AV ReceiverCustom InstallationHiFi ElektronikNews

JBL SDR-38 und JBL SDP-58 – Produktoffensive rund um HDMI 2.1 und 8K

JBL Synthesis kündigt neue Geräte mit HDMI 2.1 sowie 8K Ultra HD Video-Unterstützung an. Mit dabei sind nicht nur entsprechende Updates für die Lösungen JBL SDP-55 AV Surround Processor und JBL SDR-35 AVR AV-Receiver, sondern ebenso die neuen Systeme JBL SDP-58 sowie JBL SDR-38. Neu ist auch ein dedizierter Subwoofer-Verstärker, der JBL SDA-1700.

Bereits vor einiger Zeit kündigte JBL Synthesis ein HDMI 2.1 Video Board als Upgrade für die Lösungen JBL SDR-35 AVR sowie JBL SDP-55 AV an, doch dies soll nur der Beginn einer Produktoffensive sein, die das Unternehmen der Harman Luxury Audio Group und damit Teil des Konzerns Harman International Industries nunmehr verkündet.

Die neuen Produkte erweitern die Fähigkeit der Marke, über alle Preisklassen hinweg immersive Audio-Systeme mit erstklassiger Leistung zu liefern, so das Versprechen von JBL Synthesis.

JBL SDR-35 AVR und JBL SDP-55 AV – HDMI 2.1 Video Board

Wie eben erwähnt, steht das neue HDMI 2.1 Video Board für die Systeme JBL SDR-35 AVR und JBL SDP-55 AV an erster Stelle dieser Produktankündigungen von JBL Synthesis rund um HDMI 2.1 und 8K. Diese Update-Option hatte das Unternehmen ja schon vor Monaten verkündet und Anfang Juli 2021 entsprechend konkretisiert, allerdings ohne Preise zu nennen.

Das tut man auch nun noch nicht, erst im November 2021 will man hierzu konkrete Informationen bekannt geben. Fest stehe nun, dass das Upgrade im Dezember 2021 mit weltweiter Verfügbarkeit über das autorisierte Händler-Netzwerk von Harman Luxury Audio ausgerollt werde.

Das Upgrade sieht bekanntlich vor, dass hierbei die vorhandene HDMI 2.0 Video-Karte durch eine neue HDMI 2.1 Video-Karte ersetzt wird, die nach Angaben des Herstellers auch nicht komprimierte 8K Video-Inhalte an allen Ein- und Ausgängen unterstützt.

Foto © Harman International Industries - JBL SDR-38 und JBL SDP-58 - Produktoffensive rund um HDMI 2.1 und 8K
Foto © Harman International Industries – JBL SDR-38 und JBL SDP-58 – Produktoffensive rund um HDMI 2.1 und 8K

JBL SDP-58 und JBL SDR-38

Während man mit dem Upgrade bestehende Kunden bedient, liefert man Neukunden im ersten Quarat 2022 zwei neue Modelle, die als Nachfolger der Systeme JBL SDP-55 und JBL SDR-35 konzipiert sind. Diese sollen natürlich von Anbeginn an für HDMI 2.1 und Inhalte in 8K gerüstet sein, werden also die HDMI 2.1 Video-Karte bereits ab Werk aufweisen.

Das Naheverhältnis der neuen Lösungen zu ihren jeweiligen Vorgängern ist schon durch den Namen ersichtlich, denn diese werden JBL SDP-58 sowie JBL SDR-38 heissen.

Dazu passt auch, dass JBL Synthesis angibt, dass der JBL SDP-58 und der JBL SDR-38 über sämtliche Funktionen ihrer Vorgänger-Modelle verfügen, einschließlich der vollen 16-Kanal-Unterstützung für Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D Surround-Formate, DIRAC Live Raumkalibrierung, Multi-Subwoofer Basskontrolle, DANTE-Konnektivität, IMAX Enhanced-Zertifizierung und vielem mehr.

