LautsprecherNews
Trend

Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V

Als Sonus Faber S.p.a. im September 2020 die Sonus Faber Lumina Collection präsentierte, zeigte allein die Nomenklatur, dass da noch Platz für weitere Modelle vorgesehen ist. Nun erweitert man tatsächlich die Einsteiger-Linie, und zwar um die Lösungen Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V.

Es war im September letzten Jahres, da präsentierte Sonus Faber S.p.a. die Sonus Faber Lumina Collection, eine neue Einsteiger-Linie, die sich aus den Modellen Sonus Faber Lumina I, Sonus Faber Lumina III, sowie Sonus Faber Lumina CI zusammen setzte.

Damit war schon von Anbeginn an klar, dass da noch reichlich Spielraum für weitere Lautsprecher-Systeme vorgesehen war, und es erstaunt somit keineswegs, dass die italienische Lautsprecher-Schmiede nunmehr mit zwei Modellen, der Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V, nachlegt.

Sonus Faber Lumina Collection – Familienzuwachs

Bislang präsentierte sich die Sonus Faber Lumina Collection mit einem Regal-Lautsprecher-System, dem Sonus Faber Lumina I, dem Stand-Lautsprecher-System Sonus Faber Lumina III, sowie dem Center-Speaker Sonus Faber Lumina CI.

Damit war die Produktreihe schon zum Start durchaus gut aufgestellt, denn damit war ein Einsatz als klassisches Stereo Lautsprecher-System in kleiner und größerer Form ebenso möglich, wie die Realisierung eines Multichannel-System für Heimkino.

Aber natürlich ist es die Intension von Sonus Faber S.p.a., die Produktreihe noch breiter aufzustellen, damit noch mehr Anwender adressiert werden können.

Ein Regal-Lautsprecher-System, ein Stand-Lautsprecher-System

So habe man die nunmehr neu hinzugefügten Modelle so konzipiert, dass diese stets einen Tick über den bislang verfügbaren Modellen angesiedelt sind. Bei der neuen Sonus Faber Lumina II handelt es sich damit um ein weiteres Regal-Lautsprecher-System, und mit der Sonus Faber Lumina V steht ein weiteres Stand-Lautsprecher-System zur Verfügung.

Lumia – Den Alltag mit Musik erhellen

Die Intension der Entwickler bestand übertragene Sinne darin, den Alltag mit feinster Musik-Darbietung zu erhellen. Dass man dafür in diesem Fall nur ein vergleichsweise überschaubares Budget benötigt, ist erfreulich, schließlich wird die neue Sonus Faber Lumina Collection als neue Einsteiger-Linie beschrieben, bei deren Entwicklung und Fertigung man sich aber dennoch – so Sonus Faber – ganz und gar der langen Tradition im hochwertigen Lautsprecher-Bau verpflichtet fühle.

Dies gilt natürlich auch für die beiden neuen Modelle, die ebenso mit feinen Ausstattungsmerkmalen aufwarten, wie die bislang verfügbaren Systeme.

Tadellose Treiber

Bei den Lautsprecher-Systemen der neuen Sonus Faber Lumina Collection setzt man einmal mehr auf so genannte D.A.D Tweeter, wobei dies für Damped Apex Dome steht, und diese in gleicher Form bei der Sonus Faber Sonnetto Collection zum Einsatz kommen. Ausgestattet mit einem 29 mm Soft Silk Diaphragm mit 29 mm Durchmesser ziert ein Chrom-Ring den Tweeter.

Im Mittenton-Bereich vertraut man auf Treiber, die ebenfalls von der Sonus Faber Sonnetto Collection stammen und auf ein spezielles Gewebe aus Naturfasern setzt.

  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V

Die Tiefton-Treiber wurden eigens für die neue Sonus Faber Lumina Collection entwickelt, so das Unternehmen aus Arcugnano, und zwar von Grund auf, wobei hierbei eine Membran aus beschichtetem Papier zum Einsatz kommt.

