Report

Sennheiser – Umstrukturierung und Fokus auf Professional Business

Sennheiser gab nunmehr in einer Aussendung bekannt, dass man seine Geschäftsbereiche unabhängig voneinander neu positionieren will. Für das Consumer Segment wird ein neuer Partner bzw. Investor gesucht.

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG zählt ganz klar zu den renommiertesten Unternehmen im Bereich Professional Audio und Consumer Audio in Deutschland. Dennoch, auch Sennheiser steht vor schwierigen Zeiten, dies wurde durch verschiedenste Meldungen in den vergangenen Monaten klar ersichtlich. Es wurden bereits Befürchtungen laut, man könne das Schicksal vieler anderer etablierter deutscher Unternehmen teilen, wobei man aber letztlich nicht so weit ging, an das Schlimmste zu denken. Man erinnere sich an Marken wie Braun, Blaupunkt, Grundig oder Loewe, deren einstiger Glanz völlig verblast ist und die allesamt letztlich kaum mehr eine wirkliche Bedeutung am Markt spielen, international gar nicht, und selbst nicht mehr in Deutschland.

Tatsache ist, dass es selbst für Unternehmen wie eben Sennheiser electronic GmbH & Co. KG überaus schwer ist, sich mit einem breit aufgestellten Produktsortiment in verschiedenen Bereichen international zu behaupten. Man rufe sich nur die zahllosen Übernahmen in Erinnerung, die es in den letzten Jahren in der Unterhaltungselektronik in allen Bereichen gab, so manch ehemals stolzes Unternehmen verkam da gar zu einer Art „Wanderpokal“, von dem nun keiner so recht weiß, was daraus werden soll…

Sennheiser will sich künftig auf das Professional Business konzentrieren und strebt eine Partnerschaft an, um seine Marktposition im Bereich Consumer Electronics zu stärken. Mit dieser Entscheidung soll der Weg von Sennheiser zu mehr Eigenständigkeit seiner Geschäftsbereiche konsequent fortgesetzt werden.

Michael Holzinger

Wie die Lage bei Sennheiser electronic GmbH & Co. KG nun tatsächlich aussieht, ist derzeit nicht wirklich gänzlich klar, daran ändert wohl auch jenes Statement nicht, dass die beiden Geschäftsführer Andreas Sennheiser und Daniel Sennheiser nunmehr auf der Webseite des Unternehmens publizierten.

Da heisst es zunächst, dass Sennheiser seine Geschäftsbereiche unabhängig aufstellen werde.

Sennheiser electronic GmbH & Co. KG Headquarter
Quo vadis, Sennheiser? Umstrukturierung und Fokus auf Professional Business

Sennheiser stehe seit über 75 Jahren für exzellente Technik und einzigartige Audioerlebnisse. Die jahrzehntelange Expertise fliese in Lösungen ein, die so individuell wie die Bedürfnisse der Kunden seien. Um dies zu ermöglichen, sei das Unternehmen in den Divisionen Professional und Consumer in vier Business Units aufgeteilt, und zwar Pro Audio, Business Communications, Neumann und Consumer Electronics. In jedem Bereich, so der Hersteller, bieten sich große Wachstumschancen.

Sennheiser - Umstrukturierung und Fokus auf Professional Business
Sennheiser – Umstrukturierung und Fokus auf Professional Business

Soweit ein überaus positives Bild, das man versucht zu vermitteln. Doch dann heisst es:

„Um die Potenziale dieser Märkte in Zukunft bestmöglich ausschöpfen zu können, planen wir, unsere eigenen Kräfte auf die drei Geschäftsfelder im Pro-Bereich zu konzentrieren und suchen einen starken Partner, der in unser Consumer-Geschäft investiert. Mit diesem Schritt stellen wir unsere Geschäftsbereiche unabhängig voneinander auf und setzen damit unseren bisherigen Weg konsequent fort.“

Andreas Sennheiser und Dr. Daniel Sennheiser, Co-CEOs Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Sennheiser gibt desweiteren zu Protokoll, dass man im Bereich Kopfhörer als auch Soundbar im Bereich Consumer Electronics immenses Wachstumspotential sehe, wenngleich man anführt, dass diese Bereiche eine hohe Marktdynamik und starken Wettbewerbsdruck aufweisen.

Dass man explizit betont, dass man sich in den Bereichen Kopfhörer und Soundbar zu den ausgewiesenen Premium-Anbietern zählt, kann fast schon als Werbung für etwaige Interessenten verstanden werden, zumal man ganz explizit darauf hinweist, hier künftig auf zum Ausbau auf einen Partner zu setzen.

„Eine Partnerschaft im Consumer-Bereich bietet uns gleichzeitig die Möglichkeit, unsere eigenen Kräfte und Ressourcen auf die Stärkung der Geschäftsfelder Pro Audio, Business Communications und Neumann zu fokussieren. Hier wollen wir aus eigener Kraft in unsere Sound-Kompetenz sowie in die Marktpräsenz und -sichtbarkeit investieren, um weiterhin überdurchschnittlich zu wachsen und unsere starke Position im Weltmarkt auszubauen. 

Unsere Welt befindet sich im ständigen Wandel. Wir müssen uns immer wieder an neuen Herausforderungen und Realitäten ausrichten. Dies spüren wir alle im Augenblick mehr denn je. So entstehen aber auch immer wieder neue Möglichkeiten, Chancen, und Ideen für die Zukunft. Für Sennheiser bedeutet das, dass wir uns fortlaufend weiterentwickeln und verändern müssen.

Wir als Familienunternehmer müssen agil und flexibel handeln und Entscheidungen für die Zukunft treffen. Das ist Teil unserer unternehmerischen Verantwortung.

Wir glauben fest daran, dass aus der geplanten Neuaufstellung alle Geschäftsbereiche gestärkt hervorgehen werden. Mit einem Partner an unserer Seite, der in unser Consumer-Geschäft investiert, können wir unsere Stärken noch besser ausspielen und für unsere Kunden erlebbar machen. Sennheiser steht seit über 75 Jahren für exzellente Technologie und einzigartige Audioerlebnisse. Das werden wir auch in Zukunft tun.“

Andreas Sennheiser und Dr. Daniel Sennheiser, Co-CEOs Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Wir meinen…

Das Statement gibt bislang keinerlei Informationen darüber preis, wie man sich eine derartige Partnerschaft letztlich konkret vorstelle, denn schließlich gibt es hier verschiedenste Spielarten. Die Erfahrung zeigt aber, dass potentielle Partner per se rar gesät sind am Markt, schließlich sind es nicht mehr viele Unternehmen, die wie Sennheiser nach wie vor komplett eigenständig sind. Die „großen Marken“ der Branche gehören längst zu irgendwelchen global agierenden Konzernen, teils finden sich ehemalige Konkurrenten unter einem Dach und werden nur mehr mit unterschiedlicher Marketing-Strategie betrieben. Synergien nutzen, heisst das dann immer so schön, wenn die Übernahme verkündet wird… Hoffen wir, dass Sennheiser hier einen anderen Weg beschreiten kann.

Hersteller:Sennheiser electronic GmbH & Co. KG
Vertrieb:Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"