ZubehörTestsVinyl BlogVinyl Zubehör

EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 im Test

Nicht weniger als eine optimale Entkopplung soll diese Lösung bieten, die sempre-audio.at für einen ausführlichen Test zur Verfügung stand, und zwar die Isolationsplattform EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 aus der EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series.

EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750, diese Isolationsplattform stellt etwas ganz Außergewöhnliches dar, dies können wir ganz klar schon zu Beginn unseres ausführlichen Tests dieser Lösung aus der EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series festhalten.

Die italienischen Spezialisten von EsseCI Design liefern damit nicht nur ein aus technischer Sicht spannendes System, sondern ebenso eine Lösung, die geradezu eine Zierde für jeden Wohnraum darstellt.

Die optimale Entkopplung

Die Lösungen aus dem Hause EsseCI Design dienen allen voran einer einzigen Aufgabe, und zwar der optimalen Entkopplung von HiFi-Komponenten jedweder Art.

Aber warum ist dies wesentlich? Warum soll man dafür einen doch nicht unerheblichen Preis zahlen, den dies muss man ebenfalls gleich zu Beginn anführen, die günstigsten Lösungen am Markt in diesem Bereich sind jene aus Italien nicht.

Nun, die Antwort ist letztlich ganz simpel, und sie lautet, um den bestmöglichen Klang zu garantieren, um HiFi-Komponenten die besten Voraussetzungen zu bieten, ihre jeweilige Aufgabe optimal und frei von störenden äußeren Einflüssen zu gewährleisten.

Diverse Komponenten mit unterschiedlichen Anforderungen

Dabei muss man klar festhalten, dass die Thematik einer optimalen Entkopplung natürlich dann doch nicht so einfach ist, dies beginnt etwa schon mit der Frage, welche Lösungen tatsächlich diesbezüglich besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Und da gibt es, dies zeigt sich immer wieder, durchaus sehr unterschiedliche Ansätze.

So gibt es Komponenten einer HiFi-Kette, bei denen es offensichtlich ist, dass eine optimale Aufstellung und damit optimale Entkopplung unerlässlich ist, und das sind Systeme, die besonders anfällig auf selbst kleinste Erschütterungen sind, selbst wenn diese kaum wahrgenommen werden.

Schallplatten-Spieler im Fokus

Dies betrifft somit allen voran Schallplatten-Spieler, denn so fein diese Systeme für eine audiophile Musikwiedergabe auf höchstem Niveau sein können, so mimosenhaft reagieren sie auf Widrigkeiten, die ihr Umfeld hervor ruft.

Dies liegt am grundlegenden Prinzip der Musikwiedergabe von Schallplatte, man muss sich allein vor Augen halten, dass hier letztlich minimalste Auslenkungen einer kleinen Nadel mimimalste Spannung induzieren, und damit geringste Ströme massiv verstärkt letztlich das ergeben, was wir als herausragende Musikdarbietung genießen wollen.

Jede noch so unscheinbare Störung dieses sensiblen Gefüges führt damit unweigerlich zu einer massiven Beeinträchtigung.

Trittschall, übertragen vom Boden auf das HiFi-Möbel, ist da nur das wohl am stärksten in Erscheinung tretende Übel, es reicht selbst die Musikwiedergabe über die Speaker selbst, deren Schallenergie sich teils über den Boden und das HiFi-Möbel, teils direkt über das HiFi-Möbel selbst wiederum auf die Abtastung negativ auswirken kann.

Kurzum, eine absolut solide Grundlage sowie bestmögliche Entkopplung ist bei Schallplatten-Spielern schlichtweg Pflicht, und zwar weitestgehend unabhängig davon, ob der Konstrutkeur des Laufwerks bereits selbst diverse Maßnahmen gegen ungewünschte Resonanzen und Vibrationen vornahm – Stichwort Subchassis-Laufwerk.

Gilt dies auch für CD-Player, SACD-Player, Blu-ray Player…

Stellt sich die Frage, wie es mit anderen Lösungen aussieht, bei denen ebenfalls „Mechanik“ im Spiel ist, wie etwa bei CD-Playern, SACD-Playern oder Blu-ray Playern. Und auch da muss man sagen, ja, prinzipiell schon, wobei die Probleme hier keineswegs so dramatisch in Erscheinung treten, wie bei Schallplatten-Spielern, zumal hier hochwertige Lösungen selbst schon recht effektive Konstruktionsmerkmale aufweisen, um äußere Störungen im Ansatz sehr gut zu unterbinden.

Ob man hier also tatsächlich massiv in entsprechende Maßnahmen zur optimalen Entkopplung investiert, ist dann schon allen voran eine Frage der persönlichen Ansprüche.