Mit einer Ausnahme, und zwar bei der neuen Sonus Faber Lumina V. Die Sonus Faber Lumina V verfügt über zwei ebenfalls brandneue 6,5 Zoll Tieftöner, deren Membran auf der Sandwich-Bauweise basiert. Zwei äußere Schichten aus Zellstoff und anderen Naturfasern sind mit einer dazwischen liegenden Schicht aus Hightech-Syntaktikschaum kombiniert, was laut den Italienern für eine besonders natürliche Klangwiedergabe sorgt.

  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V

Auch die Frequenzweichen, die man bei der neuen Sonus Faber Lumina Collection einsetzt, gibt der Hersteller an, dass man diese von Grund auf neu konzipierte, um eine optimale Anpassung an die Treiber bezüglich Phasen- und Amplitudenverhalten und damit in Summe ein perfektes Timing zu gewährleisten. Selbstverständlich setzt man hier auf feinste Bauteile, ebenso wie beim Anschluss-Terminal, der so ausgelegt ist, dass sowohl Bi-wiring als auch Bi-amping möglich ist.

Ganz und gar Sonus Faber, aber…

Im Vergleich zu anderen Systemen verfolgte man beim Design der neuen Sonus Faber Lumina Collection allerdings den Leitsatz „weniger ist mehr“, so der Hersteller, vertraut somit auf ein geradezu minimalistisches, quadratisches Design, das allen voran die Qualität der eingesetzten Materialien in den Fokus rücken soll.

  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
  • Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V

Drei Ausführungen stehen hier zur Verfügung, und zwar zunächst ein elegantes schwarzes Klavierlack-Finish, darüber hinaus die Varianten Wenge und Walnuss, wobei jedoch bei allen drei Varianten stets nur die Schallwand, nicht aber das eigentliche Chassis in der jeweiligen Ausführung gefertigt ist. Das Gehäuse selbst präsentiert sich stets in schwarzem Leder.

Wie auch die bisher verfügbaren drei Speaker thronen auch die beiden neuen Lösungen Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V übrigens auf einem Sockel, der beim Regal-Lautsprecher leicht nach innen versetzt, und beim Stand-Lautsprecher-System über das Gehäuse herausragt und in diesem Fall natürlich höhenverstellbare Spikes aufweist.

Der Grund dafür ist simpel, besagter Sockel ist nämlich tatsächlich der Bassreflex-Port, der bei allen Modellen zum Einsatz kommt und nach vorne heraus geführt wird.

Sonus Faber Lumina II

Bei der neuen Sonus Faber Lumina II handelt es sich, wie bereits erwähnt, um das zweite Regal-Lautsprecher-System der Sonus Faber Lumina Collection.

Mit Abmessungen von 304 x 180 x 263 mm ist diese doch ein gutes Stück größer ausgefallen als ihre Kleine Schwester Sonus Faber Lumina I, die lediglich 280 x 148 x 213 mm misst.

Aufgebaut ist sie als Zweiwege-Bassreflex-System, wobei man hierbei einen 29 mm Tweeter mit einem 150 mm Tief-Mittenton-Treiber kombiniert.

Damit lasse sich ein Frequenzbereich zwischen 55 Hz und 24 kHz abbilden, wobei die Frequenzweiche bei 1,8 kHz ansetzt. Mit einer Impedanz von 4 Ohm und einem Wirkungsgrad von 86 dB sei dieses Lautsprecher-System für Verstärker mit einer Leistung zwischen 30 und 150 Watt ausgelegt.

