LautsprecherTests

Fishhead Audio Resolution 1.6 BS im Test

Die Frage nach dem richtigen Lautsprecher-System wird zwar oft gestellt, die Antwort darauf fällt aber von Entwickler zu Entwickler komplett unterschiedlich aus. Auch Fishhead Audio hat eine ganz eigene Sicht der Dinge, und das ist gut so, wie die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS zeigt.

Ein Lautsprecher-System, das bewusst den Fokus auf den Mittel- und Hochton-Bereich setzt, dabei aber keineswegs die souveräne Basswiedergabe außen vor lässt, steht mit dem Fishhead Audio Resolution 1.6 BS in sehr kompakter Form zur Verfügung. Es handelt sich somit um eine Lösung, die gezielt auf jenen Bereich höchsten Wert legt, der für eine natürliche Abbildung am wesentlichsten ist.

Ob dies nur ein vielsagendes Versprechen des Herstellers ist, oder aber ob sich dies auch in der Praxis bewahrheitet, das soll unser Test zeigen. Wobei, nachdem wir ja schon das Vergnügen hatten, die Fishhead Audio Resolution 2.6 FS unter die Lupe zu nehmen, können wir – soviel vorweg – schon jetzt sagen, dass Fishhead Audio pflegt, Versprechen einzuhalten…

Eine bunte Welt

Ein wirklich spannender Aspekt bei der HiFi insgesamt ist ja, dass hier das Sprichwort gilt, nachdem es nichts gäbe, was es nicht gibt. Zugegeben, das ist ein wenig überspitzt formuliert, aber tatsächlich präsentiert sich die Welt der HiFi als überaus vielseitig, Entwickler in den unterschiedlichsten Bereichen verfolgen verschiedenste Konzepte, von denen sich so manche gar widersprechen, aber dennoch führt alles irgendwie zum Ziel.

Ganz besonders ausgeprägt ist dieses Phänomen im Bereich Lautsprecher-Systeme, überhaupt einer der „buntesten“ Bereiche der gesamten HiFi. Nicht nur, dass es zahllose Hersteller gibt, die mit ihren Lösungen den Markt bereichern, deren Herangehensweise bei der Entwicklung und Konzeption ihrer Produkte könnte nicht vielfältiger sein.

Was ist der richtige Lautsprecher?

Natürlich stellt sich angesichts dieser immensen Auswahl somit umso mehr die Frage, was denn der richtige Lautsprecher sei, dies ist aber eine Frage, auf die es keine eindeutige Antwort gibt.

Wie immer gilt in einer Welt, in der es nichts perfektes gibt, dass man auch den einen perfekten Lautsprecher nicht finden wird. Jeder Lautsprecher, ja jedes Konzept, das einem Lautsprecher-System zugrunde liegt, hat seine Stärken, aber eben auch seine Schwächen. Aus Sicht des Entwicklers ist es somit letztlich nur eine Frage, welche Schwerpunkte er setzt, welche Faktoren für ihn besonders wesentlich erscheinen, und welche Kompromisse er dafür bereit ist, einzugehen.

So subjektiv, so individuell Hören und damit guter Klang ist, so individuell und letztlich rein subjektiv lässt sich die Frage nach dem richtigen Lautsprecher-System beantworten. Den einen wirklich richtigen Lautsprecher gibt es somit nicht, nur den jeweils optimal zu den eigenen Ansprüchen passenden. Und da sprechen wir bislang allein nur von technischen Merkmalen, das perfekte Design ist dann noch eine ganz andere Frage…

Fishhead Audio aus Berlin

Hinlänglich ist man es ja gewohnt, dass Hersteller auf die eben erläuterte Frage nach dem richtigen Lautsprecher-System nur eine Antwort kennen, und zwar ihre eigenen Produkte. Es gibt aber Hersteller, die gehen mit dieser Thematik sehr offen und ehrlich um, und zu diesen gehört die junge Entwickler-Schmiede Fishhead Audio aus Berlin.

Tatsächlich ist Fishhead Audio eine sehr kleine Entwickler-Schmiede, denn letztlich steht dahinter Christoph Winklmeier, ein Mann, der einen durchaus spannenden Werdegang vorweisen kann.

