KopfhörerBluetooth KopfhörerIn-ear KopfhörerPersonal AudioTests
Trend

JBL Tour PRO+ TWS im Test – Business Casual

Der JBL Tour PRO+ TWS sei für maximale Leistung entwickelt worden und mit modernsten Technologien wie adaptivem Noise-Cancelling und JBL Pro Sound ausgestattet. Für einen eleganten Look, intelligente Funktionen und mehr Produktivität. Eine spannende Beschreibung des Herstellers, die wir anhand eines ausführlichen Test hinterfragen.

In aller Kürze
  • True Wireless In-ear Kopfhörer mit Bluetooth 5.0
  • JBL Pro Sound
  • Adaptive Noise-cancelling
  • JBL Smart Ambient Technology
  • Einfache Steuerung
  • Edles Design und hochwertige Verarbeitung

Das Spektrum an Lösungen, die die Marke JBL im Bereich Kopfhörer bereit hält, ist wirklich bemerkenswert. Der JBL Tour PRO+ TWS stellt hier eines der Top-Modelle dar, denn dieser soll sich nicht nur mit dem vom Hersteller versprochenen JBL Pro Sound, sondern zudem mit modernsten Ausstattungsmerkmalen auszeichnen.

Der Konzern Harman International Industries richtet sich somit mit dem JBL Tour PRO+ TWS  wie bei allen Modellen der JBL Tour Series, speziell an Anwender, die eine Lösung im Premium-Segment suchen, man spricht von Pendlern, Geschäftsreisenden und allgemein Nutzern im Business-Umfeld, denen der JBL Tour PRO+ TWS als täglicher Begleiter dienen soll.

Die neue JBL Tour Series

Der JBL Tour PRO+ TWS ist, wie bereits erwähnt, Teil der JBL Tour Series. Hierbei handelt es sich um eine komplett neue Produktlinie, die Harman International Industries erst vor wenigen Wochen präsentierte.

Neben unserem aktuellen Testkandidat, dem JBL Tour PRO+ TWS, findet man hier noch das Modell JBL Tour ONE, wobei es sich hierbei allerdings nicht um einen In-ear Kopfhörer, sondern um einen Over-ear Kopfhörer handelt.

Dass man sich mit dieser Produktreihe, wie beschrieben, allen voran an so genannte Business-Kunden bzw. besonders anspruchsvolle Anwender richtet, zeigt sich nicht nur bei der Ausstattung, sondern ebenso beim Design.

JBL Tour PRO+ TWS – Nüchterne Eleganz

Kopfhörer sind ja, dies kann man nicht oft genug erwähnen, längst eine Art schickes Accessoire, somit unterliegen sie sehr stark modischen Trends und lassen sich schon allein auf Grund des Designs ganz klar gewissen Zielgruppen zuordnen.

Will man also wie hier eher klassische Business-Anwender adressieren, so kann man getrost auf verschiedenste Farbvarianten verzichten. Schwarz ist und bleibt die in diesem Umfeld bevorzugte Ausführung, und genauso hält es JBL auch beim JBL Tour PRO+ TWS.

Die Ohrstöpseln präsentieren sich hierbei in leicht unterschiedlichen Schwarztönen, wobei das Gehäuse selbst in matt gehalten ist, aber von einem Ring mit glänzender Oberfläche umrahmt wird, auf dem die Produktbezeichnung aufgedruckt wurde. Das wirkt sehr elegant, ebenso wie das zum Lieferumfang gehörenden Transport-Case, bei dem sich eben erwähnte Umrandung rund um die Öffnung wiederfindet. Auch die Umrandung der Einsätze für die Ohrstöpsel schimmert metallisch Schwarz als Kontrast zum in matten Schwarz gehaltenen übrigen Gehäuse.

Übrigens, die Ohrhörer werden mittels Magneten nahezu automatisch in die richtige Position in der Transport-Box „gezogen“, deren Mechanismus der Abdeckung präsentiert sich sehr hochwertig, wirkt also keineswegs so labbrig, wie man das schon mitunter bei anderen Lösungen vorfindet, sondern schließt exakt.

Das mögen alles nur Details sein, doch es zeigt, dass man hier ganz bewusst auf diese achtete, um schon durch das Erscheinungsbild dem Anspruch an ein Produkt der Premium-Klasse gerecht zu werden.

Alles für hohen Tragekomfort

Die Ohrhörer des JBL Tour PRO+ TWS wiegen nicht mehr als 7,5 g, eine gute Voraussetzung also, um hohen Tragekomfort zu gewährleisten. Hinzu kommt, dass man natürlich auf eine ergonomische Formgebung achtete und zudem einige wesentliche Punkte bei der Konzeption der JBL Tour PRO+ TWS beherzigte.

