AV ReceiverHiFi ElektronikHome CinemaNews

Yamaha – Update für Auro-3D AuroMatic Erweiterung, ALLM sowie VRR

Mit dem neuesten Firmware-Update für ausgewählte AV-Receiver bietet Yamaha Music Europe GmbH die Unterstützung für ALLM sowie VRR, und Erweitert zudem bei einigen Modellen die Funktionalität der Auro-3D AuroMatic.

In aller Kürze
  • Yamaha Music Europe GmbH offeriert nun für ausgewählte AV-Receiver ein Firmware-Update, das diese für ALLM sowie VRR rüstet und teils eine Erweiterung von Auro-3D AuroMatic bietet.

Mit Hilfe der neuesten Firmware aus dem Hause Yamaha Music Europe GmbH wird die Funktionalität ausgewählter AV-Receiver der Marke Yamaha erweitert. Im Mittelpunkt stehen hierbei ganz konkret zunächst die Modelle Yamaha AVENTAGE RX-A4A, Yamaha AVENTAGE RX-A6A sowie Yamaha AVENTAGE RX-A8A, somit ohnehin schon die bislang flexibelsten und vielseitigsten Modelle des AV-Receiver Portfolios des japanischen Spezialisten. Für diese steht nunmehr die Firmware 1.73 bereit. Die Firmware 1.58 wird hingegen für die Modelle Yamaha AVENTAGE RX-A2A, Yamaha RX-V6A, Yamaha RX-V4A, Yamaha TSR-700 sowie Yamaha TSR-400 angeboten.

Speziell für Gaming relevant – ALLM und VRR

Bereits mit dem letzten Update, das Yamaha Music Europe GmbH für die AV-Receiver der Yamaha AVENTAGE Series bereit hielt, wurden die Lösungen für die Unterstützung von 8K 60 Hz, 4K 120 Hz sowie HDR10+ gerüstet. Nun sollen in diesem Zusammenhang neue Möglichkeiten hinzu kommen, sodass allen voran Gamer an kompatiblen TV-Geräten die Funktionen und Features des neuen HDMI-Standards auch tatsächlich vollends nutzen können, wie der Hersteller ausführt. Die neue Firmware 1.73 liefert bei den Topmodellen der Yamaha AVENTAGE Series daher auch die Features ALLM sowie VRR, wobei ALLM für Auto Low Latency Mode, und VRR für Variable Refresh Rate steht.

Erwähnt sei in diesem Zusammenhang, dass die beiden Funktionen über die Firmware 1.58 auch bei den Modellen Yamaha AVENTAGE RX-A2A, Yamaha RX-V6A, Yamaha RX-V4A, Yamaha TSR-700 sowie Yamaha TSR-400 genutzt werden können.

VRR dient dazu, dass ein entsprechend ausgestattetes TV-Gerät die Bildwiederholfrequenz variabel und insbesondere ohne erkennbare Verzögerung an die Bildausgabe einer Spiekonsole neuester Generation, oder aber auch etwa einen PC anpasst. ALLM versetzt über HDMI alle angeschlossenen Geräte, die diese Funktion unterstützen, in den Modus niedrigster Latenz.

Erweiterte Funktionen rund um AuroMatic und Cross-Upmixing

Allein den Modellen Yamaha AVENTAGE RX-A6A sowie Yamaha AVENTAGE RX-A8A sind die neuen Möglichkeiten der Firmware 1.73 in Verbindung mit dem Format Auro-3D vorbehalten. Die in diesen beiden Modellen integrierte Version der AuroMatic lässt sich nun auch bei nativen Tonspuren der Formate DTS:X und Dolby Atmos verwenden und greift auch auf die Höheninformationen zu, also die Informationen der oberen Ebene.

Die Daten dieser Objekte werden nun mit genutzt und gehen, so das Versprechen des Herstellers, nicht mehr verloren.

Um das immersive 3D Erlebnis noch flexibler in das heimische Kino zu integrieren und dem eigenen Geschmack gerecht zu werden, stehen dem Nutzer von Yamaha AV-Receivern mit Yamaha Surround:AI, Yamaha DSP, Dolby Surround, DTS Neural:X und der AuroMatic alle Möglichkeiten des Upmixings offen.

Auch die Yamaha DSP Programme und Yamaha Surround:AI behalten bei nativen Dolby Atmos und DTS:X die 3D-Objekte bei. So kann jeder Heimkino-Enthusiast persönlich entscheiden, welche Standards er nutzen bzw. untereinander kombinieren möchte.

Wiederum für die Modelle Yamaha AVENTAGE RX-A4A, Yamaha AVENTAGE RX-A6A sowie Yamaha AVENTAGE RX-A8A bringt die Firmware 1.73 eine Erweiterung des Upmix-Funktion. Sowohl Inhalte kodiert in Dolby Digital als auch DTS können dazu genutzt werden, um über den Upmixer von Dolby und DTS zusätzlichen Höhenklang zu generieren.

„Die Erweiterung der AuroMatic macht das Film- und Musikerlebnis noch packender. Zwei wesentliche Ergänzungen tragen zu diesem neuen Erlebnis bei. Erstens – wenn im nativen Dolby Atmos- oder DTS:X-Mix nicht alle installierten Lautsprecher verwendet werden, verstärkt AuroMatic die immersive Wirkung, indem es das gesamte installierte Lautsprechersystem nutzt. Und zweitens – AuroMatic wertet zusätzlich die Objekte, die nur in mono vorliegen und keine 3D-Reflexionen enthalten, zu einem natürlicheren, immersiven Klangerlebnis auf.“

Wilfried van Baelen, Erfinder von AURO-3D

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Firmware 1.73 für die Modelle Yamaha AVENTAGE RX-A4A, Yamaha AVENTAGE RX-A6A sowie Yamaha AVENTAGE RX-A8A steht ebenso ab sofort zur Verfügung, wie die Firmware 1.53 für die Lösungen Yamaha AVENTAGE RX-A2A, Yamaha RX-V6A, Yamaha RX-V4A, Yamaha TSR-700 sowie Yamaha TSR-400. Selbstverständlich handelt es sich bei beiden neuen Firmware-Versionen um kostenlose Downloads, die entweder direkt über die AV-Receiver, oder aber über einen USB-Stick geladen werden können.


Wir meinen…

Yamaha Music Europe GmbH liefert mit den beiden neuen Firmware-Versionen für eine breite Zahl an AV-Receiver Updates, die diese nochmals deutlich flexibler machen, speziell im Hinblick auf den Einsatz an Spielkonsolen neuester Generation, aber auch im Zusammenhang mit dem Klangerlebnis rund um immersive 3D Surround Sound.

THEMAYamaha – Update für Auro-3D AuroMatic Erweiterung und ALLM sowie VRR
Yamaha Corporation
MarkeYamaha
HerstellerYamaha Corporation
VertriebYamaha Music Europe GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem zwei weitere Rubriken, die für modernen Lebensstil stehen.


Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"