Sonus Faber Lumina V

Dabei handelt es sich nunmehr um das neue Flaggschiff der Sonus Faber Lumina Collection, sie setzt sich als Stand-Lautsprecher-System mit Abmessungen von 1.049 x 280 x 372,6 mm schon allein durch ihr Erscheinungsbild an die Spitze. 22,5 kg bringt dieses System übrigens bereits auf die Waage…

Zudem ist dieses Stand-Lautsprecher-System als Dreiwege-Bassreflex-System ausgelegt, das, wie bereits erwähnt, neben dem 29 mm Tweeter, einem 150 mm Mittenton-Treiber, mit gleich zwei 165 mm Cone Drivers mit Sandwich Diaphragm Structure aufwartet.

Auch bei der Frequenzweiche setzen die Entwickler hierbei auf eine besondere Lösung, und zwar eine Hybrid IFF Paracross Topology, die bei 260 Hz sowie 2,6 kHz ins Geschehen eingreift.

Der Frequenzbereich, der von der neuen Sonus Faber Lumina V abgedeckt werden kann, wird mit 38 Hz bis 24 kHz angegeben.

Die Impedanz beträgt 4 Ohm, der Wirkungsgrad findet sich mit 89 dB im Datenblatt, und der Verstärker sollte eine Leistung zwischen 50 und 300 Watt aufweisen.

Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V
Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V

Come and meet the family…

Um hier ein gesamtes Bild der Sonus Faber Lumina Collection zu vermitteln, lassen Sie uns die gesamte Produktreihe anführen.

Den Einstieg bildet die Sonus Faber Lumina I mit einem empfohlenen Verkaufspreis von € 799,- pro Paar, ein überaus attraktives Angebot also. Dies gilt auch für die neue Sonus Faber Lumina II, die sich als zweites Regal-Lautsprecher-System nunmehr einfügt. Für diese muss man € 1.100,- pro Paar budgetieren.

Für die Sonus Faber Lumina III muss man einen Paarpreis von lediglich € 1.999,- veranschlagen. Darüber findet sich nunmehr die neue Sonus Faber Lumina V, für die der Hersteller einen Paarpreis von € 2.600,- ausweist. Selbst für den Center-Speaker muss man nicht wirklich tief in die Tasche greifen, denn der Sonus Faber Lumina CI wird zum empfohlenen Verkaufspreis von € 649,- angeboten. 

Abschließend sei einmal mehr erwähnt, dass Sonus Faber für den Einsatz der Sonus Faber Lumina Collection im Home Cinema die Lösungen Sonus Faber Gravis I und Sonus Faber Gravis II als Subwoofer empfiehlt. So könne man etwa ein tadelloses 5.1-Kanal Surround-System aufbauen, wobei man nunmehr durch die zwei hinzu gekommenen Modelle dabei noch flexibler vorgehen kann.

Wir meinen…

Zunächst waren es drei, nun umfasst die Sonus Faber Lumina Collection fünf Modelle. Mit den Systemen Sonus Faber Lumina II und Sonus Faber Lumina V kamen ein Regal-Lautsprecher-System als auch ein Stand-Lautsprecher-System neu hinzu, beide jeweils einen Tick über ihren Geschwistern angesiedelt und damit für etwas größere Räume ausgelegt. In Summe ergibt sich mit dieser Produktreihe nun eine noch flexiblere Möglichkeit, feine HiFi- oder aber auch Home Cinema-Systeme zu konzipieren, und zwar mit dem ganzen Charme der italienischen Lautsprecher-Schmiede, und zu erfreulich attraktiven Preisen.

Hersteller:Sonus Faber S.p.A.
Vertrieb:Audio Tuning Vertriebs GmbH
Preis:Sonus Faber Lumina V € 2.600,-
Sonus Faber Lumina III € 1.999,-
Sonus Faber Lumina II € 1.100,-
Sonus Faber Lumina I € 799,-
Sonus Faber Lumina CI € 649,-

Fishhead Audio

Michael Holzinger

Michael Holzinger, Gründer und Chefredakteur von sempre-audio.com und HiFi BLOG, ist seit Jahren als Journalist in den Bereichen IT, Fotografie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tätig.

Weitere Artikel

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen...

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"