So findet man im Lieferumfang gleich fünf Paar Ohr-Passstücke zur individuellen Anpassung, darüber hinaus zwei Paar so genannter Stabilisatoren.

Diese Stabilisatoren sind ebenso wie die Ohrpass-Stücke aus Silikon gefertigt und werden über die Außenseite des Gehäuses als eine Art Ring gezogen und sorgen damit für einen stabilen Halt in der Ohrmuschel, ohne dabei zu drücken.

JBL Tour PRO+ TWS mit JBL Pro Sound

Normalerweise spricht Harman International Industries bei Produkten der Marke JBL ja gerne vom JBL Signature Sound, und beschreibt damit eine gewisse Klangcharakteristik, die typisch für den Hersteller ist. Gut, dass da auch eine gehörige Portion Marketing dahinter steckt, ist klar…

Beim JBL Tour PRO+ TWS ist dies jedoch anders, hier spricht das Unternehmen von JBL Pro Sound und verweist damit ganz klar darauf, dass man sich hier bei der Klangcharakteristik eher an den von JBL ebenfalls seit Jahr und Tag angebotenen Lösungen im professionellen Beschallungssegment orientiert.

So beschreibt man den JBL Tour PRO+ TWS mit sattem, kräftigen Bass, akzentuierter Wiedergabe in den Mitten, sowie detailreichen Höhen.

Die Grundlage dafür soll ein 6,8 mm Treiber in Verbindung mit einer DSP-basierten Signalverarbeitung bilden, wobei aber einmal mehr die Signalübertragung mittels Bluetooth den begrenzenden Rahmen bildet, sodass der Frequenzgang des JBL Tour PRO+ TWS mit den in dieser Klasse üblichen 20 Hz bis 20 kHz bei einer Impedanz von 16 Ohm und einer Empfindlichkeit von 100 dB sowie einem maximalen Schalldruck von 96 dB ausgewiesen wird.

Bluetooth 5.0 als Basis für die Signalübertragung

Um es einmal klar auf den Punkt zu bringen, beim JBL Tour PRO+ TWS handelt es sich um einen so genannten True Wireless In-ear Kopfhörer, der zur Signalübertragung auf Bluetooth 5.0 setzt und hierbei die Bluetooth Profile A2DP V1.3, AVRCP V1.6 und HFP V1.7 unterstützt.

Einmal mehr müssen wir daher anführen, dass uns die Unterstützung von aptX, aptX HD, aptX LL oder gar LDAC als Grundlage für eine Signalübertragung bis hin zu Hi-res Audio fehlt. Das dürfte man, so unsere bescheidene Einschätzung, in dieser Klasse schon erwarten.

Nach dem erstmaligen Koppeln verbinden sich die Ohrhörer unmittelbar nach dem Öffnen der Transport-Box, wobei man auf Dual Connect setzt, somit eine direkte Verbindung zu jedem der beiden Ohrstöpseln für eine reibungslose, latenzfreie Signalübertragung. Dies bedeutet, dass man auch nur einen Ohrstöpsel nutzen kann, etwa für Telefonate.

Setzt man auf ein Smartphone mit Google Android, so wird Google Fast Pair unterstützt.

Adaptives Noise-Cancelling

Für einen stets ungestörten Musik-Genuss sind die JBL Tour PRO+ TWS mit einer so genannten ANC, also einem active Noise-Cancelling ausgestattet, mehr noch, es handelt sich um eine so genannte adaptive Geräusch-Unterdrückung. Dies bedeutet, dass die Kopfhörer die Umgebung laufend analysieren und die Geräusch-Unterdrückung entsprechend anpassen. Hierzu sind die Ohrstöpsel mit internen als auch externen Mikrofonen ausgestattet.

Hinzu kommt, dass die Entwickler eine Reihe überaus praktischer Funktionen rund um diese DSP-Algorithmen implementierten, die man als Smart Ambient Technologie bezeichnet.

All diese Optionen können zwar direkt über das Sensor-Feld an der Außenseite beider Ohrstöpsel aktiviert bzw. deaktiviert werden, für die Konfiguration steht jedoch die passende App zur Verfügung.

JBL Headphones App für Google Android und Apple iOS

Diese App steht in Form der JBL Headphones App für beide wesentlichen Smartphone-Plattformen zur Verfügung, also für Google Android als auch Apple iOS.

Sie hilft dem Anwender zunächst beim erstmaligen Koppeln der Kopfhörer und dient zu deren Konfiguration. Und dabei stehen besagte Smart Ambient Technologien im Fokus.

