High End 2024 - Alle NEWS direkt von der High End 2024 in München bei sempre-audio.at

Mehr dazu
Kopfhörer-VerstärkerDesktop AudioHiFiHiFi ElektronikHiFi LuxuryNewsPersonal Audio

iFi Audio iCAN Phantom - Die neue Referenz-Klasse

Als neuen analogen Kopfhörer-Verstärker der Referenz-Klasse mit Solid State oder Röhren-Vorstufe, iESL Energiser Technology, und neuem iFi Nexus Network Connected Control soll sich der iFi Audio iCAN Phantom aus dem Hause iFi Audio auszeichnen.

In aller Kürze
  • Es sei die neue Referenz-Klasse im Bereich Kopfhörer-Verstärker, die mit dem iFi Audio iCAN Phantom bereit stehe, so iFi Audio.

Es ist eine Lösung, die neue Standards setzen soll, die iFi Audio als neue Referenz in ihrem Segment bezeichnet, der neue iFi Audio iCAN Phantom. Das Unternehmen aus England geht gar soweit zu behaupten, dass es sich hierbei um den Rolls Royce in der Referenz-Klasse handle, derart hoch sollen die Ansprüche sein, die man bei der Entwicklung dieses neuen Kopfhörer-Verstärkers an sich selbst gestellt habe.

Kopfhörer-Verstärker gibt es ja durchaus schon ein paar am Markt, um es positiv auszudrücken, auch im gehobenen Preissegment, in dem sich der neue iFi Audio iCAN Phantom einordnet, somit bedarf also durchaus einiger herausragender Merkmale, um sich abzuheben. Die neueste Lösung aus dem Hause iFi Audio soll dies in jedem Fall tun.

iFi Audio iCAN Phantom Reference-class Analogue Headphone Amp

Bemerkenswert ist bereits, dass es sich beim neuen iFi Audio iCAN Phantom tatsächlich um einen rein analog aufgebauten Kopfhörer-Verstärker handelt, man vertraut hier also nicht auf die sonst vielfach übliche Kombination aus D/A-Wandler und Kopfhörer-Verstärker.

Dass man hier aber dennoch ein überaus modernes Konzept wählte, die gar bis hin zu einer Steuerung mittels App reichen, ist eine der Besonderheiten des iFi Audio iCAN Phantom.

Solid State oder Röhren?

Zunächst sei festgehalten, dass es sich beim neuen iFi Audio iCAN Phantom um eine komplett symmetrisch aufgebaute Lösung handelt, der Hersteller hierbei von einem True Differential Balanced Circuitry spricht, wobei ein interessantes Ausstattungsmerkmal die in Class A realisierte Vorstufe betrifft. Hier kann der Anwender nämlich jederzeit auswählen, ob er einen Betrieb in Solid State, also einer auf Transistor-Technik mit J-FET basierenden Schaltung, oder aber auf Röhren setzt.

Hierbei kommen General Electric GE5670 zum Einsatz, für die der Hersteller eine Lebensdauer von beachtlichen 10.000 Betriebsstunden angibt. Auf Wunsch kann der Anwender laut iFi Audio auch auf Röhren des Typs 6922 setzen, der Austausch soll besonders einfach von Statten gehen, wie man verspricht.

Bei Röhre stehen gar zwei Modi bereit, und zwar Tube und Tube+. Letzterer minimiert die Gesamtverstärkung und damit die Gegenkopplung und bietet einen anderen Kompromiss zwischen den natürlichen Obertönen der Röhre und dem Einschwingverhalten, wie der Hersteller zu Protokoll gibt.

Den Klang beschreibt iFi Audio für Solid State als unmittelbar und exakt, wohingegen Röhre für mehr Wärme sorge, weshalb man diese Betriebsart allen voran für akustische Musik empfehle.

Für alle Arten von Kopfhörern geeignet

Eine weitere Besonderheit des neuen iFi Audio iCAN Phantom sei, dass dieser tatsächlich für alle Arten von Kopfhörern eingesetzt werden könne, dynamische Kopfhörer ebenso wie magnetostatische und auch elektrostatische Kopfhörer.

Der iFi Audio iCAN Phantom ist daher mit einem speziellen Hochspannungskonzept ausgestattet, um letztgenannte Kopfhörer auch betreiben zu können.

In diesem Zusammenhang muss man zudem auf eine weitere Besonderheit hinweisen, und zwar die Kontrolle der so genannten Bias Voltage, also der Vorspannung, die ein elektrostatischer Kopfhörer benötigt, und die individuell an diesen angepasst sein sollte.

Die Entwickler von iFi Audio setzen dabei auf SD Cards, die im Lieferumfang des iFi Audio iCAN Phantom enthalten, und die jeweils für unterschiedliche Spannungen ausgelegt sind. So findet man SD Cards für 500 V, 540 V, 580 V, 600 V, 620 V sowie 640 V, die je nach Kopfhörer einfach eingelegt werden.