Der gebürtige Norddeutsche und seit Jahr und Tag Wahlberliner war über viele Jahre hinweg in der Entwicklungsabteilung eines der größten Direktversenders im Bereich Lautsprecher-Systeme tätig. Auffälligstes Ergebnis seiner Entwicklungsarbeit sind, wie er selbst zu Protokoll gibt, mehr als 60 Home THX Lizenzierungen, die er in den gut zwei Jahrzehnten für das Berliner Unternehmen realisiert hat.

Der Mann hat also, dies kann man klar festhalten, reichlich Erfahrung in der Entwicklung von Lautsprecher-Systemen, vor allem mit Hinblick darauf, was Kunden wirklich wünschen, denn letztlich geht es bei einem Großen der Branche um nichts anderes.

Im Jahr 2016 entschied sich Christoph Winklmeier dann dazu, den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen, und mit Fishhead Audio seine individuellen Vorstellungen eines Lautsprecher-Systems zu realisieren. Ein Schritt, der schon deswegen Respekt verdient, da der Lautsprecher-Markt, wie einleitend angeführt, ein immens breit aufgestellter ist, in dem sich bereits unzählige Unternehmen, von der kleinen Entwickler-Schmiede bis hin zu den Big Playern der Branche tummeln, und die Luft somit eigentlich recht dünn ist, speziell für Neueinsteiger in diesem Segment.

Aber Christoph Winklmeier hat eben seine ganz eigene Herangehensweise, und genau das ist das erfrischende, denn auf seiner Webseite ist allen voran zu lesen, dass er Lautsprecher-Systeme entwickelt, die sich durch ausgeprägte Stärken von den Systemen anderer Hersteller unterscheiden. Mehr noch, er bringt es genau auf den Punkt und hält fest, dass es den einen perfekten Lautsprecher nicht gibt.

Christoph Winklmeier, Gründer Fishhead Audio GmbH

„Ein Lautsprecher, der alles können soll, ist der größte Kompromiss an die akustischen Möglichkeiten und damit auch der größte Kompromiss an den ursprünglichen Grund von HiFi-Spaß und Musikhören. Ein Lautsprecher, der die persönlichen Vorlieben trifft, wird diesem Ziel immer am nächsten kommen.“

Christoph Winklmeier, Gründer und Entwickler bei Fishhead Audio GmbH

Fishhead Audio Resolution 2.6 FS und Fishhead Audio Resolution 1.6 BS – Ein Stand-Lautsprecher-System, ein Regal-Lautsprecher-System

Das Produktsortiment von Fishhead Audio ist, nun ja, überschaubar, wenn man es so ausdrücken will, denn es umfasst aktuell genau zwei Produkte, ein Stand-Lautsprecher-System sowie ein Regal-Lautsprecher-System.

Statt sich in der Konzeption zu vieler Lösungen zu verzetteln, konzentriert sich der Entwickler damit ganz klar auf zwei wesentliche Produkte, die ohnehin, zumindest den Formfaktor betreffend, eine breite Kundenschicht abdecken.

Das Stand-Lautsprecher-System Fishhead Audio Resolution 2.6 FS konnten wir ja bereits einem ausführlichen Test unterziehen, in dem sich dieses als bemerkenswerte Lösung erwies und damit mit einer klaren Empfehlung ausgewiesen wurde.

Bleibt also noch die kleine Schwester der Fishhead Audio Resolution 2.6 FS einer ausführlichen Betrachtung zu unterziehen, diesmal bitten wir daher die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS zum Test.

Das erklärte Ziel: Ein natürlich klingender Lautsprecher

Oberste Prämisse des Entwicklers war es, mit der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS einen kompakten, natürlich klingenden Lautsprecher zu konzipieren, wobei dies nach Ansicht von Christoph Winklmeier zuallererst eine Frage der Auflösung ist, die ein Lautsprecher-System abzubilden im Stande ist.

Kein Wunder also, dass er genau dies als Grundlage für die Namensgebung seiner Produkte heran gezogen hat. Auflösung – sprich Resolution – sei es, die die Lösungen von Fishhead Audio im Speziellen auszeichnen soll, die Speaker tragen somit ihre größte Stärke bereits im Namen.

