EventsKopfhörerNews

FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors

Das chinesische Unternehmen FiiO Electronics Technology Co. Ltd. ist seit jeher dafür bekannt, bei seinen Kopfhörern die Grenzen des technisch Machbaren auszureizen. Dies soll auch für das neueste Modell gelten, das man nunmehr ankündigt, und zwar die neuen FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors.


In-ear Kopfhörer sollten ja systembedingt möglichst leicht und klein ausgelegt sein, nur so kann ein komfortabler Einsatz selbst über Stunden hinweg garantiert werden. Dennoch gilt es aber, einen tunlichst hervorragenden Klang zu bieten, insbesondere bei jenen Modellen, die sich an eine besonders anspruchsvolle Kundenschicht richten. Moderne In-ear Kopfhörer sind daher vielfach ein wahres Meisterwerk der Miniaturisierung, wie etwa jene, die das chinesische Unternehmen FiiO Electronics Technology Co. Ltd. entwickelt.

Es ist stets aufs Neue erstaunlich und bemerkenswert, was die Entwickler von FiiO Electronics Technology Co. Ltd. an Technik in ihre Kopfhörer packen. Das chinesische Unternehmen gilt somit völlig zu Recht als einer der Technologie-Vorreiter im Bereich In-ear Kopfhörer. Dies beweist auch das neueste Modell, das nunmehr in Form des FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors vorgestellt wird. Modernste Ausstattungsmerkmale sollen hier dafür sorgen, dass es sich um einen In-ear Kopfhörer handelt, der auf höchstem Niveau aufspielt.

So spricht der Spezialist für Personal Audio Devices davon, mit besagtem FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors ein kleines Klangwunder im Angebot zu haben. Um dies schon auf den allerersten Blick zum Ausdruck zu bringen, präsentiert sich der neue FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors mit einem wirklich erstklassigen Industrie-Design, das ihn zur wertigen, zeitlos eleganten Lösung macht.

Dass er dabei besonders solide ist, dafür sorgt ein Gehäuse aus Edelstahl, das offensichtlich bis ins letzte Detail tadellos verarbeitet ist.

Die Besonderheit des neuen FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors liegt allen voran in dessen Treiber begründet, denn hier setzt man auf einen dynamischen Treiber mit ganz besonderer Membran. Der Hersteller spricht hierbei von einem Beryllium-coated DLC Diaphragm, wobei DLC für Diamond-like Carbon steht. Diese spezielle Materialauswahl soll eine stets kontrollierte Auslenkung ohne störende Eigenschwingungen und damit eine absolut akkurate Wiedergabe frei von Verzerrungen bieten. Sie weist einen Durchmesser von immerhin 12 mm auf, ein beachtlicher Wert, wenn man bedenkt, dass es sich um das zentrale Element eines In-ear Kopfhörers handelt.

Angetrieben wird sie von einem sehr komplexen Aufbau, in dessen Zentrum ein N52 Magnet mit einem Magnetfluss von immerhin 1,5 Tesla steht, sowie ein spezieller Japan DAIKOKU Copper-clad Aluminium Voice Coil. Damit nicht genug, an der Rückseite des Treibers setzen die Entwickler auf eine ganz spezielle Konstruktion als Basis für ein Semi-open Design, ein so genanntes Volcano Field, wie es der Hersteller selbst bezeichnet. Damit soll natürlich in erster Linie ein Ausgleich des Luftdrucks im Inneren der Treiberkammer ermöglicht werden, allerdings so, dass keinerlei stehende Wellen im untersten Frequenzbereich auftreten und somit eine akkurate Abbildung im Bassbereich garantiert ist.

Ähnlich ausgeklügelt ist die Konstruktion vor dem Treiber, denn hier setzt man auf ein akustisches Prisma, das eine präzise Lenkung des Luftstroms sicherstellt und damit ebenfalls dazu beiträgt, eine optimale Abbildung über den gesamten Frequenzbereich hinweg zu realisieren.

Interessant ist, dass die Entwickler dem Anwender beim neuen FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors die Möglichkeit bieten, den Klangcharakter zu beeinflussen, und zwar über austauschbare Sound Tubes. Zwei Varianten liegen dem Kopfhörer bei und lassen sich, auf Grund ihrer winzigen Abmessungen mit etwas Fingerspitzengefühl, relativ einfach austauschen. Small und Large, diese beiden Optionen stehen zur Verfügung, wobei die längere der beiden Sound Tubes für eine sehr ausgewogene, neutrale Wiedergabe ausgelegt ist, die kürzere hingegen für eine sehr lebendige, etwas Bass-betonte Abbildung.

