ReportagenHiFi

MQA Ltd. in finanziellen Schwierigkeiten

„MQA is going into administration“, dies vermelden nunmehr mehrere englische Medien. Dies bedeutet nichts anderes, als eine massive finanzielle Schieflage bei MQA Ltd. und damit jenem Unternehmen, das die Lizenzen für MQA verwaltet und dieses Format auf dem Markt weiter voran bringen will.

In aller Kürze
  • Man mag es kaum glauben, aber MQA Ltd. dürfte in argen finanziellen Schwierigkeiten stecken, dies vermelden mehrere englische Medien.

„MQA is going into administration“, diese Überschrift prangt seit wenigen Stunden auf den Webseiten einiger englischen Medien, teils aus der HiFi-Szene selbst, wobei sie aber zunächst von Wirtschaftsmagazinen lanciert wurde. Und diese Überschrift verheisst nichts gutes, bedeutet es doch im übertragenen Sinne nichts anderes, als das MQA Ltd. Insolvenz anmelden musste.

MQA Ltd. ist jenes Unternehmen, das als Linzenzgeber des Formats MQA auftritt und dieses seit Jahr und Tag als neuen Standard im Bereich Hi-res Audio etablieren will. Das von Bob Stewart maßgeblich entwickelte Format sollte die Musik-Distribution gar revolutionieren, denn abgesehen von der geringeren Datenrate fürs Streaming sollte es dem Käufer Gewissheit vermitteln, das „bestmögliche Format“, das „Original“ gewählt zu haben. So steht MQA für Master Quality Authenticated.

Umstrukturierung bei MQA Ltd.

Nach derzeit vorliegenden Informationen steht es wohl auf der Agenda von MQA Ltd., von einem neuen Investor übernommen zu werden, da der bisherige Hauptinvestor sich zurück ziehen will. Gerade aktuell erachtet man die Gelegenheit dafür als besonders gut, da man erst kürzlich mit MQair bzw. SCL6 eine neue Technologie präsentierte, die man von Seiten von MQA Ltd. einmal mehr als bahnbrechend wenn nicht gar revolutionär erachtet. Im Zuge dieser Präsentation von SCL6 sei das internationale Interesse, MQA Ltd. zu übernehmen, immens hoch, so die englische Software-Schmiede.

Um in der besten Position zu sein, Marktchancen zu verfolgen und diesen Prozess zu beschleunigen, habe das Unternehmen eine Umstrukturierungsinitiative durchgeführt, die den Schritt „Going into administration“ beinhaltet. Da dies tatsächlich gleich zu setzen damit ist, Insolvenz anzumelden, ein recht drastischer Schritt, wie wir denken…

Hochoffiziell und im vollständigen Wortlaut des Unternehmens ließt sich das dann so:

“Following the recent positive reception to MQA’s latest technology (SCL6), there has been increased international interest in buying MQA Ltd. At the same time, MQA’s main financial backer is seeking an exit. In order to be in the best position to pursue market opportunities and expedite this process, the company has undergone a restructuring initiative, which includes entering into administration and is comparable to Chapter 11 in the US.

During this process, MQA continues to trade as usual alongside its partners. We won’t be commenting further while negotiations take place”.

Offizielles Statement der MQA Ltd.

Wir meinen…

Eigentlich sollte man meinen, das MQA Ltd. es geschickt verstanden hat, mit einem Format, das letztlich um nichts besser ist, als bestehendes, das somit keiner braucht, und sich dennoch am Markt irgendwie durchgesetzt hat, die Lizenz zum Geld drucken gefunden zu haben. Das einzige, was MQA nämlich wirklich mit sich bringt, sind kräftige Lizenzgebühren an MQA Ltd., die die komplette Wertschöpfungskette zu zahlen hat.

Warum man nunmehr derart in Turbulenzen geraten ist, erschießt sich mit den derzeit vorliegenden Informationen nicht wirklich, denn für eine geordnete Übernahme eines gesunden Unternehmens muss man dies nicht in die Insolvenz schicken. Es bleibt also abzuwarten, ob und wenn wer MQA Ltd. bzw. dessen Technologien und Lizenzen übernehmen wird, oder ob dies letztlich der Schlussstrich unter ein seit Anbeginn an heftig umstrittenes Format ist.

THEMAMQA Ltd. in finanziellen Schwierigkeiten
MQA Ltd.
MarkeMQA
HerstellerMQA Ltd.
VertriebMQA Ltd.
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
MQA Ltd.
Quelle
MQA Ltd.
Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"