StreamingAll-in-OneHiFi ElektronikNetzwerkNewsVerstärker
Trend

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier

Man habe das Konzept eines kompakten HiFi Verstärkers neu erfunden, dieses für das Streaming-Zeitalter neu interpretiert, so beschreibt der kanadische Spezialist Bluesound International den neuen Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier.

Dem Bluesound POWERNODE wurde seit Einführung des auf BluOS basierenden Multiroom Hi-res Audio-Streaming-Systems aus dem Hause Bluesound International stets eine zentrale Aufgabe zuteil. Im Wesentlichen vereint diese Lösung nämlich einen Streaming-Client mit einem Stereo Vollverstärker, und das in der wohl kleinstmöglichen Form.

Diese Lösung lässt sich damit problemlos in jedes Wohnumfeld integrieren, es bedarf lediglich ein Paar hochwertiger Lautsprecher-Systeme, und schon verfügt man über ein feines, flexibles HiFi-System.

Nun steht die neueste Generation dieses vielseitigen Systems zur Verfügung, und zwar in Form des neuen Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier.

Interessant ist, dass man sich dazu entschied, die Produktbezeichnung nicht mit anderen Zahlen „hochzuschrauben“, vielmehr geht es „back to the roots“, man verzichtet also auf jedwedes Zahlenbeiwerk im Namen und nennt die neueste Generation wiederum schlicht Bluesound POWERNODE.

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier – Nahezu identisches Design…

Auch bei der Konzeption orientierte man sich nahezu eins zu eins am direkten Vorgänger, auf den ersten Blick ist das System neuester Generation nur anhand von Details von den bisherigen Modellen zu unterscheiden.

So präsentiert sich auch der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier mit einem überaus eleganten, geradezu schlichten Design, ist vergleichsweise flach ausgeführt, und nimmt nur wenig Stellfläche für sich in Anspruch.

Um es exakt auf den Punkt zu bringen, der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier misst 220 x 70 x 190 mm und wiegt nicht mehr als 1,78 kg.

Wie schon bislang steht das System wahlweise in Weiss oder Schwarz zur Verfügung, wobei in beiden Fällen das aus Kunststoff gefertigte Gehäuse eine matte Oberfläche aufweist.

Neues Touch-Sensor Feld für flexiblere Bedienung

Der markanteste Unterschied das Design betreffend findet sich an der Oberseite, das schon bislang bekannte Touch-Sensor Feld wurde nun erweitert, etwa um eine Preset-Verwaltung, sodass man gewisse Konfigurationen direkt auf Knopfdruck abrufen kann.

Über die Touch Screen Control stehen zudem Funktionen wie die Lautstärke-Kontrolle als Touch Slider, Vor und Zurück für die Wiedergabe, ebenso Play und Stop zur Verfügung. Ein Näherungssensor aktiviert die Beleuchtung, sobald sich der Anwender nähert.

  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
  • Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier

Neuer Prozessor, neuer Wandler

Die tatsächlich größten Neuerungen aber, die verbergen sich im Inneren des Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier. So setzt die BluOS Streaming-Plattform nunmehr auf einen neuen, leistungsstärkeren Prozessor, und zwar einen mit 1,8 GHz getakteten ARM CORTEX A52 Quad-core Prozessor. Damit ist sichergestellt, dass die Performance bei der Signalverarbeitung nochmals gesteigert und ein stets reibungsloser Betrieb garantiert ist.

Bezüglich des neuen Wandlers gibt sich das kanadische Unternehmen Bluesound International in bewährter Art und Weise recht zugeknöpft, verrät nicht allzu viele Details. Man spricht lediglich von einem 32 Bit 384 kHz Differential Output Design, wenngleich es unterm Strich auch künftig dabei bleibt, dass Streaming bis hin zu 24 Bit und 192 kHz unterstützt wird. Es dürfte sich hierbei aber um einen Texas Instruments PCM5242 4.2-VRMS DirectPath 32 Bit 384 kHz Burr-Brown handeln.

Neues WiFi Modul

Natürlich wird man auch den neuen Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier im optimalen Fall direkt über Kabel ins Netzwerk einbinden, hierfür steht eine Gigabit Ethernet Schnittstelle zur Verfügung. Allerdings, dies muss man auch anführen, bietet das nunmehr integrierte WiFi Modul nach IEEE 802.11ac ebenso ausreichend Performance, um Hi-res Audio-Streaming problemlos abzuwickeln. Jedenfalls dann, wenn das heimische WLAN selbst entsprechend optimal gestaltet ist…

Bluetooth 5.0 als Transceiver

Auch Bluetooth darf natürlich nicht fehlen, wobei Bluetooth 5.0 zum Einsatz kommt, um etwa Smartphones, Tablets, portable Hi-res Audio-Player sowie Notebooks direkt als Quelle nutzen zu können.

