganz und gar jener des übrigen Produktsortiments der Engländer entspricht.

Was die neue Exposure VXN Phono Amplifier tatsächlich auszeichnet, ist ihr hochwertiger Aufbau und die Art und Weise, wie diese Lösung eingesetzt wird.

Foto © Exposure Electronics Ltd. | Exposure VXN Phono Amplifier
Foto © Exposure Electronics Ltd. | Exposure VXN Phono Amplifier

Ausschließlich hochwertige Bauteile, diskreter Aufbau

So gibt das Unternehmen an, dass man hier auf einen vollständig diskreten Aufbau vertraut, es kämen keinerlei integrierte Schaltkreise im Signalweg zum Einsatz. Vielmehr setzt man auf hochwertige Transistoren, Kondensatoren und Widerstände, etwa besonders ausgewählte Polypropylen-Kondensatoren in den besonders kritischen Bereichen der RIAA Entzerrung.

Für MM als auch MC Cartridges

Selbstverständlich handelt es sich bei der neuen Exposure VXN Phono Amplifier um eine Phono-Vorstufe, die gleichermaßen für Laufwerke bestückt mit MM als auch MC Cartridges eingesetzt werden kann, wobei für beide Varianten stets ein separater Eingang in Form von Cinchbuchsen-Paaren zur Verfügung steht.

Um zwischen diesen beiden Eingängen auszuwählen, dient der schon erwähnte einzige Taster direkt an der Front.

Alle übrigen Einstellungen zur optimalen Anpassung an die unterschiedlichen Tonabnehmer-Systeme werden mittels DIP-Schalter vorgenommen, die sich an der Rückseite der Exposure VXN Phono Amplifier finden. Der Hersteller gibt zu Protokoll, dass der Exposure VXN Phono Amplifier bei MM Tonabnehmer-Systemen eine Verstärkung von 40 dB, und bei MC Tonabnehmer-Systemen eine Verstärkung von 60 dB bietet. 

Ebenso wie für die Eingänge setzt man bei der neuen Exposure VXN Phono Amplifier auch beim Ausgang auf Cinch-Anschlüsse.

  • Foto © Exposure Electronics Ltd. | Exposure VXN Phono Amplifier
  • Foto © Exposure Electronics Ltd. | Exposure VXN Phono Amplifier
  • Foto © Exposure Electronics Ltd. | Exposure VXN Phono Amplifier

Externes Netzteil – Two-box oder Three-box Configuration

Der Hersteller verspricht für die neue Exposure VXN Phono Amplifier eine besonders rauscharme Stromversorgung mit mehreren Stufen der Spannungsregelung. Besonders interessant dabei ist, dass für die Exposure VXN Phono Amplifier die Nutzung des externen Netzteils Exposure VXN Power Supply vorgesehen ist, die über entsprechende DIN-Anschlüsse an der Rückseite eingebunden wird.

Exposure Electronics Ltd. spricht daher von einem Two-box Setup, in der die neue Phono-Vorstufe letztlich betrieben wird. Damit nicht genug, wer noch einen Schritt weiter gehen will, der findet an der Rückseite der neuen Exposure VXN Phono Amplifier gar zwei derartige DIN-Anschlüsse für die externe Stromversorgung, man kann damit sogar eine Three-box Dual Mono Configuration aufbauen, wie es der Hersteller selbst nennt, und somit den linken und rechten Kanal mit einer separaten Stromversorgung für eine bestmögliche Kanaltrennung als auch geringstes Rauschen betreiben.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Exposure VXN Phono Amplifier soll ab sofort im Fachhandel zur Verfügung stehen. Diese Lösung wird allein in Schwarz angeboten, und zwar zu einem empfohlenen Verkaufspreis von £ 1.790,-

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Auch wenn die neue Phono-Vorstufe der englischen HiFi-Schmiede Exposure Electronics Ltd. auf den ersten Blick geradezu unscheinbar wirkt, so soll damit eine Lösung für besonders anspruchsvolle Vinyl- und HiFi-Enthusiasten zur Verfügung stehen. Abgesehen von der tadellosen Ausstattung mit allein hochwertigen Bauteilen und einem diskreten Aufbau, die der Hersteller aus West Sussex verspricht, fällt hier natürlich die Möglichkeit auf, nicht nur ein externes Netzteil im Two-box Setup für eine optimale Trennung von eigentlicher Signalverarbeitung und Stromversorgung einzusetzen, sondern deren gar zwei, um eine so genannte Three-box Dual Mono Configuration zu realisieren.

ProduktExposure VXN Phono Amplifier
Preis£ 1.790,-
MarkeExposure Electronics Ltd.
HerstellerExposure Electronics Ltd.
Vertrieb ÖsterreichLongtone HiFi GmbH
Vertrieb DeutschlandHigh-Fidelity Studio
Vertrieb SchweizAudiosphere GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"