KopfhörerTests
Trend

Klipsch T5 II True Wireless im Test

In-ear Kopfhörer frei von Kabel, resistent gegenüber Schmutz und Wasser, dennoch überaus elegant und natürlich mit besonders hohem Tragekomfort, so sollen sich die Klipsch T5 II True Wireless präsentieren. Und wenn es um den Klang geht, dann verspricht man nicht weniger als den legendären Klipsch Sound…

In aller Kürze
  • Elegant, sehr kompakt und leicht
  • Sechs Ohrpass-Stücke enthalten
  • Hoher Tragekomfort
  • Robust gegenüber Staub und Wasser
  • Lange Akku-Laufzeit
  • Hervorragender Klang
  • Einzigartiges Charging Case

Auch wenn das US-amerikanische Unternehmen Klipsch vielfach nach wie vor als Lautsprecher-Spezialist wahrgenommen wird, geht das Produktsortiment weit über dieses Kerngeschäft hinaus. Wobei, in einigen Bereichen muss man gar sagen, dass diese längst ebenfalls zum Kerngeschäft zählen, dies gilt etwa für das Segment der Kopfhörer, dem sich Klipsch bereits seit langem mit überaus großem Engagement widmet.

In diesem Zusammenhang muss man gar anfügen, dass sich Klipsch über die Jahre hinweg auch im Bereich Kopfhörer zu einem Hersteller entwickelte, der durchaus Trends setzen kann und so manch herausragende Technologie entwickelte. Speziell im Segment In-ear Kopfhörer gab es da so manch Produkt aus dem Hause Klipsch, das ganz klar Standards setzte.

Dass Klipsch natürlich in den letzten Jahren kräftig bei Bluetooth Kopfhörern mitmischt, ist somit keineswegs überraschend, ebenso wenig, dass das Unternehmen gekonnt mit seinem herausragenden Ruf als einer der führenden Lautsprecher-Produzenten wirbt und verspricht, den als legendär geltenden Klipsch Sound auch im Bereich Kopfhörer bieten zu können.

Ja, Klipsch hat es gekonnt zu nutzen gewusst, dass allen voran im Bereich Kopfhörer nicht allein nüchterne technische Zahlen relevant sind, sondern vielmehr ein tunlichst einzigartiges Image von sehr, sehr hoher Bedeutung für den Erfolg ist.

Klipsch T5 II Series

Produkte aus dem Hause Klipsch werden etwa seit geraumer Zeit unter den Schlagworten „True comfort, true peformance, true independence, true you“ vermarktet. Dies gilt speziell für die so genannte Klipsch T5 Series, die seit Beginn 2019 auf dem Markt ist und nunmehr in Form der Klipsch T5 II Series das aktuelle Line-up im Bereich In-ear Kopfhörer bei Klipsch darstellt.

Klipsch T5 II True Wireless – Der elegante Allrounder…

Eine zentrale Rolle innerhalb der Klipsch T5 II Series nimmt ganz klar der Klipsch T5 II True Wireless ein. Dieser fungiert als universelle Lösung für den täglichen Einsatz, wobei die Entwickler hierbei auf eine besonders elegante Anmutung höchsten Wert legten. In jeder Hinsicht hat man hier das Gefühl, ein echtes Premium-Produkt in Händen zu halten, das sich zudem mit einem überaus ansprechendes Design präsentiert.

Man zielt hiermit also ganz klar auf eine Kundenschicht ab, die Eleganz und Wertigkeit zu schätzen weiss, auch oder gerade bei Lösungen, die man alltäglich im Einsatz hat, auf dem Weg zur Arbeit, auf Reisen, kurzum, als ständige Begleiter für die musikalisch untermalte Entspannung wann immer und wo immer dies möglich ist.

Der erste Kontakt…

Man mag dies als wenig relevant abtun, genau das Gegenteil ist aber richtig: schon der allererste Kontakt ist nicht zuletzt bei Lösungen wie etwa einem Kopfhörer immens wichtig. Will man als Hersteller ein Produkt im Premium-Segment platzieren, dann muss nicht nur beim Produkt selbst alles passen, man sollte sich auch Gedanken über dessen Präsentation, sprich die Verpackung machen.

