Foto © quadral GmbH & Co. KG

quadral Magique und quadral Magique XS - Starker Klang zum scharfen Bild…

Bereits im letzten Jahr präsentierte quadral mit der quadral Magique ein Lautsprecher-System, das Bild- und Ton-Qualität bei modernen Flachbild-Fernsehern in Einklang bringen sollte, nun liefert man dieses System in einer neuen Version, und erweitert das Angebot um die etwas kleinere Lösung quadral Magique XS.

Kurz gesagt...

Ultrastarken Klang zum scharfen Bild moderner Flachbild-Fernseher verspricht quadral für die neue Version der quadral Magique sowie die gänzlich neue quadral Magique XS.

Wir meinen...

Eine Soundbase kann für viele Kunden eine durchaus sehr spannende Alternative zur herkömmlichen Soundbar sein. Etwa dann, wenn der Fernseher ohnedies nicht direkt an der Wand montiert, sondern auf einem AV-Möbel platziert wird. Der große Vorteil einer Soundbase besteht darin, dass hier deutlich mehr Volumen zur Verfügung steht, sodass ein satter, voller Klang garantiert ist. Mit den Lösungen von quadral stehen zwei hochwertige Systeme eines etablierten Lautsprecher-Produzenten zur Verfügung.
Hersteller:quadral GmbH & Co. KG
Vertrieb:smart Audio GmbH
Deutschand:quadral GmbH & Co. KG
Preis:€ 599,- bzw. € 349,-

Von Michael Holzinger (mh)
17.11.2014

Share this article


Die Freude über den neuesten Fernseher währt zumeist nur kurz, wenn man sich nicht zusätzlich eine passende Audio-Lösung gönnt. Diese bieten zwar alle erdenklichen Funktionen, zumeist eine fantastische Bildqualität, sind überaus elegant konzipiert und selbst Bildschirme mit üppiger Bilddiagonale nur wenige Millimeter dünn, aber der Klang, der kann in den seltensten Fällen überzeugen, eben weil schlicht kein Platz für adäquate Lautsprecher mehr vorhanden ist.

Eine zusätzliche Audio-Lösung ist also fast schon Pflicht, und der Markt bietet dafür ja längst vielfältige Lösungen verschiedenster renommierter Hersteller an, unter anderem auch vom deutschen Lautsprecher-Spezialisten quadral, etwa das quadral Magique. Hierbei handelt es sich nicht um eine so genannte Soundbar, die zumeist direkt unter dem Fernseher an der Wand montiert wird, sondern vielmehr um eine so genannte Soundbase. Eine derartige Soundbase bietet den enormen Vorteil, dass hier noch mehr Volumen für eine möglichst überzeugende Klangqualität zur Verfügung steht, und damit alle Anforderungen erfüllt werden, die auch bei herkömmlichen Lautsprecher-Systemen gelten. Allerdings kann man derartige Systeme natürlich nicht an der Wand montieren, vielmehr stellt man diese direkt aufs TV-Rack, und den Fernseher darauf. Oder aber man nennt ein TV-Möbel sein Eigen, in dessen Fächer eine Soundbase wie besagte quadral Magique integriert wird.

Der deutsche Spezialist quadral brachte die quadral Magique bereits vor rund einem Jahr auf den Markt, und konnte für diese zahlreiche Auszeichnungen einheimsen und dementsprechend Erfolge beim Verkauf feiern. Nun aber präsentiert das Unternehmen diese Lösung in einer überarbeiteten, in durchaus wesentlichen Bereichen verbesserten Version, ohne jedoch die Produktbezeichnung zu ändern. Auch die Soundbase der Generation 2014 trägt also noch den Namen quadral Magique, und präsentiert sich nach wie vor als aktives Dreiwege-System, bei dem zwei nach unten hin abstrahlende Tieftöner mit einem Durchmesser von jeweils 150 mm, zwei nach vorne hin abstrahlende Mittelton-Treiber mit einem Durchmesser von jeweils 65 mm, und zwei Seidenkalotten mit einem Durchmesser von 19 mm zum Einsatz kommen. Betrieben werden diese mit Verstärker-Modulen, die eine Leistung von sechsmal 20 Watt liefern. Der Frequenzbereich, der von der quadral Magique abgebildet werden kann, wird vom Hersteller mit 50 bis 25.000 Hz angegeben.

