SoundbarsHome CinemaLautsprecherNetzwerkNewsSmart Appliances

Bose Smart Soundbar 600 – Dolby Atmos in kompaktester Form

Als sehr kompakte Soundbar, die dennoch aus einer Quelle gar mit immersive 3D Surround Sound basierend auf Dolby Atmos aufwarten kann, soll sich die neue Bose Smart Soundbar 600 präsentieren, die das Angebot von Bose Corporation als neues All-in-One System erweitert.

In aller Kürze
  • Zwischen der Bose Smart Soundbar 700 und der Bose Smart Soundbar 900 fügt sich nunmehr in Kürze die neue Bose Smart Soundbar 600 ins Angebot von Bose Corporation ein.

Einmal mehr präsentiert Bose Corporation mit der neuen Bose Smart Soundbar 600 eine Lösung, die sich nach Ansicht des Herstellers mit eine eleganten, überaus kompakten Design harmonisch in jedes Wohnumfeld einfüge und dennoch mit beeindruckendem Klang aufwarten kann. Das Unternehmen geht sogar soweit, von atemberaubendem Heimkino-Klang zu sprechen, speziell bei der neuen Bose Smart Soundbar 600, soll diese doch aus einer einzigen Quelle immersive 3D Surround Sound mittels Unterstützung von Dolby Atmos liefern. Proprietäre Technologien wie etwa Bose TrueSpace Technology sollen dies sicherstellen.

Bose Smart Soundbar 600 – Sehr kompakte Lösung

Wichtigste Voraussetzung dafür, dass eine Audio-Lösung wie die neue Bose Smart Soundbar 600 wie vom Hersteller versprochen problemlos in jedes Wohnumfeld integriert werden kann, sind natürlich allen voran kompakte Abmessungen.

Die neue Bose Smart Soundbar 600 präsentiert sich auch tatsächlich mit einer Breite von lediglich 69,4 cm, einer Höhe von 5,61 cm und einer Tiefe von 10,4 cm überaus kompakt, und bringt es, dies ist wichtig für die optionale Wandmontage, auch nur auf 3,13 kg. Das Gehäuse sei aus hochwertigem in Schwarz gehaltenem Kunststoff gefertigt, die Front präsentiert sich mit einem Abdeckgitter aus schwarz lackiertem Metall.

Fünf Schallwandler

Betreffend genauerer technischer Daten lässt sich Bose Corporation seit jeher nicht allzu tief in die Karten blicken, so verhält es sich auch bei der neuen Bose Smart Soundbar 600. Man führt allen voran an, dass hier insgesamt fünf Schallwandler zum Einsatz kommen, wobei zwei davon an den Seiten angebracht sind, einer nach vorne hin, und zwei nach oben hin abstrahlen. Die seitlich und nach oben hin abstrahlenden Chassis sind als Breitband-Treiber, das nach vorne gerichtete Chassis als Hochtöner ausgelegt.

Die Signalverarbeitung erfolgt in diesem Fall natürlich basierend auf einem DSP, dem hier sogar eine zentrale Rolle zuteil wird. Dieser sorgt nämlich nicht nur für eine optimale Ansteuerung, wie in dieser Klasse durchaus üblich, sondern allen voran dafür, dass die Bose Smart Soundbar 600 eine immersive 3D Surround Sound Wiedergabe bieten soll.

Immersive 3D Surround aus einer einzigen Quelle

Vollmundig verspricht Bose Corporation, wie bereits angedeutet, für die neue Bose Smart Soundbar 600 eine packende Kino-Atmosphäre im eigenen Wohnzimmer. Grundlage dafür soll die Signalverarbeitung von Inhalten in Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD sowie Dolby Atmos sein, wobei hierbei Bose TrueSpace Technology ins Spiel kommt. Damit soll jedweder Inhalt, ob nun Musik, TV-Ton oder Film, raumfüllend dargeboten werden können, wie der Hersteller verspricht.

Erwähnt sei in diesem Zusammenhang einmal mehr, dass das versprochene immersive 3D Surround Sound Erlebnis hier über Reflexionen an den Wänden und der Decke abgebildet wird, das tatsächlich erzielbare Ergebnis also in erster Linie von den individuellen Raumverhältnissen abhängt.

HDMI und optische S/PDIF-Schnittstelle

Die Verbindung zum TV-Gerät wird bei der neuen Bose Smart Soundbar 600 natürlich allen voran über HDMI vorgenommen, wobei dieser HDMI Port nicht nur einen eARC, also einen enhanced Audio Return Channel unterstützt, sondern ebenso HDMI CEC zur zentralen Steuerung.