Präzise Wiedergabe mit perfektem Timing

Dreh- und Angelpunkt einer natürlichen Darbietung ist nach Ansicht von Christoph Winklmeier speziell also ein Faktor, besagte Präzision. Aber das bezieht sich nicht allein auf die Frequenz die es abzubilden gilt, zudem ist auch ein optimales Timing gefragt. Und diese beiden Faktoren gehen nicht zwangsweise Hand in Hand, vielmehr erfordert es viel Geschick des Entwicklers, diese im wahrsten Sinne des Wortes in Einklang zu bringen.

Nicht nur müssen die Speaker eine möglichst dynamische, akkurate Wiedergabe über einen weiten Frequenzbereich hinweg sicherstellen, es muss auch gewährleistet sein, dass die Signale der dafür verwendeten Chassis zeitgleich beim Zuhörer ankommen.

Für eine optimale Abstimmung sind also gleich mehrere Punkte relevant, und zwar die Auswahl der richtigen Chassis, deren optimale Abstimmung aufeinander, und zudem natürlich auch ein Gehäuse, das diesen die beste Grundlage bietet, um ihr volles Potential auch tatsächlich bestmöglich ausschöpfen zu können.

Fishhead Audio Resolution 1.6 BS – Die Kompakte

Beginnen wir also gleich mit letztgenanntem Merkmal, dem Gehäuse und damit der Frage, wie sich die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS dem Anwender präsentiert.

Fishhead Audio selbst spricht bei der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS von einer kompakten Alternative zum eigenen Stand-Lautsprecher-System Fishhead Audio Resolution 2.6 FS, die dafür ausgelegt sei, eine besonders feine detailreiche Musikreproduktion zu erzielen, die sämtliche Übertragungsbereiche eines Musikstücks so naturgetreu wie möglich wiedergibt.

Der Entwickler setzt dafür auf ein wirklich sehr solide konzipiertes Gehäuse aus MDF, das im Inneren mehrfach verstrebt ist. Dass man es hierbei nicht bei leeren Versprechungen diesbezüglich beließ, unterstreicht das Gewicht von immerhin 10,3 kg bei Abmessungen von lediglich 220 mm in der Breite, 420 mm in der Höhe, und 300 mm in der Tiefe, wobei man hier eigentlich von 340 mm sprechen muss, wenn man den Lautsprecher-Grill an der Front sowie die Polklemmen an der Rückseite mit einbezieht.

Mit diesen Abmessungen ist die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS sicher nicht die Kleinste ihrer Art, aber immer noch ausreichend kompakt ausgelegt, um wirklich in nahezu jedem Wohnraum ihren Platz zu finden. Und zwar auch dann, wenn man sich entsprechende Gedanken über die optimale Aufstellung macht. Doch dazu in Folge mehr im Praxisteil dieses Berichts.

Zeitlos elegantes Design

Gerade als kleiner Hersteller ist es nicht einfach, den ständig wechselnden Modetrends zu folgen, die längst auch den Bereich Lautsprecher-Systeme umfassen. Auch ein breites Spektrum an Design-Varianten ist nicht wirklich zu realisieren, will man seine Lösungen zu möglichst attraktiven Preisen anbieten, wie es – das sei an dieser Stelle schon vorweg genommen – Fishhead Audio mit bei der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS ganz klar tut.

Was macht man also? Nun, Fishhead Audio hat die einzig richtige Antwort gefunden, man entscheidet sich für ein möglichst zeitlos elegantes Design, das einerseits eine breite Kundenschicht adressiert, zudem über lange Zeit hinweg als modern und ansprechend wahrgenommen wird.

Bei der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS bedeutet dies konkret, dass man sich für eine weiße, matte Lackierung der Seitenteile, des Bodens und des Deckels entschied, wohingegen die Schallwand als auch die Rückseite in Schwarz ausgeführt wurde, und zwar ebenfalls mit seidenmatter Oberfläche.

