NewsLautsprecher

Manger Audio präsentiert Manger p2 Reference Passive System

Manger Audio kündigt für die anstehende High End 2018 in München eine große Überraschung an, es sei gar die Weltpremiere eines neuen Lautsprecher-Systems, wobei man einmal mehr nicht den konventionellen Weg einschlug, sondern ein wahrlich außergewöhnliches Produkt realisierte, das neue Manger p2 Reference Passive System.

Mit dem neuen Manger p2 Reference Passive System beschreitet das Unternehmen Manger Audio einmal mehr neue Wege, auch wenn man hier in bewährter Tradition den Manger Schallwandler in den Mittelpunkt stellt. Allerdings hat man mit dieser Lösung den Einsatz im klassischen HiFi Umfeld im Fokus. Das war natürlich auch mit den bislang verfügbaren Lösungen möglich, bei diesen verfolgte man aber stets einen eher nüchternen Ansatz.

Beim neuen Manger p2 Reference Passive System hingegen will man den ganz speziellen Anforderungen im HiFi Umfeld viel mehr Aufmerksamkeit schenken.

Manger Audio – Ein Technologie-Spezialist

Das deutsche Unternehmen Manger Audio gilt als eines der renommiertesten der gesamten Branche, selbst wenn man natürlich im Vergleich zu so manch anderer Marke nach wie vor eine eher kleine, aber dafür umso feinere Lautsprecher-Manufaktur darstellt. Manger Audio versteht sich als Spezialist, als ein Unternehmen, das allen voran besonders ambitionierte Musik-Liebhaber mit dem Wunsch nach dem Außergewöhnlichen anspricht, wobei man aber keineswegs allein so genannte audiophile Anwender im Fokus hat, sondern durchaus den entscheidenden Schritt weiter geht.

Das Unternehmen in Mellrichstadt besteht nunmehr seit fast 50 Jahren, kann also auf eine sehr lange Erfahrung in der Entwicklung herausragender Lautsprecher-Systeme verweisen. Begründet wurde das Unternehmen von Josef W. Manger, der sich mit dem gleichnamigen Schallwandler, also dem Manger Schallwandler im wahrsten Sinne des Wortes ein Denkmal setzte.

Manger Schallwandler steht nach wie vor im Fokus

Seit Jahr und Tag ist dieser herausragende Wandler fester Bestandteil aller Produkte von Manger Audio, also auch für das aktuelle Produktsortiment, das in weiten Teilen bereits die Handschrift der Tochter von Josef W. Manger, Daniela Manger trägt, die nun ebenfalls seit etlichen Jahren die Geschicke des Unternehmens leitet.

So war das Jahr 2017 für Manger Audio überaus entscheidend, denn da nahm man eine sehr tiefgreifende Neustrukturierung des Produktsortiments vor, die komplette Modellreihe wurde überarbeitet und mit zahlreichen Verbesserungen präsentiert.

Nun steht eine weitere Neuerung an, wobei man natürlich die High End 2018 in München zur Präsentation der neuesten Lösung aus dem Hause Manger Audio nutzt. Manger Audio kündigt somit im Vorfeld der Messe in München eine Weltpremiere an, wobei man allerdings zunächst noch nicht allzu viele Details verraten wollte.

Manger p2 Reference Passive System – Bewärte Traditionen und Tugenden nochmals verfeinert

Eins sei aber gewiss, so Daniela Manger, man bleibe dem seit jeher geltenden Versprechen, sich allein natürlicher Musikwiedergabe und perfekten Klang zu widmen, auch mit dem neuesten Lautsprecher-Modell treu, wenngleich man dafür nicht den konventionellen Weg einschlug, sondern vielmehr bewährte Traditionen und Tugenden nochmals verfeinerte.

Selbst den Namen des Produkts verriet man in der entsprechenden Aussendung rund um die Weltpremiere auf der High End 2018 noch nicht, ein genauerer Blick auf das entsprechende Produktfoto zeigt aber, dass es sich um das neue Manger p2 Reference Passive System handelt.

Damit ist klar, dass das neue Manger p2 Reference Passive System das Produktangebot im Bereich passiver Lautsprecher-Systeme bei Manger Audio erweitert, und zwar um ein Stand-Lautsprecher-System.

Integration in den Wohnraum hat hohe Priorität

So führt Manger Audio das neue Manger p2 Reference Passive System betreffend an, dass es sich um ein sehr elegantes, damit durchaus zeitloses Lautsprecher-System handeln soll, das sich harmonisch in jedes Wohnumfeld integrieren lässt.

