High End 2024 - Alle NEWS direkt von der High End 2024 in München bei sempre-audio.at

Mehr dazu
HiFi LuxuryCD, DVD, SACD & Blu-rayDACHiFiHiFi ElektronikNetzwerkStreamingTests

Métronome AQWO 2 Hybrid DAC SACD/CD Streamer im Test - Der universelle Digital Player der Referenz-Klasse

Es ist eine Lösung, die sich auf die Wiedergabe von CD und SACD versteht, die herausragende Signalverarbeitung steht in Form eines D/A-Wandlers auch externen Quellen bereit, und für Inhalte aus dem Netz ist er mit einem Streaming Client gerüstet, der neue Métronome AQWO 2, den sempre-audio.at zum ausführlichen Test bat.

In aller Kürze
  • Es ist die zweite Generation einer herausragenden Lösung, die Métronome Technologie mit dem Métronome AQWO 2 offeriert und damit CD- und SACD-Player, DAC und Streaming Client vereint.

Die französische High-end HiFi-Schmiede Métronome Technologie kann sich rühmen, mit der Métronome AQWO Series eine ganz besonders spannende Produktlinie im Angebot zu haben, deren neuester Spross der Métronome AQWO 2 darstellt. Damit bietet man nunmehr bereits die zweite Generation jener Lösung an, die im Jahr 2018 diese ganze besondere Produktlinie begründete. Die Métronome AQWO Series gilt als eine der wichtigsten der französischen High-end HiFi-Schmiede, schließlich kann man deren Produkte geradezu als Paradebeispiel dafür ansehen, wofür Métronome Technologie insgesamt steht. Der ausgewiesene Digital-Spezialist adressiert mit den Lösungen der Métronome AQWO Series besonders anspruchsvolle HiFi-Enthusiasten, die höchsten Wert auf Perfektion legen.

Der Antrieb, stets Perfektion zu erzielen, der war es auch, der die Initialzündung dafür darstellte, eine neue Generation des Métronome AQWO zu entwickeln, wobei man nunmehr interessanterweise von einer Lösung spricht, die zwar auf den ersten Blick wie der bisherige Métronome AQWO aussehe, aber letztlich nichts mehr mit diesem gemeinsam habe, es handle sich um eine vollständig neue Entwicklung.

Die Métronome AQUO Series – Die digitale Referenz

Zunächst sei erwähnt, dass die Métronome AQWO Series eine von derzeit drei Produktlinien aus dem Hause Métronome Technologie darstellt, neben dieser Produktreihe gibt es noch die Métronome Digital Sharing Series und die Métronome Classica Series. Auch wenn diese beiden genannten Produktlinien – Métronome Digital Sharing Series und Métronome Classica Series – überaus feine Lösungen aufbieten, so kann man dennoch festhalten, dass die Métronome AQWA Series die Referenz der Franzosen darstellt, speziell im Fall des neuen Métronome AQWO 2, der auch als neues Flaggschiff angesehen werden kann.

Doch betrachten wir noch jene Lösungen, die das Unternehmen bislang in dieser Produktlinie vorzuweisen hatte, allen voran natürlich den im Jahr 2018 eingeführten Métronome AQWO.

Der Métronome AQWO wurde als CD- und SACD-Player konzipiert, dessen Signalverarbeitung auch externen Quellen zur Verfügung steht, er also somit auch als DAC fungiert. Das Unternehmen sprach hierbei auch vom Métronome AQWO Hybrid DAC + SACD/CD.

Darüber hinaus bot man mit dem Métronome t|AQWO SACD Transport und dem Métronome c|AQWO D/A Converter zudem zwei Komponenten an, die die Funktionalität des eben beschriebenen Métronome AQWO auf zwei Systeme aufteilte.

Beim neuen Métronome AQWO 2 verhält es sich erneut so, dass man hier alle Funktionen in ein System packt, und zwar einen CD- bzw. gar SACD-Player, einen D/A-Wandler und, das ist neu, nunmehr auch einen Streaming-Client.

