Responsive image Audio

iFi Audio NEO iDSD - Drei-in-Eins DAC und Preamplifier

Foto © iFi Audio

Die neue Generation des digitalen Klangs verspricht das Unternehmen iFi Audio für den neuesten iFi Audio NEO iDSD, der einmal mehr D/A-Wandler, Vorverstärker und Kopfhörer-Verstärker in sich vereint und damit als besonders flexible Lösung für eine Vielzahl an unterschiedlichsten Aufgaben geeignet sein soll.

Kurz gesagt...

Als überaus flexiblen D/A-Wandler sowie Vorstufe mit integriertem Kopfhörer-Verstärker bezeichnet iFi Audio den neuen iFi Audio NEO iDSD.

Wir meinen...

Der Hersteller spricht rund um die Präsentation des neuen iFi Audio NEO iDSD von „The DAC/ Amp reloaded“, verweist damit also auf ein prinzipiell natürlich bestens bekanntes, im Detail aber doch unterschiedliches Konzept eines hoch integrierten Werkzeugs, das gleich mehrere Aufgaben erledigen kann. So ist der neue iFi Audio NEO iDSD einerseits natürlich ein D/A-Wandler, zudem aber auch eine Vorstufe und ein Kopfhörer-Verstärker. Neben digitalen Eingängen in Form einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle sowie einem USB-Port bietet der neue iFi Audio NEO iDSD auch Bluetooth und neben unsymmetrischen Ausgängen verfügt er auch über symmetrische Anschlüsse.
Hersteller:iFi Audio
Vertrieb:WOD Audio

Von Michael Holzinger (mh)
09.11.2020

Share this article


Das Unternehmen iFi Audio ist einer jener Spezialisten, der sich seit Jahr und Tag mit verschiedensten Lösungen im Bereich D/A-Wandler beschäftigt. Das Credo des Herstellers lautet dabei stets, durch eigene Technologien Lösungen zu realisieren, die sich mit besonders herausragender Qualität auszeichnen sollen. Dies gilt natürlich auch für den neuesten Spross aus dem Hause iFi Audio, der nunmehr mit dem iFi Audio NEO iDSD zur Verfügung steht.

Auch wenn iFi Audio einen Schwerpunkt auf portable Lösungen setzt, so bietet das Produktsortiment des Herstellers ebenso klassische Home Audio-Systeme, und in diesen Bereich reiht sich der neue iFi Audio NEO iDSD ein. Der Hersteller spricht rund um die Präsentation des neuen iFi Audio NEO iDSD von „The DAC/ Amp reloaded“, verweist damit also auf ein prinzipiell natürlich bestens bekanntes, im Detail aber doch unterschiedliches Konzept eines hoch integrierten Werkzeugs, das gleich mehrere Aufgaben erledigen kann. So ist der neue iFi Audio NEO iDSD einerseits natürlich ein D/A-Wandler, zudem aber auch eine Vorstufe und ein Kopfhörer-Verstärker. Neben digitalen Eingängen in Form einer optischen und koaxialen S/PDIF-Schnittstelle sowie einem USB-Port bietet der neue iFi Audio NEO iDSD auch Bluetooth und neben unsymmetrischen Ausgängen verfügt er auch über symmetrische Anschlüsse.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich beim neuen iFi Audio NEO iDSD um ein klassisches Home Audio-System, wobei man eins hervor heben muss: der iFi Audio NEO iDSD soll zwar selbst höchsten Ansprüchen genügen, richtet sich aber dennoch an eine sehr breit ausgelegte Zielgruppe. Er soll das Universal-Werkzeug als digitale Schnittstelle für die unterschiedlichsten Aufgaben darstellen.

Herzstück der Signalverarbeitung ist hier 16 Core XMOS Microcontroller, der die zentrale Datenverarbeitung übernimmt, sei es nun über die koaxiale bzw. optische S/PDIF-Schnittstelle, oder aber über den USB 3.0 Port, der für die direkte Verbindung mit einem PC oder Mac genutzt werden kann, wobei natürlich eine asynchrone Datenübertragung genutzt wird.

