VerstärkerHiFi ElektronikNews

NAD MDC HDM-2 – HDMI-Modul in neuer Version

Ausgewählte Verstärker aus dem Hause NAD Electronics International können mittels so genannter MDC Module erweitert werden. Hier stand auch bislang bereits ein Modul mit HDMI-Schnittstellen zur Verfügung, das nunmehr in Kürze in neuer Version als NAD MDC HDM-2 erhältlich sein soll.

Die kanadische HiFi-Schmiede NAD Electronics International hat sich bereits vor geraumer Zeit dazu entschlossen, ausgewählte Lösungen in ihrem Produktsortiment für eine modulare Erweiterung zu rüsten. Allen voran bei Verstärkern sollte es so dem Anwender ermöglicht werden, über optionale Module die Funktionalität seines System nach eigenen Anforderungen zu erweitern, etwa um neue Schnittstellen oder Streaming. NAD Electronics International sprach hierbei von so genannten NAD MDC Modulen, eine Abkürzung für Modular Design Construction.

Unter diesen besagtem MDC Modulen aus dem Hause NAD Electronics International fand sich auch ein Modul, mit dessen Hilfe Verstärker für HDMI gerüstet werden konnten. Dieses Modul soll nunmehr in Bälde in neuer Generation als NAD MDC HDM-2 zur Verfügung stehen.

Mit dem neuen NAD MDC HDM-2 wird man den sich geänderten Gegebenheiten am Markt gerecht, stattet dies mit den neuesten Standards aus, die sich im Bereich AV-Systeme in den letzten Monaten etabliert haben.

NAD MDC HDM-2 - HDMI-Modul in neuer Version
NAD MDC HDM-2 - HDMI-Modul in neuer Version 4

So stehen beim neuen NAD MDC HDM-2 drei HDMI-Eingänge zur Verfügung, die allesamt auf einem aktuellen 6 GHz HDMI Chip basieren, ebenso ein HDMI-Ausgang. Damit ist es möglich, Inhalte in 4K Ultra HD mit 4:4:4 bei 60 Hz und HD10 Support sowie HDCP 2.2 mittels Passthrough zu übertragen, und natürlich wird neben HDMI CEC zur zentralen Steuerung über HDMI auch ein ARC, ein so genannter Audio Return Channel unterstützt.

Man konzentriert sich also allein auf Audio, während Video-Inhalte durchgeschleift werden. Und zwar auf Zweikanal, schließlich ist das neue NAD MDC HDM-2 für klassische Stereo Vor- und Vollverstärker ausgelegt. Diese nutzen damit das bei der Audio-Signalübertragung über HDMI neben verschiedensten Mehrkanal-Formaten ohnedies vorgeschriebene Zweikanal PCM-Signal mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, das für die Wiedergabe über das Stereo-System genutzt wird.

NAD MDC HDM-2 - HDMI-Modul in neuer Version
NAD MDC HDM-2 - HDMI-Modul in neuer Version 5

Damit eigne sich das neue NAD MDC HDM-2 optimal, um ein AV-System basierend auf einem hochwertigen Stereo HiFi-System zu realisieren, und die Audio-Wiedergabe, sei es nun von Streaming-Inhalten, Blu-ray oder DVD, in Zweikanal zu erlauben.

Das neue NAD MDC HDM-2 eigne sich für Lösungen wie den NAD C 390DD, NAD C368, NAD C388, NAD Masters M12 und NAD Masters M32, so die Angaben des Herstellers.

Nubert 1 Januar 20211

Wir meinen…

Oftmals ist ein feines Stereo HiFi-System auch für die Wiedergabe von Filmton eine überaus gute Lösung, sei es auch nur, weil man kein umfangreiches Surround-System aufbauen will. Es spricht also nichts dagegen, einen reinen Stereo Vor- oder Vollverstärker mit HDMI auszurüsten, sofern dieser dies, wie etwa bei NAD Electronics International, vorsieht. Für diese Aufgabe steht nun das neue NAD MDC HDM-2 zur Verfügung, das den neuesten Vorgaben des AV-Sektors gerecht wird und damit Inhalte in 4K durchleiten kann, wohingegen das Stereo Audio-Signal mit bis zu 24 Bit und 192 kHz vom Verstärker genutzt wird.

Hersteller:NAD Electronics International
Vertrieb Österreich:smart audio GmbH
Vertrieb Deutschland:Dynaudio International GmbH
Preis:€ 299,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"