Das Bluetooth Modul des neuen Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier kann aber mehr, denn es ist ein so genannter Bluetooth Transceiver, kann also senden und empfangen. Es ist damit ebenso möglich, einen Bluetooth Kopfhörer mit dem kleinen Streaming Amplifier zu verbinden.

Der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier unterstützt hierbei aptX HD, erlaubt damit eine Signalübertragung mit bis zu 24 Bit und 48 kHz.

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
Foto © Bluesound International

BluOS als Basis

Die wirkliche „Power“ des Systems liefert natürlich, wie könnte es anders sein, die Streaming-Plattform BluOS, die vom gleichnamigen Schwester-Unternehmen aus der Lenbrook Group weiterentwickelt wird.

BluOS stellt sicher, dass bis zu 64 Streaming-Clients im Netzwerk zum Multiroom Audio-Streaming-Verbund kombiniert werden können, wobei diese nicht allein von Bluesound selbst, sondern ebenso von Unternehmen wie NAD Electronics, Dali Speaker A/S, Monitor Audio Ltd. und wohl in Bälde auch von Roksan Audio Ltd. sowie Peachtree Audio stammen können. Egal um welchen Hersteller es sich letztlich handelt, über BluOS und die entsprechenden Apps sind allesamt in einem System verbunden.

Auf eigene Inhalte greift man bei BluOS über eine simple SMB Dateifreigabe im Netzwerk zu, wobei hierbei alle relevanten Datenformate unterstützt werden.

Ganz besonders flexibel zeigt sich BluOS bei der Unterstützung der verschiedensten Streaming-Dienste, hier gibt es defakto kein Angebot, das nicht direkt implementiert ist. Für den Dienst Spotify wird auch Spotify Connect unterstützt und auch TIDAL Connect des Streaming-Dienstes TIDAL steht natürlich zur Verfügung.

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier
Foto © Bluesound International

Gesteuert wird all dies mittels intuitiv zu bedienender App, der BluOS Controll App, die für Apple iOS, Google Android, Microsoft Windows und Apple macOS zur Verfügung steht.

Darüber hinaus ist der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier natürlich Apple AirPlay 2 kompatibel und wird als Roon Ready für die direkte Nutzung über die Medienverwaltungs- und Multiroom Audio-Streaming Software Roon der Software-Schmiede Roon Labs LLC. ausgewiesen.

Sprachsteuerung inklusive

Auch wenn der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier wie bislang nicht selbst als „smartes Device“ in Erscheinung tritt, wenn es um die Sprachsteuerung geht, dieser also kein Mikrofon und entsprechende Dienste direkt implementiert hat, so steht einer Kontrolle mittels Sprache nichts im Weg.

Man benötigt allerdings entsprechende Smart Speaker, sei es nun von Amazon oder Google, um mit Hilfe des entsprechenden Amazon Alexa Skills bzw. Actions für Google Assistant dafür zu sorgen, dass das BluOS System insgesamt, und damit auch der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier aufs Wort hört.

Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming AmplifierBluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier

HybridDigital Amplification

Eine ganz wesentliche Komponente des Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier ist natürlich dessen Verstärker-Modul, dieses macht ihn zur nahezu autarken Lösung. Einzig ein Paar Lautsprecher ist erforderlich, um ein feines HiFi-System mit beeindruckender Flexibilität zur Verfügung zu haben.

Hierbei setzen die Entwickler auf ein Konzept, das man vom Schwesterunternehmen NAD Electronics übernahm, und zwar die so genannte HybridDigital Amplification. Hierbei handelt es sich um ein besonders effektiv arbeitendes Verstärker-Konzept, das mit einer sehr feinen, ausgewogenen Signalverarbeitung aufwarten kann.

Immerhin, der „Kleine“ liefert zweimal 80 Watt, und zwar an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm. Wie üblich gibt der Hersteller bei diesem Verstärker-Konzept auch die so genannte IHF Dynamic Power an, und zwar mit beeindruckenden 220 Watt an 4 Ohm bzw. 130 Watt an 8 Ohm. Wie auch immer, es steht ausreichend Leistung zur Verfügung, um einen normalen Wohnraum problemlos mit sattem Klang zu füllen.