Der iFi Audio iCAN Phantom sei ein außerordentlich leistungsfähiger Kopfhörer-Verstärker, der über seine symmetrischen Ausgänge mehr als 15.000 mW und über seine unsymmetrischen Ausgänge mehr als 5.760 mW bei einer 16 Ohm Last liefern könne. In Bezug auf die Spannung stehen mehr als 27 V an 600 Ohm, und bei bei elektrostatischen Kopfhörern bis zu 640 V zur Verfügung.

Dafür sorgt eine besonders ausgeklügelte Stromversorgung, die ursprünglich für den iFi Audio Pro iESL entwickelt wurde, und die auf einem PPCT (Pinstripe Permalloy Core Transformer) und einer kapazitiven Batterie basiert. Konkret handelt es sich um eine Batterie aus Folien-Kondensatoren mit einer Nennspannung von 1.000 V DC, die bei Bedarf vom Netzstrom geladen wird. Der Hersteller spricht daher auch von einer „virtuellen Batterie“ und verspricht eine reine Gleichspannung, völlig frei von Wechsel- und Schaltgeräuschen.

Nicht fehlen darf natürlich eine besonders hochwertige Kontrolle der Lautstärke mittels Potentiometer von Alps und auch die von iFi Audio in diesem Bereich bekannten Lösungen wie iFi Audio iEMatch, iFi Audio XSpace und iFi Audio XBass stehen natürlich bereit. Für eine optimale Anpassung bei dynamischen und magnetostatischen sowie speziell auch In-ear Kopfhörern stehen drei Gain Settings bereit.

iFi Nexus Network Connected Control

Wie schon erwähnt, ist der neue iFi Audio iCAN Phantom mit einer besonderen Steuerung ausgestattet, die der Hersteller als iFi Nexus Network Connected Control bezeichnet. Es ist das erste Produkt, das über dieses Ausstattungsmerkmal verfügt, wobei iFi Audio aber künftig weitere Lösungen damit auf den Markt bringen will.

Es handelt sich hierbei um eine Steuerung übers Netzwerk, die auch bei rein analogen Lösungen wie etwa dem iFi Audio iCAN Phantom eine Kontrolle mittels App über Apple iOS und Google Android erlauben soll. Das reicht im konkreten Fall tatsächlich soweit, dass alle Einstellungen über die App vorgenommen und auch die Betriebsstunden der Röhren ausgewiesen werden können. Letztlich handelt es sich beim iFi Audio iCAN Phantom damit um ein bei der Signalverarbeitung rein analog aufgebautes, bei der Steuerung aber „digital“ konzipiertes System.

Zahllose Anschlüsse

Es ist bemerkenswert, welch Anschluss-Vielfalt der neue iFi Audio iCAN Phantom aufweist, denn hier fehlt es tatsächlich an nichts. Eingänge stehen in Form von drei Cinchbuchsen-Pärchen und einem Paar XLR bereit, als Preamplifier Out findet man ebenfalls ein Paar XLR sowie ein Paar Cinch.

Für Kopfhörer bietet der iFi Audio iCAN Phantom eine 3-Pin XLR, eine 4-Pin XLR, ein 4,4 mm Pentaconn, eine 3,5 mm Stereo Mini-Klinke sowie gleich zwei 6,3 mm Stereo Klinke (positive Phase und inverted Phase).

Außergewöhnliches Design

Man kann es klar sagen, der iFi Audio iCAN Phantom weist ein sehr außergewöhnliches Design auf, wobei man den Eindruck hat, dass hier zwei Geräte aufeinander gestapelt vor einem stehen. das Design des oberen Teils wirkt vertraut, das ist die typisch moderne Linie der Engländer, wobei hier zwei Drehgeber und zwei Wahltaster an der Front bereit stehen. Zentral angeordnet ist ein OLED Display, das alle informationen über relevante Einstellungen klar ablesbar bereit halten soll.

Der Sockel hingegen wirkt wie ein massiver Verstärker mit Kühlrippen an den Seiten, hier sind, sowohl an der Front als auch der Rückseite, alle Anschlüsse zu finden.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue iFi Audio iCAN Phantom soll bereits dieser Tage im Fachhandel zu finden sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 3.749,- ausgewiesen.

Wir meinen…

iFi Audio zeigt sich keineswegs bescheiden, wenn es um die Beschreibung des neuen iFi Audio iCAN Phantom geht. Hierbei handle es sich um einen rein analog ausgelegten Kopfhörer-Verstärker mit modernsten Ausstattungsmerkmalen, der als neue Referenz in seiner Klasse gelte. Tatsächlich sind es einige Merkmale, die beim neuen iFi Audio iCAN Phantom aufhorchen lassen, etwa die Möglichkeit, zwischen Transistor und Röhre zu wählen, jedweden Kopfhörer anschließen zu können, und nicht zuletzt die Möglichkeit einer einfachen Steuerung mittels App.

PRODUKTiFi Audio iCAN Phantom
Preis€ 3.749,-
MarkeiFi Audio
HerstelleriFi Audio
VertriebWOD Audio
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"