LaufwerkeHiFiNewsVinyl Blog

Pro-Ject RPM 10 Carbon – Der Meister seiner Klasse

Ein massives Chassis im klassischen, dezenten Stil der Pro-Ject RPM-Series ist die Basis des neuen Pro-Ject RPM 10 Carbon, der erstmals im Rahmen der High End 2014 als Flaggschiff der neuen Pro-Ject RPM Carbon Series präsentiert wurde. Ausgestattet mit einem hervorragendem Tonarm des Typs Pro-Ject 10cc Evo soll hier ein Laufwerk der High-end Liga geboten werden.

In aller Kürze
  • Als High-end Schallplatten-Spieler mit Pro-Ject 10cc Evo Tonarm präsentiert sich der Pro-Ject RPM 10 Carbon, der nunmehr als Flaggschiff der Pro-Ject RPM Carbon Series verfügbar ist.

Pro-Ject Audio Systems bietet ein überaus breites Spektrum an Schallplatten-Spielern an, ein für den Weltmarktführer in diesem Segment würdiges Produktsortiment. Eine Produktlinie mit besonders elegantem Konzept ist dabei mit Sicherheit die so genannte Pro-Ject RPM-Series, die nunmehr im Rahmen der High End 2014 in neuester Generation als Pro-Ject RPM Carbon Series präsentiert wurde.

Insgesamt fünf Modelle stehen hier zur Verfügung, wobei die Krönung der besagten Pro-Ject RPM Carbon Series ganz klar der neue Pro-Ject 10 Carbon darstellt, bei dem alles, was die neue Produktgeneration des Wiener Unternehmens auszeichnet, wahrlich auf die Spitze getrieben wurde.

Pro-Ject RPM 10 Carbon – Das Flaggschiff der neuen Pro-Ject RPM Carbon Series

Man kann festhalten, dass bereits der Einstieg der Pro-Ject RPM Carbon Series mit dem Pro-Ject RPM 1 Carbon überaus attraktiv gestaltet ist. Auch der Pro-Ject RPM 3 Carbon überzeugt vollends, und mit dem Pro-Ject RPM 5 Carbon steht ein überaus attraktives Modell zur Verfügung, das bereits den Einstieg in die obere Qualitätsliga erlaubt. Ebenso wie beim darüber angesiedelten Pro-Ject RPM 9 Carbon kommt hier allen voran ein neu entwickeltes, besonders massives Chassis zum Einsatz, wobei der Neuner zudem mit einem ebenso massiven Plattenteller aufwartet, während beim Fünfer ein schicker Acryl-Teller zum Einsatz kommt.

Alles auf die Spitze getrieben

Die gesamte Pro-Ject RPM Carbon Series stellt damit, wie beschrieben, eine sehr spannende Produktserie dar, da Eleganz durch ein sehr reduziertes Design mit einem letztlich sehr kompakten Formfaktor und mit hoher Qualität kombiniert. Im neuen Spitzenmodell der Serie sollen all diese Vorzüge natürlich ebenfalls zu finden sein, selbst wenn es sich um ein bezogen auf das hier genutzte Konstruktionsprinzip vergleichsweise geradezu massives Laufwerk handelt.

Damit ist natürlich keineswegs der prinzipielle Formfaktor gemeint, denn nach wie vor begnügen sich die Entwickler, wie es bei der gesamten Pro-Ject RPM Carbon Series üblich ist, auf ein Chassis, das kaum über den eigentlichen Durchmesser der Schallplatte hinaus ragt. Lediglich die Tonarm-Basis an der rechten Seite ragt, von oben betrachtet, über den Plattenteller hinaus, zudem ist der Antrieb in Form eines separaten Motors ausgelagert.

Masse-behaftete Subchassis-Konstruktion

Der neue Pro-Ject RPM 10 Carbon ist als Masse-behaftete Subchassis-Konstruktion ausgelegt, deren Basis ein besonders schweres Chassis bildet. Intensive Forschung und Entwicklung habe diese Konstruktion ermöglicht, so der Hersteller aus Wien, der damit das klassische RPM-Design auf ein neues Niveau heben will. Das Chassis ist aus CNC-gefrästem MDF gefertigt, das mit einem Kunstharz-überzogenem Granulat zu einer extrem schweren Sandwich-Konstruktion zusammengefügt wird. Als nächster Schritt folgt eine komplexe Hitzebehandlung, bei der ein Carbon-Überzug angebracht wird. Dieser soll für eine geradezu überragende Resonanzunempfindlichkeit erlauben, gleichzeitig sorgt dieser finale Arbeitsgang beim Chassis für einen hervorragenden optischen Eindruck. Vor allem in Verbindung mit dem ebenfalls sehr massiven Plattenteller aus Aluminium ergibt sich so eine sehr edle Anmutung.

Plattenteller mit 10,4 kg

Der Plattenteller weist einen Durchmesser von 300 mm auf und bringt es auf beachtliche 10,4 kg. Hier kommt eine spezielle TPE-Dämpfung zum Einsatz, und die Oberseite ist mit einer Vinylauflage versehen, die natürlich rein akustische Vorzüge aufweist, aber ebenso zum perfekten optischen Gesamteindruck beiträgt. Die Außenseite des Tellers ist makellos poliert.

