AppsNews

Audirvana Studio – Back in black

Audirvana Studio stellt den Nachfolger von Audirvana dar, wobei mit dem Generationswechsel auch eine Änderung in der Verkaufstrategie einhergeht. Audirvana Studio wird nunmehr im Abo-Modell vertrieben.

Audirvana Studio, dies ist die neueste Generation der seit Jahr und Tag hoch geschätzten Medienverwaltungs-Software Audirvana. Die französische Software-Schmiede Audirvana beschreitet hier in so mancher Hinsicht neue Wege, nicht zuletzt auch in der Art und Weise, wie die Software vertrieben wird. Mit Audirvana Studio wird ein neues Abonnement als Vertriebsweg eingeschlagen.

Damien Plisson wählt damit einen Weg, den viele Software-Entwickler längst beschreiten, um so eine kontinuierliche Entwicklung seiner Lösung bieten zu können.

Audirvana Standard seit vielen Jahren

Ganz klar kann man festhalten, dass die Software Audirvana seit vielen, vielen Jahren als eine Art Standard im Bereich Medienverwaltung- und Musik-Wiedergabe-Software gilt, speziell auf der Plattform Apple macOS. Als das französische Entwicklerteam vor über zehn Jahren ihre Lösung entwickelte, war es im Prinzip die eleganteste und simpelste Lösung, bei Apple macOS eine wirklich hochwertige Musik-Wiedergabe zu erzielen, selbst wenn in diesen frühen Tagen Apple iTunes noch als Grundlage diente.

Über die Jahre hinweg mauserte sich das Software-Tool zu einem überaus vielseitigem Werkzeug, das letztlich auch auf die Plattform Microsoft Windows portiert wurde.

Mit Audirvana Studio soll nun ein neues Kapitel in der langjährigen Erfolgsgeschichte aufgeschlagen werden.

Audirvana Studio - Back in black
Audirvana Studio – Back in black

Audirvana Studio mit zahlreichen Neuerungen

Schon bislang bot Audirvana nicht nur den Zugriff auf eigene Inhalte, sondern ebenso auf einige führende Streaming-Anbieter wie etwa TIDAL, Qobuz und HRA Streaming von HIGHRESAUDIO, allerdings waren lokale Inhalte und Online-Angebote doch jeweils getrennt

Mit der neuen Generation Audirvana Studio soll dies nunmehr anders aussehen, eigene Inhalte und Online-Inhalte eines abonnierten Streaming-Dienstes verschmelzen zu einer Mediathek. Damit soll sich Audirvana Studio nach Einschätzung der Entwickler als eine besonders mächtige, zentrale Verwaltung erweisen.

Audirvana Studio - Back in black
Audirvana Studio – Back in black

Das betrifft allen voran die stark verbesserte Suchfunktion, die somit lokal als auch online nach entsprechenden Musiktiteln und Interpreten sucht.

Auch Favoriten und Wiedergabelisten können nun sowohl Titel aus der lokalen Mediathek sowie Titel von Streaming-Diensten umfassen.

Neu ist auch, dass man nun auf Internet Radio sowie Podcasts zugreifen kann.

Ein ganz wesentlicher Vorteil von Audirvana war seit jeher, dass das Audio-Signal nicht dem Betriebssystem „überlassen“ wird, sondern das Audirvana die Signalverarbeitung übernimmt. Dafür ist diese Software mit besonders ausgeklügelten Algorithmen ausgestattet, die eine tunlichst perfekte Signalverarbeitung mit unterschiedlichster Hardware garantieren bzw. die zur Verfügung stehende Hardware wie etwa in Form von D/A-Wandlern bestmöglich ausnutzen.

Damit kann Audirvana jedwedes relevante Dateiformat wiedergeben, selbst wenn dieses vom Betriebssystem selbst nicht unterstützt wird, natürlich inklusive Hi-res Audio in Linear PCM als auch DSD bis hin zu Inhalten kodiert im verlustbehaftet arbeitenden MQA.

Audirvana Studio - Back in black
Audirvana Studio – Back in black

Optimierte Signalverarbeitung

Mit Audirvana Studio haben die Entwickler auch diese zentrale Funktion nochmals verfeinert und erweitert, sodass einerseits die Algorithmen selbst nochmals verbessert wurden, zudem der Anwender transparent den Signalfluss eruieren kann, darüber hinaus auch detaillierte Informationen über die tatsächliche Qualität der vorliegenden Audio-Daten erhält. Dies geht sogar soweit, dass die Software dabei helfen soll, etwaige Tricksereien im Zusammenhang mit Hi-res Audio-Daten aufzudecken, etwa anzuzeigen, wenn diese schlichtweg hochgerechnet wurden und damit nicht wirklich dem entsprechen, als das sie ausgewiesen werden. Soll ja mitunter im Bereich Hi-res Downloads durchaus gelegentlich passieren…

Neue Treiber allen voran für die Microsoft Windows Plattform (WASAPI und ASIO) sind ebenfalls mit an Bord, und die Software verfügt hier zudem über einen neuen Kernel Streaming Modus für einen besonders kurzen, damit qualitativ besten Signalweg.

Neues Geschäftsmodell

Bislang kaufte man Audirvana schlicht und einfach, wobei sich der Anbieter recht großzügig mit kostenlosen Updates zeigte. Man kann also sagen, dass man für vergleichsweise geringe Investitionen sehr viel Leistung erhielt.

Nun, mit der Einführung von Audirvana Studio sieht dies jedoch anders aus, man wechselt das Geschäftsmodell.

Wie so viele andere Software-Entwickler, einschließlich großer Konzerne, setzt nun auch die französische Software-Schmiede auf ein Modell mit Abonnement.

Audirvana Studio kostet damit nunmehr € 6,98,- pro Monat, kann aber auch zum vergünstigtem Jahres-Abonnement von € 69,98,- bezogen werden. Bestehenden Kunden wird ein Nachlass gewährt, sodass diese im ersten Jahr für das Abonnement lediglich € 49,98 entrichten müssen.

Audirvana Studio steht wie angekündigt sei dem 16. Mai 2021 zur Verfügung. Ab diesem Zeitpunkt wird Audirvana 3.5 und damit die bisherige Version nicht mehr angeboten, bestehende Kunden können diese aber natürlich auch weiterhin nutzen.

Wer sich Audirvana Studio 1.0 im Detail ansehen und ausführlich testen will, der kann dies anhand einer Trial-Version problemlos tun. Einzig die Angabe des Namens und einer Email-Adresse ist dafür nötig.

Wir meinen…

Mit Audirvana Studio liefert die französische Software-Schmiede eine in wesentlichen Bereichen nochmals verbesserte und erweiterte Version ihrer seit Jahr und Tag überaus erfolgreichen Medienverwaltungs- und Wiedergabe-Software Audirvana ab. Lokale Inhalte verschmelzen nun nahtlos mit Online-Inhalten von Streaming-Anbietern wie TIDAL, Qobuz und HIGHRESAUDIO und auch die Signalverarbeitung wurde sowohl für Apple macOS als auch Microsoft Windows erneut optimiert. Allerdings geht die Einführung der neuen Version Audirvana Studio auch mit einer Änderung beim Geschäftsmodell einher, denn ab sofort steht Audirvana Studio allein zum monatlich bzw. jährlich zu entrichtendem Abo-Preis zur Verfügung.

Hersteller:Audirvana
Vertrieb:Audirvana
Preis:€ 6,98 pro Monat
€ 69,98 pro Jahr
für bestehende Kunden € 49,98 im ersten Jahr

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"