Die Signalverarbeitung erlaubt nicht nur die Abbildung von Stereo, auch ein Virtual Surround-Modus soll geboten werden, wobei die neueste Generation hierbei Signale in Dolby Digital verarbeiten kann.

An Anschlüssen stehen zunächst digitale Eingänge zur Verfügung, und zwar erfreulicherweise sowohl eine optische als auch koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, sodass man jedweden Fernseher, SAT-Receiver, eine Settop-Box eines Kabel TV-Anbieters, Blu-ray Player, aber ebenso etwa eine Spielekonsole problemlos anschließen kann. Zur Not steht auch ein analoger Cinch-Eingang zur Verfügung.

Besonders interessant ist, dass auch mobile Devices als Quelle genutzt werden können, wobei diese über Bluetooth inklusive apt-X Unterstützung Musik kabellos übertragen können.

Neu ist auch eine Lern-Funktion, sodass die Fernbedienung des Fernsehers allein zur Steuerung des gesamten TV-Systems inklusive Soundbase genutzt werden kann, zumindest, wenn es um die grundlegenden Funktionen, allen voran die Lautstärke-Regelung geht. Zudem ist eine passende Infrarot-Fernbedienung, über die alle weiteren Funktionen zugänglich sind, im Lieferumfang enthalten.

Die quadral Magique weist Abmessungen von 104 x 600 x 363 mm auf und kann TV-Geräte mit einem Gewicht von bis zu 40 kg tragen. Damit ist sichergestellt, dass durchaus auch Fernseher sehr großzügig bemessener Bilddiagonale problemlos direkt auf der Soundbase platziert werden können.

Gleichzeitig mit der Präsentation der quadral Magique der Generation 2014 kündigt das deutsche Unternehmen mit der quadral Magique XS eine deutlich kleinere Variante der Soundbase an, die sich an all jene richtet, die Fernseher mit einer Bilddiagonale ab 24 Zoll bis hin zu 37 Zoll ihr Eigen nennen, aber dennoch nicht auf satten Klang beim Fernsehen verzichten wollen.

Die neue quadral Magique XS gleicht in vielen Merkmalen ihrer großen Schwester, ist also auch als aktive Soundbase gestaltet, setzt aber auf ein aktives Zweiwege-System bestehend aus zwei 75 mm Breitband-Treiber, die nach vorne hin abstrahlen, also direkt an der Front platziert sind, sowie zwei nach unten hin abstrahlende Tiefton-Treiber mit einem Durchmesser von 150 mm. Einer davon ist als aktiver, der zweite als passiver Treiber ausgelegt. Damit soll die quadral Magique einen Frequenzbereich zwischen 60 und 22.000 Hz abdecken. Die Leistung wird vom Hersteller mit zweimal 20 Watt plus einmal 25 Watt angegeben.

Auch die kleine quadral Magique XS verfügt über analoge als auch digitale Eingänge, und kann Signale in Dolby Digital dekodieren. Zudem steht auch hier ein integriertes Bluetooth Modul inklusive apt-X zur Verfügung, um mobile Devices ebenfalls problemlos einbinden zu können.

Die Bedienung erfolgt bei der quadral Magique XS natürlich ebenfalls in erster Linie über die Fernbedienung des Fernsehers, dafür sorgt eine entsprechende Lernfunktion. Darüber hinaus wird aber auch hier eine passende Fernbedienung mitgeliefert, um alle Funktionen des Systems steuern zu können.

Die kleine quadral Magique XS misst 78 x 457 x 315 mm und wird, ebenso wie ihre große Schwester, sowohl in Schwarz als auch Weiss angeboten. Bei beiden System schützt ein abnehmbarer Lautsprecher-Grill die Speaker an der Front. Dieser ist in der jeweiligen Gehäuse-Farbe gehalten, sodass sich die Systeme besonders harmonisch ins AV-Setup integrierten lässt, gleichgültig, ob man nunmehr den Fernseher direkt darauf platziert, oder aber, wie bereits einleitend erwähnt, die Soundbase in einem passenden AV-Möbel in ein freies Fach integriert.

Sowohl die neue quadral Magique XS, als auch ihre überarbeitete große Schwester sollen ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Für das kleine Modell gibt der Hersteller eine unverbindlich empfohlene Preisangabe von € 349,- an. Das Modell quadral Magique soll nach Angaben des Herstellers zum Preis von € 599,- erhältlich sein.

Share this article