Der Lautsprecher-Grill ist ebenfalls in Schwarz ausgeführt und wird mittels Magneten in Position gehalten. Damit ist sichergestellt, dass auch dann keine unschönen Bohrungen an der Schallwand die feine Optik trüben, wenn man auf den Einsatz der Abdeckung an der Front verzichtet.

Eine Frage der richtigen Wahl…

Ausgelegt ist die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS als Dreiwege-Bassreflex-System, und dies ist, das kann man klar festhalten, in ihrer Klasse durchaus eine Besonderheit. Gerade so genannte Regal-Lautsprecher-Systeme im Preisbereich unter der magischen Grenze € 1.000,- fürs Paar – und in diesem Bereich bewegen wir uns hier – sind zumeist als Zweiweg-Systeme konzipiert.

Um allerdings die von Christoph Winklmeier angestrebte Lösung mit bestmöglicher Feindynamik und Detailauflösung sowie bestmöglichem horizontalen als auch vertikalen Abstrahlverhalten zu erzielen, musste der Entwickler auf eine besondere Kombination speziell im mittleren und hohen Frequenzbereich setzen.

Betrachtet man die Schallwand, so sticht unweigerlich der Hochtöner als besonderes Ausstattungsmerkmal hervor, denn hierbei handelt es sich um einen so genannten Air Motion Transformer mit 26 x 33 mm. Derartige Treiber zeichnen sich dadurch aus, dass auf kleinstem Raum viel Membranfläche realisiert werden kann und in Verbindung mit einem leistungsstarken Antrieb – hier in Form eines Neodym-Magnetsystems realisiert – eine sehr detailreiche, dynamische Abbildung bei gleichzeitig homogener Abstrahlung in den Raum erzielt wird.

Der Mittelton-Treiber ist direkt darunter zu finden, wobei hierfür ein Chassis mit 63 mm Durchmesser und Kohlefaser Konus-Membran zum Einsatz kommt. Auch hier vertraut der Entwickler auf einen besonders leistungsstarken Antrieb basierend auf einem Neodym Magnet-System, die Grundlage für das Chassis stellt ein Aluminium Druckguss-Korb dar.

Ebenso konzipiert zeigt sich der Tiefton-Treiber der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS, wobei hierbei jedoch eine Membran mit 129 mm Durchmesser zum Einsatz kommt.

Während der Hochtöner und Mittelton-Treiber in der Schallwand über eine Metallplatte eine Einheit bilden, ist der Tieftöner abgesetzt bündig in die Schallwand eingelassen. Alle Treiber sind aber letztlich recht nahe aneinander montiert, um so Laufzeitunterschiede und damit letztlich Verfärbungen des Klangs zu verhindern.

Die Öffnung des Bassreflex-Systems ist übrigens an der Rückseite des Lautsprechers zu finden, und zwar zentral im oberen Drittel.

Darunter steht das Anschluss-Panel der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS zur Verfügung, wobei man sich dazu entschloss, auf Bi-wiring bzw. Bi-amping zu verzichten, wie der Entwickler ausdrücklich zu Protokoll gibt. Gerade in dieser Klasse – dies bezieht sich auf die Größe als auch den Preis – ist dies ohnehin nicht wirklich entscheidend, viel eher die Frage, ob es sich um stabile, zuverlässige Anschlüsse handelt. Und genau die bietet die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS in Form von Schraubklemmen, die blanken Kabeln ebenso sicheren Halt gewähren, wie konfektionierten Kabeln mit Bananas.

Sieht man ins Datenblatt, so gibt der Hersteller für die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS eine Impedanz von 4 Ohm bei einer Empfindlichkeit von 86 dB an. Das Lautsprecher-System sei für eine Dauerbelastung von 90 Watt und Spitzen bis zu 120 Watt ausgelegt, wobei man Verstärker ab seiner Leistung von 25 Watt empfiehlt.

Die Frequenzweiche greift bei der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS bei 350 Hz bzw. 3,8 kHz ins Geschehen ein, der Frequenzgang wird mit 55 Hz bis hin zu 21 kHz (-3 dB) bzw. 45 Hz bis 30 kHz (-6 dB) angegeben.

Doch Papier ist geduldig, wie ein altes Sprichwort lehrt, und tatsächlich ist viel eher relevant, wie sich selbst scheinbar tadellose technische Merkmale tatsächlich in der Praxis bewähren können.