Als Alternative bietet die neue Bose Smart Soundbar 600 zudem eine optische S/PDIF-Schnittstelle, einen so genannten TOS-Link.

Erwähnt sei zudem an dieser Stelle, dass hier ein kabelgebundenes Bass-Modul und ein so genannter IR-Blaster angeschlossen werden können.

Einbindung ins Netzwerk

Über WiFi lässt sich die neue Bose Smart Soundbar 600 auch ins Netzwerk einbinden und fungiert hier allen voran als Streaming-System. Hierbei unterstützt sie gleichermaßen Apple AirPlay 2 sowie Google Chromecast und auch Spotify Connect, zudem steht die Bose Music App für Apple iOS und Google Android bereit, um etwa eigene Inhalte sowie  Internet Radio, Podcasts und verschiedene Streaming-Dienste wiederzugeben. Auch eine Steuerung im Verbund mit weiteren streaming-fähigen Devices aus dem Hause Bose Corporation ist damit möglich.

Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600

Integration ins Smart Home

Ausdrücklich sei darauf hingewiesen, dass die neue Bose Smart Soundbar 600 das Wörtchen „smart“ nicht nur im Namen trägt, sondern durchaus als Smart Appliances angesehen werden kann, da hiermit eine direkte Verbindung zum Smart Home realisiert werden kann.

Die neue Bose Smart Soundbar 600 trägt das Siegel Works with Google Assistant, kann also im Verbund mit entsprechenden Lösungen über Google Assistant mittels Sprache im Google Home gesteuert werden. Da Apple AirPlay 2 unterstützt wird, wird auch Apple HomeKit und dazu passend Apple Siri prinzipiell unterstützt, allerdings nicht explizit angeführt. Dafür trägt die Bose Smart Soundbar 600 aber das Siegel Alexa Bult-in, kann also direkt über die Sprachsteuerung Amazon Alexa gesteuert werden und auch Informationen lassen sich auf diesem Weg direkt auf Zuruf abfragen und weitere Systeme wie etwa Licht und Heizung im Smart Home steuern.

Als Alternative, auch das sei nicht vergessen zu erwähnen, liefert der Hersteller mit der Bose Smart Soundbar 600 aber auch ein ganz simple Infarot-Fernbedienung aus.

  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600
  • Foto © Bose Corporation | Bose Smart Soundbar 600

Offen für Erweiterungen

Dass man bei der neuen Bose Smart Soundbar 600 einfach über Kabel einen Subwoofer einbinden kann, haben wir ja bereits erwähnt. Hinzu kommt aber auch noch die Möglichkeit, „drahtlos“ Erweiterungen vorzunehmen.

So lassen sich ein Subwoofer als auch Surround Speaker „drahtlos“ einbinden, um einen noch realistischeren Surround Sound zu erzielen. Hier bieten sich etwa die Lösungen Bose Surround Speakers und das Bose Bass Module 500 an.

Ebenso aber können auch ausgewählte Bluetooth Kopfhörer und Wireless Speaker der Marke Bose Corporation direkt mit der neuen Bose Smart Soundbar 600 verbunden werden, wobei hierfür die Bose SimpleSync Technology zum Einsatz kommt.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Bose Smart Soundbar 600 soll ab dem 24. Oktober 2022 allen voran direkt bei Bose Corporation in deren Web-Store zur Verfügung stehen. Hier kann die neue Soundbar auch bereits vorbestellt werden. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 549,95 ausgewiesen.

Wir meinen…

Packenden Kino-Sound aus einer einzigen Quelle, bis hin zu immersive 3D Surround Sound auf Basis von Dolby Atmos soll die neue Bose Smart Soundbar 600 bieten, die das Angebot der Bose Corporation im Bereich Soundbar-Systeme erweitert. Sie reiht sich zwischen den bereits verfügbaren Systemen Bose Smart Soundbar 700 sowie Bose Smart Soundbar 900 ein. Erwähnt sei zudem, dass sie als flexibler Streaming-Client fungiert und auch eine Verbindung zum Smart Home darstellt. Eine Erweiterungen mit Surround Speakern und Subwoofern ist ebenso möglich, wie die Nutzung im Verbund mit weiteren Wireless Speakern aus dem Hause Bose Corporation.

PRODUKTBose Smart Soundbar 600
PreisBose Smart Soundbar 600 € 549,99
Bose Soundbar Wall Bracket € 39,95
Bose Surround Speakers € 399,95
Bose Bass Module 500 € 449,95
MarkeBose Corporation
HerstellerBose Corporation
Vertrieb ÖsterreichBose Corporation
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
Bose Corporation
Quelle
Bose Corporation

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"