Aktiv LautsprecherDesktop AudioLautsprecherNetzwerkRegal LautsprecherTests
Trend

KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker im Test - Ein Angebot, das man nicht ablehnen sollte

Es ist der preislich bislang attraktivste Spross der KEF LS Wireless Collection, den der englische Lautsprecher-Spezialist KEF nunmehr mit der neuen KEF LSX II LT vorstellt. Ein Aktiv-Lautsprecher-System, das alles aufbietet, was man von einer Desktop Audio Lösung erwarten darf, wie unser ausführlicher Test zeigt.

In aller Kürze
  • Mit der neuen KEF LSX II LT stellt KEF ein besonders attraktives, überaus vielseitiges Desktop Audio System als Erweiterung der KEF LS Wireless Collection vor.

Die englische Lautsprecher-Schmiede KEF forciert seit Jahr und Tag das Segment der Aktiv-Lautsprecher, man darf das Unternehmen wohl ohne Zweifel gar als Vorreiter in diesem Bereich ansehen, dies stellt man nunmehr einmal mehr mit der Präsentation eines weiteren aktiven Lautsprecher-Systems unter Beweis, und zwar der neuen KEF LSX II LT. Die KEF LSX II LT erweitert die so genannte KEF LS Wireless Collection, konkret die KEF LSX Series, und zwar um eine Lösung, die sich mit einem besonders attraktiven Preis an eine tunlichst breite Kundenschicht richtet.

Wie der Name unschwer erkennen lässt, handelt es sich bei der neuen KEF LSX II LT um die Schwester des KEF LSX II WiFi HiFi Speaker, einer Lösung, die wir in unserem ausführlichen Test als Desktop Audio par excellence bezeichneten. Dies soll, geht es nach KEF, auch für die neue KEF LSX II LT gelten, denn man spricht von einer optimierten Ausführung der KEF LSX II, die über die gleichen Kernfunktionen und Technologien wie diese verfügt. Ob dem so ist, ob der günstigere Preis tatsächlich ohne wirklich schmerzliche Kompromisse einhergeht, dies sollte ein umfangreicher Test der neuen KEF LSX II LT zeigen.

KEF LS Wireless Collection – Ein beeindruckender Erfolg

Die KEF LS Wireless Collection ist seit der Markteinführung der allerersten Modelle ein überaus beeindruckender Erfolg für KEF. Die Entwickler und Designer des englischen Unternehmens haben es gekonnt verstanden, hochwertige HiFi-Systeme, die den Klang als auch die Funktionalität betreffend problemlos eine herkömmliche HiFi-Kette zu ersetzen, in Form von Produkten zu realisieren, die geradezu perfekt dem modernen Lebensstil vieler Kunden entsprechen und sich nahtlos in nahezu jedes Wohnumfeld integrieren lassen.

Das Spektrum des Angebots begann bislang mit dem kompaktesten Modell KEF LSX II, wie schon erwähnt, eine klassische Desktop Audio Lösung. Darüber ist die KEF LS50 Wireless II angesiedelt, eine Lösung, die in kompakter Form eines aktiven Regal-Lausprecher-Systems ein überaus leistungsstarkes HiFi-System darstellt. Darüber wiederum findet sich die KEF LS60 Wireless, ein herausragendes Stand-Lautsprecher-System in elegantester Form, das eine beeindruckende Darbietung garantiert, selbst wenn man sehr hohe Ansprüche stellt.

Nun also kommt noch eine Lösung hinzu, und zwar speziell für Einsteiger konzipiert, die eine preislich besonders attraktive Lösung wünschen, der KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker.

Kann KEF das Versprechen einlösen, dass Musik-Liebhaber mit dem neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker zum günstigen Preis ein fein aufspielendes, flexibles und einfach zu handhabendes Desktop Audio System erhalten, so dürfte die Erfolgsgeschichte der KEF LS Wireless Collection damit fortgeschrieben werden.

KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker – High-fidelity Sound für alle?

KEF gibt zu Protokoll, dass man mit dem neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker eine Lösung im Angebot habe, die High-fidelity Sound für alle ermöglichen solle, und zwar, dies ist durchaus entscheidend, auf tunlichst einfache Art und Weise.

