LautsprecherCenter SpeakerHiFiRegal LautsprecherStand Lautsprecher

Piega Coax Gen2 Series – Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211

Als Erweiterung der Piega Coax Series sind die neuen Modelle Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211 zu verstehen, die der Schweizer Lautsprecher-Spezialist Piega SA erstmals als Modelle der Piega Coax Gen2 Series im Rahmen der High End 2022 in München präsentierte.

In aller Kürze
  • Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211, mit diesen vier neuen Lautsprecher-Systemen erweitert Piega SA die Piega Coax Gen2 Series.

Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 sowie Piega Coax Center 211, mit gleich vier neuen Lösungen wartet der Lautsprecher-Spezialist Piega SA zur High End 2022 auf, die die neueste Generation der Piega Coax Gen2 Series und damit eine der wichtigsten Produktlinien der Schweizer erweitern sollen. Die neue Piega Coax 811 übernimmt hierbei als mächtiges Stand-Lautsprecher-System die Aufgabe als neues Flaggschiff der Produktserie, dicht gefolgt von der Piega Coax 611, die ebenfalls als Stand-Lautsprecher-System ausgelegt ist, aber sich etwas schlanker präsentiert. Mit der neuen Piega Coax 411 steht ein Regal-Lautsprecher-System zur Verfügung und mit dem Piega Coax Center 211 wird die Produktlinie – nomen est omen – um einen Center-Speaker erweitert, sodass die gesamte Reihe nunmehr nicht allein für Stereo, sondern ebenso Home Cinema ausgelegt ist.

Klassische Tugenden von Piega SA

Es gibt so einige Merkmale, die alle Lautsprecher-Systeme aus dem Hause Piega SA auszeichnen. Da wäre zunächst wohl der Werkstoff, den das Unternehmen aus Horgen in der Nähe von Zürich zumeist für seine Lautsprecher-Systeme einsetzt, und zwar Aluminium, wobei dieser natürlich auch bei den neuen Modellen Anwendung findet, schließlich erlaubt dieser die besonders schlanke Formgebung, die die Piega Coax Series seit Anbeginn an auszeichnet und somit selbstverständlich auch die Grundlage der zweiten Generation in Form der Piega Coax Gen2 Series bildet.

Speziell bei der Piega Coax Series kommt natürlich ein weiteres Ausstattungsmerkmal hinzu, das geradezu charakteristisch für Piega SA insgesamt ist, aber seinen Ursprung genau bei dieser Produktlinie hatte, und zwar eine ganz spezielle Hoch- und Mittenton-Treiber-Einheit.

Als Piega SA im Jahr 1986 von Kurt Scheuch und Leo Greiner begründet wurde, stand allen voran ein Treiber-Konzept im Fokus, und zwar der so genannte Bändchen-Treiber, wobei dieser zunächst allein als Hochtöner genutzt wurde.

Über die Jahre hinweg verfeinerte Piega SA diese Technologie sodass es gelang, auch den Mittelton-Treiber in dieser zu fertigen, mehr noch, man rückte den Tweeter in den Mittelpunk, und umschloss ihn defakto vom Mittenton-Treiber, setzte also im Wesentlichen auf eine so genannte koaxiale Treiber-Anordnung. Damit war im Wesentlichen die Piega Coax Series begründet.

Diese exklusive Chassis-Technologie eines Mittelhochton-Bändchen-Treibers bestehend aus einem zentral in der Mitte angeordneten Tweeters und einem ihn umgebenden Mitteltöners findet sich natürlich auch in der aktuellen Piega Coax Gen2 Series, allerdings in allerneuster, weiter verbesserter Form.

Piega C112+ und Piega C212+ – Mittelhochton-Bändchen-Treiber in verbesserter neuer Version

Eine weiterentwickelte Version dieses einzigartigen koaxialen Mittelhochtöners steht nun im Mittelpunkt der neuen Modelle Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211.

Seine neu entwickelte massive Frontplatte weist zusätzliche Querverstrebungen sowie einen Mittelsteg auf, was den Einbau eines zusätzlichen Neodym-Magneten oberhalb des Hochtöners ermöglicht, um dessen Wirkungsgrad nochmals zu verbessern. Zudem kommt eine neu entwickelte, speziell beschichtete Folie zum Einsatz, mit der sich ein linearerer Frequenzgang im unteren Übertragungsbereich und damit eine tiefere Anbindung an den Tieftöner realisieren lässt. 

Das Koaxial-Bändchen übernimmt die Wiedergabe laut Herstellerangaben nun bereits ab 450 Hz und deckt innerhalb seines breiteren Frequenzbands auch den sensiblen Bereich der Gesangsstimmen ab, der nun absolut makellos und harmonisch wiedergegeben werden könne, so Piega SA. 

