High End 2024 - Alle NEWS direkt von der High End 2024 in München bei sempre-audio.at

Mehr dazu
VerstärkerHiFiHiFi ElektronikHiFi LegendenNews
Trend

Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier - Die Rückkehr einer Legende

Ein Verstärker, der allein in Class A arbeitet, dies zeichnete den Musical Fidelity A1 in den 1980er Jahren aus, einen Verstärker, der wohl zu den legendärsten zählt, den die englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity hervor brachte und den diese nunmehr in Form des Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier wieder auferstehen lässt.

In aller Kürze
  • Es ist wohl einer der legendärsten Verstärker der englischen HiFi-Schmiede Musical Fidelity, die diese nunmehr mit dem Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier wieder auferstehen lässt.

Es war durchaus eine Überraschung, die die englische HiFi-Schmiede Musical Fidelity im Gepäck für München mitbrachte, denn das man einen der legendärsten Verstärker ein zweites Mal wieder auferstehen lassen werde, damit hat wohl kaum jemand gerechnet. So war den Engländern auf der High End 2023 die volle Aufmerksamkeit gewiss, als man den neuen Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier präsentierte.

Wie das große Vorbild aus dem 1980er Jahren setzt man natürlich auch beim neuen Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier auf das entscheidende Merkmal, das diesen ganz besonders auszeichnete, und zwar eine Verstärkung aufgebaut allein in Class A.

Völlig konträr zur Unternehmensphilosophie von Musical Fidelity

Musical Fidelity ist eigentlich als Unternehmen bekannt, das bei Verstärker-Systemen allein voran auf ein Merkmal setzt, und zwar Leistung. Diese Strategie wurde von Unternehmensgründer Anthony Michelson seit jeher verfolgt und schlägt sich in zahlreichen besonders potenten Verstärker-Systemen im Produktportfolio von Musical Fidelity letztlich bis heute nieder, selbst wenn sich der Michelson längst zurück gezogen hat und das Unternehmen an seinen langjährigen Freund Heinz Lichtenegger verkaufte.

Und es ist Heinz Lichtenegger zu verdanken, dass es nunmehr einen Verstärker aus dem Hause Musical Fidelity geben wird, der dieser besagten Unternehmensphilosophie widerspricht, und zwar der Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier.

Lichtenegger schwärmt geradezu von diesem Verstärker aus den 1980er Jahren, sorgte gar bereits einmal dafür, dass Musical Fidelity diesen in kleiner Serie nochmals auf den Markt brachte, und zwar zu einer Zeit, wo er noch nicht an der Spitze des Unternehmens stand.

Nunmehr, da er die Geschicke des Unternehmens leitet, ist es natürlich eine besondere Herzensangelegenheit, den Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier neu aufleben zu lassen, auch oder gerade weil dieser völlig konträr zu dem steht, was man von Musical Fidelity hinlänglich im Bereich Verstärker-Systeme erwartet.

Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier – Keine 1:1 Kopie aus den 1980er Jahren

Der Musical Fidelity A1 war in den 1980er Jahren vor allem deswegen ein derart herausragender Verstärker, da er, wie schon erwähnt, allein auf Class A setzte, und nicht auf Class A/B wie so viele andere Lösungen dies ja bekanntlich bis heute tun.

Class A gilt hinlänglich als das Optimum wenn es um Verstärker-Technologie geht, da damit eine völlig frei von klangschädigenden Verzerrungen Darbietung erzielt wird, der man eine ganz besondere Wärme, einen herausragenden Detailreichtum und damit einen besonders musikalischen Vortrag nachsagt.

Allein, die Sache hat einen entscheidenden Nachteil, Verstärker in reiner Class A sind nicht gerade dafür bekannt, besonders effektiv zu arbeiten, ganz im Gegenteil. Das führt dazu, dass hier eine immens hohe Abwärme entsteht, der Entwickler durch entsprechende Maßnahmen begegnen müssen.

Da der Musical Fidelity A1 in den 1980er Jahren als besonders schlanke Lösung konzipiert war, war dieser nicht nur durch seinen besonders feinen Klang geschätzt, sondern wurde vielfach scherzhaft als wahre Heizplatte bezeichnet.