Und das hat man bei Klipsch sichtlich getan, denn der Klipsch T5 II True Wireless kommt in einer ansprechenden Schachtel, die, nachdem man den Schuber öffnet und einen weiteren Deckel aufklappt, die Kopfhörer adrett präsentiert werden. Das gesamte Zubehör ist in einer eigenen kleinen Schachtel verstaut. Man muss also nicht irgendwie herum fummeln, um das Produkt der Begierde erstmals in Händen zu halten.

Was findet sich in der Packung?

Neben den eigentlichen Kopfhörern findet man bei den Klipsch T5 II True Wireless durchaus reichlich „Beigaben“ in der Packung. Da wäre allen voran eine Transport-Box, auf die wir gleich detaillierter eingehen werden, zudem eine Vielzahl an unterschiedlichen Ohrpass-Stücken, die wir ebenfalls noch genauer behandeln werden, ein USB-Ladekabel mit USB C, plus ein Adapter von USB C auf USB A, sodass man problemlos verschiedenste Netzteile einsetzen kann.

Übrigens, ein separates Netzteil ist im Lieferumfang der Klipsch T5 II True Wireless nicht enthalten, aber das erwartet heutzutage ohnehin niemand mehr. Jeder Anwender hat wohl ohnehin zig dieser Netzteile bereits herum liegen…

True Wireless…

Als True Wireless bezeichnet man Kopfhörer, die gänzlich auf Kabel verzichten. Beim Klipsch T5 II True Wireless handelt es sich somit um In-ear Kopfhörer, bei denen Bluetooth zum Einsatz kommt, um die Verbindung mit dem Quellgerät herzustellen. Die Entwickler setzen hierbei auf ein Bluetooth Modul aus dem Hause Qualcomm, damit dem ausgewiesenen Experten in diesem Bereich.

Es handelt sich konkret um Bluetooth 5.0 wobei die Profile A2DP 1.3, ACRCP 1.6, HSP 1.2 und HFP 1.7 unterstützt werden. Bei den A2DP Codeces führt das Unternehmen das verlustbehaftet arbeitende SBC sowie das deutlich überlegenere AAC und letztlich das verlustfrei zu Werke gehende aptX an. Die Signalübertragung erfolgt damit sowohl bei Apple iOS als auch Google Android bzw. portablen Hi-res Audio-Player zumindest in annähernd bzw. tatsächlicher „CD-Qualität“, Hi-res Audio hingegen ist in Ermangelung der Unterstützung für etwa aptX HD oder LDAC nicht verfügbar.

Ein ganz wesentlicher Punkt ist übrigens, dass die Klipsch T5 II True Wireless über speziell konzipierte Antennen für eine stets optimale Signalübertragung verfügen. Der Hersteller spricht von einer Signal-boost external Antenna.

True comfort…

So mancher Anwender lehnt In-ear Kopfhörer ab, da diese als unangenehm empfunden werden. Die Entwickler von Klipsch tun ihr Möglichstes, um dem entgegen zu wirken, allen voran durch ein ganz besonders kompakte Form der Klipsch T5 II True Wireless. Tatsächlich sind diese In-ear Kopfhörer geradezu winzig, bedenkt man, dass hier die komplette Elektronik und die Akkus integriert sind.

Schon das Gehäuse ist hier so konzipiert, dass es komfortabel in der Ohrmuschel sitzt. Viel entscheidender aber ist, dass der Bereich, der tatsächlich in den Gehörgang eingeführt wird, streng nach ergonomischen Vorgaben ausgelegt ist, das so genannte Nozzle ist also sehr schlank.

Zudem liegen dem Klipsch T5 II True Wireless sechs Paar Ohrpass-Stücke in unterschiedlichen Größen bei. Diese weisen eine ovale Formgebung auf, was ebenfalls dazu beitragen soll, dass diese einen komfortablen, dennoch stets sicheren Halt garantieren. Praktischerweise sind diese mit Farbringen versehen, sodass man bei der Montage stets das korrekte Paar heraus pickt.

