LautsprecherReport

Pannes Vertriebs KG gibt Preiserhöhung bei Monitor Audio bekannt

Es sei ein Schritt, zu dem man auf Grund der Situation am Markt gezwungen sei, so Pannes Vertriebs KG. Ab 1. April 2021 werden die Preise bei nahezu allen Lösungen von Monitor Audio angehoben.

Pannes Vertriebs KG zeichnet bekanntlich seit Jahr und Tag für den Vertrieb der Lösungen aus dem Hause Monitor Audio Ltd. verantwortlich. Nun muss man, wie das Unternehmen aus Bad Segeberg mitteilt, das erste Mal seit über fünf Jahren verkünden, dass die Preise für nahezu alle Lösungen von Monitor Audio Ltd. sich mit 1. April 2021 erhöhen werden.

Man sei zu diesem Schritt gezwungen, so das Unternehmen, die aktuelle Situation am Markt lasse keine andere Wahl.

Verrückte Zeiten…

Schon das letzte Jahr müsse man als absolut verrückt bezeichnet, so Pannes Vertriebs KG, und die Zeichen bislang zeigen, dass 2021 um keinen Deut besser verlaufen werde. Auf Grund der nach wie vor vorherrschenden Pandemie kann kaum ein Hersteller in bewährter Art und Weise arbeiten, geschweige denn kalkulieren. Produktionsprozesse, die normalerweise wie am Schnürchen laufen, stocken, aus verschiedensten Gründen, sodass selbst Hersteller, die prinzipiell weite Teile oder sogar die gesamte Produktionskette in eigenen Händen halten, mitunter in Schwierigkeiten geraten können.

Das wohl größte Problem aber betrifft die Transport- und Logistikosten. Diese sind mitunter geradezu in astronomische Regionen geklettert, haben sich gegenüber den Verhältnissen vor der Pandemie vervielfacht, und werden wohl nach derzeitigem Stand der Dinge auch auf einem deutlich höheren Niveau verbleiben.

Entwicklung und Produktion in eigenen Händen

Man streicht explizit hervor, dass man im Vergleich zu so manch Mitbewerber in der glücklichen Situation sei, die Entwicklung als auch Produktion in eigenen Händen zu haben, dies bewahre aber eben nicht davor, dass man in weiten Teilen dann doch auch von der Lage am Markt betroffen ist und damit die nunmehr verkündete Preiserhöhung unabdingbar sei.

Nahezu alle Modelle betroffen

Die Preiserhöhung treffe alle Modelle, mit einer einzigen Ausnahme, so der Vertrieb. Die Monitor Audio Silver Series werde auch künftig zum gleichen Preis wie bislang angeboten. Für alle anderen gelte, dass man mit einer Preissteigerung von bis zu zehn Prozent rechnen müsse. Als Beispiel gibt Pannes Vertriebs KG die Monitor Audio Gold 200 an, die derzeit € 3.998,- pro Paar kostet, und am dem 1. April 2021 um € 4.398,- angeboten wird. Als weiteres Beispiel führt man zudem die Monitor Audio Bronze Cinema 500 an, die anstatt bislang € 2.299,- € 2.499,- kosten soll.

Man zeigt sich aber überzeugt, dass Kunden diesen Schritt verstehen und sich auch künftig vom erstklassigen Preis/Leistungsverhältnis der Lösungen von Monitor Audio Ltd. überzeugt zeigen und dies zu schätzen wissen.

Wir meinen…

Wer sich schon länger mit dem Gedanken beschäftigt, neue Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Monitor Audio Ltd. anzuschaffen, der sollte dies nun in Angriff nehmen. Mit 1. April 2021 muss man leider bei nahezu allen Lösungen der Engländer mit höheren Preisen rechnen, wie nunmehr Pannes Vertriebs KG mitteilt. Einzige Ausnahme dabei st die Monitor Audio Silver Series.

Hersteller:Monitor Audio Ltd.
Vertrieb ÖsterreichR.M.S. State of the Art Audiovisual Products
Vertrieb Deutschland:Pannes Vertriebs KG

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"