Dementsprechend ist der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier keine simple Neuauflage des Verstärkers aus den 1980er Jahren, vielmehr handelt es sich um eine Interpretation, die möglichst nahe am Original sein soll, um dessen Vorzüge zu bieten, ohne allerdings die damit einhergehenden Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

Foto © Musical Fidelity | Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier
Foto © Musical Fidelity | Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier mit Musical Fidelity LS3/5A Nearfield Monitor Loudspeaker

Zweimal 28 Watt in reinem Class A

Der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier liefert eine Leistung von immerhin zweimal 28 Watt an Lautsprecher-Systemen mit einer Impedanz von 8 Ohm und sei in der Lage, stolze 25 Ampere bereit zu stellen. Dafür sorgt eine solide Stromversorgung basierend auf einem Ringkern-Transformator und separate Netzteile für den linken und rechten Kanal.

Dennoch, Lautsprecher-Systeme mit einem hohen Wirkungsgrad sind hier defakto Pflicht, wobei Musical Fidelity mit den neuen Lösungen Musical Fidelity LS3/5A Nearfield Monitor Loudspeaker gleich die passenden Systeme im Angebot haben will, die auch den Stil betreffend geradezu perfekt zum neuen Verstärker-System mit Vintage-Charme passen.

Der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier jedenfalls soll sich in bewährter Art und Weise mit einem kraftvollen, dynamischen, und eben überaus musikalischen Vortrag auszeichnen, so das Versprechen des Herstellers.

Übrigens, um der schon angeführten Problematik der hohen Wärmeentwicklung effektiv begegnen zu können, setzt man allen voran auf ein Gehäuse, dessen Seitenteile und Oberseite allein aus Kühlrippen gefertigt aus Aluminium bestehen, und die wie die Front aus Aluminium in Schwarz eloxiert sind. Damit bringt das schlanke System immerhin 12 kg auf die Waage.

Ausreichend Eingänge – Rein analog

Erfreulich ist, dass man sich nicht dazu hinreissen hat lassen, bei der prinzipiellen Konfiguration irgend eine unnötige „Modernisierung“ vorzunehmen, der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier ist also ein rein analoger Verstärker, der komplett auf digitale Eingänge oder gar integriertes Streaming verzichtet.

Fünf Cinchbuchsen-Pärchen findet man hier vor, ebenso eine Phono-Vorstufe, die gleichermaßen für Laufwerke bestückt mit MM oder MC Tonabnehmer-Systemen geeignet ist. Auch ein Pre Out fehlt nicht.

Die Front präsentiert sich ganz im Stil des Originals mit einem Hauptschalter, einem Drehregler für die Lautstärke, hinter dem sich ein hochwertiges Potentiometer von ALPS befindet, und einem weiteren als Eingangswahlschalter, sowie einem Source Direct Taster.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier soll wohl im Laufe des Sommers 2023 auf den Markt kommen, wie Musical Fidelity im Rahmen der Präsentation in München mitteilte. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit € 1.599,- ausgewiesen.

Wir meinen…

Es ist wohl eine echte Herzensangelegenheit für Heinz Lichtenegger, CEO von Musical Fidelity, mit dem Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier eine wahre Legende der englischen HiFi-Schmiede aus den 1980er Jahren nach einem kurzen Comeback im Jahr 2009 (Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier und Musical Fidelity A1 CD Pro im Test) nunmehr bereits ein zweites Mal wieder auferstehen lassen zu können. Da man sich dazu entschloss, das Konzept zumindest soweit zu adaptieren, dass man zwar meint eine vollständige Kopie des legendären Verstärker-Systems in Class A vor sich zu haben, tatsächlich aber zumindest dahingehend Optimierungen vorgenommen wurden, um allein die Vorzüge zu bieten, ohne die Nachteile in Kauf nehmen zu müssen, wird der neue Musical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier wohl viele, viele Freunde finden.

PRODUKTMusical Fidelity A1 Integrated Class A Amplifier
Preis€ 1.599,-
MarkeMusical Fidelity
HerstellerMusical Fidelity
Vertrieb ÖsterreichAudio Tuning Vertriebs GmbH
Vertrieb DeutschlandReichmann Audio Systeme
Vertrieb SchweizMarlex GmbH – Audiophile Produkte
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at

Über
Musical Fidelity
Quelle
Audio Tuning Vertriebs GmbH

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahrzehnten als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury begründete er zudem eine weitere Plattformen, die für modernen, exquisiten Lebensstil steht.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"