Métronome AQWO 2 – Alles, was es rund um „Digital“ benötigt

Ein besonders hervor stechendes Merkmal des neuen Métronome AQWO 2 ist also die gebotene Flexibilität, man könnte auch festhalten, dass man mit dieser Lösung für alle Aufgaben rund um digitale Inhalte bestens gerüstet ist, ob diese nun von optischen Datenträgern stammen, von verschiedensten Quellgeräten der HiFi-Kette, oder aber aus dem Netzwerk.

Haben CDs und SACDs überhaupt Zukunft?

Dabei mag sich für so manchen die Frage stellen, ob es so etwas wie einen CD-Player, ja gar einen SACD-Player in Zeiten von immer und überall verfügbaren Streaming-Angeboten überhaupt noch braucht.

Die Antwort darauf ist aus Sicht von Métronome Technologie ein ganz klares und eindeutiges ja, und zwar ohne den geringsten Zweifel. Tatsächlich gab Jean Marie Clauzel, Eigentümer von Métronome Technology im Gespräch mit sempre-audio.at zu Protokoll, dass sein Unternehmen immer auf CD bzw. SACD setzen werde. Selbst wenn niemand am Markt mehr entsprechende Lösungen baue, Métronome Technologie wird noch einen CD- und SACD-Player im Angebot haben. Das nennt man wohl ein sehr klares Bekenntnis zu optischen Datenträgern.

Und es wird nicht Métronome Technologie alleine sein, die weiterhin auf CD oder SACD setzen, da wiederum sind wir uns gewiss, denn interessanterweise ist zu beobachten, dass je höher der Anspruch an die Qualität ist, umso größer ist bei Anwendern die Bedeutung optischer Datenträger einzustufen.

Selbst wenn in der breiten Wahrnehmung der Konsumenten die CD tatsächlich keine Bedeutung mehr in der Unterhaltungselektronik hat, da sie schlichtweg aus den Regalen der Handels verschwindet, für Audiophile hingegen wird sie weiterhin eine fixe Größe darstellen.

Ein komplett neu konzipiertes Produkt

Wir haben es ja schon erwähnt, auch wenn der neue Métronome AQWO 2 auf den ersten Blick natürlich als Nachfolger des Métronome AQWO zu erkennen ist, so handle es sich dennoch eigentlich um ein komplett neues Produkt, wie der Hersteller ausdrücklich festhält.

Alles, und wirklich alles sei hier neu, dies beginnt beim Gehäuse, dem DAC Processor, die Elektronik insgesamt sei komplett neu aufgebaut, somit auch die Firmware neu, und selbst Details wie das neue Touchscreen-Display zur optimalen Bedienung zeichnen den Métronome AQWO 2 nunmehr aus.

Altbekannt aber ist, dass auch der neue Métronome AQWO 2 wie bereits sein Vorgänger der ersten Generation die Möglichkeit bietet, mittels Röhren-Ausgangsstufe noch weiter aufgerüstet zu werden, doch dazu in Folge mehr.

Neues Chassis – Bewährte massive Konstruktion

Auch wenn es nicht wirklich sehr markant auffallen mag, der neue Métronome AQWO 2 weist ein komplett neu konzipiertes Chassis auf. Erforderlich machte das eine, wie schon erwähnt, komplett neu entwickelte Elektronik im Inneren. Nichts geändert hat sich aber daran, dass es sich um eine Lösung handelt, die die nüchterne, zeitlos elegante Design-Sprache von Métronome Technologie einmal mehr einsetzt, und, dass es sich um ein sehr robustes Gehäuse handelt.

So misst der Métronome AQWO 2 laut Datenblatt 425 x 130 x 415 mm, deutlich imposanter ist, dass er damit beachtliche 17 kg auf die Waage bringt.