Diesbezüglich empfiehlt der Hersteller auch die individuelle Anpassung mittels der im Lieferumfang zahllos enthaltenen Ear Tips. So stehen allen voran separate Bass Ear Tips – Small, Medium und Large – sowie Balanced Ear Tips, ebenfalls in besagten drei Größen, speziell für die beiden Sound Tubes zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Optionen wie Vocal Ear Tips, Foam Tips sowie Tripe Flange Tips, auch diese jeweils in verschiedenen Größen, um so die stets optimale Version für den eigenen Bedarf vorzufinden.

Der neue FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors ist mit einem Frequenzumfang von 10 Hz bis hin zu 40 kHz natürlich als Hi-Res Audio Lösung ausgewiesen und weist bei einer Empfindlichkeit von 109 dB eine Impedanz von 32 Ohm auf.

Wie nahezu alle In-ear Kopfhörer aus dem Hause FiiO Electronics Technology Co. Ltd. ist auch der neue FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors als so genannter Over-the-ear-Lösung ausgeführt, sprich, das Kabel wird von vorne hinterm Ohr nach hinten geführt. Diese spezielle Konstruktion sichert einen stets optimalen Halt.

Selbstverständlich ist das Kabel abnehmbar, wobei die Entwickler beim FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors auf MMCX Connectors setzen. Um das einfache Wechseln zu garantieren, legt der Hersteller diesem In-ear Kopfhörer sogar ein spezielles Werkzeug bei, und zwar einen so genannten Final MMCX Assist der Final Corp.

Natürlich begnügt man sich hier nicht mit irgend einem Kabel, vielmehr vertraut man auf einen speziellen verdrillten Aufbau mit acht Strängen High-purity Mono-crystalline Silver-plated Copper, bei dem jede einzelne Litze einen Durchmesser von 0,08 mm aufweist und bei dem jeweils 19 Litzen zu einem Strang verdrillt wurden. Jeder Strang ist zudem eigens isoliert. Nach Ansicht des Herstellers sei dies die beste Wahl für volle Detailabbildung und höchste Dynamik.

Während an einem Ende besagte MMCX Connectors zu finden sind, bietet das andere die volle Auswahl unterschiedlichster Anschluss-Optionen. So steht nicht nur eine 3,5 mm Stereo Mini-Klinke für unsymmetrischen Anschluss, sondern zudem ein 4,4 mm 4-Pin als auch ein 2,5 mm 4-Pin für symmetrischen Anschluss zur Verfügung. Das geniale ist, dass es sich nicht einfach um Adapter im herkömmlichen Sinn handelt, sondern vielmehr um unterschiedliche Aufsätze, die in das Steckergehäuse eingeschraubt werden um eine zuverlässige Verbindung zu garantieren.

All das Zubehör lässt sich natürlich in einer passenden Transport-Box verstauen, wobei man sich hier für eine besonders elegante Lösung aus Leder entschied, die zudem so gestaltet ist, dass sie dem modernen Lifestyle entspricht.

Die erste Lieferung des neuen FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors soll nach Angaben des Herstellers bereits in Kürze weltweit an die Distributoren ausgesandt werden, wann aber letztlich der neue Kopfhörer auch hierzulande erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Ebensowenig der lokale Verkaufspreis. Der Hersteller selbst gibt für den neuen FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors US$ 299,- als ersten Richtwert an.

Nubert 1 Januar 20211

Wir meinen…

Es ist stets aufs Neue erstaunlich und bemerkenswert, was die Entwickler von FiiO Electronics Technology Co. Ltd. an Technik in ihre Kopfhörer packen. Das chinesische Unternehmen gilt somit völlig zu Recht als einer der Technologie-Vorreiter im Bereich In-ear Kopfhörer. Dies beweist auch das neueste Modell, das nunmehr in Form des FiiO FD5 Flagship Dynamic In-ear Monitors vorgestellt wird. Modernste Ausstattungsmerkmale sollen hier dafür sorgen, dass es sich um einen In-ear Kopfhörer handelt, der auf höchstem Niveau aufspielt.

Hersteller:FiiO Electronics Technology Co. Ltd.
Vertrieb:NT-Global Distribution GmbH
Price:US$ 299,-

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"