Verstärker, Streaming Client, D/A-Wandler…

Ganz genauso verhält es sich natürlich bei jenen HiFi-Komponenten, bei denen erst gar keine mechanischen Komponenten zum Tragen kommen, sprich, nichts abgetastet wird, nichts rotiert, wie etwa Streaming-Clients, D/A-Wandler und auch Verstärker.

Hier trennt sich ganz klar die HiFi-Community in jene, die bei diesen Lösungen überhaupt keine Maßnahmen zur optimalen Entkopplung vornehmen, und in jene, die auch hier eine optimale Entkopplung als essentiell erachten. Beide Philosophien haben natürlich ihre volle Berechtigung, da wird zwar eifrig darüber diskutiert, müsste es eigentlich aber nicht… Jeder soll nach seiner Fasson selig werden.

Wobei, eine Art von Verstärker gibt es, der tatsächlich auf jeden Fall besondere Aufmerksamkeit beim Thema Entkopplung geschenkt werden sollte, und zwar bei jenen, die auf Röhren setzen. Diese sind ebenfalls überaus empfindlich, wenn es um Resonanzen und Vibrationen geht, und zwar nicht nur bei Verstärkern, sondern ebenso alle übrigen Komponenten, die auf diese Technologie setzen.

EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series – Enorme Traglast

Und hier kommt bereits eine der herausragenden Eigenschaften der gesamten EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series – im wahrsten Sinne des Wortes – zum tragen. Diese Produktreihe zeichnet sich nämlich unter anderem dadurch aus, dass trotz ihres einzigartigen Konstruktionsprinzips erstaunlich schwere Komponenten problemlos darauf platziert werden können.

Unster Testkandidat etwa, die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750, ist für Systeme mit einer Masse von bis zu 50 kg ausgelegt.

Aber warum ist dies so erstaunlich, schließlich ist es doch prinzipiell kein Thema, wenn man schwere Komponenten auf eine Plattform stellt?

Ganz besonders im konkreten Fall ist es dann doch besonders erstaunlich…

EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series – Die schwebende Plattform

Die Modelle der EsseCI Design S.A.P Audio Relexa Series sind so ausgelegt, dass die darauf platzierten Komponenten tatsächlich komplett vom Untergrund entkoppelt werden, vollständig, denn diese schweben fortan.

Herausragendes Konstruktionsprinzip

Ersonnen hat dieses Konzept Dipl. Ing. Silvano Cremonesi, ein Spezialist für die Thematik der optimalen Entkopplung, und er setzt hierbei auf ein Patent, das bereits aus dem Jahr 1999 stammt.

So setzt der Italiener bei der EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series und damit auch bei unserem Testkandidat EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 auf gehärtetes Glas, das vom Hersteller als absolut starres Material bezeichnet und damit als idealer Werkstoff ausgewiesen wird. Selbst längerer und schwerer Belastung soll dies standhalten. Nebstbei erwähnt, dieses Glas stammt aus Murano.

Die herausragende Besonderheit besteht aber allen voran darin, dass das Glas-Deck der EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series tatsächlich über dem Untergrund schwebt, denn die eigentliche Isolierung erfolgt basierend auf Magneten, und zwar besonders leistungsstarken Neodym-Magneten.

Diese Magneten solle jedweden Einfluss von externen Schwingungen unterbinden, und zwar unabhängig von der Frequenz und Art. Nach Ansicht des Herstellers sei damit eine Isolation möglich, die mit sonst keiner anderen Lösung erzielt werde.

Das Magnetfeld sei hier vertikal ausgerichtet, wobei selbst der geringe Restmagnetismus durch das hier eingesetzte Gehäuse abgeschirmt wird. Die Grundplatte ist tatsächlich keine Platte, sondern vielmehr ein elegant geschwungener, sehr grazil wirkender Rahmen. Lediglich zwei Führungsstifte sorgen dafür, dass die Glasplatte in Position gehalten wird. Praktisch besteht somit keinerlei Verbindung zwischen der Basis und der oberen Plattform, auf der die Geräte platziert werden.

Herausragendes Design

Dieser spezielle Aufbau erlaubt es auch, ein ganz besonderes Design zu realisieren. Tatsächlich würden wir diese Lösung als edles Wohnaccessoire bezeichnen, die eigentlich recht nüchterne Aufgabe tritt völlig in den Hintergrund.

Wirken andere derartige Systeme zumeist sehr schlicht und geradezu nüchtern, hat man es hier mit einer Lösung zu tun, die für sich allein schon ein wahrer Blickfang im Raum ist, mit ihr werden darauf platzierte HiFi-Komponenten so richtig elegant in Szene gesetzt.

