StreamingDACHiFi ElektronikVerstärker

Lumin P1 Network Player – Der herausragende High-end Audio Hub

Das Herz eines High-end HiFi-Systems soll er darstellen, der neue Lumin P1 Network Player, der nicht nur als überaus flexibler Streamer eingesetzt werden kann, sondern zudem mit analogen als auch digitalen Schnittstellen aufwartet und daher als Streamer, DAC und Vorstufe in einem dient.

Der neue Lumin P1 Network Player sei der vielseitigste Player, den an bislang im Angebot habe, so die High-end HiFi-Schmiede Pixel Magic Systems Ltd. über die neueste Lösung der Marke Lumin. Der Lumin P1 Network Player vereine nicht nur einen überaus vielseitigen Streaming-Client, er ist ebenso mit analogen auch digitalen Schnittstellen ausgestattet, kann somit zudem auch als D/A-Wandler und gar als Vorstufe eingesetzt werden.

Der neue Lumin P1 Network Player sei somit so ausgelegt, dass er die zentrale Schnittstelle eines High-end HiFi-Systems darstelle, so das Versprechen des Herstellers.

Die bislang vielseitigste Lösung…

Tatsächlich ließt sich die Beschreibung von Pixel Magic Systems Ltd. rund um den neuen Lumin P1 Network Player wie eine Auflistung dessen, was ein modernes HiFi-System auszeichnen muss, um höchstmögliche Flexibilität zu bieten. Anstatt dies aber auf verschiedene Komponenten aufzuteilen, erhält man es hier in Form einer hoch integrierten Lösung und dem Qualitätsanspruch, der einer High-end HiFi-Schmiede geziemt.

Lumin P1 Network Player – Ein überaus flexibler Streamer

Die wohl wesentlichste Aufgabe des neuen Lumin P1 Network Player ist natürlich jene als Streamer, wobei der Hersteller zunächst auf den einzigen tatsächlichen Industrie-Standard vertraut, und zwar UPnP, genauer gesagt das UPnP AV Protokoll mit Audio Streaming Extension und OpenHome Platform.

Damit ist der neue Lumin P1 Network Player in der Lage, alle relevanten Datenformate bis hin zu Hi-res Audio wiederzugeben, wobei bei Linear PCM Audio-Daten mit bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie DSD einschließlich DSD512 unterstützt wird und auch die Signalverarbeitung von im verlustbehaftet komprimierten MQA möglich ist. Diesbezüglich spricht Lumin von einem MQA Full Decoding.

Die Möglichkeiten des neuen Lumin P1 Network Player beschränken sich aber nicht allein auf UPnP, vielmehr wird dieser auch als Roon-ready ausgewiesen, versteht sich auf Apple AirPlay und auch Spotify Connect sowie TIDAL Connect ist mit an Bord.

Doch zurück zu UPnP, damit hat der Anwender die Möglichkeit, auf eine Vielzahl an unterschiedlichsten Apps zur komfortablen Steuerung zu setzen, allerdings bietet das Unternehmen auch selbst eine passende App an, und zwar die Lumin App für Apple iOS und Google Android.

Mit dieser lassen sich in erster Linie natürlich eigene Inhalte unterbrechungsfrei wiedergeben (Gapless playback), hierbei auch Playlists erstellen und verwalten, und auch Multiroom Audio Streaming wird über Songcast unterstützt. Mit der App ist aber auch der direkte Zugriff auf Spotify, TIDAL, Qobuz und TuneIn Internet Radio möglich.

Ebenso kontrolliert man die Wiedergabe von Inhalten, die dem neuen Lumin P1 Network Player direkt über USB zur Verfügung stehen, also etwa jene Daten, die man über die rückwärtige USB-A Schnittstelle und entsprechende Speichermedien nutzen kann.

