AppsHiFiHiFi ElektronikHome CinemaNetzwerkNewsStreaming

Yamaha MusicCast – Neue Funktionen und noch intuitivere Bedienung

Yamaha MusicCast ist seit Jahr und Tag eine der führenden Streaming-Plattformen am Markt. Diese erfährt nunmehr ein großes Update, wie Yamaha Music Europe GmbH vermeldet. Erklärtes Ziel sei es, neue Funktionen zu implementieren und die Bedienung noch intuitiver zu gestalten.

In aller Kürze
  • Mit einem großen Update verfeinert Yamaha Music Europe GmbH einmal mehr die Streaming-Plattform Yamaha MusicCast.

Mit Yamaha MusicCast hat der japanische Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha Corporation bereits vor Jahren eine der letztlich führenden Streaming-Plattformen am Markt eingeführt. Die Besonderheit dieser Plattform besteht allen voran darin, dass sie sich in zahllosen Produkten des Unternehmens findet, sich somit nahezu über die komplette Produktpalette hinweg nutzen lässt. Beginnend von kompakten All-in-One-Lösungen über verschiedenste Stereo-Systeme und AV-Receiver bis hin zum Schallplatten-Spieler, ja selbst feinste Klaviere der Marke Yamaha sind mit Yamaha MusicCast ausgestattet und erlauben Anwendern damit eine nahtlose Musikwiedergabe über die verschiedensten Lösungen hinweg im gesamten Haus.

Yamaha MusicCast mit neuem Update

Nun soll dieses Multiroom Audio-Streaming-System einem umfassenden Update unterzogen werden, wobei hierbei allen voran die Yamaha MusicCast App im Fokus steht, die Yamaha Music Europe GmbH für Apple iOS und Google Android offeriert.

Ziel des Updates ist es, das System um weitere Funktionen zu erweitern, gleichzeitig aber auch die Bedienung noch intuitiver zu gestalten. Auch die Einrichtung neuer Lösungen soll mit Hilfe des nunmehr vorliegenden Updates nochmals vereinfacht werden, wie das Unternehmen verspricht.

Neue Yamaha MusicCast App

Wie beschrieben, steht die Yamaha MusicCast App im Mittelpunkt des nunmehr vorliegenden Updates. Diese präsentiert sich allen voran mit einem neuen User Interface, also einer verbesserten Benutzeroberfläche.

Grundlage für die Neugestaltung war allen voran Kunden-Feedback, so Yamaha Music Europe GmbH, man habe also die Nutzergewohnheiten und Erfahrungen einmal mehr direkt in die Entwicklung einfließen lassen, denn man lege seit jeher großen Wert darauf, dass Lösungen und damit auch Yamaha MusicCast möglichst intuitiv und übersichtlich zu bedienen sind.

Eine wesentliche Änderung fällt gleich beim Start der App ins Auge, und zwar, dass das Hauptmenü nun stets den zuletzt genutzten Raum anzeigt, und hier die vier zuletzt verwendeten Quellen und bis zu acht vorherige Inhalte.

Es sei nun auch möglich, die Ansicht mit einem Tippen zu vergrößern, um sich eine noch bessere Übersicht zu verschaffen, wie etwa bis zu 40 vorherige Inhalte.

Zudem können Favoriten, Playlists, Verknüpfungen von Räumen und alle verfügbaren Quellen über das Hauptmenü ganz bequem ausgewählt werden.

An der Unterseite und damit immer gut im Blickfeld, befindet sich die Anzeige der aktuellen Wiedergabe. Die Übersicht über alle Räume hat im Hauptmenü ein eigenes Icon und Routinen sowie die weiteren Einstellungen sind prominent in der neuen Drei-Punkte-Struktur platziert und immer sichtbar.

Routinen für alle Lebenslagen

Um stets auf Knopfdruck die gewünschten Inhalte auf den richtigen Systemen abrufen zu können, stehen bei Yamaha MusicCast so genannte Routinen zur Verfügung. Über diese Routinen kann der Anwender auf einfachste Art und Weise bestimmte Szenarien festlegen, die je nach Stimmungslage oder Anforderung direkt abgerufen werden. Um etwa beim Aufstehen im Badezimmer automatisch das Programm des lokalen Radio-Senders konsumieren zu können, Abends eine entspannte Playlist im Wohnzimmer abzuspielen, oder aber für die Party am Wochenende die entsprechende Wiedergabeliste im gesamten Haus wiederzugeben, für all das stehen besagte Routinen zur Verfügung.