Man spricht beim neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker, wie schon einleitend erwähnt, von einer überarbeiteten Version der KEF LSX II, wobei man aber rein gar nichts am Konzept und schon gar nicht den wirklich wichtigen Ausstattungsmerkmalen geändert habe, sondern vielmehr versuchte, die unweigerlichen Einsparungen da anzusetzen, wo dem Anwender kein wirklicher Nachteil daraus entsteht.

Kompakt und elegant im Auftreten – Graphite Grey, Stone White und Sage Green

Zunächst fällt auf, dass sich die neue KEF LSX II LT tatsächlich so präsentiert, wie man es von der KEF LSX II gewohnt ist, und zwar als überaus modern und elegant anmutendes Aktiv-Lautsprecher-System, für dessen Design einmal mehr Michael Young verantwortlich zeichnet. Er selbst spricht gerne von einem Industrie-Design, das auf elegante, reduzierte Ästhetik setzt, und diese Einschätzung trifft es durchaus sehr gut.

Die abgerundeten Ecken und die geschwungene Front erfreuen zunächst das Auge des Anwenders, bekanntlich erfüllen diese Konstruktionsmerkmale aber auch ganz praktische Zwecke, und zwar die Vermeidung von klangschädigenden Reflexionen und Resonanzen, und zwar sowohl im Inneren des Lautsprecher-Systems, als auch an der Schallwand an der Front.

Im Vergleich zum bislang einzig und allein angebotenen Modell KEF LSX II wurde hier aber ganz klar ein wenig gespart, wenn es um die Ausführung des Kunststoff-Gehäuses geht, es fehlen etwa diverse Design-Akzente, was nun aber nicht wirklich als der entscheidende Nachteil ausgemacht werden muss. Es ist vor allem, so würden wir es zumindest einschätzen, eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker bringt es mit Abmessungen von 240 x 155 x 180 mm ihres aus Kunststoff gefertigten Gehäuses auf ein Gewicht für das gesamte System von 6,8 kg, dies sei der Vollständigkeit wegen an dieser Stelle angeführt, nicht zuletzt auch als Beleg dafür, dass hier auf eine durchaus solide Konstruktion gesetzt wird, die ebenfalls dem sauberen Klang zuträglich ist, da dadurch Vibrationen im Ansatz unterbunden werden.

Wie könnte es anderes sein, selbstverständlich präsentieren sich die Aktiv-Lautsprecher auch hier in einem bis ins letzte Detail stimmigen Erscheinungsbild, die Farbe der Gehäuse findet sich somit auch bei den Membranen der Lautsprecher-Chassis wieder, lediglich die Sicke ist jeweils in Schwarz gehalten.

Drei Design-Varianten stehen zur Markteinführung der neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker bereit, und zwar Grau, Weiss und Grün, wobei KEF selbst aber von Graphite Grey, Stone White und Sage Green spricht.

KEF W2 Wireless Platform – Das Herzstück rund um Streaming

Dass auch beim neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker allen voran Streaming im Fokus steht, darauf weist ja schon der vollständige Name hin. Wie bei allen Systemen der KEF LS Wireless Collection in der aktuellen Version setzt KEF damit auch hier auf die so genannte KEF W2 Wireless Platform, eine immens vielseitige, bestens bewährte Lösung, die gleich eine Vielzahl an Möglichkeiten mit sich bringt.

Zunächst gilt es das System ins Netzwerk einzubinden, was hier über das integrierte WiFi Modul nach IEEE 802.11ac mit Dual-Band 2,4 GHz bzw. 5 GHz „drahtlos“ und dennoch mit ausreichend Performance, oder aber wahlweise mittels einer RJ45 Ethernet-Schnittstelle und damit klassisch über Kabel erfolgen kann.

UPnP, Apple AirPlay 2, Google Chromcast, TIDAL Connect, Spotify Connect…

Im einfachsten Fall fungieren die KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker als dlna-zertifizierter UPnP Streaming-Client, man kann also direkt etwa auf eine NAS (Network Attached Storage) als Speicherlösung im Netzwerk zugreifen und entsprechend Audio-Daten in den unterschiedlichsten Formaten wiedergeben.

Noch einfach geht es über Apple AirPlay 2 oder Google Chromecast, je nach dem, welche Plattform man hierbei bevorzugt.

Eine weitere Option steht mit der direkten Einbindung der wichtigen Streaming-Dienste TIDAL und Spotify und deren Streaming-Technologien TIDAL Connect sowie Spotify Connect bereit, sodass man für die Musikwiedergabe auch direkt deren native Apps für Apple iOS und Google Android nutzen kann.

