Phono VorstufeHiFi ElektronikNewsVinyl Blog

Gold Note PH-1000 und Gold Note PH-1000 LINE – Neue Firmware für Phono-Vorstufe

Es mag ungewöhnlich erscheinen, aber im Fall der Phono-Vorstufe Gold Note PH-1000 sowie Gold Note PH-1000 LINE ist dies möglich, man kann hier problemlos die Firmware einem Update unterziehen, aktuell ist die Firmware v.135 brandneu.

Gold Note PH-1000, damit steht eine in vielerlei Hinsicht herausragende Phono-Vorstufe der italienischen High-end HiFi-Schmiede Gold Note zur Verfügung. Diese bezeichnen die Italiener gar als eine geradezu revolutionäre Phono-Vorstufe, denn sie soll die Wiedergabe von Schallplatte nicht nur auf ein gänzlich neues Quallitätsniveau heben, sondern erlaubt auch Dinge, die man in dieser Klasse kaum oder gar nicht vorfindet.

Dazu gehört etwa auch, dass man die Firmware der Phono-Vorstufe auf den neuesten Stand bringen kann, damit neue Funktionen implementiert, wie dies nunmehr etwa die Italiener mit der neuesten Firmware v.135 tun.

Eine neue Firmware für eine Phono-Vorstufe

Eingeschworenen Vinyl-Liebhabern mag das durchaus ein wenig kurios erscheinen, denn Firmware-Updates, das kennt man von all dem „Digital-Zeug“, was ja längst Teil der Unterhaltungselektronik ist. Dies beginnt beim Smart TV geht über das Wireless Speaker System über den Netzwerk AV-Receiver bis hin zum Streaming-Client, bei all diesen Lösungen hat man sich, selbst bis hin in den Hig-end Bereich, an laufende Updates gewöhnt. Aber eine Phono-Vorstufe, also im geliebten „Analogsegment“, da braucht es doch so etwas nicht wie Updates…

Doch, wenn es nach den Experten von Gold Note geht, die, wie beschrieben, speziell mit der Gold Note PH-1000 und der darauf basierenden Gold Note PH-1000 LINE die – nach eigenen Angaben – fortschrittlichste Phono-Vorstufe am Markt im Angebot haben.

Herausragende Merkmale

Abgesehen davon, dass dieser Spross der Gold Note Series 1000 mit gleich drei Anschlüssen glänzt, man also drei Laufwerke gleichzeitig anschließen kann, glänzt diese Lösung mit der enormen Flexibilität bei der Anpassung der Phono-Vorstufe an die unterschiedlichsten Tonabnehmer-Systeme bzw. unterschiedlichste Aufnahmen.

Gold Note PH-1000 Phono Stage
Foto © Gold Note

Nicht weniger als 40 unterschiedliche Kurven bei der Entzerrung stehen hier bereit, und zwar jeweils für jeden der drei Eingänge.

RIAA, Capitol, Columbia/CBS, Deutsche Grammophon, Decca London USA, Decca London UK und Decca Mono 78rpm, Epic, HMW, Mercury, RCA Victor, Philips, Elektra, L’Oliseau-Lyre, Parlophone, und viele, viele mehr können als Preset ausgewählt werden. Hinzu kommt, dass jedes Preset auch als Ausgangspunkt für eigene Anpassungen heran gezogen werden kann und man diese individuellen Kurven wiederum als Presets abspeichern kann. Beim Editieren ist hier natürlich das Display besonders hilfreich, denn die Kurven werden direkt grafisch dargestellt.

Dass man natürlich auch die Impedanz und Kapazität sowie die Verstärkung feinfühlig den jeweiligen Tonabnehmer-Systemen und nicht zuletzt dem eigenen Geschmack entsprechend anpassen kann, versteht sich ohnehin als Selbstverständlichkeit. So kann die Impedanz in zwölf Stufen zwischen 10 Ohm und 100 kOhm, die Kapazität in sechs Stufen zwischen 100 pF und 1.000 pF eingestellt werden. Die Verstärkung beträgt bei MC Tonabnehmer-Systemen 65 dB, bei MM Tonabnehmer-Systemen 40 dB, kann aber in sieben Stufen feinjustiert werden.

Natürlich lässt sich ein Subsonic Filter zuschalten, kann zwischen Mono und Stereo gewählt, und auch der linke und rechte Kanal getauscht werden.

Mehr Flexibilität geht wohl kaum…

Damit ist klar, dass man hier eine wirklich immens flexible Lösung vor sich hat, die tatsächlich alle nur erdenklichen Spielarten bietet.

Und es ist noch Raum für Erweiterungen, und zwar nicht nur durch externe Stromversorgungen oder Röhren Ausgangsstufen, sondern eben auch ganz simpel über Firmware-Updates.

Firmware v.135 mit Detailverbesserungen

Die nunmehr verfügbare Firmware v.135 für die Gold Note PH-1000 sowie Gold Note PH-1000 LINE bietet einige Detailverbesserungen, wie etwa neu gestaltete Grafiken für das Display an der Front.

Auch die Navigation in den Menüs soll nun weiter optimiert worden sein und der ein oder andere Fehler speziell im Umgang mit der Remote Control soll aus der Welt geschaffen worden sein.

Das Update kann direkt auf der Webseite des Herstellers geladen werden. Wie es einzuspielen ist, das erklärt das Unternehmen detailliert in einem Video, sodass man sich selbst als nicht wirklich IT-affiner Anwender problemlos heran wagen kann.

Wir meinen…

Es mag durchaus erstaunlich sein, dass es nun auch für Phono-Vorstufen Firmware-Updates gibt, wie eben bei der Gold Note PH-1000 und ihrer Schwester Gold Note PH-1000 LINE. Dies zeigt aber, dass man hier eine Phono-Vorstufe anbietet, die eben auch in dieser Hinsicht einzigartig ist, da hier verschiedenste Optimierungen auch nachträglich jederzeit vorgenommen werden können und eine ohnehin schon überaus flexible Lösung noch einen Tick vielseitiger wird.

Hersteller: Gold Note
Vertrieb: TAD Audiovertrieb GmbH
Preis:Gold Note PH-1000 Phono Stage € 9.600,-
Gold Note PH-1000 LINE € 13.500,-
Firmware-Update kostenlos
close
devolo MESH WLAN 2 Multiroom Kit

JETZT GEWINNEN!

All jene, die sich für den sempre-audio.at Newsletter anmelden, haben die Chance auf eines von zwei

devolo Mesh WLAN 2 Kit

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"