  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual
  • JBL Tour PRO+ TWS im Test - Business Casual

JBL Tour PRO+ TWS mit Smart Ambient Technology

So kann man nicht nur die aktive Geräusch-Unterdrückung zur kompletten Abschirmung von Umgebungslärm nutzen, sondern etwa JBL Ambient Aware aktivieren, bei dem man nicht vollständig von der Umgebung abgekoppelt ist. Damit wird eingewisser Anteil von Geräuschen, allen voran aber auch Stimmen nicht vollständig ausgeblendet, um etwa ein Gespräch führen zu können bzw. auf das Umfeld reagieren zu können. Dies empfiehlt sich etwa bei der Anwendung im Büro, im Umfeld der Familie beim Entspannen, aber natürlich allen voran dann, wenn man sich im Strassenverkehr bewegt.

Will man gar nicht Musik hören, sondern einfach Stille genießen, etwa auf Reisen, so steht die Funktion Silent Now zur Verfügung.

Nutzt man Musik, um sanft einzuschlafen, so lässt sich ein Sleep Timer aktivieren. Fürs Aufwachen wiederum steht eine Alarm-Funktion zur Verfügung.

Und nimmt man die Ohrhörer heraus, so stoppt die Musik unmittelbar, und natürlich schalten sich die Kopfhörer nach einer gewissen Zeit automatisch ab.

Wie beschrieben, lässt sich all dies in der JBL Headphones App konfigurieren. Dazu gehört auch die direkte Bedienung direkt an den Ohrstöpseln, die über einfaches, mehrfaches bzw. langes oder kurzes Tippen auf den linken oder rechten Ohrstöpsel vorgenommen wird. Was wie abgerufen wird, legt man in der App fest.

Auch ein Equalizer mit verschiedenen Presets steht hier zur Verfügung, dies sei an dieser Stelle erwähnt.

Außerdem bietet die JBL Headphones App eine sehr praktische Kontrolle, ob die Kopfhörer auch richtig „sitzen“. Dabei geht es darum, dass die JBL Tour PRO+ TWS so eingestöpselt sind, dass auch der optimale Klang erzielt wird. Ermittelt wird dies über die internen Mikrofone, die auch fürs die adaptive Noise-Cancelling genutzt werden.

Freisprech-Funktion und Sprachsteuerung

Will man Telefonate führen, so bietet der JBL Tour PRO+ TWS zwei so genannte Beamfoaming-Mikrofone, um eine bestmögliche Sprachqualität zu garantieren. Ein zusätzliches Mikrofon wird dabei allein dafür genutzt, um Umgebungsgeräusche wie etwa Wind zu erkennen und über die DSP-basierte Signalverarbeitung auszublenden.

Will man das Smartphone mittels Sprache steuern, so wird Google Assistant als auch Amazon Alexa direkt unterstützt, zumindest ging der Hersteller mit Google und Amazon entsprechende Lizenzvereinbarungen ein.

Dies bedeutet aber nicht, dass Apple Siri außen vor bleibt, vielmehr wird dieser Sprach-Assistent unter Apple iOS sogar als Standard ausgewählt.

Einzige Einschränkung bei allen drei genannten Sprachsteuerungen ist, dass man sich jeweils für einen entscheiden muss, diesen somit in der JBL Headphones App festlegt, aber das ist in der Praxis ohnehin so üblich.

Sehr lange Akku-Laufzeit

Der JBL Tour PRO+ TWS kann übrigens noch mit einem weiteren wesentlichen Punkt auftrumpfen, und zwar mit einer sehr, sehr langen Akku-Laufzeit. Nicht weniger als 32 Stunden gibt der Hersteller diesbezüglich an, wobei es sich, dies muss man einmal mehr hervor streichen, um eine kumulierte Angabe der Spieldauer handelt, und diese ohne aktivierte aktive Geräusch-Unterdrückung ermittelt wurde.

Der 55 mAh 3,7 V Lithium-Ionen-Akku direkt in den Ohrstöpseln reicht für eine Spieldauer von acht Stunden ohne ANC, und immerhin bis zu sechs Stunden mit ANC. Der 510 mAh 3,7 V Lithium-Ionen-Akku der Transport-Box, die somit als so genannte Powerbank fungiert, dient für weitere drei Ladungen.

Über eine Schnell-Ladefunktion kann man nach nur wenigen Minuten laden wieder bis zu einer Stunde Musik genießen und die Transport-Box lässt sich einerseits über ein USB-C Kabel, aber allen voran über Qi Wireless Charging laden.

Anhand unserer Erfahrungen können wir sagen, dass die Angaben des Herstellers durchaus dem Praxistest standhalten, wobei die jeweils tatsächlich erzielbare Spieldauer natürlich sehr stark davon abhängt, mit welcher Lautstärke man hört, und ob man wirklich am Stück hört bzw. oftmals Titel vor- oder zurück springt. Tatsache ist, dass wir problemlos über zwei, teils sogar drei Tage ohne Steckdose kamen, schließlich hört man nicht ständig Musik und die Ohrhörer verschwinden zwischendurch immer wieder in der Transport-Box, werden also stets geladen.

