All-in-OneHiFi ElektronikNews
Trend

JBL L75ms Music System – Das High-performance Integrated Music System

Es sei nicht nur ein High-performance Integrated Music System, sondern eine Lösung, die modernste Ausstattungsmerkmale mit dem Charme der HiFi-Blütezeit zu verbinden weiss, das neue JBL L75ms Music System. Dieses sei, so der Hersteller, inspiriert von der JBL Classic Series.

Mit dem neuen JBL L75ms Music System erweitert JBL Synthesis die so genannte JBL Classic Line, eine Produktreihe, bei der man gekonnt mit einem gewissen Vintage Touch spielt, und von deren Lösungen man sich bei der Entwicklung des neuen All-in-One auch inspirieren haben lasse.

Dass man dabei ganz besonders hohe Ansprüche verfolgt, zeigt die Tatsache, dass der Hersteller das neue JBL L75ms Music System als nicht weniger als ein High-performance Integrated Music System bewirbt.

JBL L75ms Music System – Das High-performance Integrated Music System

Zunächst mag es ja erstaunen, dass JBL Synthesis sich überhaupt dieser Produktgruppe annimmt. Ein Blick auf das Angebot am Markt zeigt aber, dass das Unternehmen mit einem derartigen Produkt nicht allein ist. Zahlreiche Hersteller im Premium-Segment, ja teils sogar ausgewiesene High-end HiFi-Schmieden, können All-in-One Systeme vorweisen.

Das neue JBL L75ms Music System wäre also in durchaus sehr guter Gesellschaft, das kann man gleich zu Beginn festhalten.

Die moderne Neuinterpretation eines traditionellen HiFi-Systems

Das JBL L75ms Music System richte sich an Musikliebhaber, die eine einfachere Möglichkeit suchen, ihre Musiksammlung zu hören, ohne dabei auf akustische Leistung verzichten zu müssen, so die Beschreibung des Herstellers.

Als moderne Neuinterpretation des traditionellen HiFi-Systems ist das JBL L75ms, wie bereits erwähnt, vom Design der JBL Classic Series inspiriert, mit der es das Gehäuse aus Walnuss-Holzfurnier und den schwarzen Quadrex-Schaumstoffgrill teilt. Hinter diesem Retro Look, wie JBL Synthesis dies selbst beschreibt, verbirgt sich eine durch und durch moderne Akustiktechnologie, einschließlich High-res Audio-Fähigkeit und einer Fülle von kabelgebundenen und kabellosen Anschlussmöglichkeiten.

JBL Synthesis spricht gar von einer unglaublichen Kombination aus Stil, Größe und Leistung, wobei es nahezu nichts Vergleichbares zum JBL L75ms Music System gäbe.

Streaming als zentrale Komponente

Eins ist klar, Streaming spielt beim neuen JBL L75ms Music System eine ganz essentielle Rolle. Die Entwickler vertrauen hier natürlich auf jene Streaming-Plattform, die der Mutterkonzern Harman Luxury Audio Group schon bei einigen Lösungen der verschiedenen Marken einsetzt, darunter auch JBL Synthesis selbst.

Bislang stehen beim JBL L75ms Music System allen voran die Unterstützung von Google Chromecast sowie Apple AirPlay 2 im Fokus, wir könnten uns vorstellen, dass da in Bälde wohl auch die Unterstützung als Roon ready Device hinzu kommt, offiziell gibt es bislang hierzu aber keine Ankündigung.

Passend dazu ist, dass JBL Synthesis als App für das JBL L75ms Music System die MusicLife App für Apple iOS und Google Android offeriert, also exakt jene, die man auch für die übrigen Streaming-Systeme aus dem Hause Harman Luxury Audio Group feilbietet, sei es nun für JBL Synthesis selbst, oder auch die Systeme von A & R Cambridge Ltd. der Marke Arcam.

