AV ReceiverHiFi ElektronikNews
Trend

Yamaha AVENTAGE Series – Yamaha AVENTAGE RX-A8A

Es ist das auserkorene Flaggschiff der neuen Generation der Yamaha AVENTAGE Series, das nun mit dem Yamaha AVENTAGE RX-A8A zur Verfügung steht. Damit soll Home Cinema nicht nur auf ein völlig neues Niveau gehoben werden, der Netzwerk AV-Receiver bilde auch die Schaltzentrale für das High-end Heimkino.

Wenn Yamaha Corporation eine neue Generation der Yamaha AVENTAGE Series ankündigt, dann sollten ambitionierte Home Cinema Enthusiasten aufhorchen, denn seit Jahr und Tag stehen mit diesen Lösungen feinste AV-Receiver zur Verfügung. Dies soll auch für die neue Generation gelten, bei der der Yamaha AVENTAGE RX-A8A die Rolle des Flaggschiffs einnimmt.

Natürlich stehen hier zig neue Formate im Fokus, speziell im Hinblick auf immersiven Surround Sound, darüber hinaus verspricht das Unternehmen aber auch, dass hier nicht weniger als kompromissloser Klang geboten wird, der einer klassischen HiFi-Kette in nichts nachstehen soll.

Yamaha AVENTAGE RX-A8A – Das neue Flaggschiff

Um der Aufgabe als auserkorenes Flaggschiff vollends gerecht werden zu können, ist der neue Yamaha AVENTAGE RX-A8A mit wirklich allen Merkmalen ausgestattet, die man von einem Netzwerk AV-Receiver der Referenz-Klasse erwarten darf.

So verweist der Hersteller allen voran auf eine Signalverarbeitung der neuesten Generation, die auf digitale Referenz-Technologie für die Unterstützung aller relevanter Formate bei Bild und Ton in herausragender Qualität ebenso setzt, wie auf Technik der besten analogen HiFi-Komponenten. Ausgeführt als 11.2-Kanal Netzwerk AV-Receiver präsentiert sich der neue Yamaha AVENTAGE RX-A8A in bewährter Art und Weise in einem überaus eleganten Design, wobei für eine störungsfreie Signalverarbeitung der Aufbau des Gehäuses nochmals robuster ausgefallen ist als bislang.

Yamaha AVENTAGE Series - Yamaha AVENTAGE RX-A8A
Yamaha AVENTAGE Series – Yamaha AVENTAGE RX-A8A

Immersives 11.2-Kanal Audio und modernste Videoformate

Die Yamaha AVENTAGE Series habe seit ihrem Erscheinen vor zehn Jahren die Standards für modernes Home-Entertainments definiert, zeigt sich der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern überzeugt, und der neue AV-Receiver Yamaha RX-A8A setzt als neues Flaggschiff die Messlatte nochmals nach oben.

Dabei belässt es das aktuelle Referenzmodell nicht bei neuesten HDMI-Technologien mit Auflösungen von 8K bis 60 Hz und 4K bis 120 Hz, sondern sorgt zudem mit einem massiven, auf maximale Resonanzfreiheit optimiertem Gehäuse und allerbesten Bauteilen für den bestechend klaren Sound, der Yamaha zu einem der führenden Hersteller für High-end HiFi-Komponenten gemacht hat. Immersive Surround-Formate wie Dolby Atmos, DTS:X und zukünftig auch Auro-3D bringt der Yamaha RX-A8A über elf Haupt- und zwei Subwooferkanäle mit kraftvollen 150 Watt Leistung je Kanal zu Gehör und garantiert damit beeindruckend lebensechte 3D-Spielwelten und Filmerlebnisse wie in den besten Kinos der Welt.

Massives und formschönes Gehäuse

Auch wenn der Yamaha AVENTAGE RX-A8A ein Technologie-Bolide mit mehr als 21 Kilogramm Gewicht und einer Höhe von stattlichen 19,2 Zentimetern ist, versprüht seine von schlichter Eleganz geprägte Frontplatte eine Leichtigkeit, die sich perfekt in moderne Wohnlandschaften einfügt.

Der große Lautstärkeregler ist als prägendes Element in der Mitte platziert und die hochauflösende LCD-Anzeige macht die Bedienung zusammen mit einem Jog-Wheel und berührungsempfindlichen Tasten einfach und intuitiv. Dabei hatten die erfahrenen Entwickler von Yamaha beim Design des AVENTAGE RX-A8A vor allem einen Aspekt im Fokus: eine kompromisslose Performance, wie sie sich nur mit einem ebenso kompromisslosen mechanischen Aufbau realisieren lässt.

Der großzügig überdimensionierte Netztransformator ist mittig platziert und wird links und rechts von den Endstufenblöcken flankiert. Dieses symmetrische Layout wurde vom Stereoverstärker-Flaggschiff Yamaha A-S3200 übernommen und sorgt für kürzeste Signalwege, beste Symmetrie und Kanaltrennung sowie störungsfreie Spannungsversorgung auch bei voller Leistungsentfaltung.