Übrigens, die Auswahl der richtigen Ohrpass-Stücke ist nicht nur für den Tragekomfort relevant, erst der richtige Sitz im Ohr garantiert bei In-ear Kopfhörern besten Klang. Ein schlechter Sitz liefert zumeist ein zu wenig an Bässen, außerdem mangelt es dann an der Dynamik, da der Schall tatsächlich ins Leere anstatt ins Ohr. Auch eine möglichst optimale Abschirmung von Umgebungsgeräuschen wird dadurch, selbst ohne aktive Geräuschunterdrückung, erzielt. Immerhin, -22 dB soll die Dämpfung der Aussengeräusche hier betragen.

Zum optimalen Komfort gehört damit auch, dass die Klipsch T5 II True Wireless über einen so genannten Transparency Mode verfügen. Auf Knopfdruck wird damit nicht nur die Musikwiedergabe pausiert, es werden zudem auch die hier integrierten Mikrofone eingeschalten, um Umgebungsgeräusche ans Ohr durchzuleiten. Vier Stück an der Zahl sind es, wobei man auf spezielle Beamforming Microphones mit cVc zur optimalen Unterdrückung von Störgeräuschen setzt.

Diese dienen natürlich auch dazu, um Telefonate mit bester Sprachqualität zu führen, die Klipsch T5 II True Wireless also als Freisprech-Einrichtung zu nutzen. Ebenso kann man damit direkt auf den Sprachassistenten des Smartphones zugreifen, sei es nun Apple Siri oder Google Assistant.

Klipsch T5 II True Wireless im Test
Klipsch T5 II True Wireless im Test

True Performance…

Kommen wir nun zum wohl wesentlichsten Kriterium, dem optimalen Klang. Klipsch setzt bei den Klipsch T5 II True Wireless einmal mehr auf ein besonderes Konzept, und zwar einen so genannten High Clarity Dynamic Moving Coil Micro Speaker, dessen Membran einen Durchmesser von 5 mm und einer Dicke von lediglich 3 μm aufweist. Der Hersteller spricht daher von einem High-resolution Diaphragm. Dieses Prinzip erinnert nicht nur auf Grund des Namens an jenes, das bei einem MC Tonabnehmer-System bei Schallplatten-Spielern zum Einsatz kommt, es funktioniert auch tatsächlich ähnlich, besser gesagt, genau umgekehrt.

Hier ist es nicht eine Nadel, die durch mechanische Schwingungen Spannung liefert, hier wird die Membran durch anliegende Spannung in Bewegung gesetzt. Dieser Antrieb ist derart ausgeklügelt, dass bei geringsten Abmessungen eine sehr dynamische, detailreiche Wiedergabe erzielt wird. Die Limitierung des Klipsch T5 II True Wireless stellt tatsächlich nicht der Treiber selbst, sondern die Signalübertragung mittels Bluetooth dar. Laut Datenblatt beträgt der Frequenzbereich dennoch 10 Hz bis 19 kHz.

True independence…

Zur optimalen Performance gehört auch, dass der Klipsch T5 II True Wireless über eine lange Akku-Laufzeit verfügt. Jedes Earpiece enthält einen 50 mAh Akku und soll damit eine Spieldauer von bis zu acht Stunden bieten.

Ebenfalls ganz wesentlich bei In-ear Kopfhörern für den alltäglichen Einsatz ist, dass man sich hierbei keinerlei Gedanken darüber machen muss, wie das Wetter gerade ist und wo man diese einsetzt.

So sind die Klipsch T5 II True Wireless resistent gegenüber Staub und werden als wasserdicht ausgelobt, aus rein technischer Sicht sind sie nach IP67 zertifiziert.

Zu völliger Unabhängigkeit gehört auch, dass man die Klipsch T5 II True Wireless natürlich jederzeit aufladen kann, zumindest um so über ein, zwei Tage fernab der Steckdose zu kommen. Dafür ist die bereits erwähnte Transport-Box zuständig, die Teil des Lieferumfangs ist.

Allerdings darf man diese nicht als schlichte Transport-Box bezeichnen, denn die Entwickler von Klipsch haben sich hierbei tatsächlich etwas ganz Außergewöhnliches einfallen lassen.

Die Transport-Box der Klipsch T5 II True Wireless wurde in Zusammenarbeit mit Zippo entwickelt, also jenem legendären Feuerzeug-Hersteller, dessen Produkte man sofort anhand deren Design, Handhabung, und ja, auch Klang erkennt.

