VerstärkerHiFiHiFi ElektronikNews

Pro-Ject MaiA S3 – Die neueste Generation des flexiblen Stereo Vollverstärkers

Pro-Ject MaiA, das ist die Antwort von Pro-Ject Audio Systems auf die hohe Nachfrage nach besonders flexiblen, kompakten HiFi-Lösungen, ein Stereo Vollverstärker, der mit einer Vielzahl an Schnittstellen und damit vielfältigen Möglichkeiten aufwarten kann, und der nunmehr als Pro-Ject MaiA S3 bereit steht.

In aller Kürze
  • Es ist die neueste Generation des Stereo Vollverstärkers der Pro-Ject Box Design Series, die nunmehr mit der neuen Pro-Ject MaiA S3 zur Verfügung steht.

Pro-Ject MaiA S3, dies ist die neueste Generation jener Lösung, Pro-Ject Audio Systems als optimales Produkt für Einsteiger empfiehlt, ein Stereo Vollverstärker, der sich durch eine besonders hohe Flexibilität bei gleichzeitig besonders schlankem Formfaktor auszeichnet, und der letztlich nahezu alles bietet, was man als zentrale Schnittstelle einer kompakten aber dennoch vielseitigen HiFi-Kette benötigt. MaiA, diese Abkürzung steht für nichts anderes als My Audiophile Integrated Amplifier und bringt damit schon allein durch die Produktbezeichnung die Intension der Entwickler perfekt auf den Punkt.

All die Erfahrung der Pro-Ject Box Design Series in einem Produkt

Letztlich kann man es so beschreiben: mit der Pro-Ject MaiA verpackt Pro-Ject Audio Systems all die Erfahrung, die man über viele Jahre in der Entwicklung von Elektronik-Komponenten der Pro-Ject Box Design Series sammelte, in einem kompakten, vielseitigen Produkt.

Diese Lösung ist, wie bereits erwähnt, zunächst ein Stereo Vollverstärker, wobei dieser zwar kein Leistungswunder ist, aber stets mehr aus ausreichend Leistung aufbietet, um mit verschiedensten Lautsprecher-Systemen problemlos eingesetzt zu werden.

An Möglichkeiten, verschiedenste Quellen einzubinden, mangelte es der Pro-Ject MaiA in keiner der bislang verfügbaren Versionen, denn das Spektrum reichte stets von analogen Quellen einschließlich einer Phono-Vorstufe über digitale Quellen bis hin zu Bluetooth, um auch Streaming zumindest etwa direkt vom Smartphone oder Tablet, problemlos zu ermöglichen.

All das gilt natürlich in bewährter Art und Weise auch für die neue Pro-Ject MaiA S3, die Pro-Ject Audio Systems nunmehr angekündigt und die einmal mehr auf das bewährte Konzept vertraut, in durchaus wesentlichen Bereichen aber weiter entwickelt wurde.

Neuer Formfaktor der Pro-Ject Box Design S3 Series

Wie der Name unschwer erkennen lässt, präsentiert sich die neue Pro-Ject MaiA S3 natürlich im neuen Formfaktor, den Pro-Ject Audio Systems mit der Pro-Ject Box Design S3 Series einführte. Hintergrund für diese Entscheidung ist ganz klar, dass dieser etwas größere Formfaktor den Entwicklern mehr Spielraum bietet, um einerseits noch mehr als bislang auf optimierte Schaltungsdesigns und hochwertigere Komponenten zu vertrauen, aber auch die Funktionalität der Lösungen zu erweitern. Alles davon, speziell natürlich letztgenanntes, trifft natürlich auf die neue Pro-Ject MaiA S3 zu.

Die neue Pro-Ject MaiA S3 präsentiert sich in bewährter Art und Weise mit einem eleganten Gehäuse gefertigt aus Aluminum, das wahlweise in Schwarz oder Silber gehalten ist. Dieses weist nunmehr Abmessungen von 206 mm in der Breite, 55 mm in der Höhe, und inklusive Anschluss-Panel 176 mm in der Tiefe auf. Ohne externes Netzteil bringt es die neue Pro-Ject MaiA S3 damit auf immerhin etwas über ein Kilogramm, um exakt zu sein sind es 1.070 g.

Ein Stereo Vollverstärker in besonders kompakter Form

Auch die neue Pro-Ject MaiA S3 ist natürlich letztlich ein Stereo Vollverstärker, aber eben in besonders kompakter Form. Dieser Winzling, man möge uns diese Bezeichnung verzeihen, liefert immerhin zweimal 40 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 4 Ohm. Für den Anschluss der Speaker stehen hier kleine, aber nichts destro trotz durchaus solide Schraubklemmen an der Rückseite zur Verfügung, die nicht nur blanken Kabelenden eine zuverlässige Verbindung bieten, sondern ebenso fertig konfektionierte Kabel mit Bananas aufnehmen.

Foto © Pro-Ject Audio Systems | Pro-Ject MaiA S3
Foto © Pro-Ject Audio Systems | Pro-Ject MaiA S3

Für die analoge Welt

Gerade in Zeiten, da Hersteller bei ihren Verstärker-Systemen bei Schnittstellen mitunter recht geizen ist es umso erstaunlicher, dass Pro-Ject Audio System ausgerechnet bei einer derart kompakten Lösung wie der neuen Pro-Ject MaiA S3 dies nicht tut.