Doch auch KEF selbst stellt selbstverständlich eine passende App für die neue KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker bereit, und zwar die KEF Connect App, und zwar ebenfalls sowohl für Apple iOS als auch Google Android.

Über die KEF Connect App stehen weitere Dienste bereit, etwa Amazon Music und Qobuz, zudem aber auch Internet Radio und Podcasts. Die App kann zudem, auch das sei an dieser Stelle gleich angeführt, zur Kontrolle der aktiven Lautsprecher-Systeme genutzt werden, bis hin zu einer Personalisierung des Klangs, doch dazu gleich mehr.

Erwähnt sei an dieser Stelle natürlich noch, dass die KEF LSX II LT in der Lage ist, Signale in Linear PCM mit bis zu 24 Bit und 384 kHz sowie DSD zu verarbeiten.

Für vieles offen – Von Bluetooth bis zu HDMI

Streaming übers Netzwerk ist aber nicht alles, was der KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker zu leisten im Stande ist, den Streaming kann hier auch direkt von einem Smartphone oder Tablet erfolgen, und zwar über das hier integrierte Bluetooth 5.0 Modul.

Damit nicht genug, auch klassische Quellgeräte können angeschlossen werden, dafür hält das Anschluss-Panel des so genannten Primary Speaker des Systems KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker allen voran eine optische S/PDIF-Schnittstelle bereit, zudem kann auch ein PC oder Mac direkt verbunden werden, und zwar über einen USB-C Port.

Ganz besonders hervor heben muss man die HDMI-Schnittstelle, denn damit ist die direkte Verbindung mit einem TV-Gerät möglich, wobei hierbei natürlich ein ARC, also ein Audio Return Channel unterstützt wird. Der Vollständigkeit wegen sei angeführt, dass hier allein Signale in Stereo verarbeitet werden können, und zwar mit bis 16 Bit und 48 kHz. Die KEF LSX II verfügt somit weder über einen Dolby Digital noch DTS Decoder. Man muss also eventuell die Einstellungen beim TV-Gerät entsprechend anpassen.

C-Link Inter-Speaker Cable – Kein Funk

Am Anschluss-Panel der KEF LSX II LT findet man zudem einen weiteren USB-C Port, dieser dient zur Verbindung der beiden Lautsprecher-Systeme, also zwischen dem Primary und dem Secondary Speaker. Das passende Kabel ist natürlich Teil des Lieferumfangs und weist eine durchaus praxisgerechte Länge von drei Metern auf. Erwähnt sei, dass KEF als Alternative aber auch ein optionales Inter-Lautsprecher-Kabel mit einer Länge von acht Meter anbietet. Audio-Signale werden hier übrigens natürlich digital übertragen, und zwar mit 24 Bit und 96 kHz.

Unbedingt angeführt werden muss an dieser Stelle noch, dass das Anschluss-Panel des Primary Speakers auch eine Cinch-Buchse für die optionale Einbindung eines Subwoofers bereit hält, um so die Darbietung im untersten Frequenzbereich auf Wunsch noch souveräner zu gestalten.

KEF Uni-Q Chassis der 11. Generation

Wie könnte es anders sein, selbstverständlich kommt auch beim neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker das bestens bekannte KEF Uni-Q Chassis, hier bereits in der 11. Generation zum Einsatz, das als so genanntes Koaxial-Chassis, bei dem der Hochton-Treiber im Zentrum des Tief-Mittenton-Treibers sitzt, dem Ideal einer Punkt-Schallquelle für eine homogene Abstrahlung am nächsten kommen soll.

Dieses Design, so zeigt man sich bei KEF auch bei der neuen KEF LSX II LT überzeugt, weise keinen stark ausgeprägten so genanntem Sweet Spot auf, Zuhörer müssen somit nicht allzu sehr darauf achten, im klassischen Stereo-Dreieck zu sitzen, um eine sehr präzise, unverfälschte Darbietung zu genießen.

Bei diesem Lautsprecher-System setzen die Entwickler beim KEF Uni-Q übrigens auf die Kombination einer 19 mm Aluminium-Kalotte als Hochtöner und einen 115 mm Tief-Mittenton-Treiber, bei dem für die Membran eine Magnesium-Aluminium-Legierung zum Einsatz kommt.