Für uns ist dies nur ein weiteres Detail anhand dessen man erkennt, dass Klipsch wirklich alles daran setzt, seine Kopfhörer im Premium Lifestyle-Segment zu positionieren.

Ganz praktisch und nüchtern betrachtet liefert der 360 mAh Akku des Charging Cases weitere 24 Stunden Spieldauer und ist zudem ein wirklich sehr robuster, zudem aber allen voran sehr kompakter Schutz der In-ear Kopfhörer. Dass man die In-ears hier sehr einfach in das Case stecken kann, ohne lange über die richtige Positionierung nachdenken zu müssen, ist ein weiterer Pluspunkt, ebenso die drei LEDs zur Anzeige des Ladezustands.

Status LEDs gibt es übrigens natürlich auch direkt auf den In-ears, allerdings nur in Form einer je nach Betriebszustand und Ladestand in unterschiedlicher Farbe erstrahlenden LED. Einfach, aber zweckmässig.

Klipsch T5 II True Wireless im Test
Klipsch T5 II True Wireless im Test

Eine App darf nicht fehlen

Natürlich gibt es auch für die Bluetooth Kopfhörer aus dem Hause Klipsch eine passende App, und zwar die Klipsch Connect App für Apple iOS und Google Android. Diese dient nicht zuletzt dazu, etwaige Firmware-Updates vornehmen zu können. 

Hinzu kommen verschiedene Möglichkeiten den Klang anzupassen, etwa durch eine Equalizer mit verschiedenen Presets, der erwähnte Transparency Mode lässt sich damit einrichten, und man erhält eine weitere Option, den Ladestand der Kopfhörer zu sehen.

Aus der Praxis

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich im Jahr 2007 erstmals In-ear Kopfhörer aus dem Hause Klipsch im Ohr hatte. Klipsch konnte damals mit Fug und Recht behaupten, den Markt der In-ear Kopfhörer revolutioniert zu haben, denn an die Klipsch Image X10 reichte nichts auch nur annähernd heran, was zu dieser Zeit am Markt zu finden war. Zugegeben, in den Jahren seit her hat sich der Markt drastisch gewandelt und es finden sich Hunderte herausragende Lösungen von verschiedensten Herstellern in den unterschiedlichsten Preisklassen sowie für diversen Anwendungsszenarios.

Dennoch, schon das Auspacken der Klipsch T5 II True Wireless vermittelte genau dieses Gefühl, wirklich feine Lösungen erworben zu haben, insbesondere wenn man erstmals dieses Transport-Case in Händen hält. Ein guter Einstieg!

Auch die Auswahl und die Montage der optimalen Ohrpass-Stücke machte Spass, ohne frickeliges Aufsetzen, es macht einfach „klick“, und die Teile sind montiert und können ins Ohr gesteckt werden. Nach wenigen Augenblicken spürt man sie kaum noch, derart perfekt sitzen sie.

Die Verbindung zum Smartphone klappte auf Anhieb, eine kurze Suche nach den neuen Devices, ein Fingertip auf Koppeln, und schon konnte Musik erklingen. Die passende App habe ich, offen gesagt, erst Tage später installiert, diese ist also weder für die Einrichtung noch für den alltäglichen Betrieb erforderlich, nur um etwaige weitergehende Einstellungen vorzunehmen.

Klipsch T5 II True Wireless im TestKlipsch T5 II True Wireless im Test

Die Bedienung im Alltag ist simpel, man trifft die Taster auf der Aussenseite der In-ears „blind“, allein die verschiedenen Kommandos muss man sich merken, denn die verschiedenen Optionen sind auf den linken und rechten Stöpsel aufgeteilt. Lautstärke erhöhen etwa ist links, verringern rechts, ebenso verhält es sich mit der Wiedergabesteuerung, dem Annehmen und beenden von Telefonaten und allen weiteren Möglichkeiten, die hier geboten werden. Nutzt man dies öfter, hat man zumindest die wesentlichsten Kommandos aber wohl bald intuitiv parat.