Woher dieses Gewicht kommt, das ist nun wirklich auf den ersten Blick ersichtlich, und zwar durch die bewährt überaus solide Verarbeitung des Geräts, wie etwa eine massive Front aus Aluminium, die sich dem Anwender präsentiert. Und auch das übrige Gehäuse ist aus Metall mit großzügig dimensionierter Wandstärken gefertigt, auch dafür genügt ein Blick, um dies zu erkennen.

Top-Loader mit besonders einfachem Bedienkonzept

An der Oberseite kommt eine Abdeckung zum Einsatz, die das Laufwerk verbirgt, der CD- bzw. SACD-Player Métronome AQWO 2 ist also als so genannter Top-Loader ausgeführt. Die entsprechende Abdeckung ist aus massivem Aluminium gefertigt, gleitet aber dennoch beim Öffnen und Schließen überaus sanft und gleichmässig dahin. Dies vermittelt eine einzigartige Haptik, die tatsächlich nur High-end HiFi-Systeme aufweisen. Dies gilt auch für den Puck zur Fixierung der CD bzw. SACD, der, so der Hersteller, aus Delrin gefertigt wurde.

Die Front hält übrigens keinerlei Bedienelemente bereit, allerdings ein sehr großzügig ausgelegtes Display, das, wie bereits beim Vorgänger, als Touchscreen-Display ausgelegt ist. Allerdings ist beim Métronome AQWO 2 auch das Display neu, dieses weist nunmehr bei einer Bilddiagonale von 6,5 Zoll und in einem Bildverhältnis von 21:9 eine deutlich höhere Auflösung und damit noch klarere Darstellung auf und soll damit das Ablesen aller relevanten Informationen selbst aus der Ferne noch einfacher gestalten.

Erwähnt sei der Vollständigkeit wegen noch, dass direkt unter dem Display die Infrarot-Diode für die im Lieferumfang zu findende Fernbedienung untergebracht wurde, der Hauptschalter hingegen an der Rückseite zu suchen ist.

Laufwerk von D&M Group

Einmal mehr vertrauen die Entwickler auch beim neuen Métronome AQWO 2 auf einen Pick-up Mechanism, der von der D&M Group entwickelt wurde, die ja zwischenzeitlich zu Sound United LLC., nunmehr zu Masimo Consumer wurde. Wie auch immer nun die aktuellen Verhältnisse auf Konzern-Ebene aussehen, Fakt ist, dass es sich bei den Laufwerken um besonders hochwertige Lösungen handelt, die von den erfahrenen Entwicklern stammen, die auch die erstklassigen Premium HiFi-Systeme der Marken Denon und Marantz verantworten.

Die Entwickler von Métronome Technologie nehmen diese Laufwerke als Basis, um selbst noch Optimierungen vorzunehmen und letztlich jene Bit-perfect Wiedergabe zu garantieren, die man auch rund um den neuen Métronome AQWO 2 sowohl für Audio CDs als auch Super Audio CDs verspricht.

Wandler von ESS Technology Inc.

Die Signalverarbeitung erfolgt mittels D/A-Wandler des Spezialisten ESS Technology Inc., und zwar einem DAC des Typs ESS ES9038Pro, wobei dieser in der Lage ist, Signale in Linear PCM mit bis zu 32 Bit und 384 kHz und damit so genanntes DXD, darüber hinaus auch DSD bis hin zu DSD512 zu verarbeiten. Auf Wunsch findet hierbei ein Re-sampling statt, um bestmögliche Qualität zu erzielen.

Derart hohe Auflösungen bei der Signalverarbeitung sind natürlich nicht wirklich relevant wenn es um die Wiedergabe von Audio CDs oder selbst SACDs geht, wohl aber, wenn man den Métronome AQWO 2 ins Netzwerk einbindet.