Eine Besonderheit weist der neue Lumin P1 Network Player rund um die Netzwerk-Integration auf, denn hier steht nicht nur eine Gigabit Ethernet-Schnittstelle in Form einer RJ45 Buchse zur Verfügung, sondern ebenso ein Fibre Network in Form eines SFP Port Hervor heben muss man hierbei, dass beide Schnittstellen gleichzeitig eingesetzt werden können, man also etwa fürs Streaming im eigenen Netzwerk auf die optische Signalübertragung allein zur NAS (Network Attached Storage) setzt.

Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Eine Vielzahl an digitalen Schnittstellen

Ein wirklich herausragendes Merkmal des Lumin P1 Network Player ist, dass dieser eine Vielzahl an digitalen Schnittstellen aufweist. So stehen nicht nur eine optische und koaxiale S/PDIF-, eine AES/EBU-, sondern zudem gleich drei HDMI 2.0 Ports als Eingänge zur Verfügung, abgerundet durch eine weitere HDMI 2.0 Schnittstelle als Ausgang, die ARC, also einen Audio Return Channel unterstützt.

Zweikanal AV-System – HDMI mit AV Passthrough

Erwähnenswert ist hierbei, dass der Lumin P1 Network Player natürlich selbst keinerlei Video-Inhalte verarbeitet, aber zumindest Inhalte in 4K durchreicht, also einen 4K Passthrough aufweist. Zudem wird auch HDR, Dolby Vision, Dolby Atmos und DTS weiter gereicht, der Hersteller spricht also völlig zu Recht von einem AV Passthrough bzw. gar von einem Zweikanal AV-System und beschreibt damit die Möglichkeit einer direkten Integration in Heimkino-Lösungen.

Doch damit nicht genug, auch eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle ausgeführt als BNC steht als Ausgang zur Verfügung und natürlich darf ein USB Port mit USB Audio 2.0 nicht fehlen, um einen PC oder Mac direkt mit dem neuen Lumin P1 Network Player zu verbinden.

Die optische und koaxiale S/PDIF als auch AES/EBU erlauben Signale in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 192 kHz sowie DSD in Form von DoP (DSD over PCM), die HDMI-Schnittstellen unterstützen Audio-Signale in Linear PCM in Stereo mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. Die USB-Schnittstelle hingegen erlaubt Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 384 kHz sowie natives DSD bis hin zu DSD512.

  • Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
  • Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
  • Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
  • Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Dual Mono Design mit zweimal ESS ES9028PRO Sabre DAC 

Der neue Lumin P1 Network Player weist ein so genanntes Dual Mono Design auf, bis hin zur eigentlichen Signalverarbeitung des D/A-Wandlers, denn hier kommen gleich zwei ESS ES9028PRO Sabre DAC im Mono Mode zum Einsatz. Als Grundlage für die Signalkonvertierung von digital zu analog dient ein Femto Clock System basierend auf einem FPGA (Field-programmable Gate Array).

Optionales Upsampling und Leedh Processing Lossless Digital Volume Control

Hervor heben muss man, dass der Lumin P1 Network Player die Möglichkeit bietet, alle Signale einem Upsampling zu unterziehen, wobei dies wahlweise auf Linear PCM mit 32 Bit und 384 kHz oder DSD128 erfolgt.

Die Entwickler setzen hier übrigens auf eine Lösung des französischen Spezialisten Leedh Processing, und zwar die so genannte Leedh Processing Lossless Digital Volume Control, die maßgeblich dazu beitragen soll, dass eine Signalgüte auf höchstem Niveau ohne Verluste erzielt wird.

Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Vollsymmetrische Ausgangsstufe

Für analoge Signale stehen ebenfalls Eingänge zur Verfügung, wenngleich man sich hierbei auf ein  Cinchbuchsen-Pärchen sowie einen symmetrischen Eingang in Form von XLR-Anschlüssen beschränkt.

Alsbald wird es übrigens auch hier eine Möglichkeit geben, die Lösung, wie zuvor beschrieben, in ein Home Cinema einzubinden, für die analogen Schnittstellen kündigt der Hersteller nämlich eine „Passthrough function for home cinema integration“ an, wie es wortwörtlich im Produktdatenblatt des Unternehmens heisst.

Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Die Ausgangsstufe ist voll symmetrisch ausgelegt und allein mit besonders hochwertigen Komponenten aufgebaut, wie etwa Lundahl LL7401 Ausgangsstransformatoren. Analoge Signale werden hier über ein Cinchbuchsen-Paar unsymmetrisch bzw. über ein Paar XLR symmetrisch ausgegeben.

Ausdrücklich betont der Hersteller, dass die analogen und digitalen Schaltkreise auf jeweils eigenen Platinen untergebracht wurden und im Inneren so angeordnet sind, dass es zu keinerlei klangschädigenden Einflüssen komme.

Bei der Stromversorgung setzt man ebenfalls auf eine tadellose Ausstattung, man spricht hierbei von einer Integrated Dual-Toroidal Linear Power Supply.

Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Oberflächliches…

Natürlich präsentiert sich der neue Lumin P1 Network Player ganz in der von der Marke Lumin bekannten Design-Sprache, man setzt somit einmal mehr auf ein sehr speziell konzpiertes, durchaus ein wenig futuristisch anmutendes Gehäuse, das jedoch einen sehr ansprechenden Eindruck vermittelt.

Die abgerundete Front ziert allein ein Display, das alle relevanten Informationen für den Anwender bereit hält. Deutlich mehr gibt es an der Rückseite zu finden, denn hier stehen tatsächlich zahlreiche Schnittstellen unterschiedlichster Art zur Verfügung, um die versprochene Flexibilität als zentrale Komponente einer HiFi-Kette zu gewährleisten.

Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium gefertigt, wobei man hierbei wahlweise auf Silber oder Schwarz eloxiert setzen kann. Lumin dürfte hier allerdings einen etwas anderen Farbton einsetzen, als bislang, dies sei an dieser Stelle als Hinweis angeführt.

Der neue Lumin P1 Network Player misst 350 mm in der Breite, 380 mm in der Tiefe, und 107 mm in der Höhe, entspricht damit also nicht wirklich den üblichen HiFi-Gardemaßen, aber das passt, wie bereits angedeutet, perfekt zur außergewöhnlichen Design-Sprache, auf die der Hersteller bei der Marke Lumin vertraut.

Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player
Foto © Pixel Magic Systems Ltd. | Lumin P1 Network Player

Erwähnt sei noch, dass der Lumin P1 Network Player stolze 12 kg auf die Waage bringt, ein klares Indiz für die solide Verarbeitung, aber auch zur hohen Integration, die diese Komponente aufweist.

Zum Lieferumfang gehört eine passende Infrarot-Fernbedienung, auch darauf sei nicht vergessen hinzuweisen.

Der neue Lumin P1 Network Player soll bereits in wenigen Wochen im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 9.900,- angegeben.

Wir meinen…

Wenn Pixel Magic Systems Ltd. davon spricht, dass der neue Lumin P1 Network Player der bislang vielseitigste seiner Art der Marke Lumin sei, dann unterstreicht man dies mit den nunmehr bekannt gegebenen Ausstattungsmerkmalen wirklich eindrucksvoll. Der Lumin P1 Network Player ist ein überaus vielseitiger Streamer, der seinen hervorragenden D/A-Wandler flexibel verschiedensten weiteren Quellen zur Verfügung stellt, ebenso dient er als Vorstufe, bietet hierbei sogar analoge Eingänge, sodass man letztlich allein in Kombination mit einer Endstufe und Speakern oder aber – noch simpler – allein mit Aktiv-Lautsprecher-Systemen bereits eine herausragende HiFi-Kette realisieren kann.

PRODUKTLUMIN P1 NETWORK PLAYER
Preis€ 9.900,-
MarkeLumin
HerstellerPixel Magic Systems Ltd.
Vertrieb ÖsterreichStyria HiFi
Vertrieb DeutschlandIAD GmbH
Vertrieb SchweizIAD GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"