In Verbindung mit einer rückwärts wirkenden Bassreflex-Öffnung soll die KEF LSX II LT einen Frequenzbereich zwischen 54 Hz und 28 kHz abdecken können, wobei die Frequenzweiche hier elektronisch über einen DSP abgebildet wird.

KEF Music Integrity Engine

Einmal mehr vertrauen die Entwickler auch hier auf eine besonders ausgeteilte Signalverarbeitung, und zwar in Form der so genannten KEF Music Integrity Engine. Dahinter verbirgt sich letztlich eine DSP-basierte Signalverarbeitung, die anhand für die eingesetzten Chassis, die Größe der Aktiv-Lautsprecher-Systeme und die verbauten Verstärker-Module maßgeschneiderte Algorithmen bereit hält. Damit lasse sich eine Performance mit perfektem Timing, mehr Klarheit und ein straffer, präziser Klang erzielen, so das Versprechen des Herstellers.

Dazu gehört auch, dass der Anwender ins Klanggeschehen eingreifen kann, und zwar etwa über den so genannten Room EQ DSP, mittels dessen die Darbietung sowohl auf den Raum, aber eben auch ganz einfach auf den individuellen Geschmack des Anwenders abgestimmt werden kann. Der Anwender wird hierbei durch die verfügbaren Einstellungen geführt, selbst auf die schon hingewiesene Möglichkeit der Einbindung eines Subwoofers wird mit entsprechenden Einstelloptionen eingegangen.

Verstärker in Class D

Man setzt bei diesen Aktiv-Lautsprecher-Systemen natürlich auf die besonders leistungsstarken Verstärker-Module in Class D, sodass man auf eine Systemleistung von 200 Watt kommt, aufgeteilt auf zweimal 70 Watt für die Tief-Mitten-Ton-Treiber und jeweils 30 Watt für die Hochtöner. Gemessen daran, dass wir es hier mit einem Desktop Audio System zu tun haben, eine durchaus beachtliche Leistung.

Aus der Praxis

Zunächst sei gesagt, dass die Inbetriebnahme derart einfach und schnell erledigt ist, dies ist, nicht zuletzt im Zusammenspiel mit der App, geradezu vorbildlich gelöst und sei vor allem deswegen derart hervor gehoben, da man in diesem Fall mit dem Auspacken, Aufstellen, dem Anschluss etwaiger Quellen und dem Einrichten der KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker ja im Prinzip ein gesamtes HiFi-System in Betrieb genommen hat. Wenn man also bedenkt, dass das in nicht einmal fünf Minuten erledigt ist…

Nicht vergessen zu erwähnen sei an dieser Stelle, dass KEF für dieses aktive Lautsprecher-System nicht nur das schon erwähnte längere Inter-Lautsprecher-Kabel als optionales Zubehör anbietet, sondern auch weitere praktische Lösungen zur bestmöglichen Integration in den Wohnraum.

So findet man an der Unterseite der Speaker eine Gewindebuchse, über die man diese wahlweise auf einem Tisch- oder frei stehenden Standfuss montieren kann. Die entsprechenden Lösungen heissen KEF P1 Tisch-Standfuss, sowie KEF S1 Standfuss.

Für unseren Test haben wir die KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker in zwei Szenarien getestet, die aus unserer Sicht geradezu als typisch für derartige Lösungen anzusehen sind, und zwar einerseits auf unserem Schreibtisch, zudem aber auch als kompaktes, dennoch flexibles Audio-System rund ums TV-Gerät im Schlafzimmer, also als Ersatz für eine Soundbar.

Gerade bei dieser Anwendung empfanden wir es als überaus praktisch, dass dem KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker von KEF eine passende Infrarot-Fernbedienung mit auf den Weg gegeben wird, man ist somit nicht allein auf die App für die Steuerung angewiesen.

Und was sollen wir lang drum rum reden, ebenso wie schon die KEF LSX II konnte uns auch die neue KEF LSX II LT von Anbeginn an vollends überzeugen, die Überraschung, wie feinsinnig und durchaus leistungsstark dieses sehr kompakte Lautsprecher-System letztlich aufspielen kann, ist in diesem Fall wohl noch größer, da die KEF LSX II LT ja doch nochmals erheblich günstiger ist, als ihre Schwester ohne „LT“ im Namen.