Der doppelt ausgeführte Boden des noch weiter verbesserten H-Frame-Gehäuses besteht jetzt aus einem Millimeter starkem Blech, Netztrafo und Kühlbleche der Endstufen sind für absolut vibrationsfreien Betrieb über weitere Zusatzrahmen wirkungsvoll entkoppelt. Als Ergebnis umfangreicher computerbasierter Schwingungsanalysen wurde der innovative fünfte Gerätefuß mit einer Messingeinlage versehen und mittig vorne am Gehäuse platziert, was die mechanischen Vibrationseinflüsse auf die wertvolle Elektronik noch weiter reduziert.

  • Yamaha AVENTAGE RX-A8A
  • Yamaha AVENTAGE RX-A8A
  • Yamaha AVENTAGE RX-A8A
  • Yamaha AVENTAGE RX-A8A

Die Technik der besten analogen HiFi-Komponenten

Yamaha gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Herstellern von High-End HiFi-Komponenten. All diese Erfahrung floss in den Yamaha AVENTAGE RX-A8A ein, das Ergebnis sind atemberaubende dreidimensionale Klangwelten in audiophiler Qualität.

Die Schaltung der analogen Vorstufe ist mit einer vierlagigen Platine realisiert, um einen idealen und extrem kurzen Signalweg mit minimalen Impedanzen zu gewährleisten. Hochwertige WIMA Filmkondensatoren (Made in Germany) sorgen für faszinierenden Detailreichtum im Mittel- und Hochtonbereich, während Netzteilkondensatoren mit einer Kapazität von beeindruckenden 22.000 uF/ 75 Volt noch mehr Spannungsreserven bereithalten als bei den Vorgängermodellen – für markerschütternde Bassgewitter mit unbestechlicher Akkuratesse. Dabei ist das konventionelle Netzteil sowohl mechanisch als auch elektrisch vollständig vom Audiopfad entkoppelt.

Die Leiterbahnen der Spannungsversorgung und der Endstufen sind doppelt so stark wie beim Vorgängermodell Yamaha RX-A3080 und auch die internen Kabel für Strom- und Masseverbindungen wurden mit 1,63 mm genauso dick ausgelegt wie bei dem Elfkanal-Endstufenboliden Yamaha MX-A5200.

Damit nicht genug haben die Entwickler von Yamaha auch die Leistungsverstärker des Yamaha AVENTAGE RX-A8A gegenüber dem Vorgängermodell entscheidend weiterentwickelt: Mit einer halbierten Anstiegszeit bei gleichzeitig ultrastabiler Signalübertragung erreichen sie erstmals die hochgelobte Präzision der Yamaha MX-A5200 Endstufe in einem All-in-One Gerät.

Digitale Referenztechnologien

Die Vorzüge der besten Analogtechnik kommen nur bei entsprechender Qualität der digitalen Zuspieler vollumfänglich zur Geltung, und so hat Yamaha das Spitzenmodell der Yamaha AVENTAGE Series mit den fortschrittlichsten Wandlerchips ausgestattet, die heute verfügbar sind. 

Alle Kanäle werden wie bei der Referenzvorstufe Yamaha CX-A5200 über zwei ESS ES9026PRO Chips in die analoge Welt überführt.  Dieses Topmodell von ESS bietet dank der patentierten 32 Bit Hyperstream-Technologie eine schier grenzenlose Dynamik bei niedrigsten Verzerrungswerten auch bei geringen Pegeln – so kommen auch feinste dreidimensionale Hallfahnen faszinierend plastisch zur Geltung.

Neueste Formate wie Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D entfalten erst bei akkurater digitaler Signalverarbeitung ihr ganzes Potential. Entwickelt für herausragende Audioperformance sorgt der Qualcomm QCS407 Quad-Core-Chip nicht nur für eine gestochen scharfe Ortung der virtuellen Objekte im Raum, sondern liefert nun mit 64Bit auch eine größere Prozessorleistung für die neueste Generation von Yamaha Surround:AI.

Gestochen scharfe Bilder

Der Yamaha AVENTAGE RX-A8A verfügt über nicht weniger als sieben HDMI Ein- und drei Ausgänge, die allesamt das neueste HDMI-Format unterstützen. Hier kommt die jüngste Version der HDMI-Chips zum Einsatz, sodass vollständige Kompatibilität mit dem neuesten HDMI-Standard gewährleistet ist. Videoauflösungen von bis zu 4k/ 120 Hz sowie 8k/ 60 Hz werden ab einem zukünftigen Firmware-Update ebenso vollumfänglich unterstützt wie HDR 10+ und garantieren Spiel- und Heimkino-Erlebnisse in gestochen scharfer Bildqualität. 

