AV ReceiverHiFi ElektronikHome CinemaNews

McIntosh MX180 A/V Processor – Neuer 16-Kanal AV-Prozessor

Außergewöhnliche Leistung für das Heimkino von heute und morgen biete der neue McIntosh MX180 A/V Processor, so McIntosh Laboratory Inc. Man verspricht fortschrittlichen Anpassungs- und Verarbeitungsfunktionen für den vollen Genuss von 4K Videos von heute und 8K Inhalten von morgen.

McIntosh MX180 A/V Processor, so präsentiert sich der neueste Spross aus dem Hause McIntosh Laboratory Inc. den das Unternehmen nunmehr als Lösung für modernste Home Cinema-Systeme anpreist. Diese Lösung sei für alles gerüstet, was an Standards dieser Tage relevant ist, zudem sei der McIntosh MX180 A/V Processor bereits für kommende Entwicklungen im Bereich Heimkino bereit.

Die Wiedergabe von Inhalten in 4K bzw. bereits 8K mit Unterstützung von HDR, Dynamic HDR, HDR10+, HLG und Dolby Vision gehöre damit ebenso zur Grundausstattung, wie die Verarbeitung von Dolby Atmos, DTS:X Pro und Auro-3D als 16-Kanal-System. Zahlreiche Schnittstellen, darunter allein sieben HDMI-Ports, sowie RoomPerfect Room Correction kann der neue McIntosh MX180 A/V Processor ebenfalls auf der Habenseite verbuchen.

McIntosh MX180 A/V Processor – Fürs Heimkino von heute und morgen

Die US-amerikanische High-end HiFi-Schmiede McIntosh Laboratory Inc. zeigt sich davon überzeugt, dass immer mehr Anwender für ihre Home Cinema-Lösungen höchste Ansprüche setzen. Dies liege allen voran darin begründet, dass immer mehr Inhalte nicht im Kino, sondern tatsächlich zu Hause konsumiert werden, eine Entwicklung, die allen voran Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV und Disney+ befeuern.

Das Streaming von Inhalten in bester Qualität erfordere somit auch entsprechende Elektronik-Lösungen, und eine solche soll der neue McIntosh MX180 A/V Processor darstellen.

Bestes Bild in allen Formaten

Der neue McIntosh MX180 A/V-Prozessor unterstützt 8K/60Hz und 4K/120Hz an allen sieben Ultra High Speed HDMI-Anschlüssen, wobei davon fünf als Eingänge, und zwei als Ausgänge ausgelegt sind. Jeder unterstützt HDCP 2.3, 4:4:4, BT.2020, dynamische Lippensynchronisation, Quick Media Switching (QMS), das die Verzögerung eliminiert, die zu leeren Bildschirmen führen kann, bevor Inhalte angezeigt werden, und 3D Video Pass-Through.

Die HDMI-Ausgänge können entweder dasselbe Quellmaterial gleichzeitig an zwei separate Bildschirme ausgeben oder unterschiedliche Inhalte von zwei verschiedenen Quellen gleichzeitig an zwei separate Bildschirme ausgeben.

Um ein möglichst naturgetreues und realistisches Bild zu erzeugen, unterstützt der McIntosh MX180 A/V Processor eine Vielzahl von High Dynamic Range-Formaten, wie etwa HDR, dynamisches HDR, HDR10+, HLG und Dolby Vision. Diese Technologien stellen sicher, dass jeder Moment eines Videos mit den idealen Werten für Tiefe, Detailtreue, Helligkeit, Kontrast und Farbe dargestellt wird, und zwar Szene für Szene oder sogar Bild für Bild, so das Versprechen des Herstellers.

  • Foto © McIntosh Laboratory Inc. | McIntosh MX180 A/V Processor
  • Foto © McIntosh Laboratory Inc. | McIntosh MX180 A/V Processor
  • Foto © McIntosh Laboratory Inc. | McIntosh MX180 A/V Processor

Hervorragender Klang

So gut gerüstet sich der Mcintosh MX180 A/V Processor beim Bild zeigt, so vielseitig ist er auch beim Ton aufgestellt, soll er doch alle führenden 3D Surround-Sound-Formate wiedergeben können. Neben Dolby Atmos, DTS:X Pro wird daher auch Auro-3D unterstützt.

