LaufwerkeHiFiNewsVinyl Blog
Trend

Pro-Ject T2 Super Phono – Edles für Vinyl-Einsteiger

Die Pro-Ject T Line war von Anbeginn an für anspruchsvolle, aber preissensible Einsteiger konzipiert, das gilt natürlich auch für den neuesten Spross dieser Produktserie, wobei mit dem Pro-Ject T2 Super Phono nunmehr ein besonders edles Laufwerk bereit steht, das zum attraktiven Preis als Komplett-Paket ausgelegt ist.

In aller Kürze
  • Als audiophiler Schallplatten-Spieler für Einsteiger, ausgeführt als Komplett-Paket, präsentiert sich der neue Pro-Ject T2 Super Phono.

Mit dem neuen Pro-Ject T2 Super Phono steht ein ganz besonderes Laufwerk aus dem Hause Pro-Ject Audio Systems bereit, handelt es sich doch um eine Lösung, die man mit Fug und Recht als Komplett-Paket bezeichnen darf. Der Vinyl-Liebhaber soll hier ein Laufwerk erhalten, das durchaus audiophilen Kriterien standhält, und sich zudem als überaus elegant erweist, damit nahtlos in jedes moderne Wohnumfeld eingebunden werden kann.

Zudem ist es ab Werk mit einem feinen Tonabnehmer-System bestückt, doch damit nicht genug, es verfügt auch über eine hochwertige Phono-Vorstufe, sodass es problemlos an jedes Audio-System angeschlossen und ohne weitere Investitionen sofort genutzt werden kann.

Ein neuer Spross der Pro-Ject T Line

Als Pro-Ject Audio Systems im Jahr 2019 erstmals die Pro-Ject T Line präsentierte, so hatte man ein Ziel vor Augen, und zwar einen Schallplatten-Spieler anzubieten, der sich als lohnende Alternative zu den zahllosen Laufwerken aus Fernost im Einstiegssegment erweisen soll. Kein Plastik, keine Kompromisse bei der Klangqualität, so beschrieb das Unternehmen durchaus plakativ die Idee hinter dieser Produktlinie, die damit ganz klar jener Unternehmensphilosophie entsprach, mit der Pro-Ject Audio Systems vor zig Jahren angetreten war, nämlich zum günstigen Preis bestmögliche Qualität zu liefern und damit möglichst vielen Anwendern eine hochwertige Musikwiedergabe zu erlauben.

Beim Pro-Ject T1 Turntable, der Pro-Ject T Line begründete, ging man sogar soweit, von einem audiophilen Laufwerk zu sprechen, das auf einem für viele Musik-Liebhaber leistbaren Einstiegsniveau angesiedelt ist und ab Werk bestückt mit einem Tonabnehmer-System zu haben war.

Dass in diesem speziellen Umfeld natürlich Laufwerke mit besonders umfangreicher Ausstattung wichtig sind, diesem Anspruch wurde man mit Modellen wie dem Pro-Ject T1 Phono SB Turntable oder Pro-Ject T1 BT Turntable gerecht. Der Pro-Ject T1 Phono SB Turntable kam ab Werk nicht nur bestückt mit einem Tonabnehmer, er wies auch gleich eine passende Phono-Vorstufe auf. Dies galt auch für den Pro-Ject T1 BT Turntable, der zudem mit einem integrierten Bluetooth Modul aufwarten konnte.

Ein besonders spannendes Modell präsentierte man zudem mit dem Pro-Ject T2 W Turntable, denn hierbei setzte man gar auf ein integriertes WiFi Modul für Streaming. Wie der Name schon unschwer erkennen lässt, setzt man mit dem Pro-Ject T2 Super Phono genau auf diese Basis. 

Pro-Ject T2 Super Phono – Das besonders edle Laufwerk

Das Konzept des neuen Pro-Ject Super Phono sieht also ebenso wie beim eben erwähnten Pro-Ject T2 W Turntable , damit ein Laufwerk im Angebot zu haben, das sich als besonders edle Lösung präsentiert. Man vertraut hierbei natürlich einmal mehr auf eine Komplett-Ausstattung, auch dieses Laufwerk ist also bereits ab Werk mit einem Tonabnehmer-System bestückt und verfügt über eine integrierte Phono-Vorstufe.

Pro-Ject Audio Systems selbst spricht beim Pro-Ject T2 Super Phono von einem größeren, kräftigeren Laufwerk der Pro-Ject T Line, das mit einem neuen Tonarm und einer neuen, besonders hochwertigen Phono-Vorstufe ausgestattet ist. Dementsprechend setzt man auch beim Tonabnehmer-System auf ein durchaus feines Modell, sodass insgesamt ein Laufwerk bereit steht, das in seiner Preisklasse neue Maßstäbe setze, wie der Hersteller verspricht.

Hochwertige Materialien

Kunststoff ist bei allen Modellen der Pro-Ject T Line verpönt, so auch beim neuen Pro-Ject T2 Super Phono. Vielmehr setzt man auf ein mittels CNC-gefrästes Chassis, das wie schon beim Pro-Ject T2 W Turntable größer ausfällt als beim kleinen Bruder Pro-Ject T1 Turntable. Im Vergleich zu so manchem Laufwerk aus Fernost müsse man hier keinerlei Holzräume im Inneren des Gehäuses befürchten, die zu klangschädigenden Vibrationen führen könnten. Es präsentiert sich wahlweise in Hochglanz Schwarz, Satin-Weiss oder Walnuss.