Großzügige Platzverhältnisse

Trotz dieser eleganten Erscheinung bietet allen voran unser Testkandidat EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 eine enorm großzügige Stellfläche, hier können Komponenten mit bis zu 560 mm in der Breite sowie 460 mm in der Tiefe aufgestellt werden.

Die beiden kleineren Geschwister der Serie sind ebenfalls so dimensioniert, dass nahezu alle Komponenten mit HiFi Gardemaßen ihren Platz finden. So bietet die EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA 622 eine tatsächliche Nutzfläche von ebenfalls 515 mm in der Breite und 460 mm in der Tiefe. Eine weitere Option stellt das Modell EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA 530 dar, wobei diese Lösungen mit bis zu 512 mm in der Breite, sowie 460 mm in der Tiefe ebenso große Lösungen aufnehmen kann. Allerdings tragen diese beiden Plattformen lediglich bis zu 30 bzw. 20 kg, wohingegen unser Testkandidat, wie bereits erwähnt, bis zu 50 kg aufnimmt.

Ganz praktisch gesehen…

Natürlich kann die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 problemlos den individuellen Anforderungen angepasst werden, dies gilt etwa dem Thema Nivellierung. Die Magnete bieten dazu Schrauben, um im Bedarfsfall einen Ausgleich vorzunehmen und eine absolut waagrechte Aufstellung der Komponenten zu garantieren.

Dabei hilft eine kleine Wasserwaage, die Teil des Lieferumfangs ist, konkret handelt es sich hierbei um eine so genannte Libelle.

Damit selbst hochwertige Möbel nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, liegt der Plattform auch ein Set Filzaufkleber bei, die vor dem Aufstellen an der Unterseite aufgeklebt werden.

Die Montage der Plattform ist überhaupt denkbar einfach. Zunächst klebt man, wie bereits erwähnt, die Filzaufkleber an der Unterseite an, platziert die Grundplatte auf dem HiFi-Möbel, um danach die Oberseite sanft an den beiden Führungsstiften herab gleiten zu lassen, bis diese in optimaler Postion schwebt. Das war es dann auch schon.

Aus der Praxis

Wir haben uns für diesen Test dazu entschlossen, einen Schallplatten-Spieler auf der EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 zu platzieren, hier ist schließlich der offensichtlichste Zugewinn an Klangqualität zu erwarten. Und wir wurden keineswegs enttäuscht.

Man nimmt ja hinlänglich an, dass ein hochwertiges HiFi-Rack, solide im Aufbau, schon eine sehr gute Maßnahme ist, um klangschädigenden Resonanzen und Vibrationen vorzubeugen. Die Entwickler von Schallplatten-Spielern geben ja auch vielfach ihr Bestes, um ihre Lösungen gegen widrige äußere Einflüsse zu wappnen.

Und dennoch, es geht immer noch mehr, im Fall der EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 sogar sehr viel mehr!

Um es nochmals zu betonen, bei keiner anderen Komponente ist es derart offensichtlich, was eine perfekte Entkopplung ausmacht, wie bei einem Schallplatten-Spieler.

Jeder kann diesen Versuch selbst ganz simpel machen, in dem er während der Musikwiedergabe von Schallplatte in einer leisen Passage dezent auf das Möbel klopft, auf dem das Laufwerk steht. Aber Vorsicht, tun Sie es wirklich nur dezent, Sie werden mitunter schon da erschüttert sein, was sich da vom Möbel aufs Laufwerk überträgt und wie sich das auf die Wiedergabe auswirkt.

Steht das Laufwerk auf der EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750, so kann man aufs Rack klopfen, so viel man will, es passiert… nichts!

Das wunderbare an derartigen Lösungen ist tatsächlich, dass man ihre Wirkweise sehr profan ermitteln kann, da bedarf es keiner umfangreichen Testreihen und ausgeklügelter Messungen, man legt einfach eine Schallplatte nach der anderen auf und stellt fest, dass die Wiedergabe ungemein an Kontur, an Klarheit sowie Präzision gewinnt. Speziell im Bass- und unteren Mittenbereich tritt dies sofort zu Tage, wird alles viel aufgeräumter, viel akkurater wiedergegeben, und erlaubt damit ein in Summe viel exakteres Klangbild.

Ja, es ist geradezu erschreckend festzustellen, mit welch „schlechtem“ Klang man sich bislang zufrieden gab, das Potential, das die bestehende Hardware eigentlich bietet, nicht im Ansatz ausgeschöpft wurde.

