Responsive image Audio

iFi micro iTube2 - Die Magie der Röhre für jedes Audio-System?

Foto © iFi Audio

Es sei eine konkurrenzlose Lösung am Markt, verspricht der Hersteller iFi Audio, der neue iFi micro iTube2, der die Funktion einer Röhren-Ausgangsstufe, einer Röhren-Vorstufe, eines Röhren-Treibers und eines Impedanz-Wandlers übernehmen kann, und gegenüber seinem direkten Vorgänger, dem iFi Tube, deutlich verbessert wurde.

Kurz gesagt...

Die Magie der Röhre in jedes Audio-System zu bringen, diese Aufgabe obliegt dem neuen iFi micro iTube2, einem Röhrentreiber bzw. Vorverstärker basierend auf Glaskolben des Typs GE5670.

Wir meinen...

Flexibilität ist das oberste Gebot beim neuen iFi micro iTube2. Dieser soll „Röhren-Klang“ in jedwedes Audio-System bringen, sei es nun als Röhren-Ausgangsstufe, als Röhren-Vorstufe, Röhren-Treiber und Impedanz-Wandler. Das kompakte Gehäuse, aber auch die flexible Anpassung der Parameter soll diese Flexibilität unterstützen.
Hersteller:iFi Audio
Vertrieb:WOD Audio
Preis:€ 450,-

Von Michael Holzinger (mh)
27.02.2017

Share this article


Die Magie einer Röhre in jedes Audio-System zu bringen, dies sei die Aufgabe, die nach Ansicht des Herstellers iFi Audio dem neuen iFi micro iTube2 zuteil wird. Dieser präsentiere sich als komplett überarbeitete neue Generation, bei dem neue, verbesserte Bauteile und eine neu entwickelte Schaltung zum Einsatz kommen. Basis dafür war, so der Hersteller, die so genannte „trickle-down“ Technologie, sprich, man übernahm Technologien aus der Professional Serie, einzig die zugrundeliegende Röhre blieb unverändert. Auch der neue iFi micro iTube2 arbeitet somit mit einer GE5670 und gleiche nunmehr eher dem iFi Pro iCAN.

Wirklich erstaunlich ist, dass es der Hersteller mit seinem besagten Versprechen, demzufolge der iFi micro iTube2 in jedwedem Audio-System eingesetzt werden könne, wirklich ernst meint. Dies legt zumindest die Beschreibung des Produktes nahe, denn der neue iFi micro iTube2 soll als Röhren-Ausgangsstufe, Röhren-Vorstufe, Röhren-Treiber und zudem als Impedanz-Wandler fungieren können. Es steht dem Anwender somit völlig frei, an welcher Stelle er den neuen iFi micro iTube2 in seine Kette einfügt.

Dies allein sieht der Hersteller als Beleg dafür, dass der iFi micro iTube2 defakto konkurrenzlos am Markt sei, denn es gäbe schlicht keine andere Lösung, die derart flexibel eingesetzt werden könne.

In bewährter Art und Weise präsentiert sich auch diese Lösung aus dem Hause iFi Audio als geradezu winziges Produkt, getreu der iFi micro Series. Ein solides, aus Strang-gepresstem Aluminium hergestelltes Gehäuse verleiht dem iFi micro iTube2 Wertigkeit und hochwertige Haptik. Während an der einen Stirnseite alle Anschlüsse zu finden sind, hält die andere Stirnseite alle Bedienelemente bereit.

So findet man beim neuen iFi micro iTube2 zwei Cinchbuchsen-Pärchen, die einmal als Ein-, im zweiten Fall als Ausgang dienen. Bei den Bedienelementen sticht natürlich der Lautstärke-Regler besonders hervor, wobei ihm zur Seite drei Kippschalter gestellt wurden, die zur Beeinflussung der Signalverarbeitung dienen.

Doch diese drei Kippschalter sind nicht alles, direkt an der Unterseite findet sich eine Vielzahl an so genannten DIP-Schalter, manchmal auch als „Mausklavier“ bezeichnet, die eine individuelle Anpassung des Betriebsmodus erlauben, sei es nun als Impedanz-Wandler oder als Vorstufe, deren Parameter ab nur gelegentlich, vielleicht gar nur ein einziges Mal vor der Inbetriebnahme verändert werden.

Mittels der Kippschalter lässt sich zunächst die Röhrenklang-Signatur auswählen, und zwar wahlweise über die Presets SET (Single Ended-Triode), Push-Pull oder Klassik. Zudem lässt sich hier eine so genannte XBass+ Funktion aktivieren, die allen voran bei kleinen oder kompakten Audio-Systemen eine Bass-Anhebung bei 20 Hz um 6 dB oder gar 12 dB bietet. Der dritte Kippschalter im Bunde aktiviert die Funktion 3D Holographic+ for Speakers, die zur feinfühligen Verbreiterung der Bühnenabbildung dienen soll und ebenfalls drei Stufen bietet.

Der iFi micro iTube2 misst 175 mm in der Länge, 67 mm in der Breite, und weist eine Höhe von lediglich 28 mm auf. Somit ist der flexible Einsatz des neuen iFi micro iTube2 auch betreffend seiner kompakten Abmessungen kein Problem. Er bringt 278 g auf die Waage.

Nach Angaben des Vertriebs soll der neue iFi micro iTube2 bereits ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis wird mit € 450,- angegeben.

Share this article