Das Laufwerk ruht auf eigens für den neuen Pro-Ject T2 Super Phono konzipierten Standfüssen, die es effektiv von Vibrationen schützen sollen.

Der Glasteller des neuen Pro-Ject T2 Super Phono ist ebenfalls dicker und damit schwerer ausgefallen, sodass ein resonanzfreies Design gewährleistet ist. Dieser misst nun 10 mm in der Dicke und bringt es damit auf 1,7 kg.

Über einen Riemen wird der Teller mittels eines neu entwickelten Subtellers angetrieben, wobei besagter Subteller auf einem ultrapräzisem Hauptlager mit einer gehärteten Stahlachse und einer Messingbuchse rotiert, wie der Hersteller zu Protokoll gibt.

Im Gegensatz zu vielen Lösungen des Mitbewerbs, die auf ungeregelte Gleichsstrommotoren mit großen Drehzahlschwankungen setzen, verfüge der neue Pro-Ject T2 Super Phono über das bei Pro-Ject Audio Systems seit Jahr und Tag bewährte System bestehend aus einem elektronisch geregeltem Wechselstrommotor mit präziser Drehzahl, wobei mittels Knopfdruck zwischen 33 und 45 Umdrehungen pro Minute umgeschalten werden kann.

Neuer Tonarm und Tonabnehmer von Sumiko Audio

Der Tonarm, der nunmehr beim neuen Pro-Ject T2 Super Phono zum Einsatz kommt, ist ein wenig länger als bei bisherigen Modellen ausgefallen, man setzt hierbei auf eine effektive Tonarm-Länge von 9 Zoll basierend auf einer steifen Aluminium-Konstruktion mit integriertem Headshell.

Der Tonarm verfüge zudem über neue, besonders reibungsarme Tonarm-Lager und verfügt über einen neu konzipierten einstellbaren, federbasierten Anti-Skating Mechanismus.

Ab Werk wird der neue Pro-Ject T2 Super Phono mit einem durchaus feinen Tonabnehmer-System bestückt, und zwar einem Sumiko Rainier MM Cartridge mit elliptischem Schliff der Diamantnadel aus der Sumiko Oyster Series des Spezialisten Sumiko Audio.

Zweistufige Split-Passiv MM Phono-Vorstufe

Eine weitere Besonderheit des neuen Pro-Ject T2 Super Phono stellt dessen Phono-Vorstufe dar, hierbei setze man auf eine zweistufige Split-Passiv MM Phono-Vorstufe, so Pro-Ject Audio Systems, wobei diese bereits vom Pro-Ject T2 W Turntable bekannt ist.

Da man hier aber auf ein integriertes WiFi Modul verzichtet, steht mehr Platz auf dem Phono PCB bereit, den man dazu nutzte, das Design der Schaltung nochmals zu verbessern. Der neue Pro-Ject T2 Super Phono soll sich damit die Qualität betreffend durchaus vom Pro-Ject T2 W Turntable abheben.

Angeführt sei an dieser Stelle, dass sich die interne Phono-Vorstufe natürlich deaktivieren lässt, sollte man auf eine externe Lösung setzen oder aber das Laufwerk in Zukunft mit einem MC Tonabnehmer-System bestücken.

Semi-symmetrisches Phono-Kabel

Einmal mehr spricht Pro-Ject Audio Systems auch beim neuen Pro-Ject T2 Super Phono davon, dass dieser mit einem super abgeschirmten semi-symmetrischen Phono-Kabel mit geringer Kapazität ausgestattet sei.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Pro-Ject T2 Super Phono soll in Kürze im Fachhandel zu finden sein, und zwar, wie beschrieben, wahlweise in Hochglanz Schwarz, Satin Weiss oder Walnuss. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 650,- ausgewiesen.

Abschließend sei zudem noch erwähnt, dass der Pro-Ject T2 Super Phono mit einer passenden Staubschutz-Haube und einer Filzmatte als Auflage für den Plattenteller ausgeliefert wird.

Wir meinen…

Wie bereits der Pro-Ject T2 W Turntable soll sich auch der neue Pro-Ject T2 Super Phono als großer Bruder des Pro-Ject T1 Turntable erweisen, wobei man bei diesem neuen Laufwerk der Pro-Ject T Line ganz besonders auf hochwertige Materialien, ein edles Erscheinungsbild und natürlich insbesondere eine tadellose Klangqualität achtete. Aus Sicht von Pro-Ject Audio Systems soll mit dem neuen Pro-Ject T2 Super Phono ein Laufwerk der Einstiegsklasse bereit stehen, das in dieser neue Maßstäbe setzt.

PRODUKTPro-Ject T2 Super Phono
Preis€ 650,-
MarkePro-Ject Audio Systems
HerstellerPro-Ject Audio Systems a division of Audio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandAudio Trade Hi-Fi Vertriebsgesellschaft mbH
Vertrieb SchweizLakeside Audio
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"