DAC & Kopfhörer VerstärkerMobile AudioNews

Audioquest DragonFly Black und Audioquest DragonFly Red mit MQA Unterstützung

Mit Hilfe eines kostenlosen Firmware-Updates sollen in wenigen Wochen die beiden herausragenden portablen USB D/A-Wanlder mit integriertem Kopfhörer-Verstärker aus dem Hause AudioQuest, der AudioQuest DragonFly Black sowie AudioQuest DragonFly Red um die Unterstützung von MQA erweitert werden.

Das US-amerikanische Unternehmen AudioQuest hat mit den Lösungen AudioQuest DragonFly Black und AudioQuest DragonFly Red zwei sehr interessante Lösungen im Angebot.

Dabei handelt es sich um die neueste Generation eines portablen D/A-Wandlers mit integriertem Kopfhörer-Verstärker, der jeden PC oder Mac im Handumdrehen in eine audiophile Quelle verwandeln kann.

Einfach an einen USB-Port angeschlossen, schon kann man Musik auf gänzlich neuem Niveau genießen, etwa bei Notebooks auch unterwegs. Mit der neuesten Generation ist zudem auch der Einsatz mit Smartphones und Tablets möglich, da die Entwickler hier nicht nur die Qualität der Signalverarbeitung nochmals verbesserten, sondern gleichzeitig den Stromverbrauch drastisch reduzierten.

Update für MQA Unterstützung

Wie AudioQuest nunmehr im Rahmen der CES 2017 bekannt gab, können sich Anwender der beiden Devices in Kürze über ein kostenloses Update freuen. Mit Hilfe einer neuen Firmware sollen die beiden portablen Lösungen nunmehr auch Inhalte in MQA direkt abspielen, und von den Vorteilen dieses neuen Formats profitieren können.

Dies ist vor allem deswegen von Bedeutung, da nunmehr mit TIDAL ein ganz wesentlicher Anbieter am Markt ebenfalls sein Angebot mit Daten in MQA an den Start brachte, nämlich TIDAL Masters.

In Verbindung mit dem auch bei Download-Anbietern wie etwa HIGHRESAUDIO stetig wachsendem Angebot an MQA-Inhalte steht damit nun eine durchaus relevante Auswahl an Aufnahmen in MQA zur Verfügung, sodass wohl so mancher Kunde höchsten Wert darauf legt, dass seine Hardware dieses auch unterstützt.

Kostenloses Firmware-Update für AudioQuest DragonFly Black und AudioQuest DragonFly Red

Wie bereits erwähnt, wird dieses Firmware-Update für die Unterstützung von Inhalten in MQA von AudioQuest kostenlos angeboten. Ursprünglich war Ende Januar 2017 geplant, nun musste man verkünden, dass es wohl rund um die High End 2017 verfügbar sein wird.

Fest steht, soll sich dann problemlos binnen weniger Augenblicke vom Anwender auf den AudioQuest DragonFly Black und AudioQuest DragonFly Red einspielen lassen.

Es wird sich hierbei um die Firmware 1.06 handeln. Für die Installation ist der so genannte Audioquest Desktop Manager erforderlich, der kostenlos auf der Webseite des Herstellers zum Download angeboten wird, und zwar für Microsoft Windows in den unterschiedlichen Versionen, als auch Apple OS X.

Danach verfügen sowohl der Audioquest DragonFly Black und Audioquest DragonFly Red über MQA Rendering Support, etwa um entsprechend kodierte Daten über TIDAL und deren Angebot TIDAL Masters wiederzugeben.

Wir meinen…

Nachdem nun auch TIDAL mit TIDAL Masters das lange angekündigte und von vielem Musik-Enthusiasten sehnlich herbeigewünschte Angebot an Inhalten kodiert in MQA an den Start brachte, liefern mehr und mehr Hersteller eine direkte Unterstützung von MQA für ihre Lösungen nach. So auch AudioQuest, die nunmehr für die beiden USB D/A-Wandler mit integriertem Kopfhörer-Verstärker, den AudioQuest DragonFly Black und AudioQuest DragonFly Red, ein entsprechendes Firmware-Update ankündigen. Allerdings wird noch etwas Geduld nötig sein, denn dieses soll rund um die High End 2017 bereit stehen.

Hersteller:AudioQuest
Vertrieb Österreich:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandAudioQuest
Preis:AudioQuest DragonFly Black € 99,-
AudioQuest DragonFly Red € 199,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"