Foto © mo° music concept store

mo° sound mo° autumn set - Das „All-you-need“ HiFi-Set im Miniatur-Format

Wie elegant, gleichzeitig geradezu minimalistisch sich ein HiFi-System präsentieren kann, beweist dieser Tage mo° sound mit dem so genannten mo° sound mo° autumn set. Man setzt auf Eleganz, kleinster Platzbedarf, Funktionalität, und Qualität, und kombiniert hierzu Elektronik Pro-Ject Audio Systems, die eigenen erstklassigen Porzellan-Lautsprecher-Systeme mo° Speaker, und einen Subwoofer des Spezialisten REL zu einer gar feinen Kette.

Hersteller:mo°sound, Pro-Ject Audio Systems, REL
Preis:€ 1.990,-

Von Michael Holzinger (mh)
13.09.2014

Share this article


mo° sound ist ein überaus vielseitiges Team rund um den Entwickler Ronald Jaklitsch, der sich allen voran mit der Entwicklung außergewöhnlicher Lautsprecher-Systeme befasst, die als Basis ein Gehäuse aus Porzellan aufweisen. Doch dies ist nur ein Betätigungsfeld, denn gleichzeitig widmet man sich mit Hingabe verschiedensten Design-orientierten Lösungen ganz allgemein im HiFi-Umfeld, und verkauft diese unter anderem im eigene Geschäft, dem mo° music concept store im 7. Bezirk in Wien.

Wie man sich hier HiFi auf besonders elegante Art und Weise vorstellt, stellt man einmal mehr mit einem außergewöhnlichen Set unter Beweis, dem mo° sound mo° autumn set, das sich allen voran an design-bewusste HiFi-Liebhaber richtet, die ein System auf absolut kleinstem Raum, aber dennoch enormer Flexibilität und nicht zuletzt sehr hoher Qualität suchen.

Herzstück dieses Systems ist Elektronik aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems, und zwar das schlicht geniale Lösung Pro-Ject MaiA, die das Unternehmen aus Wien als My Audio Integrated Amplifier bezeichnet, und dabei eigentlich nur einen Bruchteil dessen anführt, was diese zu leisten im Stande ist. Es handelt sich in der Tat um einen Stereo Vollverstärker, der eine Leistung von zweimal 25 Watt an 8 Ohm entfalten kann, und sich durch einen Doppel-Monoaufbau sowie 2 Ohm Laststabilität auszeichnet. Die Besonderheit besteht nun darin, dass er nicht nur zahlreiche Schnittstellen aufweist, allen voran drei analoge Eingänge plus einer Phono-Vorstufe für MM-Tonabnehmer-Systeme, sowie zwei optische und eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, über einen USB-Port lässt er sich auch mit einem PC oder Mac verbinden, und dient dann als asynchron arbeitender USB DAC, der auf der Basis von XMOS-Technologie Signale mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeitet. Zudem steht hier ein integriertes Bluetooth Modul zur Verfügung, sodass Audio-Daten direkt von mobilen Devices gestreamt werden können. Da man hier auf den Codec apt-X setzt, geschieht dies ohne Qualitätsverlust mit „CD-Qualität“. Wer Kopfhörer anschließen will, der findet die entsprechende 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse an der Front. Ein Variabler Ausgang für Subwoofer oder eine zweite Zone steht ebenfalls zur Verfügung.

Dies alles wurde in einem geradezu winzigen Gehäuse vereint, das komplett aus Metall gefertigt, und mit einer schicken Front aus Aluminium versehen wurde.

Als zweite Elektronik-Komponente bietet mo° sound die Pro-Ject CD Box S im Rahmen dieses Sets an, die als rein auf die Wiedergabe von Audio CDs spezialisiertes Slot In Laufwerk ausgeführt ist, und somit trotz der auch hier sehr kompakten Abmessungen bestmögliche Qualität garantiert. Die Verbindung zum Pro-Ject MaiA kann in diesem Fall über S/PDIF erfolgen, denn neben analogen Ausgängen steht natürlich auch eine entsprechende digitale Schnittstelle zur Verfügung.

Als krönender Abschluss dieser HiFi-Kette setzt mo° sound natürlich auf Produkte aus eigener Fertigung, die so genannten mo° Speaker, „Kugeln“ aus Porzellan, die zunächst überaus elegant wirken, aber auch aus klangtechnischer Sicht vollends überzeugen können, wie unser ausführlicher Test zeigte, und die geradezu perfekt zu der beschriebenen Elektronik passen.

Damit auch das unterste Frequenzspektrum wirklich mit absoluter Souveränität überzeugen kann, fügt man diesem Set noch einen aktiven Subwoofer der englischen Spezialisten REL Acoustics hinzu, den REL T-Zero Sub. Dieser weist ebenfalls ein sehr kompaktes Gehäuse auf und liefert dennoch mit Hilfe eines in Class D arbeitenden Verstärker-Moduls beachtliche 100 Watt, mit denen er ein nach unten hin abstrahlendes 6,5 Zoll Langhub-Tieftonchassis befeuert. Weitere Details zu diesem kleinen "Basswürfel" finden Sie in unserer ausführlichen Vorstellung.

Das Set ist wahlweise in Schwarz oder Silber bei der Elektronik, sowie in Weiss oder Schwarz bei den Speakern, also auch inklusive dem Subwoofer zu haben.

Der empfohlene Verkaufspreis für diese Zusammenstellung wird vom Fachhändler mit € 1.990,- angegeben. Natürlich ist dies kein auf möglichst billig ausgelegtes System, vielmehr zeigt es, dass Qualität letztlich keine Frage der Größe sein muss. Wer in einem typischen Wohnzimmer Musik in ansprechender Qualität genießen und dennoch dafür kaum Platz „opfern“ will oder kann, der ist hier genau richtig, denn all dies bietet diese Zusammenstellung. Noch dazu in der wohl schönsten Form. Einzig ein Schallplatten-Spieler fehlt hier natürlich, aber auch hier empfiehlt sich ein im Design perfekt dazu passendes Laufwerk aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems in Weiss oder Schwarz…

Share this article

Related posts