Eine bereits ab Werk vordefinierte Routine ist etwa jene für das verlassen des Hauses, dabei wird auf allen mit Yamaha MusicCast verbundenen Geräten im Haus die Wiedergabe gestoppt und die Systeme ausgeschalten.

Routinen können also nicht nur für einzelne Geräte definiert werden, sondern tatsächlich für das gesamte Yamaha MusicCast System, wobei aber auch dabei die individuelle Konfiguration einzelner Geräte bzw. Räume möglich ist.

Nochmals vereinfachte Einrichtung

Ein weiterer wesentlicher Punkt des neuen Updates betrifft, wie einleitend bereits angeführt, die Installation von Systemen mit Yamaha MusicCast. Hierzu steht ein Einrichtungsassistent zur Verfügung, der bei der Integration eines neuen Geräts ins Netzwerk direkt zu Beginn eine Modellauswahl erlaubt und darauf basierend eine spezifische Einrichtung gestattet.

Update für alle verfügbaren Yamaha MusicCast Systeme

Seit jeher ist es Yamaha Music Europe GmbH ein großes Anliegen, dass alle mit Yamaha MusicCast ausgestatteten Systeme am Markt von Updates und damit Verbesserungen der Plattform profitieren. So verhält es sich auch mit dem neuesten Update, bei dem einmal mehr alle Yamaha MusicCast Produkte Zugriff auf die neuen Funktionen erhalten und die verbesserte Handhabung über die App überall zur Verfügung steht.

Was ist Yamaha MusicCast?

Yamaha MusicCast ist eine vom japanischen Unterhaltungselektronik-Konzern Yamaha Corporation entwickelte Multiroom Audio-Streaming-Plattform, deren Wurzeln viele Jahre zurück reicht. Yamaha Corporation zählte damit zu den ersten Anbietern im Consumer Electronic Segment überhaupt, die auf eine derartige Technologie setzten. Die Vorreiterrolle allerdings zahlte sich zunächst noch nicht aus, denn letztlich war der erste Erfolg von Yamaha MusicCast überschaubar, der Markt insgesamt war noch nicht bereit für diese Technologie.

Im zweiten Anlauf allerdings, da entwickelte sich Yamaha MusicCast zu einer der führenden Plattformen am Markt, denn auch wenn es sich hierbei um eine proprietäre Technologie handelt, die allein von Yamaha Corporation eingesetzt wird, so besticht diese Plattform dadurch, dass sie über das gesamte Produktsortiment der Japaner zu finden, somit immens breit aufgestellt ist.

Das Spektrum reicht hier vom simplen Wireless Speaker über All-in-One Systeme, Soundbars, Verstärker, Stereo Receiver und AV-Receiver bis hin zum Schallplatten-Spieler. Selbst Klaviere, die Yamaha Corporation als einer der führenden Instrumentenbauer konzipiert, sind mit Yamaha MusicCast verfügbar.

All diese Lösungen lassen sich zu einem flexiblen Musik-Streaming-System verbinden, das die Wiedergabe unterschiedlichster Quellen im gesamten Haus sicherstellt und durch eine intuitive Bedienung mit Hilfe von Apps für Apple iOS und Google Android erlaubt.

Preise und Verfügbarkeit

Das Update für Yamaha MusicCast steht ab sofort zur Verfügung, wie beschrieben, sind dafür die neuesten Versionen der Yamaha MusicCast App erforderlich, die für Apple iOS und Google Android in den jeweiligen App Stores angeboten werden. Das Update ist für Anwender mit keinerlei Kosten verbunden, steht somit allen für alle Geräte mit Yamaha MusicCast gratis zur Verfügung.

Wir meinen…

Auch wenn die Streaming-Plattform Yamaha MusicCast schon bislang zu den komfortabelsten und flexibelsten ihrer Art zählte, Raum für Verbesserung ist immer da. Dies beweist Yamaha Music Europe GmbH einmal mehr mit dem nunmehr vorliegenden Update der Plattform, wobei man sich hierbei allen voran der Yamaha MusicCast App widmet und deren Benutzeroberfläche verfeinerte, aber auch deren Funktionsumfang erweiterte.

PRODUKTYamaha MusicCast
Preiskostenloses Update
MarkeYamaha
HerstellerYamaha Corporation
VertriebYamaha Music Europe GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Über
Yamaha Music Europe GmbH
Quelle
rtfm GmbH

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"