Foto © Harman International Industries - JBL SDR-38 und JBL SDP-58 - Produktoffensive rund um HDMI 2.1 und 8K
Foto © Harman International Industries – JBL SDR-38 und JBL SDP-58 – Produktoffensive rund um HDMI 2.1 und 8K

JBL SDA-1700 Subwoofer Verstärker

Eine weitere Ankündigung von JBL Synthesis stellt der neue JBL SDA-1700 dar, wobei es sich hierbei um einen reinen Subwoofer Verstärker handelt. Dieser ist speziell für das passive Wandeinbau-Subwoofer-Modul JBL SSW-4 ausgelegt und soll das Markenportfolio für Custom Installation-Lösungen des Herstellers erweitern.

Der neue JBL SDA-1700 weise ein Rack-einbaufähiges Gehäuse für zwei Steckplätze auf, sei mit einem Pegelregler an der Vorderseite und Reglern für Frequenzweiche, Phase, Einband-PEQ und Modul-EQ an der Rückseite ausgestattet. Man setzt hier auf einen energieeffizient arbeitenden Verstärker in Class D, der eine Leistung von immerhin 350 Watt an einem einzelnen JBL SSW-4 bzw. gar 700 Watt an einem Paar dieses Subwoofers zur Verfügung stellen kann.

Breites Produktsortiment für maßgeschneiderte Custom Installation-Systeme

Das Unternehmen sieht diese Produktankündigung nicht nur im Zusammenhang mit dem zuvor erwähntem 8K HDMI 2.1 Upgrade und den neuen Systemen fürs 1. Quartal 2022 als entscheidenden Schritt für eine Erweiterung des Sortiments für professionelle Home Cinema Systeme, sondern ebenso im Zusammenhang mit dem kürzlich erweiterten Sortiment an SCL-Wand- und Deckeneinbau-Lautsprecher-Systemen.

Man will, so JBL Synthesis, Händlern die Möglichkeiten bieten, individuelle Lösungen für verschiedene Anwendungen anzubieten und dabei das hohe Leistungsniveau beizubehalten, für das die Produkte von JBL Synthesis stehen.

„Die heute angekündigten Produkte stärken unsere Marke JBL Synthesis weiter und verbessern die Beziehung zu unseren Handelspartnern auf der ganzen Welt. Dank unserem erweiterten Portfolio an Best-in-Class- Produkten, patentierten Technologien und der Fähigkeit, unsere Systeme für nahezu jedes Budget und jede Raumgröße zu skalieren, können Händler und Kunden gleichermaßen sicher sein, dass sie die beste Leistung für ihre individuellen AV-Installationen erhalten.“ 

Jim Garrett, Senior Director, Product Strategy and Planning, Harman Luxury Audio Group

Wie bereits angedeutet, bei gewissen Informationen zeigt sich das Unternehmen noch recht zurück haltend, allen voran die Preise betreffend. Selbst für das ab Oktober 2021 angebotene 8K HDMI 2.1 Upgrade für die Systeme JBL SDP-55 und JBL SDR-35 AV-Receiver will man diese Information erst im November liefern. Für die neuen Systeme JBL SDP-58 Surround Processor sowie JBL SDR-38 AV-Receiver gibt man demzufolge auch noch keine Preise bekannt, allerdings werden diese ohnehin erst voraussichtlich im ersten Quartal 2022 erwartet, ebenso der JBL SDA-1700 Subwoofer Verstärker, für den man ebenfalls den Preis noch nicht verkündet.

Wir meinen…

Harman International Industries forciert das Angebot an Lösungen die für Inhalte in 8K gerüstet sind und präsentiert erste Informationen rund um neue Lösungen der Marke JBL Synthesis. Während die bestehenden Systeme JBL SDR-35 AVR sowie JBL SDP-55 AV, wie bekannt, mit einem 8K HDMI 2.1 Upgrade aufgerüstet werden können, sollen im ersten Quartal 2022 deren Nachfolger in Form des JBL SDR-38 und JBL SDP-58 zur Verfügung stehen. Auch das Thema Custom Installation wird mit einer Neuerung bedacht, und zwar dem JBL SDA-1700 Subwoofer Verstärker.

Hersteller:JBL Synthesis
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:k. A.

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"