Mobile AudioMobile SpeakerOutdoor

JBL PartyBox 110 und JBL PartyBox 710

Nein, bei den Modellen JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 handelt es sich nicht um herkömmliche Bluetooth Speaker, vielmehr stehen damit Lösungen zur Verfügung, die sich besonders leistungsstark und robust zur Beschallung jedes Festes eignen. Dafür liefern sie auch gleich die richtigen Licht-Effekte.

Völlig zu Recht hält HARMAN International Industries fest, dass Lösungen wie die neue JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 irgendwie zwischen der normalen Consumer Sparte und dem Pro Audio-Segment des Konzerns angesiedelt sind. Schließlich handelt es sich nicht um herkömmliche Bluetooth Speaker, vielmehr stehen damit so genannte High-energy Speaker der Marke JBL zur Verfügung.

Ihre Aufgabe ist es, ein Fest zu beschallen, sich als ausreichend leistungsstark für die Beschallung eines Events im Freien zu erweisen, und dies, so nebenbei, bei nahezu jeder Wetterlage. Dass die Lösungen JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 zudem auch gleich mit diversen Lichteffekten aufwarten, sei ebenfalls erwähnt.

JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 – Eine Produktgruppe mit Tradition

Lösungen wie die neue JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 sind keineswegs neu im Angebot von JBL, ganz im Gegenteil. Der Hersteller kann in diesem Bereich mit der JBL PartyBox Series bereits auf eine lange Tradition verweisen, mehr noch, JBL ist jene Marke, die diese Produktgruppe maßgeblich voran treibt.

Keine Bluetooth Speaker im herkömmlichen Sinne

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Lösungen wie den neuen JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 um keine Bluetooth Speaker im herkömmlichen Sinne. Klar, auch hier kommt allen voran Bluetooth zum Einsatz, um die Verbindung mit dem Quellgerät herzustellen, schließlich dienen speziell Smartphones vielen Anwendern als zentrale Schnittstelle für ihren Musik-Konsum.

Das Konzept aber unterscheidet sich dann doch gravierend von den meisten Lösungen, die man normalerweise mit der Produktgruppe Bluetooth Speaker in Verbindung bringt.

So sind die Systeme JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 zwar transportabel, aber sicher nicht als mobile Lösungen einzustufen. Diese mal eben einzupacken, und mit zu nehmen, ist nur bedingt möglich, denn es gilt hier einiges an Gewicht zu stemmen und auch die Abmessungen sind deutlich größer, als man dies rund um Bluetooth Speaker im üblichen Sinne erwartet.

So misst schon die JBL PartyBox 110 295 x 568 x 300 mm und bringt es damit auf 10,4 kg, ist damit also zumindest so ausgelegt, dass man sie mit ein wenig Aufwand überall hin mitnehmen kann.

Die JBL PartyBox 710 weist gar Abmessungen von 1.048 x 505 x 467 mm auf und wiegt stolze 31 kg. Dass man bei diesem Modell auf einen ganz besonders soliden Griff und zudem robuste Räder setzt, ist zu begrüssen, denn nur so lässt sich dieses System auch tatsächlich vernünftig bewegen oder gar mitnehmen.

Überaus robuste Bauweise

Beide Modelle weisen eine sehr robuste Bauweise auf, sodass man diese bedenkenlos überall und jederzeit einsetzen kann, auch im Freien, denn die Lösungen JBL PartyBox 710 und JBL PartyBox 110 sind nach IPX4 gegenüber Spritzwasser geschützt.

JBL PartyBox 710 – Satter Sound

Das kleinere der beiden neuen Modelle weist eine Leistung von immerhin 160 Watt auf, wobei damit zwei 5,25 Zoll Tieftöner sowie zwei 2,25 Zoll Hochtöner befeuert werden. Das System weist eine abgewinkelte Rückseite für eine bessere Klangabstrahlung auf und verspricht laut Herstellerangaben JBL Pro Sound. Der Frequenzbereich wird mit 45 Hz bis 20 kHz angegeben.

JBL PartyBox 710 – Mächtiger Sound

Noch viel weiter geht die JBL PartyBox 710, denn hier verspricht der Hersteller beachtliche 800 Watt Leistung, die zwei 8 Zoll Tieftöner sowie zwei 2,75 Zoll Hochtöner befeuern und damit einen Frequenzbereich zwischen 35 Hz und 20 kHz abdecken. Dass man hier auf ein besonders robustes Gehäuse setzt, ist somit nicht allein aus Gründen der Sicherheit beim Transport oder dem Einsatz an verschiedensten Orten geschuldet, auch die Leistung erfordert einen besonders stabilen Aufbau um diese überhaupt frei von Verzerrungen und Vibrationen zur Geltung zu bringen.