Frei stehender Motor

Der Plattenteller rotiert in einem invertiertem Lager aus Keramik, sodass eine absolute Laufruhe garantiert sein soll. Dazu trägt auch der frei stehende Motor bei, sodass lediglich der außen am Plattenteller laufende Riemen eine direkte Verbindung zum Laufwerk bildet. Der Motor wird von einem präzisen DC-betriebenen AC-Generator präzise gesteuert, sodass die Drehzahl auf Knopfdruck zwischen 33 und 45 Umdrehungen pro Minute ausgewählt werden kann. Optional bietet Pro-Ject Audio Systems auch entsprechende Adaptionen für 78 Umdrehungen pro Minute an. Der Motor samt Steuerung ist in einer besonders massiven Stahlbasis untergebracht.

Magnetfüsse für eine optimale Entkopplung

Das gesamte Chassis ruht auf Magnetfüssen, die maßgeblich zur optimalen Entkopplung beitragen. Zudem ist im Lieferumfang eine Geräte-Basis enthalten, die Pro-Ject Ground it Carbon, die Laufwerk als auch Motor-Block als optimale Grundlage dient und somit eine besonders flexible Aufstellung des Pro-Ject RPM 10 Carbon erlaubt.

Pro-Ject 10cc Evo als Tonarm

Bereits ab Werk wird der neue Pro-Ject RPM 10 Carbon mit einem hervorragendem Tonarm ausgestattet, und zwar dem Pro-Ject 10cc Evo, also einem 10 Zoll Tonarm, der durchgängig aus einem Stück gefertigt ist, vom Headshell bis zur Aufhängung, und zwar aus einem konischen Carbon-Rohr. Dieses ruht in einem invertiertem Tonarm-Lager. Mit einer effektiven Tonarm-Masse von 8,5 kg und einer effektiven Tonarmlänge von 254 mm sowie einem Überhang von 16 mm empfiehlt sich dieser Tonarm für hochwertige Tonabnehmer-Systeme. Dafür verfügt er über eine Innenverkabelung aus reinstem, hochflexiblem Kupfer. Der Auflagekraft-Bereich wird vom Hersteller mit 10 bis 35 mN angegeben. Vier Gegengewichte sind im Lieferumfang enthalten, und zwar für die Bereiche 5 bis 7,5 g, 7 bis 10 g, 9 bis 11 g, sowie 10 bis 14 g.

Fast alles mit dabei – Laufwerks-Basis, hochwertiges Kabel…

Im Lieferumfang ist, neben der bereits erwähnten Geräte-Basis Pro-Ject Ground it Carbon, auch ein hochwertiges Anschluss-Kabel enthalten, und zwar das Pro-Ject 5P Connect it Phon RCA, also eine Ausführung mit Cinch-Anschlüssen. Optional ist zudem eine XLR-Version erhältlich. Ebenfalls als optionales Zubehör bietet Pro-Ject Audio Systems die passende Abdeck-Haube für den Pro-Ject RPM 10 Carbon an, die Pro-Ject Cover it 1 aus Acryl.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Pro-Ject RPM 10 Carbon wird wohl voraussichtlich im Herbst 2014 im Fachhandel zu finden sein. Der Hersteller gibt für dieses feine Laufwerk einen empfohlenen Verkaufspreis von € 4.499,- an. Auf Wunsch steht das Laufwerk aber auch bestückt mit einem Ortofon Cadenza Red MC Cartridge der Ortofon Cadenza Series des dänischen Spezialisten Ortofon A/S zur Verfügung, wobei man dafür dann € 4.999,- veranschlagen muss.

Wir meinen…

Selbst beim neuen Flaggschiff der Pro-Ject RPM Carbon Series, dem neuen Pro-Ject RPM 10 Carbon, bleibt der Weltmarktführer Pro-Ject Audio Systems beim bewährten Konzept der Pro-Ject RPM Series, demzufolge ein besonders reduzierter Formfaktor für ein besonders dezentes, überaus elegantes Auftreten sorgt. Dabei verfügt der Pro-Ject RPM 10 Carbon über ein geradezu massives Chassis, einen massiven Teller, und bietet somit gemeinsam mit dem ab Werk montiertem Tonarm Pro-Ject 10cc Evo alle Voraussetzungen für ein herausragendes Laufwerk auf High-end Niveau.

PRODUKTPRO-JECT RPM 10 CARBON
PreisPro-Ject RPM 10 Carbon € 4.490,-
Pro-Ject RPM 10 Carbon mit Ortofon Cadenza Red MC Cartridge € 4.999,-
MarkePro-Ject Audio Systems
HerstellerPro-Ject Audio Systems a division of Audio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandAudio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Vertrieb SchweizLakeside Audio
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
Pro-Ject Audio Systems
Quelle
Pro-Ject Audio Systems

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"