Die Integration ins Netzwerk erfolgt wahlweise über Kabel oder aber das integrierte WiFi Modul

Desweiteren unterstützt das JBL L75ms Music System natürlich auch Bluetooth 4.2, sodass Musik-Streaming auch direkt über Smartphones und Tablets abseits der Netzwerk-Infrastruktur erfolgen kann.

Die Signalverarbeitung auf digitaler Ebene erfolgt mittels eines nicht näher beschriebenen D/A-Wandlers, der Signale mit bis zu 32 Bit und 192 kHz verarbeiten könne.

Alle wesentlichen Eingänge vorhanden

Ganz essentiell dieser Tage ist natürlich ein HDMI-Eingang, denn damit lässt sich ein TV-Gerät direkt einbinden. Der HDMI-Eingang des JBL L75ms Music System unterstützt dafür auch ARC, also einen Audio Return Channel.

Das JBL L75ms Music System bietet zudem zwei analoge Eingänge, einer davon ist gar als Phono-Vorstufe ausgelegt, wenngleich damit allein Laufwerke mit MM Tonabnehmer-Systemen unterstützt werden. Der zweite analoge Eingang präsentiert sich in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinke.

Um die Auflistung der Anschlüsse abzuschließen sei erwähnt, dass beim JBL L75ms Music System auch ein Ausgang für die Einbindung eines Subwoofers zur Verfügung steht.

DSP-basierte Signalverarbeitung

Das neue JBL L75ms Music System setzt, wie es in diesem Bereich durchaus üblich ist, auf eine DSP-basierte Signalverarbeitung. Damit stehen hier etwa Funktionen wie ein Selectable Soundfield Expander oder eine Bass Contour Control zur Verfügung.

Der Verstärker setzt hier auf Class D wobei dieser zwei 130 mm Pure Pulp Cone Woofer als Tieftöner, sowie zwei 25 mm Aluminium Dome Tweeter mit Waveguides als Hochtöner, sowie einen 100 mm Pure Pulp Cone Midrange Driver befeuert. 125 Watt stehen pro Woofer zur Verfügung, je 25 Watt für die Hochtöner, und der zusätzlich zentral an der Front angeordnete Mittenton-Treiber wird mit weiteren 50 Watt angetrieben.

Zusätzlich setzt man beim neuen JBL L75ms Music System auf ein Bassreflex-System, dessen zwei Öffnungen nach vorne an der Front heraus geführt werden. Alles in allem sei das System damit in der Lage, einen Frequenzbereich zwischen 45 Hz und 25 kHz abzubilden.

Edles Auftreten

Wie bereits erwähnt, setzt man beim JBL L75ms Music System auf ein Gehäuse mit edlem Walnussholz-Furnier, das eine Satin-matte Lackierung aufweist. Die Front wird auf Wunsch von einem Lautsprecher-Grill geschützt, der sich als für JBL fast schon charakteristischer Black Quadrex Foam Grille präsentiert.

Das JBL L75ms Music System misst 216 mm in der Höhe, 790 mm in der Breite, und 287 mm in der Tiefe, ist also eine durchaus beeindruckende Erscheinung und bringt damit immerhin 15,9 kg auf die Waage.

Im Lieferumfang findet man eine passende Funkfernbedienung, sodass man für die komfortable Steuerung nicht allein auf die bereits erwähnte MusicLife App für Apple iOS und Google Android angewiesen ist.

Wir meinen…

Für das neue JBL L75ms Music System hat sich JBL Synthesis viel vorgenommen. Man will damit ein All-in-One System der Premiumklasse im Angebot haben, das selbst hohe Ansprüche erfüllen kann. Damit reiht man sich in eine Linie mit anderen Herstellern im ausgewiesenen Premiumsegment ein, die seit Jahr und Tag ähnliche Systeme sehr erfolgreich feilbieten. Der Markt für solche Lösungen scheint also durchaus Potential zu haben.

Hersteller:Harman International Industries Inc.
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:US$ 1.500,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"