Damit war zumindest für mich sehr rasch klar, die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 bleibt, die muss einfach ein fester Bestandteil meiner HiFi-Kette sein. Und ich begann zu überlegen, wie ich dies meiner Frau „verkaufen“ kann, dass auch sie ihre und letztlich die einzig relevante Einwilligung gibt. Nebstbei nochmals erwähnt, schließlich handelt es sich um doch keine kleine Investition. Zumal es ist ja auch kein neues Gerät ist, das dann da steht, es ist unterm Strich nicht mehr als eine Basis für den Schallplatten-Spieler, die aber, auch das sei nochmals explizit betont, wirklich absolut genial aussieht.

Tja, und das war dann auch der einzig wirklich entscheidende „Trigger“ bei der besten aller Ehefrauen, denn noch bevor ich meine „Verkaufsstrategie“ mit einer lückenlosen Argumentationskette zurecht legen konnte, stand sie neben mir und meinte schlicht „Das sieht ja gut aus!“

Mehr war dann auch nicht nötig, „Mann“ muss wissen, wann er besser schweigt und es so nimmt, wie es ist – vor allem, wenn das Ergebnis ganz im eigenen Sinne ist!

Lange Rede, klarer kann man wohl nicht sagen, dass die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 somit eindeutig nichts anderes als Testfazit verliehen bekommt, als eine klare Empfehlung der Redaktion.

Ich zumindest, das will ich offen festhalten, werde die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 künftig unter meinem Schallplatten-Spieler einsetzen. CD-Player steht keiner mehr im Hörraum und für D/A-Wandler, Phono-Vorstufe auf Transistor-Basis, Streaming-Client und Verstärker auf Transistor-Basis, erachte ich persönlich den Bedarf einer derart ausgeklügelten Entkopplungslösung als nicht so relevant. Das aber ist, um es nochmals zu betonen, ein rein subjektiver Eindruck bisheriger Erfahrungen, und dies mag jeder so halten, wie er es für relevant erachtet.

Für den Schallplatten-Spieler jedoch, da will ich nicht mehr ohne auskommen müssen!

Wir meinen…

Die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA Series zeichnet sich gleich durch zwei herausragende Merkmale aus, und zwar einerseits eine durchaus spannende Wirkweisse, zudem durch ein herausragendes Design, zudem sind auch die hier eingesetzten Werkstoffe eine nicht unbedingt in diesem Bereich gängige Materialauswahl. Doch gerade dies alles ergibt in Summe eine wirklich einzigartige Lösung, die weit mehr ist, als eine simple Plattform zur bestmöglichen Entkopplung, es ist ganz klar eine der besten Produkte dieser Art, die wir bislang testen durften. Allen voran die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 erhält damit als Referenz-Lösung eine klare Empfehlung!

Hersteller:EsseCI Design
Vertrieb:CMI Distribution Europe
Preis:EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 622 € 1.299,-
EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 530 € 1.499,-
EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 € 1.699,-

sempre audio Award Referenz

Mit einer besonders ausgeklügelten Konstruktion sowie einem überaus eleganten Erscheinungsbild wartet die Isolationsplattform EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 des italienischen Entwicklers Dipl. Ing. Silvano Cremonesi und dessen Unternehmen EsseCI Design auf. Es handelt sich ganz klar um eine Referenz-Lösung in dieser Produktkategorie die speziell Schallplatten-Spieler auf gänzlich neuem Niveau aufspielen lässt und eine wahre Zierde für jeden Hörraum darstellt.


Positiv

  • Einzigartiges Konstruktionsprinzip
  • überaus effektive Wirkweise
  • herausragendes Design
  • enorme Tragkraft
  • großzügig dimensioniert
  • simpel im Aufbau

Negativ

  • nicht die günstigste Lösung ihrer Klasse

Testumgebung

  • Wilson Benesch Circle 25 Turntable
  • Wilson Benesch A.C.T. 25 Tonearm
  • Axia Transfiguration S MC Cartridge
  • Trigon Advance II SE Phono Preamplifier
  • Musical Fidelity M8xi
  • KEF Blade
  • Clic HiFi Rack

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

REFERENZ

Als wahrlich schwebende Isolationsplattform präsentiert sich die EsseCI Design S.A.P. Audio RELAXA 750 der EsseCI Design S.A.P Audio RELAXA Series.

User Rating: 3.97 ( 14 votes)
close
devolo MESH WLAN 2 Multiroom Kit

JETZT GEWINNEN!

All jene, die sich für den sempre-audio.at Newsletter anmelden, haben die Chance auf eines von zwei

devolo Mesh WLAN 2 Kit

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"