Foto © Fishhead Audio GmbH | Fishhead Audio Resolution 1.6 BS im TestFoto © Fishhead Audio GmbH | Fishhead Audio Resolution 1.6 BS im Test

Eine Frage der richtigen Aufstellung…

Viele Anwender entscheiden sich ja deshalb für ein so genanntes Regal-Lautsprecher-System, weil sie genau diese Bezeichnung allzu wörtlich nehmen und meinen, für ein herkömmliches Stand-Lautsprecher-System nicht ausreichend Platz zur Verfügung zu haben.

Tatsächlich aber sieht es so aus, dass man einem Regal-Lautsprecher-System ebenso große Aufmerksamkeit bei der optimalen Aufstellung widmen sollte, wie eben einem Stand-Lautsprecher-System, und dass es nicht die beste Entscheidung ist, dieses tatsächlich in ein Regal zu stellen.

Dies gilt allen voran für Lösungen, die wie das Fishhead Audio Resolution 1.6 BS als Bassreflex-System ausgelegt sind. Aber auch abgesehen davon bedürfen Lautsprecher-Systeme in jedem Fall etwas Spielraum, sprich, ausreichend Platz zur optimalen Entfaltung.

Prinzipiell gilt, die wirklich optimale Aufstellung eines Regal-Lautsprecher-Systems wäre auf dafür passenden Ständern, damit benötigen diese aber letztlich genauso viel Platz im Raum, wie ein Stand-Lautsprecher-System.

Wie wichtig die Frage der richtigen Aufstellung tatsächlich ist, zeigt allein die Tatsache, dass Fishhead Audio dieser einen eigenen, sehr umfangreichen Bereich auf der Webseite des Unternehmens einräumt, dessen Lektüre wir hiermit explizit empfehlen wollen.

Als grober Leitfaden kann aber gesagt werden, dass sich die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS wohl auf einem Sideboard am wohlsten fühlt und dies für viele Anwender genau der richtige Platz sein dürfte, auch im Hinblick auf die nahtlose Integration in den Wohnraum. Was man dabei jedoch beachten sollte, ist die optimale Entkopplung zum Untergrund, und diesbezüglich wäre es durchaus angebracht, in entsprechendes Zubehör zu investieren. Hier hält der Markt diverse Lösungen parat, darunter auch preislich sehr attraktive Varianten.

Entscheidend ist auf jeden Fall eine symmetrische Aufstellung, die Abstände zwischen linkem und rechtem Speaker sowie dem Zuhörer sollten also weitestgehend identisch sein, das klassische Stereo-Dreieck also. Zudem verweist der Entwickler völlig zu Recht darauf, dass die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS vergleichsweise nahe an der Wand platziert werden kann, trotz nach hinten wirkendem Bassreflex-System. Man kann damit sogar die Abbildung etwas basskräftiger gestalten, wenn man die Speaker etwas näher an die Wand rückt. Zudem sollte auch der jeweilige Abstand zur Wand bei beiden Speakern identisch sein, um gleiche Bedingungen zu garantieren. Keineswegs ideal wäre also, einen Speaker eher in einer Ecke, den anderen nahezu frei stehend zu platzieren.

Letztlich hilft aber hier nur eins, und zwar ein wenig experimentieren. So mancher wird erstaunt sein, wie dramatisch sich dabei mitunter das Klangbild verändert. 

Und damit sind wir auch schon direkt bei unseren praktischen Erfahrungen im ausführlichen Test der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS angelangt.

Aus der Praxis…

Bevor wir diesbezüglich genauer ins Detail gehen, lassen Sie uns zuvor noch kurz erwähnen, in welchem Preisbereich wir uns hier überhaupt bewegen. Das Paar kostet nicht mehr als € 899,-, wir sind hier also noch ein gutes Stück von der bereits erwähnten magischen Zahl von € 1.000,- entfernt, die man hinlänglich als oberste Grenze der so genannten Einstiegsklasse  im weitesten Sinne anführt.

Der Punkt ist, dass die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS in der Praxis in keinster Weise den Eindruck vermittelt, dass man sich hier in besagter Einstiegsklasse bewegt.