Ausdrücklich betont Daniela Manger etwa, dass man sehr wohl auf einen hohen, so genannten WAF, den sprichwörtlichen „Woman Acceptance Factor“ achtete, denn wie bereits erwähnt, will man zwar eine audiophile Wiedergabe auf höchstem Niveau garantieren, aber ganz bewusst nicht nur rein audiophil orientierte Anwender ansprechen, bei denen Design eine vielfach eher untergeordnete Rolle spielt. Nein, mit dem neuen Manger p2 Reference Passive System will man mehr…

Daniela Manger von Manger Audio
Daniela Manger von Manger Audio

„Wir haben die Herausforderung angenommen, ein neues System zu entwickeln, ohne den Form- beziehungsweise hohen WAF Faktor zu verlieren. Wir haben im Zusammenspiel aller konstruktiver Details diese Ziele nicht nur erreicht, sondern unsere eigenen Erwartungen klar übertroffen. Das Ergebnis präsentieren wir erstmalig auf der High End 2018.“

Daniela Manger, CEO Manger Audio

Weitere Details wolle man, wie bereits angedeutet, im Vorfeld nicht verraten. Letztlich konnten wir aber doch die wesentichsten Merkmale der neuen Manger p2 Reference Passive System in Erfahrung bringen.

Passives Zweiweg-System

Bei der neuen Manger p2 Reference Passive System handelt es sich, wie bereits erwähnt, um ein passives Zweiweg-System. Diese Lösung baut also im Kern auf die bereits verfügbare Manger p1 auf.

Dreh- und Angelpunkt ist einmal mehr der so genannte Manger Schallwandler, der hier von einem Bass-Chassis mit einen Durchmesser von 200 mm unterstützt wird. Dieses setzt auf einen neu entwickelten, patentierten Aufbau mit Karbonfaser-Schaum-Membran mit Sandwich Layer Design sowie ein optimiertes Magnetsystem mit 50 mm Schwingspulen-Durchmesser.

Manger Audio präsentiert Manger p2 Reference Passive System
Manger Audio präsentiert Manger p2 Reference Passive System

Dieses Bass-Chassis findet sich beim Manger p2 Reference Passive System direkt unter dm Manger Schallwandler an der Front. An der Rückseite hingegen finden sich zwei weitere Passiv-Membranen, die eine ausgeklügelte Abstimmung aufweisen sollen und maßgeblich zu einer präzisen Wiedergabe bis hinab in die untersten Register beitragen.

Das Unternehmen gibt an, dass hiermit eine Kombination erzielt wurde, die eine bemerkenswert authentische Reproduktion mit zeitrichtiger und ganzheitlicher Wiedergabe garantiere, wie man es selbst ausdrückt.

Der Manger Schallwandler soll dabei mit der Fähigkeit selbst kurzen Signalen blitzschnell zu folgen auftrumpfen und wird vom neu entwickelten Tiefton-System, das ebenfalls auf höchste Signaltreue ausgelegt ist, geradezu perfekt ergänzt. Die Chassis unterschiedlicher Bauart verschmelzen so zu einer perfekten Einheit.

Wie ein Fels in der Brandung

Beim Aufbau des Gehäuses spricht der Hersteller rund um die neuen Manger p2 Reference Passive System von einem Fels in der Brandung. Im Betrieb wirken auf das Lautsprechergehäuse teilweise erhebliche Kräfte ein, so Manger Audio. Werde es zum Schwingen angeregt, so führt das zu hörbaren Klangverfärbungen. Das Gehäuse des Manger p2 Reference Passive System sei daher geradezu ein Ausbund an Solidität. Innere Streben und Versteifungen an definierten Stellen verhindern wirkungsvoll Eigenschwingungen. Die Chassis werden in eine 38 mm starken Front verbaut, wobei die elegant abgerundeten Kanten das Abstrahlverhalten optimieren. Eine solide Sockelkonstruktion aus Aluminium bürge für felsenfesten Stand auf jedem Untergrund.

Das Manger p2 Reference Passive System als Zweiweg-System mit geschlossener Bauweise und zwei Passiv-Membranen weist eine Impedanz von 8 Ohm auf und bietet einen Wirkungsgrad von 89 dB. Ausgelegt sei es für Verstärker mit einer Leistung zwischen 50 und 200 Watt und könne eine Frequenzbereich zwischen 30 Hz und 40 kHz abbilden. Die Frequenzweiche greift hier bereits bei 340 Hz ins Geschehen ein.

Beachtliche 32 kg bringt die Manger p2 Reference Passive System mit Abmessungen von 1.139 x 270 x 214 mm auf die Waage.

Das Anschluss-Panel ist mit tadellosen Anschlüssen aus dem Hause WBT ausgerüstet und für Bi-wiring bzw. Bi-amping gerüstet.

Angeboten wird diese Lösung in allen RAL-Farbein in seidenmatter Lackierung sowie verschiedenen Furnieren und High-gloss-Lackierung.

Wir meinen…

Eins sei gewiss, so Daniela Manger, man bleibe dem seit jeher geltenden Versprechen, sich allein natürlicher Musikwiedergabe und perfekten Klang zu widmen, auch mit dem neuesten Lautsprecher-Modell treu, wenngleich man dafür nicht den konventionellen Weg einschlug, um bewährte Traditionen und Tugenden des Unternehmens nochmals zu verfeinern und das neue Manger Reference Passive System p2 zu realisieren.

Hersteller:Manger Audio
Vertrieb:Manger Audio
Preis:ab € 13.000,- pro Paar

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"