Ein HDMI-Ausgang bietet sowohl die Funktionalität als Audio Return Channel (ARC) als auch eARC, also einen enhanced Audio Return Channel. Der fortschrittlichere eARC bietet eine größere Bandbreite, so dass höher aufgelöste Audioformate wie DTS-HD Master Audio, DTS:X, Dolby TrueHD und Dolby Atmos über das HDMI-Kabel gesendet werden können, gerade im Zusammenspiel mit Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV und Disney+ unerlässliche Ausstattungsmerkmale.

Ausgelegt ist der neue McIntosh MX180 A/V Processor als 16-Kanal Surround Prozessor, wobei analoges Audio über symmetrische Ausgänge an entsprechende Endstufen ausgegeben werden, und Konfigurationen bis hin zu 15.1- oder 9.1.6-Surround Sound realisierbar sind.

Der Hersteller weist explizit darauf hin, dass der McIntosh MX180 A/V Processor  so ausgelegt sei, dass eine Vielzahl von Heimkino-Lautsprechern eingesetzt werden kann, um ein umfassendes, kinoreifes Klangbild zu erzeugen. Abhängig von Ihrer Lautsprecheranordnung können vier der Ausgänge für Bi-Amping einiger der Lautsprecher oder zum Ansteuern zusätzlicher Subwoofer verwendet werden.

Damit stets das beste Ergebnis garantiert ist, und zwar optimal an den individuellen Raum und die eingesetzten Lautsprecher-Systeme angepasst, steht hier die hochentwickelte RoomPerfect-Raumkorrektur-Technologie bereit, die die Audio-Ausgabe misst und anpasst, um die spezifischen akustischen Eigenschaften Ihres Raums zu kompensieren. Das dafür nötige Kalibrierungsmikrofon samt Ständer ist im Lieferumfang enthalten.

Zahlreiche Schnittstellen

Neben den bereits erwähnten HDMI-Schnittstellen bietet der AV-Prozessor zahlreiche weitere Ein- und Ausgänge. So verfügt der neue McIntosh MX180 A/V Processor vier optische sowie drei koaxiale S/PDIF-Schnittstellen, einen AES/EBU und einen USB-Port, die allesamt Signale mit bis zu 24 Bit und192 kHz verarbeiten können

Außerdem gibt es eine Reihe von analogen Audio-Eingängen, bestehend aus zwei symmetrischen und vier unsymmetrischen Eingängen, selbst eine Phono-Vorstufe steht zur Verfügung, wenngleich diese allein Laufwerken bestückt mit MM Tonabnehmer-Systemen vorbehalten ist. Erwähnt werden sollte auch der unsymmetrisch ausgelegte 7.1-Mehrkanal-Eingang und natürlich bietet das System zahlreiche Trigger Anschlüsse und eine RS232-Schnittstelle.

Über eine RJ45 Ethernet-Schnittstelle ist auch die Einbindung ins Netzwerk möglich, sodass man den Prozessor über ein Web-Interface oder IP-Control steuern kann.

Individuell konfigurierbar

Alle analogen und digitalen Eingänge können individuell benannt werden, um die Übersicht zu bewahren und die Bedienung zu zu vereinfachen. Die Lautstärke kann angepasst werden, um störende Lautstärkeschwankungen beim Umschalten von Quellen zu vermeiden. Bass- und Höhenregler ermöglichen eine weitere Feinabstimmung des Klangs. Der McIntosh MX180 A/V Processor verfügt außerdem über einen Zweikanal-Ausgang für Zone B, um Stereo-Audio an eine zweite Zone imHaus zu senden.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue McIntosh MX180 A/V Processor soll zwar in Kürze zur Verfügung stehen, leider liegt uns bislang aber kein empfohlener Verkaufspreis für den lokalen Markt vor.

Wir meinen…

Ein AV-Prozessor, der selbst höchsten Ansprüchen genügen soll, und der nicht nur für den aktuellen Stand im Bereich Home Cinema, sondern auch für die Entwicklung der kommenden Jahre bestens gerüstet ist, soll mit dem neuen McIntosh MX180 A/V Processor zur Verfügung stehen. Tatsächlich erweist sich diese neue Lösung aus dem Hause McIntosh Laboratory Inc. als wahrer AV-Bolide, dem es an nichts zu fehlen scheint.

ProduktMcIntosh MX180 A/V Processor
Preisk. A.
MarkeMcIntosh
HerstellerMcIntosh Laboratory Inc.
VertriebAudio Components GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"