LautsprecherHiFiNewsStand Lautsprecher

T+A Criterion S 230 – Der erste Spross der neuen T+A Criterion Series 

Die neue T+A Criterion Series sei dazu konzipiert, die Qualitäten der T+A Solitaire Series in einer neuen, besonders attraktiven Preisklasse anbieten zu können, so T+A elektroakustik GmbH & Co. KG. Den Beginn macht das Modell T+A Criterion S 230.

In aller Kürze
  • Mit der T+A Criterion S 230 begründet T+A elektroakustik GmbH & Co. KG die neue Generation der T+A Criterion Series.

Die Präsentation der T+A Criterion S 230 und damit des ersten Modells der neuen T+A Criterion Series sei als Teil der Neuaufstellung des Lautsprecher-Portfolios insgesamt zu verstehen, dies gibt das deutsche Unternehmen T+A elektroakustik GmbH & Co. KG zu Protokoll. Besonders spannend in diesem Zusammenhang ist, dass das Unternehmen aus Herford ganz bewusst sehr hohe Erwartungen wecken will.

So spricht man etwa davon, dass die Modelle der neuen T+A Criterion Series die Design-Sprache, innovative Technologien und einzigartige Verarbeitungsqualität der T+A Solitaire Series in eine neue, attraktive Preisklasse bringen sollen.

Die T+A Solitaire Series als technologische Basis

Das Unternehmen T+A elektroakustik GmbH & Co. KG geht soweit, die Produkte der T+A Solitaire Series als technologische Basis für alle übrigen Lautsprecher-Systeme anzuführen, auf dieser Modellreihe soll somit das gesamte neu aufgestellte Produktsortiment im Bereich Lautsprecher-Systeme aufbauen.

„Unsere Solitaire Lautsprecherserie ist Technologieträger und Designmaßstab zugleich: Aus ihnen leiten wir alle neuen Lautsprechermodelle ab – technisch wie optisch.“

Conradin Amft, COO von T+A elektroakustik GmbH & Co. KG

T+A Symmetric Directivity Design

Ein klares Indiz dafür, wie nahe die neue T+A Criterion Series der besagten T+A Solitaire Series stehe, zeige schon ein Blick auf die Front der neuen T+A Criterion S 230 und damit jenem Lautsprecher-System, das die neue Produktlinie begründet, und etwa ein Vergleich zur T+A Solitaire S 430.

Da wie dort setze man auf das so genannte T+A Symmetric Directivity Design um den Schall mit zwei Mittel- und einem Hochtöner zu bündeln, und somit schädliche Reflexionen und Klangeingtrübungen zu reduzieren, wie der Hersteller ausführt.

Ausdrücklich weist man in diesem Zusammenhang darauf hin, dass man das T+A Symmetric Directivity Design natürlich nicht eins zu eins übernahm, sondern entsprechend anpasste, und zwar hinsichtlich des Magnesium-Hochöners, der bei T+A Criterion S 230 zum Einsatz komme.

„Mit dem neuen Hochtöner können wir unser einzigartiges Symmetric Directivity System jetzt ganz neuen Preisklassen zugänglich machen.“

Max Kirschke, Projektleiter bei T+A elektroakustik GmbH & Co. KG

T+A MultiResonator Transmission Line Technology

Ein weiteres wesentliches Merkmal der neuen T+A Criterion S 230 sei die hier eingesetzte neueste Generation der T+A MultiResonator Transmission Line Technology, wobei diese wiederum auf der so genannten T+A MultiResonator and Compensated Transmission Line Technology der letzten T+ Criterion Series aufbaut.

Das Unternehmen spricht dabei von einer Orgelpfeife gleichenden, präzise berechneten MultiResonatorstruktur auf der Innenseite des Lautsprechers, die den Schalldruck im Tieftonbereich maximiert und zeitgleich ein hervorragendes Einschwing- als auch Impulsverhalten sicherstelle. Klangliche Verfärbungen und Ungenauigkeiten werden so ausgeschlossen, bevor sie entstehen können, so lautet das Versprechen von T+A elektroakustik GmbH & Co. KG.