Einmal mit Akku, einmal nur für die Steckdose

Ein ganz wesentlicher Unterschied zwischen den beiden neuen Systemen ergibt sich schon allein aus der eben angeführten Leistung.

Bietet das kleinere Modell JBL PartyBox 110 einen integrierten Lithium-Polymer-Akku für eine Wiedergabe fernab der Steckdose von bis zu zwölf Stunden, so ist dies beim System JBL PartyBox 710 nicht vorgesehen. Diese Lösung kann nur an der Steckdose betrieben werden.

Bluetooth 5.1, USB, AUX und mehr…

Wir haben es schon erwähnt, natürlich steht bei beiden Systemen in erster Linie Bluetooth 5.1 zur Verfügung, um ein Quellgerät einzubinden. Hinzu kommt, dass beide Systeme über eine USB-Schnittstelle für entsprechende Speichermedien, und einen AUX Eingang in Form einer 3,5 mm Stereo Mini-Klinke für analoge Quellen verfügen.

Hinzu kommen, ebenfalls bei beiden Systemen, Anschlüsse für ein Mikrofon sowie eine Gitarre, man kann also – zumindest bedingt – die Systeme JBL PartyBox 110 und JBL PartyBox 710 durchaus auch fürs Musizieren einsetzen, spannender ist eher, dass man damit auf einer Party für mehr Stimmung sorgt. Dazu passt auch eine so genannte Karaoke-EQ-Abstimmung der JBL PartyBox 710.

Zwei ist mehr…

Beide Systeme lassen sich übrigens zu einem Stereo-Paar verbinden, sodass eine noch sattere Leistung geboten wird. Der Hersteller spricht hierbei von True Wireless Stereo, das jede Party mühelos beschallt.

Dies wird über die JBL PartyBox App erledigt, die für Apple iOS und Google Android zur Verfügung steht und die auch für weitere Konfigurationen der beiden Systeme JBL PartyBox 110 und JBL PartyBox 710 heran gezogen werden kann.

Lichtshow inklusive

Bei beiden Lösungen ist, wie es sich für diese Produktgruppe gehört, auch eine LED-Beleuchtung integriert, wobei diese beim Modell JBL PartyBox 710 deutlich ausgefeilter ist, als beim kleineren System JBL PartyBox 110.

Während der Hersteller für die JBL PartyBox 110 eine dynamische Lichtshow synchron zum Takt der Musik verspricht, soll die JBL PartyBox 710 gar eine schillernde Lichtshow synchron zur Musik mit Farblauf-Strobe, RGB-Animation, Farbprojektionslicht, Sternenlicht und Clublicht bieten.

All dies kann man natürlich ebenfalls über die App steuern, aber auch direkt über ein Bedienpanel am Gerät.

„Unsere PartyBox-Reihe ist die Schnittstelle zwischen unserem Consumer-Audio-Geschäft und unserem professionellen Live-Sound. Als Marktführer im Bereich der Party-Lautsprecher finden wir immer wieder neue Wege, um diese Kategorie voranzutreiben und unseren Kunden ein echtes JBL- Party-Erlebnis zu bieten. Die beiden Neuzugänge in der PartyBox-Reihe verbessern unser Angebot in jeder Hinsicht: besserer Sound, fortschrittliche Lichtshows, ein robusteres Design und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten.“

Dave Rogers, Präsident der HARMAN Lifestyle Division

Während die JBL PartyBox 110 bereits zum empfohlenen Verkaufspreis von € 359,- im Fachhandel zu finden ist, wird die neue JBL PartyBox 710 wohl im Oktober 2021 zur Verfügung stehen. Für dieses System gibt der Hersteller einen empfohlenen Verkaufspreis von € 749,- an.

Wir meinen…

Die Lösungen JBL PartyBox 110 und JBL PartyBox 710 stellen weit mehr dar, als einfach nur besonders leistungsstarke Bluetooth Speaker. Im Prinzip darf man diese auch gar nicht als herkömmliche Bluetooth Speaker bezeichnen, vielmehr handelt es sich um Lösungen, die zur Beschallung von Events, allen voran Partys konzipiert sind. Ein möglichst handliches, leichtes Design steht hier also nicht im Fokus, vielmehr geht es darum, richtig Leistung für satten Sound zu bieten, und neben Bluetooth zur Verbindung mit Smartphones sind hier USB und analoge Eingänge ebenso relevant. Dass man zudem auch gleich eine passende Lichtshow erhält…

Hersteller:Harman Industries International
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:JBL PartyBox 110 € 359,-
JBL PartyBox 710 € 749,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"