VerstärkerHiFi ElektronikNews

Yamaha A-S1100 – Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…

Eine optimale Lösung für musikalische HiFi-Ensembles sei der neue Yamaha A-S1100, ein Stereo Vollverstärker, dem die durchaus ambitionierte Aufgabe zuteil wird, die Nachfolge des überaus erfolgreichen Yamaha A-S1000 anzutreten. Geht es nach Yamaha, so soll dies durch einen kompromisslosen Qualitätsanspruch gelingen.

Dem japanischen Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha ist es wohl zu einem Gutteil zu verdanken, dass sich so manch renommierter Konzern erneut mit hochwertigen HiFi-Lösungen beschäftigt. Viele dieser Konzerne, allen voran natürlich Yamaha selbst, können zwar auf eine langjährige Tradition mit überaus feinen Lösungen aus der „guten, alten Zeit“ verweisen, zogen sich dann jedoch, insbesondere im Zuge des florierenden Home Cinema-Markts, zunehmend aus dem klassischen Stereo-Segment zurück bzw. verfolgten dies nicht mehr ganz mit jenem hohen Engagement wie in den Jahren davor.

Es war insbesondere das japanische Unternehmen Yamaha, das hier vor einigen Jahren eine Trendwende begründete und erneut ein sehr engagiertes Produktsortiment für ambitionierte HiFi-Enthusiasten aufbaute, wobei andere traditionsreiche japanische Konzerne folgten, sodass nunmehr wieder eine Vielzahl an Lösungen allesamt mit durchwegs hohem Qualitätsanspruch zu meist äußerst attraktiven Preisen zur Verfügen stehen.

Yamaha fühlt sich Tradition im HiFi-Segment verpflichtet

Dass sich insbesondere Yamaha seiner langjährigen Tradition im HiFi-Segment durchaus bewusst ist, zeigte die Konzeption der neuen Stereo-Lösungen, die wohl ganz bewusst mit klassischen Elementen aus besagter „guten, alten Zeit“ spielten, gleichzeitig aber eine Ausstattung aufboten, die modernen HiFi-Systemen würdig ist und für viele Kunden keine Wünsche offen lässt.

Auf den Spuren des Yamaha A-S1000

Dies galt etwa für den Stereo Vollverstärker Yamaha A-S1000, der bereits zur Präsentation für viel Aufsehen sorgte, und sich seit nunmehr vier Jahren mit ungebrochen großem Erfolg am durchaus wieder heiß umkämpften Markt behaupten kann, nunmehr aber kurz vor seiner Ablösung steht.

Denn nun soll der neue Yamaha A-S1100 sein Erbe antreten, wobei die Entwickler auch hier auf bewährte Tugenden setzen, gleichzeitig die Ausstattung bei durchaus wesentlichen Details verbesserten.

Yamaha A-S1100 – Die neue Generation

So spricht der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern gar von einem besonders edlen Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse, wobei dies nicht unbedingt auf den Preis bezogen ist. Denn diesbezüglich gilt nach wie vor, dass man sich in erster Linie an durchaus preissensible, aber eben auch sehr anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten richtet. Vielmehr ist von der Qualität des neuen Yamaha A-S1100 die Rede, der sich, so Yamaha, als optimale Basis für musikalische HiFi-Ensembles eigne.

Dafür sorge in erster Linie der Aufbau des Verstärkers selbst, denn man setze beim Yamaha A-S1100 auf einen symmetrischen Aufbau basierend auf MOSFETs, um eine optimale Stereowiedergabe zu erzielen. Insgesamt stünden hier vier separate Verstärkereinheiten zur Verfügung, die eine Gesamtleistung von immerhin 190 Watt pro Kanal entfalten können. Ein diskreter Aufbau mit ausschließlich hochwertigen, selektierten Bauteilen sorge dafür, dass Signalverluste ausgeschlossen werden und das Rauschen auf ein nicht mehr wahrnehmbares Minimum reduziert wird.

  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…
  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…
  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…
  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…
  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…
  • Yamaha A-S1100 - Stereo Vollverstärker der Luxus-Klasse…

Für die Ausgangselemente setzt man zudem auf MOSFETs mit gleicher Polarität auf der Plus- und Minus-Seite, so der Hersteller, um Schwankungen in der Audio-Wiedergabe zu eliminieren, die bei herkömmlichen Verstärkern durch unterschiedliche Polarität auftreten können, so das Unternehmen über den neuen Yamaha A-S1100 Stereo Vollverstärker.