Hinzu kommt im Falle des neuen iFi Audio NEO iDSD aber auch Bluetooth, wobei die Entwickler auf Bluetooth 5.0 Modul aus dem Hause Qualcomm setzen und wirklich alle relevanten Standards unterstützen. Neben dem verlustbehafteten Codeces SBC und AAC wird damit auch aptX, aptX HD, aptX LL, LDAC, LHDC/ HWA unterstützt. Die Signalverarbeitung über Bluetooth kann somit bei aptX HD bis hin zu 24 Bit und 48 kHz, bei LDAC gar bis hin zu 24 Bit und 96 kHz reichen.

Der zuvor erwähnte XMOS Microcontroller soll einerseits ausreichend Leistung, gleichzeitig ausreichend Speicher aufbieten, um eine stets optimale Signalverarbeitung frei von klangschädigendem Jitter zu garantieren. Dazu trage maßgeblich auch der so genannte GMT-Femto-Präzisionstaktgeber in Verbindung mit einem GTO-Filter bei, so der Hersteller. Der eigentliche Wandler ist ein DAC des Typs Burr Brown aus dem Hause Texas Instruments, gerüstet um Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz zu verarbeiten, ebenso Inhalte DSD bis hin zu DSD512. Auch Signale kodiert in MQA können mit dem neuen iFi Audio NEO iDSD verarbeitet werden.

Für die Ausgangsstufe vertrauen die Entwickler auch beim neuen iFi Audio NEO iDSD auf ein so genanntes Balanced Differential Analogue Circuit Design, zudem auf PureWave, eine neu konzipierte symmetrische Dual-Mono-Topologie mit kurzen, direkten Signalwegen. Aufbauend auf hochwertigen selektierten Bauteilen soll damit eine bestmögliche Klangqualität garantiert sein.

Wie bereits angeführt, stehen beim neuen iFi Audio NEO iDSD nicht nur unsymmetrische analoge Ausgänge in Form von Cinchbuchsen, sondern ebenso XLR-Anschlüsse als symmetrischer analoger Ausgang zur Verfügung. Da der neue iFi Audio NEO iDSD auch als Vorstufe eingesetzt werden kann, kann der Anwender zwischen festem und variablem Ausgangspegel wählen. Dies ist allen voran dann sehr praktisch, wenn man etwa auf Aktiv-Lautsprecher-Systeme vertraut und den neuen iFi Audio NEO iDSD als zentrale Schnittstelle für verschiedenste digitale Quellen nutzen will.

Wer direkt einen Kopfhörer an den neuen iFi Audio NEO iDSD anschließen will, der kann dies wahlweise über einen unsymmetrischen als auch symmetrischen Ausgang tun. Die Ausgangsstufe für Kopfhörer sei derart leistungsstark, dass selbst anspruchsvolle Kopfhörer-Modelle problemlos betrieben werden können, so das Versprechen des Unternehmens. So gibt man für den symmetrischen Ausgang eine Leistung von 1.040 mW an 32 Ohm an, bei 600 Ohm Impedanz sollen immer noch 68,6 mW zur Verfügung stehen. Bei unsymmetrischen Kopfhörern stehen an 32 Ohm 295 mW, bei 600 Ohm 17,6 mW zur Verfügung.

Der neue iFi Audio NEO iDSD ist als elegantes, kompaktes System ausgelegt, dessen Front ein zentral angeordneter Drehgeber ziert. Rechts davon findet man ein OLED Display, das alle relevanten Parameter darstellt, links davon ist ein Taster für Standby und die Eingangswahl, zudem die beiden Anschlüsse für Kopfhörer. Alle weiteren Anschlüsse sind natürlich an der Rückseite zu finden, ebenso eine Stabantenne fürs Bluetooth Modul, um bestmöglichen Empfang zu garantieren.

Hervor heben muss man, dass man den neuen iFi Audio NEO iDSD nicht nur in gewohnter Art und Weise waagrecht, sondern mit einem Ständer auch senkrecht aufstellen kann. Das Display passt sich automatisch der jeweiligen Aufstellung an. Die Abmessungen finden sich mit 214 x 146 x 41 mm im Datenblatt, das Gewicht wird mit 970 g angegeben. Die Stromversorgung erfolgt mittels externem Netzteil, wobei hierbei auf DC 5V 2,5 A gesetzt wird. Eine passende Infrarot-Fernbedienung für die komfortable Steuerung ist übrigens Teil des Lieferumfangs

Share this article