Reportagen

Nubert electronic GmbH – Produkte zu 98 Prozent lieferbar

Es ist eine Meldung, die man dieser Tage nicht sehr oft liest, und zwar das ein Hersteller ein breit aufgestelltes Produktsortiment auch tatsächlich weitestgehend liefern kann. Nubert electronic GmbH kann nun verkünden, 98 Prozent seiner Lösungen wieder problemlos anbieten zu können.

Die letzten Monate waren für die gesamte Wirtschaft überaus fordernd, und zwar in allen Sparten. Auch die Unterhaltungselektronik ist da keineswegs davon ausgenommen, denn wie alle übrigen Bereiche der Industrie sorgten gleich verschiedenste Faktoren dafür, dass alles nicht so rund lief, wie dies eigentlich der Fall sein sollte. Mehr noch, die diversen Probleme potenzierten sich gar, sodass mit einer Erholung nur nach und nach zu rechnen ist.

So streute allen voran die Pandemie reichlich Sand ins Getriebe der Weltwirtschaft, wobei die verschiedensten Probleme ja hinlänglich bekannt sind. Man kann es also kurz zusammen fassen, in dem man festhält, dass die normalerweise perfekt getakteten weltweiten Lieferketten gehörig aus dem Tritt geraten sind und nur sehr langsam wieder in geordnete Bahnen zurück zu finden scheinen. Fakt ist, gestiegene Rohstoffpreisen, der Mangel an essentiellen Komponenten, die gravierenden Probleme rund Frachtkapazitäten und damit einhergehend einer Explosion bei den Frachtkosten, all dies spielte zusammen und sorgt für eine nach wie vor sehr angespannte Lage.

Foto © Nubert electronic GmbH | Nubert electronic GmbH - Produkte zu 98 Prozent lieferbar
Foto © Nubert electronic GmbH | Nubert electronic GmbH – Produkte zu 98 Prozent lieferbar

Damit hatte auch das deutsche Unternehmen Nubert electronic GmbH über Monate hinweg zu kämpfen, wobei Rüdiger Steidle vom schwäbischen Direktversender gegenüber sempre-audio.at betont, dass sich die Problematik keinesfalls allein auf Produkte aus Fernost beschränkt, sondern tatsächlich ein allgemeines Problem darstellt und somit selbst Lösungen „Made in Germany“ betrifft.

„Verringerte Frachtkapazitäten, teils deutlich gestiegene Rohstoffpreise, Lieferengpässe bei bestimmten Komponenten und eine allgemein hohe Auslastung bestimmter Schlüsselindustrien, das waren die Probleme, mit denen wir in den letzten Monaten zu kämpfen hatten. Die Lieferschwierigkeiten betreffen dabei keineswegs nur Produkte aus Fernost, sondern sogar „Made in Germany“-Artikel, bei denen die wenigen fehlenden importierten Bauteile die Fertigstellung des Produkts verzögern.“

Rüdiger Steidle, Nubert electronic GmbH

Doch nun kann man erfreulicherweise vernehmen, dass sich zumindest bei Nubert electronic GmbH die Lage allmählich zu entspannen scheint und man fast so etwas wie Business as usuell verkünden kann, zumindest aus Sicht des Konsumenten, dem man das breit aufgestellte Produktsortiment nunmehr nahezu zur Gänze wieder problemlos anbieten, und direkt liefern kann.

„Wir arbeiteten mit unseren Produktionspartnern intensiv daran, die Versorgungslage zu verbessern. Wo es möglich war, haben wir Aufträge priorisiert, Puffer eingerichtet, ausreichende Frachtplätze gebucht, teils neue Zulieferer gesucht und dafür viel Geld investiert.“

Rüdiger Steidle, Nubert electronic GmbH

Das Ergebnis dieser Bemühungen ist, dass man nunmehr, wie das Unternehmen aus Schwäbisch Gmünd mitteilt, wiederum 98 Prozent des breit aufgestellten Produktsortiments sofort liefern könne, Kundenbestellungen somit unmittelbar ohne längere Wartezeiten erfüllt werden.

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

All jene, die in den verschiedenen Unternehmen für die Logistik und Planung des Einkaufs und der Produktion befasst sind, sind derzeit wohl kaum zu beneiden, müssen sie doch mit Unwägbarkeiten zurande kommen, die kaum jemand in einer engmaschig vernetzten, globalen Wirtschaft für möglich gehalten hat. Doch nach und nach scheint sich die Situation zumindest ein wenig zu entspannen, wie nunmehr das Beispiel Nubert electronic GmbH zeigt.

MarkeNubert
HerstellerNubert electronic GmbH
VertriebNubert electronic GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"