Das beginnt bereits beim Auspacken und Aufstellen des Lautsprecher-Systems, denn die rund 10 kg Masse wirken deutlich „schwerer“, als es die kompakten Abmessungen eigentlich suggerieren. Solide konstruiert, dies kann man nur nochmals betonen, und ebenso muss man auf die tadellose Verarbeitung hinweisen, die die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS aufweist.

„Die sehen aber fein aus…“ war da von Freunden zu hören, als sie während des Tests zu Besuch waren und sanft über die Speaker streichelten…

Zudem sei gesagt, dass sich die Lautsprecher-Systeme sehr, sehr gut ins Wohnumfeld einfügen, egal in welche Richtung man diesbezüglich den Stil betreffend tendiert.

Für unseren Test haben wir die Elektronik betreffend auf eine Lösung vertraut, die schon allein auf Grund ihrer ebenfalls kompakten Form und einem eleganten Erscheinungsbild durchaus gut als Spielpartner passt, und zwar einen Cyrus ONE HD Integrated Amplifier, der mittels Hybrid Class D immerhin zweimal 100 Watt zaubern kann, und sich als überaus feiner Stereo Vollverstärker präsentiert. Auch preislich spielt man hier einer Liga, die gut zusammen passt.

…und doch eine Überraschung

Auf Grund unseres Tests der großen Schwester Fishhead Audio Resolution 2.6 FS waren wir ja durchaus „vorgewarnt“, dass da aus Berlin Lautsprecher-Systeme kommen, die deutlich über ihrer Klasse aufspielen können. Warum auch immer, bei einem Stand-Lautsprecher-System verwundert feiner Klang aber nicht so sehr, wie bei kompakten Regal-Lautsprecher-Systemen, da lässt man sich offensichtlich von den Abmessungen allzu leicht in die Irre leiten.

Insofern war die Überraschung dann noch größer, als uns die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS tatsächlich vom ersten Ton an mit der gleichen Charakteristik verwöhnte, wie dies ihre große Schwester schon tat.

Einmal mehr begeistert somit auch hier die Fähigkeit der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS, Stimmen detailliert und voll, mit Körper und Nuancen darzubieten. Das wirkt überaus natürlich und stimmig, wobei die Sänger akkurat in den Raum gestellt werden, und sich das Ensemble klar strukturiert herum arrangiert präsentiert. Die Fähigkeit einer glaubhaften Abbildung der Klangbühne ist also auch der „Kleinen“ aus dem Hause Fishhead Audio gegeben.

Wobei, diese Aufgabe wird dem Lautsprecher-System bei typisch audiophilen Aufnahmen natürlich nicht allzu schwer gemacht, Ane Brun, Diana Krall oder Stacey Kent sind da ebenso Beispiele dafür, wie Allan Taylor oder Hans Theessink als männliche Gegenparts.

Deutlich diffiziler wird die Sache schon, wenn es gilt Stimmen wie jene von Leonard Cohen im besten Lichte erstrahlen zu lassen, denn da braucht es auch die entsprechenden Nuancen im mittleren unteren und untersten Frequenzbereich. Und wenn gar Tom Waits so klingt, als würde er direkt im Zimmer an seinem Klavier lümmeln und seine Balladen zum Besten geben, dann macht die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS wirklich viel richtig.

Übrigens, es lohnt sich, der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS eine feine Elektronik zu gönnen, denn sie weiß diese auch tatsächlich zu nutzen. Auch ein paar Watt mehr schaden nicht, und zwar nicht um „laut“ aufzugeigen, sondern ganz im Gegenteil auch bei vergleichsweise geringem Pegel für vollen, satten Klang zu sorgen.

Abschließend sei gesagt…

Wir waren schon bei der Fishhead Audio 2.6 FS erstaunt, dass ein kleines Unternehmen, wie es Fishhead Audio nunmal ist, ein derart „erwachsenes“ Lautsprecher-System zu einem so günstigen Preis offerieren kann.

Das gilt eins zu eins für die nunmehr von uns getestete Fishhead Audio Resolution 1.6 BS, denn auch hier muss man sagen, dass sie weit über dem Preis spielt, der für sie aufgerufen wird.