Alle Nuancen der Musik

Das einzige Ziel bei der Entwicklung des Yamaha A-S1100 sei es gewesen, Musik mit all ihren Nuancen möglichst musikalisch wiederzugeben, um dem Credo Yamaha Natural Sound vollends zu entsprechen. Dazu konnte man natürlich auf die jahrzehntelange Erfahrung der Ingenieure zurück greifen, denen hier weitestgehend freie Hand bei der Umsetzung gewährt wurde.

Der hohe Qualitätsanspruch soll sich dem Kunden aber bereits beim ersten Kontakt mit dem neuen Yamaha A-S1100 offenbaren, sodass man auch bei den Bedienelementen auf hochwertige Bauteile setzte, ebenso bei den Anschlüssen und insbesondere den Lautsprecher-Terminals an der Rückseite des Geräts. Vergoldete Cinchbuchsen gehören damit ebenso zur Ausstattung wie speziell entwickelte Lautsprecher-Klemmen aus massivem Messing, die sowohl blanke Kabelenden als auch konfektionierte Kabel mit Bananas aufnehmen und stets eine optimale Signalübertragung gewährleisten. Der Yamaha A-S1100 ist gar für Bi-Wiring bzw. dem Anschluss von zwei verschiedenen Lautsprecher-Paaren ausgelegt, sodass er auch dieszbezüglich durchaus audiophilen Ansprüchen vollends gerecht werden kann.

Flexible Anschluss-Optionen, einschließlich Phono-Vorstufe

An Anschlüssen für Quellgeräte mangelt es nicht, zumal zur Grundausstattung auch eine hochwertige integrierte, diskret aufgebaute Phono-Vorstufe gehört, die sowohl für MM- als auch MC-Tonabnehmer-Systeme geeignet ist. Die Auswahl wird über einen Schalter an der Rückseite vorgenommen. An der Front steht zudem ein Anschluss für Kopfhörer in Form einer 6,3 mm Stereo Klinkenbuchse zur Verfügung.

Die Front zieren zahlreiche Bedienelemente, die allesamt einmal mehr einen gewissen Retro-Touch versprühen, insbesondere in Kombination mit den beleuchteten VU-Metern, die auch beim neuen Yamaha A-S1100 zur Grundausstattung gehören.

Edles Auftreten

Das Gehäuse ist komplett aus Metall gefertigt, wobei eine schick gebürstete Aluminium-Front sowie Seitenleisten aus Holz die Wertigkeit des Produkts unterstreichen sollen.

Der neue Yamaha A-S1100 wird in den Ausführungen Schwarz und Silber erhältlich sein, wobei besagte Echtholzleisten jeweils mit edlem Klavierlack in Schwarz gehalten sind.

Im Lieferumfang ist eine Infrarot-Fernbedienung enthalten, die als System-Fernbedienung ausgelegt ist, und damit alle Komponenten der Yamaha A-S Linie steuern kann. Auch hier wurde nicht am „falschen Fleck“ gespart, sodass die Fernbedienung aus Metall gefertigt ist und ebenfalls mit einer schicken Optik und wohl sehr edlen Haptik aufwarten kann.

Der neue Yamaha A-S1100 soll nach Angaben des Herstellers voraussichtlich ab Juli 2015 im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.699,- angegeben.

Wir meinen…

Einmal mehr beweisen die Entwickler von Yamaha ein überaus großes Geschick darin, modernste HiFi-Lösungen mit dem Charme der „guten, alten Zeit“ zu kombinieren, und damit allen voran besonders ambitionierte HiFi-Enthusiasten anzusprechen, die letztlich auch rein optisch derartigen Versuchungen nicht widerstehen können. Dass dies auch beim neuen Yamaha A-S1100 Stereo Vollverstärker mit entsprechender Qualität bei der Musikwiedergabe einhergeht, dafür soll die jahrzehntelange Expertise der Entwickler des japanischen Konzerns sorgen.

Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:€ 1.699,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"