Auch das Innenleben des Koaxial-Treibers wurde in akribischer Handarbeit bis ins Detail optimiert. So sind die Magnetstäbe nun mechanisch entkoppelt, um auch kleinste, durch Mikroresonanzen verursachte Veränderungen im Magnetfeld zu unterbinden. Vom Layout der Folie, der Magnetkonstruktion bis hin zur Bedämpfung der mechanischen Konstruktion blieb laut Piega SA nichts unangetastet und jedes Element sei präzise auf die anderen abgestimmt.

Durch all diese Maßnahmenhabe man ein Mehr an Dynamik, feineren Details und noch eindrucksvollere Räumlichkeit erzielt, sodass man überzeugt ist, mit der Piega Coax Gen2 Series neue Massstäbe zu setzen.

Mehr Raum zum Atmen

Um diesen hohen Qualitätsanspruch auch bei tieferen Frequenzen zu erfüllen, gönnte man den UHQD-Tieftöner in den neuen Modellen mehr Raum zum Atmen, wie es der Hersteller selbst ausdrückt.

Letztlich bedeutet dies, dass die Gehäuse, gefertigt aus einem nahtlosen Aluminium-Strangpress-Profil, etwas großzügiger ausgelegt wurden, das Volumen der Speaker also größer ist als bei den Vorgängern.

Ganz besonders markant tritt dies natürlich beim neuen Flaggschiff der Modellreihe hervor, der Piega Coax 811, denn diese verfügt über das bislang opulenteste im Lautsprecherbau je eingesetzte Profil mit einem Um-fang von nicht weniger als 119 cm. Damit es sich um eine nach wie vor besonders robuste Konstruktion handelt, wählte man eine Wandstärke von 12 mm.

Spannung aufbauen

Ein überaus interessantes Konstruktionsmerkmal stellt das von Piega SA entwickelte Tension Improve Module dar, das der Hersteller auch kurz als TIM bezeichnet, und das die Lautsprechergehäuse mit einem gezielten Druck auf die Innenwände unter eine kontrollierte Spannung versetzt.

Ziel dieser Maßnahme ist es, unerwünschten Gehäusevibrationen wirkungsvoll entgegen zu wirken.

Um die Steifigkeit des Gehäuses nochmals signifikant zu erhöhen, wird das neue, erstmals in der Piega Coax Gen2 Series eingesetzte TIM2-Modul unter Zug gesetzt und formschlüssig mit dem Gehäuse verbunden. Auf diese Weise lassen sich auch minimale Gehäuseschwingungen äusserst effektiv reduzieren und verbleibende Resonanzen durch die bewährten viskoelastischen Dämpfungsfolien vollständig eliminieren.

Elegant im Auftreten

Auch wenn das Volumen der neuen Modelle der Piega Coax Gen2 Series erweitert wurde, so stellen diese Lösungen dennoch besonders schlanke Lautsprecher-Systeme dar, speziell im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktionen in dieser Klasse.

Für die Umsetzung der neuen Lautsprecher-Systeme zeichnet Roger Kessler, Piega Team Head of Research & Development verantwortlich, wobei er dafür mit dem Schweizer Designer Stefan Hürlemann zusammen arbeitete, der die Aufgabe übernahm, Lösungen zu realisieren, die sich harmonisch in jedwedes Wohnumfeld integrieren lassen.

Piega Coax 811 – Das neue Flaggschiff

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Piega Coax 811 um ein Stand-Lautsprecher-System, das für Piega SA durchaus als mächtig bezeichnet werden darf und die Rolle als neues Flaggschiff der Piega Coax Gen2 Series einnimmt.

Einen Meter und 24 cm misst diese Lösung in der Höhe, die Tiefe beträgt 42 und die Breite 29 cm, wobei dieses System damit stolze 63 kg auf die Waage bringt.

Es handelt sich um ein Dreiwege-System, bei dem man zwei 220 mm UHWD-Tieftöner mit zwei 220 mm UHQD-Passivradiatoren sowie dem Piega C212+ Koaxial-Bändchen-Treiber als Kombination von Mittel- und Hochton-Treiber vereint. Damit soll ein Frequenzbereich zwischen 22 Hz und 50 kHz abgebildet werden können, wobei die Impedanz mit 4 Ohm, die Empfindlichkeit mit 92 dB ausgewiesen wird und der Hersteller die empfohlene Verstärker-Leistung mit einem Bereich zwischen 20 und 250 Watt angibt.

Foto © Piega SA | Piega Coax Gen2 Series - Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211
Foto © Piega SA | Piega Coax Gen2 Series – Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211

Piega Coax 611 – Das schlanke Stand-Lautsprecher-System

Doch deutlich schlanker gibt sich die neue Piega Coax 611, wobei es sich auch hierbei um ein Dreiwege-Stand-Lautsprecher-System handelt. Mit Abmessungen von 117 x 21 x 31 cm wiegt es auch „nur“ 45 kg.

Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um den gleichen Aufbau wie beim eben erläuterten Flaggschiff der Produktlinie, allerdings kommen hier zwei 160 mm UHQD-Treiber bzw. ebenfalls 160 mm UHQD-Passiv-Radiatoren in Kombination mit dem Piega C112+ Koaxial-Bändchen-Treiber zum Einsatz.

Damit reicht der Frequenzbereich von 32 Hz bis hin zu 50 kHz, die Empfindlichkeit wird mit 90 dB, die Impedanz mit 4 Ohm, und die für dieses Lautsprecher-System empfohlene Verstärker-Leistung mit 20 bis 250 Watt ausgewiesen.

Piega Coax 411 – Dreiwege-Regal-Lautsprecher-System

Als neues Regal-Lautsprecher-System präsentiert sich die Piega Coax 411, die als Dreiwege-System einen 160 mm UHQD-Treiber und den Piega C112+ Koaxial-Bändchen-Treiber aufweist und damit einen Frequenzbereich zwischen 35 Hz und 50 kHz bei einer Impedanz von 4 Ohm und einer Empfindlichkeit von 90 dB aufweist. Ausgelegt für Verstärker mit einer Leistung zwischen 20 und 200 Watt soll sich diese Lösung als besonders flexibel erweisen, dafür sorgen auch die vergleichsweise kompakten Abmessungen von lediglich 45 x 21 x 31 cm. Damit bringt das Lautsprecher-System aber immerhin 25 kg auf die Waage.

Piega Coax Center 211 – Fürs Home Cinema konzipiert

Wie der Name unschwer erkennen lässt, steht mit dem neuen Piega Coax Center 211 nun ein Center-Speaker in der Piega Coax Gen2 Series bereit, wobei man hierbei natürlich auf die gleichen Ausstattungsmerkmale vertraut, die auch bei den übrigen Systemen der Produktreihe zum Einsatz kommen, um auch bei einer Mehrkanal-Konfiguration in Summe stets ein harmonisches Klangbild zu garantieren.

Die Entwickler setzen daher beim Piega Coax Center 211 auf zwei 160 mm UHQD-Treiber in Kombination mit einem zentral angeordneten Piega C112+ Koaxial-Bändchen Treiber und weisen den Frequenzgang mit 35 Hz bis 50 kHz, die Impedanz mit 4 Ohm und die Empfindlichkeit mit 90 dB aus. Auch dieses Lautsprecher-System sei für Verstärker mit einer Leistung zwischen 20 und 250 Watt ausgelegt.

Der Piega Coax Center 211 misst 21 x 62 x 31 cm und bringt es damit auf 21 kg.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Modelle der Piega Coax Gen2 Series feierten ihre Premiere im Rahmen der High End 2022 in München und sollen nach Angaben des Herstellers alsbald im Fachhandel zu finden sein. Für die Piega Coax 811 muss man € 13.450,-, für die Piega Coax 611 € 7.450,- und für die Piega Coax 411 € 3.950,- veranschlagen. All diese Preise verstehen sich pro Stück, ebenso wie jener für den Piega Coax Center 211, der mit € 4.900,- ausgewiesen wird.

Der Kunde erhält hierbei die Lautsprecher-Systeme in silberner Ausführung, wünscht er hingegen eine Variante in Schwarz oder Weiss, so muss er einen Aufpreis von € 300,- hinzu rechnen.

Wir meinen…

Mit den neuen Modellen Piega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211 erhält die Piega Coax Gen2 Series Zuwachs um gleich vier spannende Lösungen, denn diese erstmals von Piega SA im Rahmen der High End 2022 präsentierten Systeme bringen nicht nur das einen Center-Speaker für die Realisierung von Multichannel im Home Cinema, ein Regal- und ein Stand-Lautsprecher-System mit sich, sondern auch das neue Flaggschiff der gesamten Produktlinie.

PRODUKTPiega Coax 811, Piega Coax 611, Piega Coax 411 und Piega Coax Center 211
PreisPiega Coax 811 € 13.450,- pro Stück
Piega Coax 611 € 7.450,- pro Stück
Piega Coax 411 € 3.950,- pro Stück
Piega Coax Center 211 € 4.900,- pro Stück
Aufpreis für Schwarz und Weiss € 300,-
MarkePiega
HerstellerPiega SA
VertriebPiega SA
Mehr zu diesem Hersteller bei sempre-audio.at
Website | + posts

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.at | Der HiFi Blog - Das HiFi Magazin und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig. Mit HiFi.Luxury,Vinyl Blog und Smart Appliances by sempre-audio.at begründete er zudem weitere Plattformen, die für modernen Lebensstil stehen.

Über
Piega SA
Quelle
Maschlanka Marketing

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"