HiFi ElektronikCD, DVD, SACD & Blu-rayNews

Yamaha CD-S303 – Neuer Audio CD-Player

Sind Audio CDs obsolet? Sicher nicht, davon zeigt sich Yamaha Music Europe GmbH überzeugt und liefert mit dem neuen Yamaha CD-S303 den Nachfolger des Yamaha CD-S300. Gutes soll damit noch besser gemacht worden sein.

Mit dem neuen Yamaha CD-S303 liefert Yamaha Music Europe GmbH einen neuen Audio CD-Player, den man als Nachfolger des Yamaha CD-S300 ansieht. Gutes, so der Hersteller, sei hier noch besser gemacht worden, das neue Modell soll sich somit mit einem besonders feinem Klang präsentieren und damit ganz in der Tradition der renommierten japanischen HiFi-Marke stehen.

Interessant zu erwähnen ist zudem, dass es diesen neuen Audio CD-Player auch in einer speziellen Version für den Rack-Einbau geben wird, und zwar als Yamaha CD-S303RK.

Yamaha CD-S303 – Gegen den Trend der Zeit

Viele zeigen sich ja davon überzeugt, dass Audio CDs längst obsolet sind. Downloads, besser gesagt Streaming gehöre die Zukunft, die Zeit physischer Datenträger sei klar vorbei. Und ja, das mag in gewisser Hinsicht sogar stimmen, wobei man natürlich auf den Hype rund um Vinyl nicht vergessen darf.

Tatsächlich sinken die Tonträger-Verkäufe im Bereich CDs seit Jahr und Tag, man darf aber nicht außer Acht lassen, dass die Regale von HiFi-Enthusiasten natürlich nach wie vor prall gefüllt sind mit hunderten, teils gar tausenden an Audio CDs, die über die Jahrzehnte hinweg mit Leidenschaft gesammelt wurden. Und von diesen will man sich zumeist nicht trennen, mehr noch, man will diese auch weiterhin nutzen.

Somit liegt es klar auf der Hand, das Audio CD-Player nach wie vor relevant sind, zumal wenn es sich um preislich durchaus attraktiv positionierte Lösungen wie etwa den neuen Yamaha CD-S303 handelt.

Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S30Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S30

Yamaha CD-S303 – Der Nachfolger des Yamaha CD-S300

Wie bereits erwähnt, soll es sich beim neuen Yamaha CD-S303 um den Nachfolger des Yamaha CD-S300 handeln, an dessen Erfolge will man mit dem neuen Modell anknüpfen, so Yamaha Music Europe GmbH.

Man habe bei der Entwicklung des neuen Yamaha CD-S303 kein noch so kleines Detail dem Zufall überlassen, alles auf eine möglichst feine Darbietung hin ausgelegt.

So verfügt der neue Yamaha CD-S303 über ein mittig angeordnetes Laufwerk, um eine bestmögliche Gewichtsverteilung zu erzielen. Natürlich hat man alles daran gesetzt, potentielle Störquellen zu neutralisieren, wie etwa das Netzteil, das schwingungsdämpfend gelagert ausgelegt ist, um eine mechanische Beeinflussung der Abtasteinheit zu unterbinden. Ebenso setzt man auf getrennte Netzteile für den Motor-Antrieb sowie digitale und analoge Schaltungskomponenten und vertraut zudem auf ein optimiertes Layout für kürzeste Signalwege zwischen dem hochwertigen Laufwerk, dem Wandler, und den leistungsstarken OP-Verstärkern der analogen Ausgangsstufe.

  • Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S30
  • Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S30
  • Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S30

State-of-the-Art Wandler

Beim D/A-Wandler des neuen Yamaha CD-S303 spricht der Hersteller von einer State-of-the-Art Lösung, ohne hier aber allzu sehr ins Detail zu gehen.

Klar ist, dieser Wandler arbeitet nicht nur mit der bei Audio CDs üblichen Auflösung von 16 Bit und 44,1 kHz, er ist für deutlich mehr gerüstet.

So verfügt der neue Yamaha CD-S303 über einen USB-Port, der den Anschluss entsprechende Speichermedien erlaubt. Diese können in verlustbehafteten Formaten wie etwa MP3, AAC oder WMA vorliegen, aber ebenso in verlustfrei komprimierten Datenformaten wie etwa FLAC. Dann unterstützt der Wandler Daten mit bis zu 24 Bit und 96 kHz.

Der Vollständigkeit wegen sei erwähnt, dass der neue Yamaha CD-S303 auch Daten CD-ROMs mit Daten im MP3 und WMA-Format wiedergegeben kann.

Neben analogen Ausgängen in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens verfügt der neue Yamaha CD-S303 übrigens auch über digitale Ausgänge in Form einer optischen und koxialen S/PDIF-Schnittstelle, sodass man einen externen Wandler ins Spiel bringen kann und den Yamaha CD-S303 somit letztlich allein als CD-Transport nutzt.

Yamaha Pure Direct Schaltung

Ein ganz wesentliches Ausstattungsmerkmal des neuen Yamaha CD-S303 sei die so genannte Yamaha Pure Direct Schaltung. Über einen Schalter an der Front als auch über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung lässt sich diese auswählen, wobei dann alle nicht relevanten Komponenten wie etwa das Display und die Digital-Ausgänge deaktiviert werden um so wirklich jedwede potentielle Störquelle zu eliminieren.

Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S303RK
Foto © Yamaha Music Europe GmbH | Yamaha CD-S303RK

Yamaha CD-S303 oder Yamaha CD-S303RK

Wie bereits einleitend erwähnt, wird es den neuen Yamaha CD-S303 nicht nur in einer rein auf HiFi konzipierten Ausführung in Schwarz oder Silber geben, sondern ebenso in einer Ausführung, die für den Einbau in ein Rack ausgelegt ist.

Diese Variante trägt die Bezeichnung Yamaha CD-S303RK und verfügt über die typischen 19 Zoll Rack-Ohren für die Integration in einer Studio- oder Beschallungsumgebung.

Der Yamaha CD-S303 soll ab sofort im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 349,- angegeben. Die Variante für den Rack-Einbau schlägt in Form des Yamaha CD-S303RK mit € 379,- zu Buche.

Nubert nuPro SP-200 Dezember 2021

Wir meinen…

Hunderte wenn nicht mitunter Abertausende Audio CDs lagern bei so manchem HiFi-Enthusiasten nach wie vor im Regal, liebevoll über Jahrzehnte hinweg gesammelt. Diese wollen genutzt werden, und dafür steht nunmehr mit dem neuen Yamaha CD-S303 eine besonders attraktive Lösung der Yamaha Corporation zur Verfügung. Dieser Audio CD-Player präsentiert sich ganz und gar in der bei Yamaha Corporation seit Jahr und Tag üblichen edlen Design-Linie der Yamaha S300 Series mit leichtem Vintage-Touch, bietet eine grundsolide Ausstattung und wird zu einem fairen Preis angeboten.

ProduktYamaha CD-S303
PreisYamaha CD-S303 € 349,-
Yamaha CD-S303RK € 379
MarkeYamaha
HerstellerYamaha Corporation
VertriebYamaha Music Europe GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"