Vom klassischen Art déco inspirierte Form 

Explizit hebt man von Seiten des Herstellers hervor, dass man bei den Lösungen der neuen T+A Criterion Series auf hervorragendes Design höchsten Wert legt und Kunden eine tunlichst breite Auswahl unterschiedlicher Varianten anbieten will. Wobei, drei ist nun nicht ganz die große Auswahl, denn die neue T+A Criterion S 230 soll letztlich nur in seidenmatter Schleiflack-Lackierung in Schwarz, Silber und Makassar erhältlich sein.

„Bei allem Fokus auf Technik, war uns eines ganz besonders wichtig. Mit der Criterion wollten wir uns nicht nur technisch einer Herausforderung stellen, sondern vor allem eines tun: Unsere Vorstellung eines kompromisslos audiophil abgestimmten, hochwertig verarbeiteten und einzigartig designten Lautsprechers zum Leben erwecken, der audiophile Klangreproduktion mit einem progressiven Design vereint.“

Siegfried Amft, Gründer und Geschäftsführer T+A elektroakustik GmbH & Co. KG

Technische Daten der T+A Criterion S 230

Die neue T+A Criterion S 230 ist als Dreiwege-Transmissionline Stand-Lautsprecher-System ausgelegt, wobei für den Tieftonbereich zwei Woofer mit einem Durchmesser von jeweils 170 mm zum Einsatz kommen. 150 mm Durchmesser weist der Mittenton-Treiber auf und als Hochtöner kommt ein 25 mm Tweeter zum Einsatz.

Laut Datenblatt ist das Lautsprecher-System für eine Nennbeklastung von 200 Watt ausgelegt und soll einen Frequenzbereich zwischen 29 Hz und 45 kHz abbilden können. Die Frequenzweiche setzt hier bei 200 Hz sowie 2 kHz an. Die Impedanz beträgt 4 Ohm und die Empfindlichkeit findet sich mit 87 dB im Datenblatt.

Das Lautsprecher-System T+A Criterion S 230 bringt es mit Abmessungen von 118 x 26 x 44 cm inklusive Bodenplatte und Spikes auf stolze 37,5 kg.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue T+A Criterion S 230 soll nach Angaben von T+A elektroakustik GmbH & Co. KG ab sofort bestellt werden können, mit einer Auslieferung an den Fachhandel sei mit April 2024 zu rechnen. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 9.500,- ausgewiesen.

Wir meinen…

Es klingt schon sehr spannend, wenn T+A elektroakustik GmbH & Co. KG bei der neuen Generation der T+A Criterion Series davon spricht, dass diese auf der innovativen Technologie und der hohen Verarbeitungsqualität der T+A Solitaire Series basiere, zudem mit einer ansprechenden Design-Sprache aufwarten könne, und zu einem besonders attraktiven Preis angeboten werden soll. Den Beweis für dieses Versprechen will man mit der neuen T+A Criterion S 230 antreten, die die neue Generation der T+A Criterion Series begründet. Die neue T+A Criterion S 230 verbinde das T+A Symmetric Directivity System der T+A Solitaire Series mit der neuesten Generation der T+A Transmission Line Technology, die das Ergebnis von vierzig Jahren Entwicklung und Erfahrung ist, so die High-end HiFi-Schmiede aus Herford.

PRODUKTT+A Criterion S 230
Preis€ 9.500,-
MarkeT+A elektroakustik GmbH & Co. KG
HerstellerT+A elektroakustik GmbH & Co. KG
Vertrieb ÖsterreichHandelsvertretung Ing. Gert Weber
Vertrieb DeutschlandT+A elektroakustik GmbH & Co. KG
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
T+A elektroakustik GmbH & Co. KG
Quelle
T+A elektroakustik GmbH & Co. KG

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"