Foto © Métronome Technologie | Métronome AQWO 2 Hybrid DAC SACD/CD Streamer im Test
Foto © Métronome Technologie | Métronome AQWO 2 Hybrid DAC SACD/CD Streamer im Test

Der Métronome AQWO 2 als flexibler Streaming Client

Mit ein Grund dafür, warum man sich bei Métronome Technologie dazu entschlossen hat, eine neue Generation des Referenz-Systems Métronome AQWO zu entwickeln, war der Wunsch, diesen mit einem Streaming Client auszustatten und damit dem Anwender eine Lösung in die Hand zu geben, die tatsächlich für alle Aufgaben rund um digitale Inhalte gerüstet ist, und da spielt Streaming natürlich längst eine zentrale Rolle.

Métronome Technologie versteht sich zwar als ausgewiesener Digital-Spezialist, ein Bereich, wo man aber für beschloss, sich ganz auf bestehende Komponenten anderer Experten zu verlassen, anstatt mit viel Aufwand eigene Systeme zu entwickeln, ist das Thema Streaming. Eine vernünftige Entscheidung, denn was sollte man an einem Streaming Modul Revolutionäres neu entwickeln, was es nicht letztlich bereits gibt?

So setzt man auf eine Streaming-Plattform, die in erster Linie UPnP als den einzigen tatsächlichen Industrie-Standard in diesem Bereich unterstützt, dementsprechend breit gefächert ist auch die Zahl jener Apps, die Anwender für die komfortable Steuerung übers Smartphone oder Tablet wählen können, sei es nun Apple iOS oder Google Android.

Über die verschiedenen Apps kann man neben eigenen Inhalten aus dem Netzwerk auch auf diverse Online-Angebote zugreifen, denn es stehen natürlich auch verschiedenste Streaming-Dienste bereit.

Von Seiten Métronome Technologie empfiehlt man jedenfalls die Lösung mConnect, eine auf UPnP basierende App für Apple iOS und Google Android, die stets weiter entwickelt und sich bereits seit Jahr und Tag als zuverlässig und komfortabel zu handhaben bewährt hat.

Mit Hilfe der App stehen, wie schon angedeutet, verschiedenste Streaming-Dienste direkt zur Verfügung, wie etwa TIDAL, Qobuz, Deezer und Internet Radio über vTuner.

Diese App ist übrigens auch dann hilfreich, wenn man den Métronome AQWO 2 in ein drahtloses Netzwerk einbinden will, denn er verfügt nicht nur über eine RJ45 Gigabit Ethernet-Schnittstelle, sondern ebenso ein WiFi Modul. Die Einbindung ins drahtlose Netzwerk lässt sich mit mConnect binnen weniger Minuten auch ohne Fachkenntnisse problemlos erledigen.

Aber es steht nicht nur UPnP bereit, auch Apple AirPlay wird unterstützt und ganz besonders wichtig im ausgewiesenen High-end HiFi Umfeld ist natürlich, dass der neue Métronome AQWO 2 auch als Roon-ready ausgewiesen wird, somit für den direkten Einsatz mit der Medien-Verwaltungs- und Multiroom Hi-res Audio Streaming-Software von Roon Labs LLC. eingesetzt werden kann.

Métronome Technologie verfolgt zudem eine Partnerschaft mit der französischen Software-Schmiede Audirvāna SAS, deren Lösung Audirvāna eine der vielseitigsten Lösungen am Markt darstellt, um Audio-Daten auf einem PC oder Mac zu verwalten, und in bester Qualität direkt abzuspielen. Audirvāna SAS hat das Partnerprogramm „Plāys with Audirvāna“ initiiert, Métronome Technologie ist ein Teil davon, sodass nach und nach die Systeme aus Frankreich auch das entsprechende Zertifikat „Plāys with Audirvāna“ tragen, wohl auch bald der neue Métronome AQWO 2.