Optionaler Subwoofer mit Kabel oder „drahtlos“

Zumal natürlich die Option offen steht, einen zusätzlichen Subwoofer ins Spiel zu bringen, und zwar auf zweierlei Art. Einerseits kann man natürlich über einen entsprechenden Ausgang jeden beliebigen Subwoofer über Kabel einbeziehen, eleganter ist es, wenn man auf den optionalen Bluesound PULSE SUB+ Subwoofer setzt, denn dieser wird „kabellos“ als weitere Komponente des BluOS Systems eingebunden.

Flexible Anschlüsse, bis hinzu analog für Vinyl

Damit wären wir auch schon bei der Auflistung der Anschluss-Optionen angelangt. Der Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier gibt sich diesbezüglich sehr flexibel, denn neben analogen als auch digitalen Ausgängen (optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle), steht hier ein Kopfhörer-Anschluss direkt an Front zur Verfügung. Zudem lassen sich über gleich zwei so genannte 3,5 mm Combo-Schnittstellen einerseits analoge Quellen, zudem aber auch digitale Quellen über eine optische S/PDIF-Schnittstelle einbinden. Damit ist sogar die Einbindung eines Schallplatten-Spielers über eine entsprechende Phono-Vorstufe möglich und ebenso können verschiedene digitale Quellen, wie etwa ein CD-Player, angeschlossen werden.

Auch ein USB-Port steht zur Verfügung, der wie bislang die direkte Einbindung entsprechender Speichermedien erlaubt, künftig aber auch – über ein Firmware-Update – USB 2.0 Audio bieten soll.

Was beim neuen Bluesound NODE Wireless Multi-Room Hi-res Music Streamer als tatsächliche Neuerung eingeführt wurde, ist im Fall des „aktiven Bruders“, den Bluesound POWERNODE nicht ganz neu. Schon bislang stand hier eine Version mit integrierter HDMI-Schnittstelle zur Verfügung (Bluesound Powernode 2i with HDMI), auch der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier ist somit mit einer derartigen Option ausgestattet.

HDMI mit HDMI CEC und eARC

Die HDMI-Schnittstelle des Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier unterstützt HDMI CEC zur zentralen Steuerung etwa mit einer Fernseher-Fernbedienung, und weist einen so genannten eARC, also einen enhanced Audio Return Channel auf. Damit ist sichergestellt, dass Audio-Signale, selbst in Form neuester Surround-Formate wie sie etwa Netflix, Disney+ sowie Amazon Prime Video oder Apple TV bieten, vom Fernseher an den kleinen Verstärker übertragen werden.

Natürlich stehen hier in bewährter Art und Weise solide Schraubklemmen zum Anschluss der Lautsprecher-Systeme zur Verfügung.

Integration in Steuerungslösungen

Ganz wesentlich im gesamten Bluesound BluOS Ökosystem ist die Integration in verschiedenste Steuerungslösungen. Dies beginnt etwa bei einem IR Sensor, also einer Infrarot-Diode, über die man den neuen Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier, wie bereits angedeutet, mit jedweder Fernbedienung steuern kann, da hier eine Lernfunktion zur Verfügung steht.

Optional bietet Bluesound zudem die Bluesound RC1 Remote Control an.

Darüber hinaus stehen 12 V Trigger Anschlüsse zur Verfügung und das BluOS System lässt sich in  die führenden Steuerungslösungen am Markt, wie etwa Control4, Crestron, URC, RTI, ELAN und Lutron integrieren.

Der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier soll bereits im Juni 2021 zur Verfügung stehen, wobei man – wie beschrieben – die Wahl zwischen Schwarz und Weiss hat. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 899,- angegeben.

Wir meinen…

Der neue Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier präsentiert sich nahezu im gleichen Design wie sein Vorgänger, allein die neu konzipierte Touch Control an der Oberseite verrät, dass es sich um die neueste Generation handelt. Im Inneren aber, da ist vieles neu, allen voran ein leistungsstärkerer Prozessor und ein neu konzipierter Wandler-Aufbau. Damit ist wohl für bestehende Kunden kein allzu großer Druck gegeben, auf die neueste Generation zu wechseln, für Neukunden aber präsentiert sich der Bluesound POWERNODE Wireless Multi-room Music Streaming Amplifier noch einen Tick attraktiver, als er dies ohnehin schon bislang war.

Hersteller:Bluesound International
Vertrieb Österreich:smart audio GmbH
Vertrieb Deutschland:Dali GmbH
Preis:€ 899,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"