So stehen hier gleich drei analoge Eingänge zur Verfügung, allesamt ausgeführt als Cinchbuchsen-Pärchen. Zudem findet sich ein weiteres Cinchbuchsen-Paar als Eingang an der Rückseite, wobei sich dahinter die integrierte Phono-Vorstufe der Pro-Ject MaiA S3 verbirgt, die für Laufwerke bestückt mit MM Tonabnehmer-Systeme ausgelegt ist. Um das „analoge Spektrum“ der Pro-Ject MaiA S3 abzuschließen, auch ein Vorverstärker-Ausgang darf nicht fehlen, ebenfalls ausgelegt als Cinchbuchsen-Pärchen. Da es sich hierbei um einen Ausgang mit variablem Pegel handelt, lässt sich etwa ein Subwoofer einbinden, was gerade im Zusammenspiel mit kompakten Regal-Lautsprecher-Systemen sehr empfehlenswert ist, da es dem System noch mehr Souveränität im untersten Frequenzbereich verleiht.

Direkt an der Front steht ein Kopfhörer-Anschluss zur Verfügung, dieser ist erstaunlicherweise nicht als 3,5 mm Stereo Mini-Klinke, sondern tatsächlich als 6,3 mm Klinke ausgelegt und soll damit zeigen, dass er mehr als nur einfach eine Zugabe ist und sogar hochwertige Kopfhörer problemlos kontrollieren und mit ausreichend Dynamik und Detailreichtum frei von Verzerrungen betreiben kann.

Foto © Pro-Ject Audio Systems | Pro-Ject MaiA S3Foto © Pro-Ject Audio Systems | Pro-Ject MaiA S3

Für digitale Quellen

Wer digitale Quellen bei der neuen Pro-Ject MaiA S3 einbinden will, der kann dies über eine koaxiale sowie zwei optische S/PDIF-Schnittstellen erledigen. Damit lassen sich Streaming-Clients ebenso anschließen wie TV-Geräte, Spielkonsolen oder natürlich auch CD-Player wie etwa die perfekt dazu passende Pro-Ject CD Box S3.

Bluetooth 5.0 für „drahtlose“ Signalübertragung

Wie bereits einleitend erwähnt, Streaming übers Netzwerk bietet auch die neue Pro-Ject MaiA S3 nicht, dafür allerdings Bluetooth über ein Bluetooth 5.0 Modul, das neben AAC und SBC auch aptX sowie aptX HD und damit Hi-res Audio bis hin zu 24 Bit und 48 kHz erlaubt. Für optimalen Empfang setzen die Entwickler auf eine externe Antenne an der Rückseite.

Nutzt man hier etwa ein Smartphone, so steht natürlich die gesamte Online-Welt offen, denn es bedarf allein der passenden App am Smartphone, um die unterschiedlichsten Streaming-Dienste direkt nutzen zu können.

Signalwandlung mit 24 Bit und 192 kHz

Die neue Pro-Ject MaiA S3 vertraut für die Signalwandlung auf einen Cirrus Logic CS4344 DAC, der Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz verarbeiten kann.

Wie bereits erwähnt, soll sich auch die neue Pro-Ject MaiA S3 durch eine optimierte Schaltung sowie hochwertige Bauteile auszeichnen, bis hin zur Lautstärke-Kontrolle, die mittels motorisiertem Potentiometer vorgenommen wird.

Apropos Bedienung, diese ist bewusst simpel gehalten, sodass man neben dem eben erwähnten Potentiometer für die Lautstärke-Regelung und dem Standby-Taster letztlich nur zwei weitere Taster an der Front vorfindet, mit deren Hilfe man zwischen den Eingängen wechselt, wobei der jeweils aktive Eingang mittels Status LED angezeigt wird.

Im Lieferumfang ist natürlich eine passende Infrarot-Fernbedienung enthalten, auch darauf sei nicht vergessen hinzuweisen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Pro-Ject MaiA S3 soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Wie bereits erwähnt kann man auch bei der neuesten Generation des vielseitigen Stereo Vollverstärkers zwischen Schwarz und Silber wählen. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 599,- ausgewiesen.

Ausdrücklich angeführt sei, dass auch die neue Pro-Ject MaiA S3 zur Gänze in Europa gefertigt wird, ein Faktum, der Pro-Ject Audio Systems seit jeher besonders wichtig erscheint.

Wir meinen…

Nun also steht sie in Bälde zur Verfügung, die neueste Generation der hoch-integrierten Verstärker-Lösung aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems der Pro-Ject Box Design Series, die Pro-Ject MaiA S3. In bewährter Art und Weise haben die Entwickler auch hier trotz der kompakten Abmessungen auf höchste Flexibilität gesetzt, statteten die neue Pro-Ject MaiA S3 mit zahlreichen analogen als auch digitalen Schnittstellen aus, es fehlt weder Bluetooth noch eine integrierte Phono-Vorstufe und selbst hochwertige Kopfhörer lassen sich hier anschließen und problemlos betreiben.

PRODUKTPro-Ject MaiA S3
Preis€ 599,-
MarkePro-Ject Audio
HerstellerPro-Ject Audio Systems
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandAudio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Vertrieb SchweizMarlex GmbH – Audiophile Produkte
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
Pro-Ject Audio Systems
Quelle
Audio Tuning Vertriebs GmbH

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"