Wo hat man den Rotstift angesetzt?

Wo also ist der Haken? An welcher Stelle hat KEF hier wirklich gespart? Eins ist klar, man hat hier tatsächlich nicht an der falschen Stelle den Rotstift angesetzt, also weder die Funktionalität noch die Ausstattung den Klang betreffend.

Es sind letztlich genau drei Dinge, die uns aufgefallen sind: da wäre zunächst das doch klar deutlich kostensparender produzierte Gehäuse, das sich hier in mattem Kunststoff präsentiert. Man verzichtet hier also auf diverse Design-Akzente, die das bislang allein verfügbare Modell KEF LSX II bietet.

Zudem, und das ist die markanteste technische „Einschränkung“, setzt man hier allein auf Kabel für die Verbindung zwischen den Speakern, was aber wohl in der Praxis nun auch nicht der große Nachteil sein dürfte.

Und der dritte Punkt ist, dass hier kein analoger Eingang bereit steht, das könnte für den ein oder anderen Anwender entscheidend sein, etwa, wenn er einen Schallplatten-Spieler einbinden will.

Der Vollständigkeit wegen muss man zudem anführen, dass die KEF LSX II LT im Gegensatz zur KEF LSX II Signale kodiert im verlustbehaftetem MQA nicht unterstützt und noch nicht als Roon-ready ausgewiesen wird. Letztgenanntes könnte sich noch ändern…

Bleibt also unterm Strich, dass man hier feinste Technologie, ein sehr ansprechendes, zeitlos elegantes Design, Flexibilität in der Anwendung, und nicht zuletzt ein Lautsprecher-System mit sehr ansprechendem Klang erhält, all das spricht wohl ganz klar für den neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker.

Preise und Verfügbarkeit

Der KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker kann ab sofort bestellt werden, wie KEF mitteilt, und zwar, wie beschrieben, in den Ausführungen Graphite Grey, Stone White sowie Sage Green. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 999,- ausgewiesen.

Wir meinen…

Mit dem neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker bietet der renommierte englische Lautsprecher-Spezialist KEF eine überaus spannende Desktop Audio Lösung zum äußerst attraktiven Preis an. Bedenkt man, dass man es hier mit einer „Light-Version“ des famosen KEF LSX II zu tun hat, bei dem man letztlich nur wenige Abstriche machen muss, die zudem für die meisten Kunden nicht wirklich relevant sind, kann man hier rein gar nichts falsch machen. Der KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker erhält damit eine klare Empfehlung für ein feines Audio-System auf dem Schreibtisch, als ein ebenso feines Audio-System etwa im Schlafzimmer, Arbeitszimmer oder Kinderzimmer. Dem Anspruch, High-fidelity Sound für alle bieten zu wollen, wird KEF hier zweifelsfrei gerecht. KEF macht Anwendern hier somit ein Angebot, das man nicht ablehnen sollte…

PRODUKTKEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker
Preis€ 999,-
MarkeKEF
HerstellerKEF
VertriebGP Acoustics GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

sempre audio Award Exzellent

Es ist zu begrüssen, dass KEF mit dem neuen KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker der KEF LSX II eine spannende Alternative zur Seite stellt, bei der der Anwender die Qualität betreffend keinerlei Abstriche machen muss, diese Lösung aber zu einem überaus attraktiven Preis erhält. High-fidelity Sound für alle, dieses Versprechen von KEF wird hier zweifelsfrei eingelöst.


Positiv

  • elegantes Design
  • flexibel einsetzbar
  • HDMI ARC
  • gemessen an der Größe leistungsstark
  • intuitives Bedienkonzept
  • praktisches Zubehör wie Standfüsse verfügbar
  • hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Negativ

  • kein Nachteil ersichtlich

Testumgebung

  • Apple MacBook Pro
  • Apple iPhone 14 Pro
  • Sony 65 Zoll OLED TV

WERTUNG

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

EXZELLENT

High-fidelity Sound für alle, dies bietet der neue KEF LSX II LT WiFi HiFi Speaker zweifelsfrei, denn zum überaus attraktiven Preis erhält man hier ein bestens ausgestattetes, intuitiv zu bedienendes und allen voran gut klingendes, flexibles Desktop Audio System.

User Rating: 4.3 ( 3 votes)

Über
KEF
Quelle
GP Acoustics GmbH
Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"