Der Métronome AQWO 2 als D/A-Wandler

Um digitale Quellen einzubinden, stehen beim neuen Métronome AQWO 2 zunächst eine AES/EBU sowie eine optische und koaxiale S/PDIF-Schnittstelle bereit. Die flexibelste Lösung aber stellt ein USB-B Port dar, über den ein PC oder Mac direkt als Quelle genutzt werden kann. Über diese Schnittstelle ist auch die volle Auflösung des DAC von ESS Technology Inc. zugänglich, wobei es für Apple macOS hierfür keinerlei Treiber benötigt, für Microsoft Windows vom Hersteller alle relevanten Dateien bereit gestellt werden.

Interessant ist übrigens, dass der neue Métronome AQWO 2 auch über eine Reihe an digitalen Ausgängen verfügt, und zwar nicht nur über eine koaxiale S/PDIF-Schnittstelle, sondern zudem eine AES/EBU und gar einen HMDI-Port, über den digitale Signale direkt als I2S ausgegeben werden können.

Auf Wunsch mit Röhren-Ausgangsstufe

Es mutet ja durchaus erheiternd an, dass sich Métronome Technologie, wie nun schon mehrfach angeführt, als Spezialist für digitale Lösungen versteht und hierbei einen ganz besonderen Ruf erarbeitet hat, gleichzeitig aber bei einer Lösung wie dem Métronome AQWO 2 eine Option anbietet, die man so wohl nicht erwarten würde, und zwar eine Ausgangsstufe basierend auf Röhren.

Ja, die Lösung, die Métronome Technologie als das Referenz-System für alles was „Digital“ heisst, entwickelte, steht auf Wunsch mit einer Röhren-Ausgangsstufe bereit.

Aus Sicht von Métronome Technologie ist das nichts besonderes, ganz im Gegenteil, man handhabt das ganz nüchtern, frei von Dogmen, und setzt damit auf Lösungen, die in Summe das Beste ergeben. Und für den herausragenden Klang, den man mit dem Métronome AQWO 2 erzielen will, stellt die optionale Röhren-Ausgangsstufe sozusagen die Krönung dar.

Ob nun eine Ausgangsstufe basierend auf Solid-State oder Röhren, analoge Signale werden beim Métronome AQWO 2 wahlweise über XLR symmetrisch oder Cinch unsymmetrisch ausgegeben.

Aufwendig konzipierte Stromversorgung

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Entwickler natürlich auch beim neuen Métronome AQWO 2 auf eine besonders ausgeklügelte Stromversorgung setzten, schließlich stellt diese nach Ansicht des Unternehmens eine ganz essentielle Komponente dar, wenn es um das Erzielen bester Klangqualität geht.

Die Basis stellt ein Ringkern-Transformator mit Schaffner Filtern dar, die einzelnen Komponenten des Systems werden von nicht weniger als zehn individuellen Spannungsreglern versorgt.

Aus der Praxis

Wir durften ja schon so manche überaus feine Lösung aus dem Hause Métronome Technologie in unserem Hörstudio genießen, und diesmal, das kann man schon vorweg nehmen, war es einmal mehr ein ganz besonderes Erlebnis.

Dass man es bei der Métronome AQWO Series mit jener Produktlinie zu tun hat, die die französische High-end HiFi-Schmiede als Referenz versteht, ist beim neuen Métronome AQWO 2 von Anbeginn an in allen Aspekten im wahrsten Sinne des Wortes zu erleben. Da passt einfach alles, das Design, die edle Haptik die sich durch die tadellose Verarbeitung ergibt, und nicht zuletzt das geradezu auf das absolut Wesentliche reduzierte Bedienkonzept, das man hier verfolgt.

Es ist schon eine Art Statement, wenn man dem Kunden eine Lösung liefert, bei der man im einfachsten Fall nur die Abdeckung an der Oberseite öffnet, eine CD einlegt, die Lade sanft schließt, und schon beginnt die Wiedergabe und man kann Musik in herausragender Qualität genießen. Das ist wahrer Luxus, und genau diesen bietet der neue Métronome AQWO 2.

Diesbezüglich kann man übrigens nochmals auf die zuvor durchaus bewusst provokativ gestellte Frage eingehen, ob es denn in Zeiten von Streaming noch so etwas bedarf wie einem CD-Player.

