inakustik Premium TV Box - WLAN Internet Box und Multimedia Streaming-Client

Wer jedweden Fernseher um Smart TV-Funktionalität erweitern will, der findet eventuell in der neuen inakustik Premium TV Box das richtige Werkzeug für diese Aufgabe. Diese fungiert als „Mini-Computer“ mit Google Android 4.2 als Betriebssystem und soll Inhalte aus dem Web, als auch dem lokalen Netzwerk zugänglich machen.

Kurz gesagt...

Die inakustik Premium TV Box verwandelt jeden Fernseher in ein Smart TV, lässt sich aber auch direkt an einem AV-Receiver betreiben und stellt hier den Zugriff auf Online-Dienste und Angebote, als auch Inhalte im lokalen Netzwerk zur Verfügung. Google Android als Betriebssystem sorgt für Vielfalt und ein immenses Angebot an Apps.

Wir meinen...

Überaus vielseitig zeigt sich die inakustik Premium TV Box, die an jedem TV-Gerät oder AV-Receiver betrieben werden kann. Mit ihr eröffnet sich nicht nur die Welt des Webs mit allen Möglichkeiten, ebenso lassen sich multimediale Inhalte in allen relevanten Formaten abspielen.

Von Michael Holzinger (mh)
19.06.2013

Share this article



Um auf einfachste Art und Weise aus jedem Fernsehgerät einen Smart TV zu machen, stehen bereits seit geraumer Zeit verschiedenste Lösungen zur Verfügung. Nun bietet auch das Unternehmen inakustik GmbH & Co KG eine weitere Möglichkeit an, und zwar die so genannte inakustik Premium TV Box.

Dabei handelt es sich um eine besonders kompakte Lösung, die der Hersteller als „Mini-Computer“ bezeichnet. Es handle sich um eine WLAN Internet-Box und einen Multimedia Streaming-Client, der aus dem Fernseher einen vollwertiges „Internet TV-Gerät“ mache, kurzum all die Funktionalität bietet, die man auch von einem aktuellen Smart TV erwarten kann.

Das Gerät mit schwarzem Kunststoffgehäuse misst nur wenige Zentimeter, findet also problemlos direkt neben oder hinter dem Fernseher seinen Platz. Wobei verstecken muss man es kaum, denn die schwarze Box stört wohl selbst auf einem schicken Lowboard kaum die perfekte Optik.

Angeschlossen wird das Gerät einfach über HDMI, sodass durchaus auch ein AV-Receiver als Schnittstelle dienen kann. Sollten keine HDMI-Schnittstellen zur Verfügung stehen, so verfügt die inakustik Premium TV Box zudem über alle Möglichkeiten, Videosignale auch analog zu übertragen. Dementsprechend steht auch ein optischer Digitalausgang zur Verfügung, um zumindest Audio-Daten in digitaler Qualität zu übertragen und somit auch bei älteren AV-Receivern Surround-Sound zu erlauben.

Die Einbindung ins Netzwerk erfolgt über WiFi oder eine Ethernet-Schnittstelle, wobei letztere die in jedem Fall zuverlässigste Option darstellt, vor allem dann, wenn man auch Videos übertragen will.

Herz des „Mini-Computers“ aus dem Hause inakustik GmbH & Co KG ist ein Dual Core-Prozessor mit 1 GHz Taktfrequenz, dem 1 GByte DDR3 SD-RAM als Hauptspeicher zur Seite stehen. Zudem verfügt der inakustik Premium TV Box über 4 GByte FLASH-Speicher und ist mit einem Grafik-Prozessor inklusive Scaler ausgestattet. Damit unterstützt er Video-Daten mit bis zu Full HD mit 1.080p.

Die Bedienung des Geräts erfolgt im einfachsten Fall mit entsprechenden Apps, die direkt auf den integrierten UPnP und dlna-zertifizierten Streaming-Client zugreifen, und diesen steuern. Alle Funktionen des inakustik Premium TV Box sind aber über eine optionale drahtlose Maus und Tastatur zugänglich, die im 2,4 GHz Bereich arbeiten. Damit lässt sich besonders einfach durch das mehrsprachige Menü-System navigieren und auf verschiedenste Inhalte, online als auch aus dem lokalen Netzwerk, zugreifen.

Die inakustik Premium TV Box setzt auf das Betriebssystem Google Android 4.2, also jenes Betriebssystem, das auch bei Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt. Damit steht ein immens vielseitiges Angebot an verschiedensten Apps über den Google PLAY Store zur Verfügung. Bereits ohne diese zusätzlichen Apps kann die inakustik Premium TV Box Videos, Fotos und Musik wiedergeben, und zwar in wirklich allen relevanten Formaten. Fotos etwa können als JPEG, JPG, BMP, PNG sowie GIF vorliegen, Audio-Daten werden in den Formaten MP3, WMA, WAV, AMR, PCM/ADPCM, OGG Vorbis, AAC, LPCM, FLAC, APE, ja sogar in Dolby AC3, dts 5.1, Dolby TrueHD sowie dts-HD wiedergegeben. Auch bei Filmen zeigt sich diese Lösung sehr flexibel und unterstützt die Formate AVI, MKV, TS, TP,M2TS, MPG, MP4, MOV, M4V, VOB, ISO, DAT, WMV, ASF, RM, RMVB. Dabei werden die Codecs H.264, H.263, VC-1, MPEG-1/2/4, DIVX-3/4/5/6, VP6/8, AVS, SP, ASP, AVC, XviD, WMV-7/8/9(VC-1) und Real Video 8/9/10 (bis 720p) unterstützt. Selbst Untertitel werden dargestellt.

Über besagte Apps stehen zudem verschiedenste Optionen wie On-demand-Dienste, Abo-Dienste, aber auch Social Media-Angebote, FlickR, YouTube.com und vieles, vieles mehr zur Verfügung. Und natürlich kann man auch ganz normal im Web surfen, wobei auch etwa Adobe Flash unterstützt wird. Auch Emails lassen sich mit dieser Lösung verwalten und Spiele stehen ebenfalls zur Verfügung.

Multimediale Inhalte kommen natürlich in erster Linie übers Netzwerk-Werk, wobei sich für lokale Inhalte eine zentrale Netzwerk-Speicherlösung, eine so genannte NAS empfiehlt. Ebenso kann aber auch ein PC oder Mac mit entsprechender Software (UPnP) als Quelle dienen. Interessant ist, dass die Entwickler hier nicht nur auf UPnP setzen, sondern bereits eine einfache SAMBA-Freigabe reicht. Wer direkt Inhalte „zuführen“ will, der kann dies über einen Slot für SD- und MMC-Cards und zwei USB-Ports für entsprechende Speicher-Sticks und Festplatten tun.

Die inakustik Premium TV Box steht ab sofort im Fachhandel zur Verfügung. inakustik GmbH & Co KG gibt für diese wirklich überaus vielseitige Lösung einen empfohlenen Verkaufspreis von € 179,- an.

Share this article