HiFi LuxuryHiFiHiFi ElektronikNewsVerstärker

McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier - Pure Kraft mit 2.000 Watt

Als wahres Kraftwerk mit 2.000 Watt soll sich der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier erweisen, der seine Premiere nunmehr anlässlich des 75. Geburtstags der US-amerikanischen High-end HiFi-Schmiede McIntosh Laboratory Inc. feierte und teils als 75th Anniversary Edition angeboten wird.

In aller Kürze
  • Leistung pur, das verspricht McIntosh Laboratory Inc. mit dem neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier.

McIntosh Laboratory Inc. spricht von nicht weniger als der ultimativen Leistung, die ein Verstärker-System liefern könne, wenn es den neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier beschreibt, den man dieser Tage anlässlich der Feierlichkeiten zum 75. Geburtstag des Unternehmens präsentiert. Passend dazu wird es diese Lösung auch in einer 75th Anniversary Edition geben, wie McIntosh Laboratory Inc. festhält, und zwar immerhin 75 Stück pro Land.

Doch egal ob nun als spezielle Anniversary Edition oder als Serienmodell, Fakt ist, mit dem neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier steht ein in vielerlei Hinsicht außergewöhnliches Verstärker-System bereit, die Leistung von beachtlichen 2.000 Watt ist da nur eines der herausragenden Merkmale.

Aufgebaut aus drei Modulen – Tri-Chassis Design

Das wohl offensichtlichste besondere Konstruktionsmerkmal des neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier ist, dass er aus gleich drei Einheiten, drei Modulen, wie es der Hersteller selbst beschreibt, besteht.

So stehen dem so genannten Output Module gleich zwei Power Modules zur Seite, wobei jedes dieser Power Modules für 1.000 Watt Leistung verantwortlich zeichnet. Man darf hier aber nicht den Fehler begehen zu meinen, 1.000 Watt stehen hier für den linken und weitere 1.000 Watt für den rechten Kanal bereit, tatsächlich handelt es sich beim neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier, wie der Name schon klar ausdrückt, um einen so genannten Mono-Block.

Separate Verstärker-Module mit Quad Balanced Design

Die Signalverarbeitung beim neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier erfolgt durchwegs symmetrisch, dies beginnt beim Output Module des Verstärkers, dem so genannten Ausgangsmodul also, das das symmetrische Signal – plus und minus – etwa von einer Vorstufe übernimmt.

Hier wird nunmehr die Signalführung des Verstärkers aufgetrennt, ein gleichphasiges Signal wird an eines der beiden Power Modules, also Leistungsmodule gesendet und verstärkt. Gleichzeitig wird ein phasenverschobenes Signal an das andere Leistungsmodul gesendet und verstärkt.

Beide verstärkten Signale verlassen die Leistungsmodule und treten wieder in das Ausgangsmodul ein, wo sie die entgegengesetzten Enden eines McIntosh Autoformer ansteuern. Dadurch werden die beiden Audiosignale wieder zu einem einzigen zusammengeführt, wobei die Leistung summiert wird und jegliches Rauschen reduziert oder vollständig ausgelöscht werden soll. McIntosh Laboratory Inc. spricht hierbei von einer geradezu raffinierten Technik die für ein verzerrungsarmes Audiosignal Sorge trägt, das wiederum zu einem absolut unverfälschten Klang mit enormer Leistung führt.

Warum zwei Leistungsmodule?

Abgesehen von den eben ausgeführten Details zur speziellen Signalverarbeitung gibt McIntosh Laboratory Inc. aber auch ganz praktische Gründe dafür an, dass man hier auf gleich zwei Leistungsmodule setzte. Da wäre zunächst der Umstand, dass eine derartige Leistung über eine herkömmliche Verstärker-Stufe gar nicht zu realisieren wäre, die normale Stromversorgung wäre schlichtweg überfordert.

Zudem, und das ist auch nicht gerade von der Hand zu weisen, wäre ein Modul bei dem hier genutzten komplexen Aufbau schlichtweg zu schwer um noch irgendwie vernünftig zu handhaben zu sein. Jedes Modul wiege schon jetzt zumindest 54 kg.

2.000 Watt an 2, 4 und 8 Ohm

Wir haben es ja schon erwähnt, der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier liefert beachtliche 2.000 Watt, und zwar Dank McIntosh Autoformer sowohl an Lautsprecher-Systemen mit 2, 4 und 8 Ohm.

Schon einmal spielte McIntsoh Laboratory Inc. in einer derartigen Leistungsklasse, und zwar mit dem McIntosh MC2KW, der im Jahr 2005 vorgestellt wurde. Der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier soll sich nunmehr allen voran durch acht größere Filterrkondensatoren auszeichnen, die für die nochmals verbesserte Darbietung speziell im tiefen Frequenzbereich durch eine noch größere Leistungsreserve sorgen. Diese sind dekorativ hinter einer Glasscheibe an der Front der Power Modules angebracht. Jedes der beiden Module enthält jeweils vier dieser Kondensatoren.

Natürlich verfügt der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier über alle bekannten Technologien der US-amerikanischen High-end HiFi-Schmiede, neben dem bereits genannten McIntosh Autoformer setzt man also auch auf McIntosh Power Guard, McIntosh Sentry Monitor und die mächtigen Kühlelemente sind als so genannte McIntosh Monogrammed Heatsinks ausgeführt und bei den Anschlüssen vertraut man auf McIntosh Solid Cinch Speaker Binding Posts.

Apropos, selbstverständlich ist der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier für Bi-Wiring oder gar Tri-Wiring ausgelegt.

Preise und Verfügbarkeit

Derzeit liegt uns leider noch keine Information darüber vor, wann und zu welchem Preis der neue McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier auch hierzulande zur Verfügung stehen wird. Fest steht allerdings, dass McIntosh Laboratory Inc. selbst US$ 50.000,- für diese Lösung aufruft.

Wir meinen…

Man muss den neuen McIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier nicht unbedingt als 75th Anniversary Edition erwerben, um etwas wirklich Außergewöhnliches zu erwerben, handelt es sich doch um einen Leistungsverstärker, der als so genannter Quad Balanced Monoblock ausgelegt und mit einem Tri-Chassis Design aufgebaut ist. Enorme Leistung bei gleichzeitig absolut sauberer Signalverarbeitung soll damit erzielt werden, wie McIntosh Laboratory Inc. verspricht.

PRODUKTMcIntosh MC2.1KW Monoblock Power Amplifier
PreisUS$ 50.000,-
MarkeMcIntosh
HerstellerMcIntosh Laboratory Inc.
VertriebAudio Components GmbH
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
McIntosh Laboratory Inc.
Quelle
McIntosh Laboratory Inc.
Mehr anzeigen

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"