Der Métronome AQWO 2 beweist eindrucksvoll, dass in einer simplen CD ein gigantisches Potential steckt, das nur der richtigen Wiedergabegeräte bedarf, um vollends ausgeschöpft zu werden.

Es war erstaunlich zu hören, welch Klangqualität CDs liefern können, welch Detailvielfalt, Dynamik und damit in Summe Lebendigkeit und Kraft dieses von so vielen als obsolet erachtete Medium tatsächlich bietet.

Dass die Qualität der Darbietung beim Métronome AQWO 2 mit SACDs nochmals auf einem höheren Niveau erfolgt, war dann natürlich nicht mehr ganz so erstaunlich, überrascht waren wir vielmehr davon, wie sich die Sachlage im direkten Vergleich mit Streaming darstellt.

Dass, was wir nun festhalten wollen, wird so manchen nicht erfreuen, denn wer allein auf die Musikwiedergabe von Streaming-Diensten setzt, muss sich darüber im klaren sein, dass er keineswegs die beste zur Verfügung stehende Qualität wählt.

Tatsächlich ist es mitunter geradezu erschreckend, wie miserabel die Darbietung von Musik über die gängigen Plattformen teilweise ist, dies belegt ein direkter Vergleich, den vielseitige, flexible Systeme der Referenz-Klasse wie etwa der Métronome AQWO 2 erlauben.

Wir wollen uns da gar nicht auf irgendwelche Grundsatzfragen einlassen, geschenkt, das interessiert letztlich nicht, denn es geht um die beste Qualität, die man genießen will.

Fakt ist nämlich, dass gerade Musik-Liebhaber mit ausgeprägter Sammlerleidenschaft oftmals schon das Beste seit Jahr und Tag im Regal stehen haben, und zwar die Original CD einer Aufnahme, bei der noch nicht mittels Kompressoren und Limiter für maximalen Pegel alles glatt gebügelt und jedweder Dynamik und Lebendigkeit beraubt wurde, vielleicht aber auch das eine herausragende Remaster auf XRCD, die ganz besondere Ausgabe auf SACD, und genau diese sind vielfach allem haushoch überlegen, was auf schiere Masse fokussierte Streaming-Dienste liefern.

Das bedeutet natürlich keineswegs das Streaming nicht ebenso auf hohem Niveau möglich ist, ganz im Gegenteil, stehen dem Métronome AQWO 2 entsprechende Daten zur Verfügung, kann er Musik übers Netzwerk geradezu mit Bravour wiedergeben, Hi-res Audio wird damit zum wahren Hochgenuss und Begriffe wie Studio Master Quality sind plötzlich mehr als reine Marketing-Botschaften.

Sie merken wohl schon, auf was wir hinaus wollen, und zwar auf die Erkenntnis, dass man mit einer Lösung wie dem Métronome AQWO 2 derart gerüstet ist, um für sich jederzeit selbst entscheiden zu können, auf welches Medium man setzt um letztlich eins zu erzielen, wahren Musik-Genuss.

Einmal mehr hat Métronome Technologie damit das geschafft, was von Anbeginn an die Intension der Franzosen rund um die Systeme der Métronome AQWO Series war, und zwar Lösungen, die derart vielseitig sind, um perfekt an die Bedürfnisse des Anwenders angepasst zu sein, egal ob er sich für CD, SACD oder Streaming entscheidet. In jedem Fall stellt der Métronome AQWO 2 das perfekte Werkzeug dafür dar.

Der uns zur Verfügung gestellte Métronome AQWO 2 mit optionaler Röhren-Ausgangsstufe lieferte eine derart packende, detailreiche Darbietung, die uns wirklich von Stunde zu Stunde mehr begeistern konnte. Viele von Ihnen, werte Leser, werden wohl diese freudigen Momente kennen, wenn man Musiktitel um Musiktitel, die man allesamt wahrscheinlich schon hunderte Male abgespielt hat auswählt, und dabei begeistert feststellt, dass man sie so noch nie gehört hat.

