ReportagenCustom InstallationHiFiHome Cinema

Fine Sounds S.p.a. übernimmt McIntosh Laboratory Inc. – Audio Research Corporation, Wadia Digital & Sonus Faber S.p.a. werden „eins“

Wie nunmehr bekannt wurde, übernimmt die in Mailand ansässige Investment Group Fine Sounds SpA 100 Prozent der US-amerikanischen High-end HiFi-Schmiede McIntosh Laboratory. Damit finden sich Unternehmen wie Audio Research, Wadia Digital, Sonus Faber und nunmehr McIntosh Laboratory unter „einem Dach“.

In aller Kürze
  • Fine Sounds S.p.a., eine Investment Group mit Hauptsitz in Mailand, übernimmt nunmehr das Unternehmen McIntosh Laboratory Inc.

Seit einigen Jahren ist nicht nur der Bereich der Unterhaltungselektronik insgesamt im Umbruch, selbst im absoluten High-end Segment kam es in den letzten Monaten und Jahren zu teils spektakulären Übernahmen bzw. Unternehmenszusammenschlüssen. Viele, der an sich nach außen hin eigenständigen agierenden Unternehmen in der Branche sind längst Teil internationaler Konzerne oder Unternehmensgruppen.

Konzentration vieler Marken auf wenige Unternehmen

Damit hat eine allgemein im Markt seit Jahr und Tag vorherrschende Entwicklung längst auch den Bereich der Unterhaltungselektronik erreicht, und zwar in allen Segmenten.

Während man aber etwa bei Fernsehern längst weiß, dass es nur noch eine Handvoll an Unternehmen gibt, die tatsächlich Panels produzieren, und diese dann in den Geräten verschiedenster Marken zum Einsatz kommen, gleiches gilt etwa auch bei Laufwerken für Audio CD-Player, DVD-Player und Blu-ray Player, so sind manche Hintergründe darüber, wie selbst renommierte Unternehmen der Branche tatsächlich längst mit dem Mitbewerb verbunden sind, nicht so bekannt. Dies gilt selbst im Premium, aber auch im absoluten High-end Segment der Branche.

D&M Holdings Inc. verkauft McIntosh Laboratory Inc.

Ein gutes Beispiel dafür ist etwa die international aufgestellte, japanische Unternehmensgruppe D&M Holdings Inc., zu deren Unternehmensnetzwerk neben Marantz, Denon, Boston Acoustics und vielen weiteren Firmen auch der prestigeträchtige US-amerikanische High-end Hersteller McIntosh Laboratory zählt, bzw. nunmehr zählte.

Denn nun wird das in Binghamton, im Bundesstaat New York ansässige Unternehmen zu 100 Prozent von einer weiteren, ebenso seit Jahr und Tag international agierenden Unternehmens-Gruppe übernommen, und zwar der Fine Sounds S.p.a. Damit wechselt ein weiteres traditionell US-amerikanisches Unternehmen der absoluten High-end Liga in das „Portfolio“ der Fine Sounds S.p.a. Diese Investment Group hat ihren Hauptsitz in Mailand und machte bereits in jüngster Zeit mit ähnlichen Firmenübernahmen auf sich Aufmerksam.

Fine Sounds S.p.a. neuer Eigentümer der McIntosh Laboratory Inc.

So gehört etwa mit Audio Research Corporation bereits eine US-amerikanische HiFi-Schmiede ähnlichen Kalibers wie McIntosh Laboratory Inc. zum Unternehmensnetzwerk, aber ebenso das, wie Audio Research Corporation aus Minneapolis stammende Unternehmen Wadia Digital und der in Vicenza ansässige, wohl renommierteste italienische Lautsprecher-Produzent Sonus Faber S.p.a. Mit Sumiko Audio zählt zudem einer der wichtigsten US-amerikanischen Distributoren ebenso zum immer breiter aufgestellten Unternehmensnetzwerk, das die Fine Sounds S.p.a. in den letzten Jahren aufbaute.

Wie sich die Übernahme von McIntosh Laboratory Inc. tatsächlich auf den Markt auswirkt, ist derzeit natürlich noch in keinster Weise absehbar. So ist natürlich völlig offen, wie sich etwa die lokale Distribution künftig darstellen wird, also wer dann letztendlich in den einzelnen Ländern künftig Produkte aus dem Hause McIntosh Laboratory Inc. betreuen wird.

Wir meinen…

Von offizieller, internationaler Seite ist diesbezüglich vorerst nicht mehr zu erfahren, als die bei derartigen Übernahmen üblichen Kommentare. So wird etwa Mauro Grange, CEO der Fine Sounds S.p.a. dahingehend zitiert, dass die Übernahme des US-amerikanischen High-end Herstellers McIntosh Laboratory Inc. perfekt das bisherige Angebot der Unternehmensgruppe ergänze und dazu beitrage, noch international noch breiter aufgestellt, und die Märkte besser bedienen zu können. Selbstverständlich passen nicht nur die Produkte, sondern ebenso die Philosophie von McIntosh Laboratory Inc. perfekt zum Konzern, und gemeinsam würde man neue Märkte erobern bzw. bestehende besser betreuen können. Gut, was anderes erwartet man in diesem Fall ja wohl auch nicht. Interessanter ist da schon, dass die Konzernleitung bereits von den vielfach berüchtigten Synergieeffekten einer gemeinsamen Entwicklung und der Nutzung gemeinsamer Ressourcen spricht. Gleichzeitig betont man allerdings bewusst, dass natürlich McIntosh Laboratory als komplett eigenständiges Unternehmen erhalten bleibe. Dafür soll Charles Randall sorgen, der bisherige Präsident und CEO des Unternehmens, der diese Aufgabe auch weiterhin inne haben soll – mit voller Unterstützung durch Mauro Grange und dessen Fine Sounds-Team, wie es so schön in der Presseaussendung lautet.

THEMAFine Sounds S.p.a. übernimmt McIntosh Laboratory Inc.
McIntosh Laboratory Inc.
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
McIntosh Laboratory Inc.
Quelle
McIntosh Laboratory Inc.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"