Wir können uns das nur so erklären, dass Christoph Winklmeier auch in dieser Hinsicht von seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Entwicklungsabteilung bei einem der größten Direkt-Versender im Bereich Lautsprecher-Systeme profitiert und daher ganz genau weiß, wie man Lautsprecher-Systeme so konzipiert, dass diese zu attraktiven Preisen realisiert werden können, ohne dabei entscheidende Kompromisse den Klang und die Verarbeitung betreffend in Kauf nehmen zu müssen.

Ob man sich nun das Stand- oder doch das kompakte Regal-Lautsprecher-System gönnt, diese Frage kann man nur selbst für sich entscheiden. Klar ist, dass die „Kleine“ sehr viel von der großen Schwester hat, der Feinsinn für die natürliche Abbildung ist sogar bei beiden in gleichem Maß zu finden. Selbstverständlich kann die Fishhead Audio Resolution 2.6 FS schon auf Grund ihres größeren Volumens und zusätzlichem Bass-Chassis deutlich souveräner im Tiefton-Bereich auftreten, für kleinere Räume aber etwa wird es bei der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS auch diesbezüglich an nichts fehlen, da sind wir uns sicher.

Auf den Punkt gebracht

Mit der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS steht ein kompaktes, das Design betreffend sehr ansprechendes Lautsprecher-System zur Verfügung, das aber vor allem eines mit Bravour leistet: Musik hören wird damit zum Genuss! Auch wenn sie konstruktionsbedingt nicht ganz die ausgeprägte Souveränität im Bassbereich liefern kann wie ihre große Schwester Fishhead Audio Resolution 2.6 FS, in kleineren Räumen läuft sie zur Hochform auf und überzeugt dann auch hier mit Merkmalen wie klar definiertem, knackigem Bass, nuancenreichen Mitten und klaren, detaillierten Höhen. Wie bei der Fishhead Audio 2.6 FS gilt somit auch bei der Fishhead Audio 1.6 FS, „mehr“ Lautsprecher wird man zu solch günstigem Preis in dieser Klasse kaum erhalten.

Hersteller:Fishhead Audio GmbH
Vertrieb:Fishhead Audio GmbH
Preis:€ 899,-

sempre audio Award Exzellent

Wie bereits die Fishhead Audio 2.6 FS in der Klasse der Stand-Lautsprecher-Systeme fühlt auch die Fishhead Audio 1.6 BS sich in der Klasse der Regal-Lautsprecher-Systeme audiophilen Tugenden verpflichtet, kann mit einer natürlichen, detailreichen Darbietung aufwarten, die angesichts des überaus attraktiven Preises geradezu bemerkenswert ist.


Positiv

  • Elegantes, kompaktes Auftreten
  • sehr flexibel in der Aufstellung
  • passt in jedes Wohnumfeld
  • feiner Klang selbst bei geringen Lautstärken
  • sehr ausgewogene, natürliche Wiedergabe
  • homogene Abstrahlung für breiten Sweet Spot
  • sehr attraktiver Preis

Negativ

  • Nur eine Design-Variante verfügbar

Testumgebung

  • Cyrus ONE HD Integrated Amplifier
  • Bluesound NODE 2i
  • NUCLEUS+ by Roon
  • TIDAL HiFi

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

PREIS-LEISTUNG EXZELLENT

Als hochauflösendes Dreiwege-Bassreflex-System in Form eines kompakten Regal-Lautsprechers bezeichnet Fishhead Audio die Fishhead Audio Resolution 1.6 BS. Deren Aufgabe bestehe darin, eine Musikwiedergabe mit dem akustischen Fokus auf die Mittel-Hochton-Einheit zu bieten. Dies erlaube, so das Versprechen von Fischhead Audio, eine authentische, natürliche Darbietung insbesondere mit ansprechender Bühnenabbildung. Einmal mehr stellt unser Test der Fishhead Audio Resolution 1.6 BS unter Beweis, dass Entwickler Christoph Winklmeier pflegt, derartige Versprechen einzuhalten.

User Rating: 4.54 ( 5 votes)

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"