Modernste immersive Audioformate und Yamaha MusicCast Unterstützung

Die immersiven Audioformate DTS:X und Dolby Atmos mit Height Virtualization verteilen virtuelle Objekte über die 64 Bit Qualcomm QCS407 Smart Audio Platform ortungsgenau im Raum – ganz egal, wie viele Lautsprecher für das persönliche 3D-Heimkino zum Einsatz kommen.

Für maximale Flexibilität wird der Yamaha AVENTAGE RX-A8A über ein Firmware Update zukünftig auch Auro-3D unterstützen. Da der neue Referenz-Bolide seine 11.2 Endstufen auf drei Zonen aufteilen kann und zudem Yamaha MusicCast unterstützt, sind auch mehrere unterschiedliche Lautsprecher-Setups mit drahtlosen Streaming-Lautsprechern von Yamaha problemlos realisierbar.

Yamaha Signalprocessing der neuesten Generation

Auch das innovative Yamaha Surround:AI System nutzt den 64 Bit Qualcomm QSC407-Chip des Yamaha AVENTAGE RX-A8A, um eintreffende Audiosignale exakt zu analysieren.

Die Technologie erkennt Sprache, Musik oder Filmeffekte automatisch und positioniert sie im Surroundfeld, so dass stets ein vollumfängliches 3D-Erlebnis bei bestmöglicher Verständlichkeit und audiophiler Musikwiedergabe gewährleistet wird – ganz als ob ein Tontechniker jedes Quellmaterial exakt auf das persönliche Heimkino-Setup abstimmen würde.

Für eine noch beeindruckendere 3D-Performance wurde auch das einzigartige Einmess-System von Yamaha bei der neuen Yamaha AVENTAGE Series maßgeblich weiterentwickelt. Yamaha YPAO 3D bezieht auch Höhe und Winkel der Lautsprecher in die Multipoint-Messung mit ein und gewährleistet zusammen mit Yamaha Surround:AI eine Objektlokalisation, die weit über die Möglichkeiten von DTS:X und Dolby Atmos hinaus geht.

Der neue Low Frequency Mode von Yamaha YPAO analysiert im Frequenzbereich zwischen 15,6 und 200 Hz auch die wichtigen Ausschwingphasen der Impulsantwort und reduziert damit auch Raummoden, die durch den LFE-Kanal angeregt werden. Außerdem ist der PEQ jetzt mit deutlich feineren Frequenz-Abstufungen versehen und stellt schon für den Subwoofer 49 anstatt 13 Korrekturfrequenzen zur Verfügung. Ein weiteres Highlight sind die vier Lautsprecher-Presets, die nun eine maximale Flexibilität bieten.

Perfekt gerüstet für packende Gaming-Performance

Bereits heute ist die Hardware des Yamaha AVENTAGE A8A für moderne Gaming-Technologien gerüstet, die mit einem zukünftigen Firmware-Update unmittelbar verfügbar sein werden. ALLM versetzt den Bildschirm automatisch in den für Spiele idealen Low-Latency-Modus und Variable Frame Rate (VMR) verhindert verwischte Bilder bei hoher Auslastung des Prozessors der Videokonsole. Quick Media Switching (QMS) schaltet nahtlos und vollautomatisch zwischen verschiedenen Bildwiederholungsfrequenzen um, während QFT für ruckelfreie Performance auch bei anspruchsvollsten Virtual-Reality Anwendungen sorgt. Zu guter Letzt lässt sich der AVENTAGE RX-A8A bequem über die Yamaha MusiCast App, Amazon Alexa oder Google Assistant steuern und wird so zur perfekten Multimediazentrale für Film, Gaming und hochwertigen Musikgenuss mit einer Bild-und Klangqualität, die auch allerhöchste Ansprüche mühelos zufriedenstellt.

Nach derzeit vorliegenden Informationen wird man sich für den neuen Yamaha AVENTAGE RX-A8A nicht lange in Geduld üben müssen, soll dieser doch bereits ab Juli 2021 im Fachhandel zur Verfügung stehen.

Der empfohlene Verkaufspreis für das neue Flaggschiff der Yamaha AVENTAGE Series wird mit € 3.599,- angegeben.

Wir meinen…

Die Yamaha AVENTAGE Series übt seit jeher einen ganz besonderen Reiz auf Home Cinema-Enthusiasten aus, und zwar nicht ohne Grund. Der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha Corporation setzt hier stets modernste Technologien ein und achtet besonders penibel darauf, dass die neuesten Bild- und Tonformate stets in bester Qualität dargeboten werden. Dieser Tradition folgend soll sich auch die neueste Generation dieser Produktlinie präsentieren, die Yamaha Music Europe GmbH nunmehr im Detail vorstellt. Ganz besonders sticht dabei natürlich das neue Flaggschiff, der Yamaha AVENTAGE RX-A8A hervor, der es an wirklich nichts mangeln lässt und wohl tatsächlich das Versprechen des Herstellers einlösen kann, eine neue Referenz im AV-Segment darzustellen.

Hersteller:Yamaha Music Europe GmbH
Vertrieb:Yamaha Music Europe GmbH
Preis:€ 3.599,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"