Ganz klar also, dass der Métronome AQWO 2 mit voller Punktzahl eine klare Empfehlung erhält.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Métronome AQWO steht bereits im Fachhandel zur Verfügung, wobei der Kunde die Wahl zwischen drei Ausführungen hat. Da wären zunächst die Design-Varianten in Schwarz und Silber, neu ist, dass Métronome Technologie nunmehr auch eine Ausführung mit schwarzem Korpus, aber einer Front in Gold anbietet, bei der auch die Abdeckung des Laufwerks an der Oberseite in Gold gehalten ist.

Wie auch immer, alle drei Varianten sind zum gleichen Preis erhältlich, und zwar € 19.990,- Wünscht man zudem die beschriebene optionale Röhren-Ausgangsstufe, so schlägt diese mit zusätzlich € 2.190,- zu Buche.

Wir meinen…

AQWO, diese Bezeichnung leitete Métronome Technologie vom altgriechischen Verb akouo ab, dies stehe für „gut hören“ und sei damit perfekt geeignet, um jene Produktlinie zu beschreiben, die das Unternehmen Flaggschiff-Serie ansieht. Mit dem neuen Métronome AQWO 2 bietet man nunmehr ein System an, das gegenüber seinem direkten Vorgänger von Grund auf neu entwickelte wurde, und das nunmehr nicht nur für die Wiedergabe von CDs und SACDs dient, sondern ebenso als Streaming Client und dessen herausragende Signalverarbeitung zudem auch externen Quellen als D/A-Wandler bereit steht. Zweifelsfrei kann man festhalten, dass Métronome Technologie mit dem neuen Métronome AQWO 2 die Referenz liefert, ein Präzisionswerkzeug, das die perfekte Grundlage für Musikgenuss auf allerhöchstem Niveau darstellt.

PRODUKTMétronome AQWO 2 Hybrid DAC SACD/CD Streamer
PreisMétronome AQWO 2 € 19.990,-
Optionale Röhren-Ausgangsstufe € 2.190,-
MarkeMétronome
HerstellerMétronome Technologie
Vertrieb ÖsterreichAudio Exclusive GmbH
Vertrieb DeutschlandH.E.A.R. GmbH
Vertrieb SchweizPortier Hi-Fi
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

sempre-audio.at Review Award Referenz

Ob CD, SACD oder Streaming, Métronome Technologie will es allein dem HiFI-Enthusiasten überlassen, auf welches Medium er setzt, mit dem Métronome AQWO 2 soll er allerdings in jedem Fall eine Lösung zur Hand haben, die als Referenz gilt, die ein Präzisionswerkzeug darstellt, das die perfekte Wiedergabe auf allerhöchstem Niveau erlaubt und Musik in all ihren Nuancen darbietet.


Positiv

  • zeitlos elegantes Design
  • makellos verarbeitet
  • herausragender detail- und nuancenreicher Klang
  • Vereint CD- und SACD-Player mit Streaming
  • kann als DAC für externe Quellen genutzt werden
  • simples Bedienkonzept

Negativ

  • keinerlei Nachteile ersichtlich

Testumgebung

  • Musical Fidelity M8xi Integrated Amplifier
  • KEF Blade
  • NUCLEUS+ by Roon
  • Roon
  • Apple Macbook Pro
  • Lautsprecher-Kabel von Nordost
  • Signalkabel von AudioQuest

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

REFERENZ

Der Métronome AQWO 2 stellt eine Referenz dar, wenn es um die Wiedergabe von Audio CD, SACD oder Streaming aus dem Netzwerk geht. Völlig zu Recht darf sich diese Lösung somit rühmen, das neue Flaggschiff der französischen High-end HiFi-Schmiede Métronome Technologie zu sein.

User Rating: 4.13 ( 19 votes)

Über
Métronome Technologie
Quelle
Métronome Technologie

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"