Ein großes Lob verdient ganz klar die Transport-Box, nicht nur, dass diese wirklich einzigartig konzipiert ist, man kann die In-ears hier wirklich simpel herausnehmen und vor allem auch wieder verstauen. Die Transport-Box selbst ist dabei derart kompakt, dass man sie mühelos im Hosensack verstauen kann. Einig ein „kabelloses“ Laden wäre noch fein gewesen…

Die Akku-Laufzeit in der Praxis entspricht übrigens weitestgehend den Angaben des Herstellers, wobei dies allerdings davon abhängt, wie laut man hört bzw. wie lange man am Stück hört oder aber öfter in kürzeren Intervallen.

Und der Klang?

Auch den Klang betreffend fühlte ich mich sofort an meine geliebten Klipsch Image X10 erinnert, die, dies sei am Rande erwähnt, nach wie vor immer wieder gerne zum Einsatz kommen.

Wenn Klipsch vom „legendary Klipsch Sound“ spricht, so meint man damit ein Klangbild, das aus meiner bescheidenen Einschätzung einfach passt, und zwar unabhängig von Musik-Genre. Ganz klar muss man sagen, dass die Klipsch T5 II True Wireless nichts für Bass-Fetischisten sind, das ist nicht der Stil der US-Amerikaner. Prägnanten, akzentuierten Bass gibt es dann, wenn es die Aufnahme hergibt, und zwar auf den Punkt gebracht, und im wahrsten Sinne des Wortes im Einklang mit klaren Mitten und detaillierten, ja gar glasklaren Höhen. Die Klipsch T5 II True Wireless liefern somit ein stimmiges, harmonisches Klangbild, das entspannten Musikgenuss über Stunden hinweg garantiert.

Auf den Punkt gebracht

Bei den Klipsch T5 II True Wireless stimmt wirklich alles. Das US-amerikanische Unternehmen Klipsch darf sich mit Fug und Recht rühmen, hiermit Lösungen anbieten zu können, die im Bereich kabelloser In-ear Kopfhörer den legendären Klipsch Sound vermitteln.

Die In-ears zeichnen sich zudem durch einen wirklich tadellosen Tragekomfort, eine simple Bedienung, und nicht zuletzt eine sehr robuste Ausführung für den unbeschwerten Einsatz im Alltag aus. Dass man hier auch auf so Details wie ein herausragendes Transport-Case achtet, das ebenso wie die Kopfhörer selbst Stil und Eleganz vermittelt, zeichnet die Klipsch T5 II True Wireless als würdige Lösung im Premium Segment zum überaus attraktiven Preis aus.

Hersteller:Klipsch
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:€ 199,-

sempre audio Award HERAUSRAGEND

Legendären Klipsch Sound in elegantester, sehr kompakter Form liefern die Klipsch T5 II True Wireless, wobei selbst stundenlanger entspannter Musikgenuss durch hohen Tragekomfort garantiert ist. Ob am Weg zur Arbeit, im Grünen, am Strand, auch das spielt durch robuste Bauweise keine Rolle und auch der Akku lässt den Anwender dabei nicht im Stich. Zur Not sorgt das schicke Charging-Case für zweimal zusätzliches Aufladen fernab der Steckdose.


Positiv

  • geradezu winzig in den Abmessungen und sehr leicht
  • elegantes, modernes Erscheinungsbild
  • sechs Ohrpass-Stücke mit ovaler Form
  • robust
  • hervorragender Klang
  • einzigartiges Transport-Case

Negativ

  • kein induktives Laden
  • kein aptX HD oder LDAC für Hi-res Audio
  • recht viele Tastenkombinationen bei der Steuerung möglich

Testumgebung

  • Apple iPhone 12
  • FiiO M9 High Resolution Lossless Music Player
  • TIDAL HiFi
  • Roon 1.8

Wertung

KLANG
DESIGN
BEDIENUNG
PREIS/LEISTUNG

HERAUSRAGEND

Ein ausgewogenes, detailreiches und dynamisches Klangbild, eine kompakte, ergonomische Formgebung mit elegantem Design, einfachste Handhabung und eine lange Akku-Laufzeit, alles spricht dafür, den Klipsch T5 II True Wireless eine klare Empfehlung auszusprechen.

User Rating: 3.95 ( 23 votes)

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"