HiFi ElektronikDACHiFiNews

Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC – D/A-Wandler mit Röhren-Ausgangsstufe

Der Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC fokussiert sich ganz und gar auf eine Aufgabe, und zwar jene eines D/A-Wandlers. Allerdings kann er hierbei mit einer Besonderheit aufwarten, die wohl so manchen begeistert, nämlich eine Ausgangsstufe basierend auf Röhren-Technologie.

Es ist ein ausgewiesener Spezialist, der nunmehr mit dem Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC zur Verfügung steht, denn wie der Name unschwer erkennen lässt, widmet sich dieser Lösung allein einer einzigen Aufgabe, und zwar der Signalwandlung von digital in zu analog. Dass dies aber mit einer Besonderheit einhergeht, steckt ebenfalls bereits im Namen, denn es handelt sich um einen D/A-Wandler, der über eine Ausgangsstufe basierend auf Röhren-Technologie verfügt.

Dass dem so ist, ist wohl keine Überraschung, schließlich gilt das slowakische Unternehmen Canor spol. s.r.o. ja seit Jahr und Tag als ausgewiesener Röhren-Spezialist.

Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC – Ein wahrer Spezialist

Erstaunlich aber ist es dann doch ein wenig, dass man sich in Prešov dazu entschlossen hat, mit dieser Lösung ein Produkt zu realisieren, dass sich tatsächlich nur einer einzigen Aufgabe widmet. Schließlich bemerkt man am Markt in den letzten Monaten verstärkt D/A-Wandler, die stets die ein oder andere Aufgabe mit erledigen, sei es etwa Streaming übers Netzwerk oder zumindest Bluetooth, oder aber die Aufgabe als Vorstufe. Ganz besonders im Trend liegen aber allen voran Lösungen, bei denen ein D/A-Wandler mit einem Kopfhörer-Verstärker kombiniert wird.

Beim Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC ist all dies nicht der Fall, hier hat man es tatsächlich allein mit einem D/A-Wandler zu tun, und wir sind uns gewiss, dass man damit durchaus den Nerv vieler Anwender trifft, die genau so ein Produkt suchen.

Bestens gerüstet für Hi-res Audio

Zumal es sich beim Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC um eine Lösung handelt, die sich bestens gerüstet für alle nur erdenklichen Anforderungen präsentiert, die man von einem modernen D/A-Wandler erwarten darf.

So vertrauen die Entwickler beim Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC auf Wandler des Typs ESS9038Q2M, wobei es sich hierbei um einen 32 Bit Wandler des Spezialisten ESS Technology Inc. handelt, der hier gleich in doppelter Ausführung und damit in einer Dual-Mono-Konfiguration zum Einsatz kommt.

Dieser Wandler ist in der Lage, Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 768 kHz zu verarbeiten, zudem unterstützt er auch die Signalverarbeitung von DSD, wobei hier das Spektrum bis hin zu DSD512 reicht.

Auch Inhalte kodiert in MQA werden beim Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC unterstützt, dieser nimmt die vollständige Entfaltung über einen Hardware-Decoder vor.

Alle relevanten Schnittstellen

Um digitale Quellen anschließen zu können, verfügt der Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC in erster Linie über eine optische sowie koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, die Signale in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz unterstützen. Hinzu kommt eine AES/EBU-Schnittstelle, die ebenfalls digitale Daten im Linear PCM-Format bis hin zu 24 Bit und 192 kHz erlaubt.

Das volle Potential des Wandlers kann über einen USB 2.0 Port mit Unterstützung von USB Audio Class 2 und asynchroner Datenübertragung genutzt werden, wenn man einen PC oder Mac als Quelle nutzt.

Der Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC erlaubt es dem Anwender, bei der Signalverarbeitung zwischen immerhin acht Digital-Filtern zu wählen und somit die Charakteristik der Wandlung dem Signal oder aber auch dem eigenen Geschmack entsprechend anzupassen.

Röhren-Ausgangsstufe

Bevor analoge Signale den Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC über ein Cinchbuchsen-Paar und damit unsymmetrisch bzw. symmetrisch über ein Paar XLR-Anschlüsse verlassen, durchlaufen sie eine Röhren-Ausgangsstufe, die die Entwickler mit Glaskolben aus dem Hause Electro-Harmonix in Form von Doppeltrioden des Typs 6922EH ausstatteten. Vier Stück dieser Röhren kommen hier zum Einsatz.

Simples Bedienkonzept 

Der Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC weist ein simples Bedienkonzept auf, in dessen Mittelpunkt ein 3,5 Zoll TFT-Display mit 480 x 320 Bildpunkten steht, und das dimmbar ausgeführt ist. Hinzu kommen ein paar Taster und ein zentral angeordneter Drehgeber direkt an der Front. Auch eine Fernbedienung gehört zum Lieferumfang des Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC steht nunmehr im Fachhandel zur Verfügung, wobei der Anwender zwischen einer Ausführung in Silber als auch Schwarz wählen kann. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 3.499,- ausgewiesen.

Nubert Banner 1 April 2022

Wir meinen…

Dass Canor spol. s.r.o. beim Canor DAC 2.10 Precision Tube DAC sich tatsächlich allein auf die Aufgabe eines D/A-Wandlers fokussiert, damit in dieser Klasse übliche Ausstattungsmerkmale wie etwa eine Vorstufe, Streaming-Optionen oder einen integrierten Kopfhörer-Verstärker weglässt, wird wohl kaum stören, denn so erhält man einen echten Spezialisten, der zudem mit einer feinen Röhren-Ausgangsstufe aufwartet.

ProduktCanor DAC 2.10 Precision Tube DAC
Preis€ 3.499,-
MarkeCanor Audio
HerstellerCanor spol. s.r.o.
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandIDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Vertrieb SchweizIDC Klaassen International Distribution & Consulting oHG
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
CEO bei | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Über
Canor spol. s.r.o.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"