Abschließend sei gesagt…

Die JBL Tour PRO+ TWS haben uns wirklich überzeugt. Dies beginnt bei dem sehr ansprechenden Design und der hohen Verarbeitungsqualität. Letzgenanntes lässt sich speziell an der Transport-Box festmachen. Ganz ehrlich, es bereitet viel mehr Freude, wenn man derart hochwertige Produkte in Händen hält, selbst das natürlich nicht entscheidend für Funktionalität und Klangqualität ist. Zumal ja auch das beim JBL Tour PRO+ TWS passt, denn speziell die umfangreichen Funktionen, die man dem JBL Tour PRO+ TWS angedeihen lies, erweisen sich in der Praxis als überaus praktisch und deren Handhabung letztlich als sehr simpel. Zumindest, wenn man sich die zahlreichen Kombinationen merkt, die man über Tippen auf die Touchsensoren am Gehäuse auslösen kann – und das ist, da wollen wir ganz offen sein, nicht unsere Stärke. War es nun zweimal Tippen links oder doch dreimal rechts?

Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet praktische Funktionen, allen voran die simple Kontrolle der optimalen Passform hat uns hier gefallen.

Dass der JBL Tour PRO+ TWS eine wirklich sehr lange Akku-Laufzeit hat, kann ebenfalls überzeugen, wie beschrieben kommt man bei normaler Anwendung selbst auf Reisen problemlos zwei drei Tage ohne Steckdose aus.

Der Klang ist sehr ansprechend, ob das nun wirklich JBL Pro Sound anstatt „nur“ JBL Signature Sound entspricht, wollen wir mal dahingestellt lassen. Fakt ist, es macht Spass mit den JBL Tour PRO+ TWS Musik tatsächlich zu genießen. Die Wiedergabe ist ausgewogen, natürlich und detailreich. Man hat auch nicht das Gefühl, dass hier etwa der untere Mittenbereich oder gar der Bass bewusst betont werden, was speziell bei In-ear Kopfhörern durchaus üblich ist.

Eins allerdings stört uns in dieser Preisklasse dann doch, und zwar, dass man nach wie vor Codeces ausspart, die einen Einsatz nicht nur am Smartphone, sondern ebenso an einem portablen Hi-res Audio-Player nahelegen. Da legen die asiatischen Konkurrenten die Messlatte deutlich höher an und unterstützen vielfach schlichtweg alles an Standards, was der Markt bereit hält.

Dennoch, für einen ausgerufenen Preis von € 199,- erhält der JBL Tour PRO+ TWS auf Grund des stimmigen Gesamtpakets optimal angepasst auf die Zielgruppe der Business-Anwender eine klare Empfehlung der sempre-audio.at Redaktion.

Wir meinen…

Der JBL Tour PRO+ TWS ist der In-ear Kopfhörer der JBL Tour Series, die sich ganz bewusst an Business Anwender richtet. Und das merkt man bei diesem True Wireless In-ear Headphone wirklich in allen Belangen. Das Design ist nüchtern und damit zeitlos elegant, die Verarbeitung, speziell auch der Transport-Box, ist wirklich tadellos und hochwertig, der Tragekomfort ist selbst über Stunden hinweg hoch, und die Handhabung ist trotz zahlloser praktischer Funktionen intuitiv gelöst. Zudem überzeugen die JBL Tour PRO+ TWS mit einem ansprechenden, ausgewogenen Klang, der einen entspannten Musikgenuss ermöglicht. Kurzum, hier passt einfach alles, sodass wir eine klare Empfehlung aussprechen können.

Hersteller:Harman International Industries
Vertrieb:Harman Deutschland GmbH
Preis:€ 199,-

sempre audio Award Exzellent

Der JBL Tour PRO+ TWS sei für maximale Leistung entwickelt worden und mit modernsten Technologien wie adaptivem Noise-Cancelling und JBL Pro Sound ausgestattet. Für einen eleganten Look, intelligente Funktionen und mehr Produktivität.


Positiv

  • sehr elegantes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • hoher Tragekomfort
  • ansprechender Klang
  • adaptive Noise-Cancelling
  • praktische Smart Ambient Technology Features
  • intuitiv zu bedienende App

Negativ

  • kein aptX, aptX HD, aptX LL oder LDAC für die bestmögliche Verbindung zu portablen Hi-res Audio-Playern

Testumgebung

  • Apple iPhone
  • TIDAL HiFi

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

EXZELLENT

Der True Wireless-Kopfhörer JBL Tour PRO+ TWS soll der perfekten Begleiter für Pendler, Geschäftsreisende oder Nutzer im Businessumfeld sein.

User Rating: 4.27 ( 12 votes)

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"